[DE] ÖPNV-Talk - Berlin und Brandenburg

  • Nicht zu vergessen der M29 in der Stoßzeit mit Eindeckern.Außerhalb mag das ja gehen aber zu Stoßzeiten keine gute Fahrzeugwahl.

    Wenn´s überall heißt Gute Nacht,
    wird an der Spree das Licht erst angemacht

  • Reden wir hier von vollen Bussen? Da sind die Linien X83, 282 und M82 (falls Solobus) gerne mal rammelvoll, besonders X83 zu Schulzeiten in 282 geht es nicht besser...weil die Busse werden auch immer kleiner...beobachtet das mal

    "You probably know me for my disguise and I dress as sharp as all my knives"

  • Nein...statt DD Busse fahren da Solobusse...sie werden immer kleiner

    "You probably know me for my disguise and I dress as sharp as all my knives"

  • Wobei ich den Fahrzeugeinsatz beim M82er irgendwie sowieso nicht so richtig gelungen finde. Ich bin zwar mal mit einem EN02 auf der Linie gefahren und der war dann auch proppenvoll, aber die DLs, die dort sonst fahren, schienen mir auch noch nie so wirklich ausgelastet. Vielleicht wären da Gelenkbusse die bessere Wahl. Aber vielleicht täusche ich mich auch, das können die Berliner hier wohl besser beurteilen.

  • Z. B. auf dem 124 wurden früher (bis 2009... ach, das war´n noch Zeiten ;)
    ) immer NG 272 auf dem vollen Laufweg und SD202 als Einsetzter S
    Heiligensee bzw An der Mühle <-> Wilhelmsruher Damm eingesetzt.
    Heute sind alle Einsetzter (außer einer am morgen) regulär mit MB EN09s
    befahren, welche nach Schulschluss dann immer mind. 10min Verspätung
    einfahren. Auch wenn die neuen "kleinen" Doppeldecker garnicht die LC
    DDs ersetzten und auf meiner Hauslinie jetzt viel mehr Gelenkbusse
    eingesetzt werden, gibt es doch irgendwie ein Problem mit den
    Stoßzeiten. Vorallem die Low-Entry-Busse brauchen ewig zum
    Fahrgastwechsel, wenn sich jemand von hintern durch stehende Massen zur
    einzigen Ausstiegtstür drängeln muss. Und bei uns kriegen es die Faher
    mit dem Öffnen der hinteren Tür im Scania Citywide auch noch niht alle
    hin.


    Ich war gestern beruflich in Berlin und da ist mir aufgefallen, dass einige Flexity schlecht lackiert wurden. Der graue Streifen unten an der Bahn, weisst unterschiedliche Höhen auf, vorallem war das gut an den Übergängen einzelner Teile zuerkennen. Bei 2 Bahnen, war der Streifen unten sogar schief an der Front.

    Deshalb wurde der Streifen z. B. bei den Bussen im neuen Schema auch abgeschafft.

  • Ich habe bei vielen Linien beobachtet, dass die Leute lieber unten stehen als ins Oberdeck zu gehen, welches teilweise (bis auf mich) komplett leer war.
    Da würden dann meines Erachtens nach auch eher Gelenkbusse Sinn machen, weil es da nicht diese Hürde "Treppe steigen" gibt, die die Leute - gerade bei kürzeren Fahrten - abschreckt.

  • Einerseits sollen die neuen DDs ja auch Fahrgastzähler fürs Oberdeck bekommen, andererseits hat der Prototyp auch nur eine einzige Treppe nach oben. Gelenkbusse haben aber auch viel mehr Stehplätze und könnten so auch besser Stoßzeiten abfangen.

  • Gelenkbusse sind für Berlin sowieso am besten geeignet. Die Low Entry Busse haben zwar nur eine Tür, bieten aber auch für kleinere Linien eine hohe Anzahl an Sitzplätzen, also auch sehr gut für den Stadtverkehr geeignet.

  • Tach zusammen!
    Mir fällt nicht nur seit gestern auf, dass auf der Linie 124 als Kurzläufer zunehmende Solowagen im Einsatz sind (meistens S Heiligensee -> Märkisches Viertel, Wilhelmsruher Damm)
    Bei den ganzen Schülern jeden Tag durchaus immer ein fröhliches Quetschen mit meist überforderten Busfahrern :D


    Morgen. Das auf den Kurzläufern der Linie 124 Eindecker fahren, ist seit der Abstellung der D und DN-Wagen im Winter 2009/2010 Planvorgabe.
    Die Endhaltestelle S Heiligensee (Wendestelle mit Betriebshaltestelle) ist nur für 12m-Wagen freigegeben. Längere Wagen würden sonst in der Zeit wo sie dort pausieren müssten, den Fußweg bzw. die Hauptstraße (beim Gelenkbus) mit dem Heck überragen und blockieren.

    Blau-Weiß sind unsere Farben,
    Hertha ist unser Verein!

  • O530 Citaro
    Der M82 ist zu Schulzeiten chronisch überfüllt und Gruppenkuscheln ist eigentlich immer angesagt.
    Falls du außerhalb der Schulzeit gefahren bist, kann es gut möglich sein das es nicht so voll war.
    Die Fahrzeugeinteilung hatte ich beim 282 noch nie ganz verstanden, zu meiner Schulzeit waren auch die DD's voll wie sonst was und haben gerne mal die ein oder andere Haltestelle gar nicht erst angefahren wenn keiner Aussteigen wollte.

  • Verstehe ich nicht, Brian ... die einzigen Busse, die zukünftig kleiner ausfallen, sind doch lediglich die Doppeldecker ... ?(


    Ob dem DK 15 eine Serienbeschaffung folgt, ist überhaupt noch nicht raus. Erstmal kommt der VDL-DD, wird getestet und dann wird entschieden.


    Gelenkbusse sind für Berlin sowieso am besten geeignet.


    In Berlin gibt es haufenweise Linien, wo der Doppeldecker genau richtig ist. Der Gelenkwagen bietet nur knapp 100 Fahrgästen Platz, da ist der DL unschlagbar.



    Die Low Entry Busse haben zwar nur eine Tür, bieten aber auch für kleinere Linien eine hohe Anzahl an Sitzplätzen, also auch sehr gut für den Stadtverkehr geeignet.


    Auch die haben zwei Türen. ;) Die Mühlen sind aber eher für schwach ausgelastete Linien geeignet.

    U-Bahn fahren heißt Zeit ersparen!

    Edited once, last by Bern(ar)d ().

  • Stimme da auch Bernard zu, wenns um Kapazität geht schlagen sich DLs doch viel besser.


    Abgesehen vom astronomischen Spritverbrauch der DLs, der natürlich vor allem bei Fahrten mit niedriger Auslastung zuschlägt, finde ich die Entwicklung in Richtung 12m Doppeldecker eigentlich eher unsinnig. Der neue Scania ist zwar sehr schick und komfortabel aber für den M48 oder 200 viel zu klein. Hätte mir da eher einen effizienten VDL Leichtbau 15m DD gewünscht (optisch vllt. etwas ansprechender als der Eindecker)


    Als Beispiel ist die Gegend um Rathaus Steglitz mit Gelenkbussen vollkommen bescheuert anzufahren (die Haltestelle von M48/85 stadtauswärts ist z.B. hin und wieder mit 4 DDs gleichzeitig belegt und das sind eigentlich schon zu viel)


    Auf vielen Linien die dort verkehren (M48/M85/186 z.B.) sind die DDs zu Stoßzeiten schon an der Belastungsgrenze und auch das Oberdeck ist gut bzw. komplett belegt. Vom X83 will ich gar nicht erst reden. Wird schon seinen Grund haben, dass auf C die meisten DDs stehen.


    Die Kreuzung ist schon ohne sperrige Gelenkbusse extrem verstopft. Es gab dort mal SEV für die U9 mit Su18 über die Schloßstr.- dabei konnte man sich schon gut vorstellen was für ein Chaos das wäre, wenn dort alle Linien mit Gelenkbussen fahren würden.


    U Alt Tegel ist auch sone Ecke die ohne DDs vollkommen umgebaut werden müsste, weil sonst kein Platz wäre um 4 gleichzeitig haltende Linien abzufertigen.


    Außerdem sollte man den Fahrkomfort auch nicht ganz vernachlässigen, grade in vollen Bussen auf Linien mit regem Fahrgastwechsel (M41!) ist mir ein DD deutlich angenehmer da man oben etwas abgekoppelt von den Sardinen unten ist. Und über das Oberdeck lässt sich dann ohne 20mal schubsen auch der hintere Teil des Busses erreichen wenn wieder mal 90% der Fahrgäste meinen sich vorne aneinander zu kuscheln.


    Wann wird der VDL DD eigentlich kommen? Und wird dieser ebenfalls auf dem X34er anzutreffen sein?

    Die Verbreitung und Modifizierung von bisher durch mich veröffentlichten Inhalten bedarf meiner Zustimmung.


    :tram: Entwickler der Straßenbahnen NF6D und KT4D für OMSI 2

  • Bern(ar)d, was soll dieser Kommentar bezüglich der Doppeldecker-Beschaffung ??? Selbst wenn sich die BVG nicht für den ScaniaDD entscheiden und den VDL DLF bevorzugen sollte, wird das Ergebnis kleiner als der LC DD ausfallen. Und bevor du rumschreist, hier meine Quelle: VDL DLF - Infos zum BVG-Test


    Und wenn ich mir den Text in der Quelle so durchlese, rechne ich dem VDL die größeren Chancen zu. Ich meine, gleiche Ausstattung, aber zwei Treppen und geringeres Gewicht ... naja, man darf gespannt sein, würde ich sagen. :D

    :!:R&W-Repaints stehen bald wieder online zur Verfügung:!:

  • Wie kommst du zu deiner Annahme ??? Offiziell hat es nie eine Aussage seitens der BVG gegeben, dass bei Ablehnung beider Modelle EVENTUELL dann wieder Drei-Achser beschafft werden könnten ... die Quelle dazu hätte ich mal gerne. :rolleyes:

    :!:R&W-Repaints stehen bald wieder online zur Verfügung:!:

  • Es gab auch nie die Aussage, dass einer von beiden Typen in Serie beschafft wird. Es ist nur ein simpler Test und es wären auch nicht die ersten Doppeldecker, denen keine Serie folgt. "Offizielle Aussagen" wird es in Form einer Ausschreibung und der Bekanntgabe ihres Ergebnisses geben.

    U-Bahn fahren heißt Zeit ersparen!