[DE] ÖPNV-Talk - Hessen

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • @ Setra315HAV,


    was meinst du nun mit den Zahlen 35-415 bis 35-448 und 35-477 bis 35-479 und 753.0 und 758.0 und 315-185 und 35-186?


    Denn mir ist aufgefallen, dass auf dem RE3 und RB22 andere Dostowagen zum Einsatz kommen, wie auf dem RB68.


    Der RB68 ist eh eine eigene Untergatung, weil sie bis zu 5 verschiedene Dostowagentypen mischen und diese unterschiedlich alt sind.


    Dort erlebe ich Dostowagen, die gefühlt aus den frühen 90zigern, späten 90zigern und frühen 2000sender sind.


    Stimmt das was ich vermute?


    Darüber hinaus kommt es mir so vor, als sind die Dostwagen auf dem RE3 und RB22 die jüngsten, weil sie im inneren schon LED Beleuchtung haben.


    Kann man generell sagen, dass die Dostowagen auf den RE Linien jünger sind, als die Dostwagen auf den RB Linien, das frage ich mich?

  • Die "Zahlen" 35-415 bis 35-448 und 35-185 und 35-186 wie du sie nennst sind sozusagen die Kennzeichen/Wagennummern...
    DBpza 753.0 und DBpza 758.0 sind die Baureihe.



    Zumindest auf der Kinzigtalbahn fahren sowohl auf den RE50 nach Fulda/Bebra als auch auf dem RB51 nach Wächtersbach/Bad-Soden Salmünster die selben Wagen. Die Fahrradwagen in diesen Zügen müssten von ca. 2012/2013 sein, die anderen Wagen und Steuerwagen wurden modernisiert.

  • Normalerweise werden im Regelbetrieb keine Personenwagen gemixt. Die DB versucht schon den gleichen Komfort auf einer Fahrt zu bieten.
    Könnte man so nicht garantieren, außerdem gibt es bauliche Unterschiede zu anderen Wagen. Besonders hier in Hessen sind die Doppelstockwagen glaube ich in der ersten Klasse anders aufgebaut.


    Der Modernisierungszustand hängt, soweit ich weiß, von der Laufleistung ab. Dabei wird in mehreren Stufen modernisiert. Nur weil ein Wagen LEDs hat und der andere nicht, heißt das nicht das der eine älter und der andere neuer ist.



    Die RE3 wird im übrigen von der Vlexx bedient, die hat keine Doppelstockwagen.

    ?(

    ?(


    DaniBi:


    Die Vlexx hat nur LINT 54 und 81. Es gibt keine LINT 48

    :P
  • Der RE30 nach Kassel fährt mit dem selben Wagenpark wie auch auf der Kinzigtalbahn (RE50/RB51)
    Diese Wagen haben auf den Türen sowohl das RMV als auch das NVV Logo kleben, eben weil sie auch in dieses Gebiet einfahren.


    Ob dieses Wagen auch Richtung Südhessen (Darmstadt...) fahren weiß Ich allerdings nicht. Im Zweifel einfach mal darauf achten ob bei denen Wagen auch das NVV Logo auf der Tür klebt.

  • Das meine ich, die Züge die Richtung Mannheim Heidelberg fahren haben keine RMV Aufkleber, sie haben überhaubt keine Aufkleber, deshalb auch die Frage.

  • Doch die Dostos haben beides auf dem Steuerwagen der Züge Heidelberg <-> Frankfurt am Main, sowohl NVV als auch RMV

  • Die "Zahlen" 35-415 bis 35-448 und 35-185 und 35-186 wie du sie nennst sind sozusagen die Kennzeichen/Wagennummern...
    DBpza 753.0 und DBpza 758.0 sind die Baureihe.


    DBpza sagt aus welche Bauart und nicht welche Baureihe der Wagen ist. 753.0 oder 758.0 sind die verschiedenen Bauserien der Wagen.
    Zahlen wie 35-415 oder 35-448 informieren über die Höchstgeschwindigkeit, die Heizspannung und geben die fortlaufende Nummer des Wagens an.


    Der RB68 ist eh eine eigene Untergatung, weil sie bis zu 5 verschiedene Dostowagentypen mischen und diese unterschiedlich alt sind.
    Dort erlebe ich Dostowagen, die gefühlt aus den frühen 90zigern, späten 90zigern und frühen 2000sender sind.
    Stimmt das was ich vermute?


    Ja das stimmt. Es werden Wagen aus verschiedenen Baujahren eingereiht, die weitestgehend nicht modernisiert wurden.


    Nur weil ein Wagen LEDs hat und der andere nicht, heißt das nicht das der eine älter und der andere neuer ist.


    Früher konnte man die Wagen rein optisch an ihren Anzeigen unterscheiden. Da man heute ja auf diese orangenen LEDs setzt, fällt das leider weitestgehend weg.


    Auf der RE30 fahren die üblichen Doppelstockwagen wie sonst auch. Jedenfalls keine aus der Zeit vor oder während der Wende.


    Ja wir fahren mit Doppelstockwagen die ab 1994 gebaut wurden.


    Das meine ich, die Züge die Richtung Mannheim Heidelberg fahren haben keine RMV Aufkleber, sie haben überhaubt keine Aufkleber, deshalb auch die Frage.


    Doch haben sie. Einen Land Hessen und einen RMV Aufkleber findet man durchaus!

  • Auf der RB75 Wiesbaden <-> Aschaffenburg haben die Doppelstockwagen, der Steuerwagen und die Lok (Müsste doch eigentlich eine BR 114.1 sein? Die haben doch als einzige LZB, PZB und SIFA aus der DR-Serie) tatsächlich noch die grüne.

  • Nach Aschaffenburg fahren eigentlich nur BR 146, 143 und 111. Zumindest habe dort noch keine BR114 gesehen.
    Übrigens, Die Wagen die von Frankfurt nach Aschaffenburg/Würzburg fahren sind wohl Neuwagen die wohl in Naher Zukunft mit Twindexx Triebköpfen fahren werden.

  • Twindexx liegt nah. Die DB hat ja ICs mit Twindexx Triebköpfen besorgt. Ist aber nicht so sehr mein Fall - sieht irgendwie zu futuristisch aus.
    Würde im übrigen auch die Pressemeldung ("klick mich, sonst klick ich dich") bestätigen. Dort ist schon eine Konzeptzeichnung einer Twindexx mit Zielschild Würzburg zu sehen.


    Ich komme bei den ehemaligen DDR/Deutsche Reichsbahn Loks immer etwas durcheinander. Zumal ich leider des öfteren nicht auf die Baureihe auf der Front schaue. Dürfte dann die BR 143 sein.
    Interessant - BR 111 sagst du? Habe ich noch gar nicht gesehen. Schade, hoffentlich bekomme ich die nochmal zu sehen (bevor es zu spät ist).


    Wobei mich aber auch mal eine ES64U2 (müsste BR 182 sein) interessieren würde. Fahren die eigentlich hier irgendwo in Hessen - außer die Hectorrail von Locomore?

  • Die DB hat keine Twindexx Triebköpfe für die ICs?

    ?(


    Die DB hat nur Twindexx Steuerwagen für den Fernverkehr.


    Und in Hessen kommen nicht nur für das Netz "Main-Spessart" (u.a Frankfurt-Würzburg) Twindexx Vario Triebzüge, sondern auch für das Netz "Main-Neckar-Ried", welches ab Dezember 2017 unter neuem Vertrag läuft.

    ;)


    Netz Main-Spreeart:
    RE 55 Frankfurt (Main) – Hanau – Aschaffenburg – Würzburg
    Gemünden – Thüngen – Schweinfurt
    Würzburg – Lohr – Laufach – Aschaffenburg
    Würzburg – Schweinfurt – Bamberg


    Netz Main-Necker-Ried:
    RB 67/68 Frankfurt (Main) – Darmstadt – Bensheim – Heidelberg (ausgeschrieben als SE60)
    RE 60 Frankfurt (Main) – Darmstadt – Bensheim – Mannheim
    RE 70 Frankfurt (Main) – Biebesheim – Biblis – Mannheim
    Verlängerung RB68 (SE60) Heidelberg – Wiesloch-Walldorf

  • Qfeuer198


    Also soll das heißen, dass der RB 68, RE 68 ab 2018 bis nach Wissloch Walldorf verlängert wird?


    Und wie schnell dürfen die dann fahren?


    Appropro RE/RB 68, ich sehe des häufigeren seit 3 Wochen nun, dass immer eine Traktion mit 114.1 fährt und dahinter die Dostos.


    Seit wann gibt es diese komination auf dieser Strecke?

  • Je nach Bauart und Streckenabschnitt zwischen 120 und 160 KM/h. Wobei wir hier aber nur über die zulässige Höchstgeschwindigkeit reden.


    Kommt jedoch immer auf den Abschnitt und die Symbolik an.

  • Also soll das heißen, dass der RB 68, RE 68 ab 2018 bis nach Wissloch Walldorf verlängert wird?


    Ja, unter welcher Zugnummer werden wir dann sehen. Dabei wird der Zug in Mannheim-Friedrichsfeld geflügelt, ein Teil fährt dann nach Mannheim Hbf, der andere nach Heidelberg – Wiesloch-Walldorf. (so geplant)

  • Habe mal ne Frage zu den Becker Bussen.


    Und zwar, hat Becker Bus nur MAN Lion City Gs und Lion City, also A21 und A23, oder haben die noch andere Fahrzeuge?


    Das zweite ist, dass ich heute auf dem Becker Bus Betriebshof in Groß-Gerau Sichten konnte, dass Becker Bus mindestens 4 neue A21 und A23 besitzt.


    Haben die auch ihr Sitzpolsterdesign überarbeitet oder eher ned?


    Über eine Antwort freue ich mich.