[DE] ÖPNV-Talk - Bremen und Niedersachsen

  • Gestern Abend hatte ich auf dem Heimweg den BSAG C2G mit der Nummer 4885 in Neuenkirchen auf der Linie 90 vor mir.
    Ich kannte bisher nur die C2G aus dem Nummernkreis 46xx.
    Handelt es sich hierbei um eine neue Bestellung? Gibt es Unterschiede zu den 46ern?
    Vielleicht hat hier jemand zufällig nähere Infos zu diesen Fahrzeugen ;)

  • Die BSAG hat 20 neue C2G beschafft - Wagen 4881-4900. Vor ein paar Wochen kamen die ersten in den Einsatz, und seit ein paar Tagen sind wohl auch die letzten in Bremen bzw. schon unterwegs. Neu ist wohl ein zusätzlicher Kinderwagen-/Rollstuhlplatz gegenüber Tür 2, eine vergrößerte Sicherheitsscheibe beim Fahrer und natürlich der stehende Euro 6-Motor, den bislang ja nur die beiden Wagen 4694 und 4695 haben. Damit werden wohl jetzt die gebrauchten Bielefelder und Bremerhaven Citaro G ersetzt (in den letzten Tagen konnte ich nur noch 4696 und 4697 sehen) und eine zusätzliche Reserve geschaffen. (So war es jedenfalls mal vorgesehen, soweit ich weiß.)


    Erstaunlich finde ich aber, dass man einen davon jetzt schon in Nord findet. Sonst dauert das ja immer ein Bisschen, bis man die Neufahrzeuge in den Norden lässt. :P

  • Naja, die Zeiten in denen HB-Nord von der BSAG stiefmütterlich behandelt wurde, sind schon seit einiger Zeit vorbei.
    Wir haben damals recht fix die neuen LC GL, sowie die SU 12 & 18 nach Nord bekommen.
    Auch die C2G waren recht schnell bei uns zu finden, wenn auch nur sporadisch in kleiner Stückzahl.


    Wenn ich überlege, wie lange wir auf den alten N4021 der ersten und zweiten Genereation rumgesessen haben, ist das schon ein riesen Unterschied ;)

  • So wie es aussieht, wurden die letzten beiden NG 313 endgültig bei der BSAG ausgemustert (müsste sich um ex 4503 und 4522 handeln).
    Beide Fahrzeuge habe ich am Freitag auf dem Abstellplatz von Von Rahden in Schwanewede gesichtet (alte Molkerei).


    Weiß jemand, wie lange die besagten Fahrzeuge bereits verkauft sind? Ich meine, dass es noch nicht allzu lange her ist, wo ich einen der beiden noch im Linienbetrieb gesehen habe.

  • Was für ein hässliches Teil schon wieder...

    find ich überhaupt nicht, eine gute Investition. Klar, mein Favorit bleibt der GT8N-1 aber jede Stadt rüstet auf mit innovativen Wagen, die moderner wirken. Und rund entspricht eben genau das Ideal des "Modern sein". Ich freu mich schon auf 2019, mal gucken wie sich die Straßenbahn fahren lässt :thumbsup:

  • Seit heute ist in Hannover der neue Streckenast zum Hauptbahnhof/ZOB eröffnet und für den Linienverkehr freigegeben. Aufgrund der Bahnsteigslänge am neuen Endpunkt Hauptbahnhof/ZOB musste die Linie 10 komplett von TW 6000 auf TW 2000/TW 2500 umgestellt werden. Zudem klagen Fahrer über lange Wartezeiten an den Signalen. Am Hauptbahnhof/ZOB funktionieren die Weichen nicht automatisch, weshalb dort dauerhaft jemand steht mit nem Weicheneisen. Ebenso kann die Linie 17, die dort ebenfalls endet, das Ziel Hauptbahnhof/ZOB nicht schildern.

  • Hat jemand mit der FiF-Ausbildung bei der üstra im Bereich Stadtbus Erfahrung oder arbeitet generell dort und kann mir ein paar Details nennen. Zum Beispiel Bewerbungsprozess, Eignungstest, Arbeitsumfeld, Arbeitsklima, Bezahlung, Ausbildungsort,...?

  • Demnächst wird am Oldenburger Lndgericht verhandelt, ob die Vergabe an die VWG Oldenburg rechtens ist.
    Kläger sind vier private Busunternehmen, die den Stadtbusverkehr eigenwirtschaftlich übernehmen wollte.


    Meiner Meinung nach lässt sich ÖPNV sowieso nicht eigenwirtschaftlich betreiben, es sei denn, man drückt die Gehälter der Fahrer, was ja ein Teil der privaten relativ gerne machet. Ich will jetzt auch nicht alle privaten Busunternehmer schlecht reden, aber eignige machen auf mich einen nicht sonderlich guten Eindruck.


    Alles weitere zu dem Streit lässt sich hier lesen.
    https://omnibus.news/busstreit-in-ol


    Mal sehen wie das Gericht entscheiden wird, die VWG scheint meines Wissens nach ein relativ guter Betrieb zu sein (habe mal einen Bericht über die im Omnibusspiegel gelesen), vor allem sagt mir dass Erdgaskonzept zu.
    Aber dass ist ja alles bur subjektiv, in einem Gerichtsprozess zählen andere Dinge.

    Was geht?


    Alle die den Bus verpassen!

  • Ich als Mitarbeiter muss sagen die zahlen besser und auch viele zulagen im gegensatz zu den privaten

  • Mal ne Frage an die Bremer da ich etwas irritiert bin.


    Gab es bei der BSAG Mercedes O405 und /oder O405 Gelenkbusse im Fuhrpark?!


    Die Rede ist von Hochflurwagen. Gemeint sind keine Niederlurbusse.


    Grüße, Jerry :)

    Aktuelle Blankwitz V2 jetzt testen! Näheres in meinem Profil. :)

  • Moin,
    habe gerade gelesen, dass Rizor zum 31.1. nach der Insolvenz endgültig schließt. Weiß jemand, wie es jetzt mit der IG Traditionsbus Südniedersachsen weitergeht, die ja ihre Fahrzeuge bei Rizor stehen und angemeldet hat?

  • Wer übernimmt dann eigentlich die Leistungen im Linienverkehr von Rizor gefahren wurden sind, gerade die Busse nach Duderstadt wurden des öfteren von Integros gefahren.


    Aber irgendwie Schade, dass so ein großes Unternehmen Pleite geht. In Hann Münden fuhren die ja auch rum, ich denke mal als Schülerfahrten(?)


    Und noch eine letzte Frage: Was wird aus der Buswerft?

    Was geht?


    Alle die den Bus verpassen!

  • Tatsache? Ich war immer auf dem Stand, dass RIZOR ein reines Hildesheimer Unternehmen sei, der Schülerverkehre, Auftragsverkehr für den Regionalverkehr Hildesheim und seine Linie 34 Hildesheim - Holle fährt (mit eigenen Tarifen, inkl. Gags wie "Fahrrad umsonst, aber Kinderwagen kostet" :wacko: ). ;)


    Den Herrn Rizor habe ich letztes Jahr in Hildesheim beim Konzert der Domglocken getroffen - aber erzählte, das Unternehmen sei nicht mehr seins. ^^