Eure nicht alltäglichen Erlebnisse im ÖPNV

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
A community-lead successor to the OMSI forum will be linked here as soon as it is founded and ready.
  • Mal etwas von einem Heißen Sommertag in Kiel :


    Neulich (Ein Montag,33° in der Sonne) bin ich Nachmittags um kurz nach 3,in Schilksee in die 501 Ri.Schulensee gestiegen.Der dortige Fahrer (26* (genaue Zahl unkenntlich gemacht wegen genauer Identifizierung)) war sehr unfreundlich.Alle haben ihn begrüßt,während er nur einen zurück grüßte.Den Kontrolleur natürlich.Nun,als ich ihn bat,mir die Fahrkarte nach 2 Minuten rauszugeben,meinte er nur,wir hätten Zeit...(Jaja,sehen wir noch :D) Natürlich meckernderweise.Nun,als er mit 4 Minuten Verspätung am Olympiazentrum losfuhr,habe ich noch nichts gemerkt,aber 5 Minuten später,war es extrem heiß,trotz allen 8 geöffneten Klappfenstern.Grund : Die Dachluken waren zu.Nur die,ganz vorne nicht,die hatte er "halb" in seine Richtung geöffnet.Als ich ihn höflich bat,die anderen aufzumachen,meinte er grunzig : Warum sollte ich? Hier ist es doch schön angenehm.Ja,für ihn,der den Arm aus dem Fenster hält,die Dachluke vorne bei sich auf hat,und die Klimaanlage im Cockpit an hatte.Hinten war es aber extrem heiß....Bodenlose Frechheit hat er sich aber erst an der verlegten Haltestelle Holstenbrücke geleistet.Von hinten kam ein Rennender Zuspätkommer,der noch mit wollte.Ihm war es egal.Er machte einfach die Tür zu und fuhr ein stück vor. Trotz der Roten Ampel fuhr er dann noch über die Kreuzung und verursachte ein Hupkonzert,dass von einem Wagen,der aus der Hafenstraße abbiegen wollte,ausgelöst wurde.Am Hauptbahnhof war dann Fahrerwechsel,was dann auch besser war.Dieser Fahrer machte zwar alle Dachluken auf (auch die Vordere Ganz auf),meinte aber an den Ampeln auch "Farbenblind" spielen zu müssen.Er raste mit 70 Über den Waldwiesenkreisel,und hielt erst 30-40M nach der Haltestelle.An der Diesterwegstraße machte er noch schön eine Vollbremsung,die mich mit den Strandsachen fast umgehauen hätte.


    Eine Schöne Fahrt.......

    :thumbdown:
  • Bei uns haben sich die Straßen und Busfahrer mal Staffelstäbe (Zum Staffellauf diese Dinger) Hin und her gegeben,immer am Bahnhofsberg und dann haben sie sich gefreut wien Ochse

    :D

    A gentleman is one who puts more into the world than he takes out.

  • Mal etwas von einem Heißen Sommertag in Kiel :


    Neulich (Ein Montag,33° in der Sonne) bin ich Nachmittags um kurz nach 3,in Schilksee in die 501 Ri.Schulensee gestiegen.Der dortige Fahrer (26* (genaue Zahl unkenntlich gemacht wegen genauer Identifizierung)) war sehr unfreundlich.Alle haben ihn begrüßt,während er nur einen zurück grüßte.Den Kontrolleur natürlich.Nun,als ich ihn bat,mir die Fahrkarte nach 2 Minuten rauszugeben,meinte er nur,wir hätten Zeit...(Jaja,sehen wir noch :D) Natürlich meckernderweise.Nun,als er mit 4 Minuten Verspätung am Olympiazentrum losfuhr,habe ich noch nichts gemerkt,aber 5 Minuten später,war es extrem heiß,trotz allen 8 geöffneten Klappfenstern.Grund : Die Dachluken waren zu.Nur die,ganz vorne nicht,die hatte er "halb" in seine Richtung geöffnet.Als ich ihn höflich bat,die anderen aufzumachen,meinte er grunzig : Warum sollte ich? Hier ist es doch schön angenehm.Ja,für ihn,der den Arm aus dem Fenster hält,die Dachluke vorne bei sich auf hat,und die Klimaanlage im Cockpit an hatte.Hinten war es aber extrem heiß....Bodenlose Frechheit hat er sich aber erst an der verlegten Haltestelle Holstenbrücke geleistet.Von hinten kam ein Rennender Zuspätkommer,der noch mit wollte.Ihm war es egal.Er machte einfach die Tür zu und fuhr ein stück vor. Trotz der Roten Ampel fuhr er dann noch über die Kreuzung und verursachte ein Hupkonzert,dass von einem Wagen,der aus der Hafenstraße abbiegen wollte,ausgelöst wurde.Am Hauptbahnhof war dann Fahrerwechsel,was dann auch besser war.Dieser Fahrer machte zwar alle Dachluken auf (auch die Vordere Ganz auf),meinte aber an den Ampeln auch "Farbenblind" spielen zu müssen.Er raste mit 70 Über den Waldwiesenkreisel,und hielt erst 30-40M nach der Haltestelle.An der Diesterwegstraße machte er noch schön eine Vollbremsung,die mich mit den Strandsachen fast umgehauen hätte.


    Eine Schöne Fahrt.......

    :thumbdown:

    Ob das nun so un-alltäglich ist, wage ich zu bezweifeln.
    Es ist alltäglich das auch Fahrer mal einen schlechten Tag erwischen, sind schließlich auch nur Menschen.

    ^^


    Aber was daran eine bodenlose Frechheit sein soll, dass er einen - wie du selbst geschrieben hast - "Zuspätkommer" nicht mitgenommen hat ist theoretisch korrekt, natürlich nicht besonders freundlich, aber nicht falsch. Und er hatte wohl schon Verspätung, von daher kann ich nachvollziehen.
    Wobei ich mir schlecht vorstellen kann, dass ein Busfahrer über eine rote Ampel fährt und sich und seine Fahrgäste in Gefahr bringt.
    Kommt natürlich auch drauf an was du unter einer "Vollbremsung" verstehst. Für mich ist eine Vollbremsung wenn man wirklich fällt oder sich stark festhalten muss - weil man sich natürlich nicht immer festhält - aber ich glaube das Empfindet jeder anders.


    Quote

    Für meine Verhältlisse ist das schon seeeeeehr viel, aber hatte einer von euch noch einer mehr Verspätung?

    Selbstverständlich.
    Im Winter hat es angefangen zu schneien und der Bus ist in den Serpentinen der Buslinie 532 (vor der Kürzung der Linie vor 3 oder 4 Jahren) stecken geblieben, und weil da an sich nichts ist, ist man natürlich im Bus sitzen geblieben, Resultat knapp 2 Stunden Verspätung.

    Et kütt wie et kütt.

  • Als ich im Mai in München auf Klassenfahrt war, bin ich mit der 100 von hbf nach glaube Ostbahnhof gefahren. Steht der bus hbf fragen 2 Leute ob der bus zur uni fährt. Busfahrer sagt nein. Auf Anzeige stand paar Haltestellen weiter kommt uni. Paar Sekunden später "oh fahre doch hin, Tja Pech".
    Nach dem die 2 draußen den fahrplan betrachtet haben sagte einer " sie fahren doch Uni hin". Der busfahrer " ja ich weiß". Als der bus 10 min unterwegs war meinte der fahrer auf einmal" bitte langsam einsteigen wir machen eine stummfilm zeitlupenaufnahme. Was ist alle steigen in zeitlupe ein (das war ein bild wie das aussah :D).Und später bissel weiter war Fahrradfahrer meinte der busfahrer "wenn ich dich wieder sehe dann erlebst du dein blaues Wunder" obwohl der fahrradfahrer nur Fußgängerweg stand.

    Vestische. Wir fahren Linie !!!

  • Damian S.
    Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Du noch nie in einem Bus warst, der über eine rote Ampel gefahren ist, oder? Das passiert doch ziemlich häufig, wenn ein Fahrer noch schnell über gelb will, die Ampel aber schon umgesprungen ist.

    Grüße aus der Mudderstadt!


    "Meine" Linien:
    :bus_small: 285 Am Waldfriedhof <-> S+U Rathaus Steglitz
    :xbus_small: X10 S+U Zoolog. Garten Bhf. <-> Teltow, Rammrath-Brücke/S Teltow Stadt


  • Den Satz kann ich nicht enziffern


    Er meinte: Auf der Innenanzeige des Busses stand, das die Haltestelle Universität in absehbarer zeit auf dem Linienweg liegen würde.

  • Quote

    Damian S.
    Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Du noch nie in einem Bus warst, der über eine rote Ampel gefahren ist, oder? Das passiert doch ziemlich häufig, wenn ein Fahrer noch schnell über gelb will, die Ampel aber schon umgesprungen ist.



    Also mir ist das auch noch nie passiert...

  • @ Lasse:


    Ja die Sätze sind wirklich nicht gut geworden

    ^^

    . Ich bin immer mit dem handy on. Da kommt es oft vor das bei mir die Sätze meist Schlecht werden. Ich werde mal jetzt mehr drauf achten

    ^^

    . Und den satz den du nicht entziffern konntest. Ich meinte damit, dass das LCD-Display o.ä
    Uni paar Haltestellen weiter angezeigt hat


    MFG

    Vestische. Wir fahren Linie !!!


  • Also mir ist das auch noch nie passiert...


    Also mir schon. Nehmen wir mal an, der bus fährt mit 60 auf ne Ampel zu. 10 Meter vorher schaltet die Ampel auf gelb um. Dann haste die Wahl: Voll in die Bremse latschen und riskieren das sich Leute verletzten oder einfach weiter, auch wenns rot ist wenn du an der Ampel angekommen bist. Nicht umsonst schalten Ampeln im Keruzungsverkehr mit Zeitunterschied.

  • Also mir schon. Nehmen wir mal an, der bus fährt mit 60 auf ne Ampel zu. 10 Meter vorher schaltet die Ampel auf gelb um. Dann haste die Wahl: Voll in die Bremse latschen und riskieren das sich Leute verletzten oder einfach weiter, auch wenns rot ist wenn du an der Ampel angekommen bist.


    Wenn du bei 60km/h 10m von der Ampel entfernt bist, wirst du nicht über rot brettern müssen, so schnell schaltet keine Ampel *kleinkariert klugscheiß*

    :whistling:


    Nee, passiert wirklich oft. Halte ich aber auch für die bessere Wahl gegenüber einer Vollbremsung.

  • Damian S.
    Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Du noch nie in einem Bus warst, der über eine rote Ampel gefahren ist, oder? Das passiert doch ziemlich häufig, wenn ein Fahrer noch schnell über gelb will, die Ampel aber schon umgesprungen ist.

    Sicher, aber in dem Fall wird eindeutig beschrieben, wie die Ampel schon etwas länger rot ist, sonst wäre es nicht knapp zu einem Verkehrsunfall gekommen.

    Et kütt wie et kütt.

  • Jaja jeder kennt das, man sitzt im Bus langweilt sich meistens und hört dann über Kopfhörer Musik. So auch ich-erster Platz bei der 1.Tür- Köpfhörer rein wollte gerade Musik an machen, doch dann wurde ich von einer SMS abgelenkt. Guck halt nach wer mir was wie wo geschrieben hat, auf einmal ging der Busfahrer schon in die Eisen- Natürlich auf der Bundesstraße- und machte den Motor aus. Er ging zu mir zog den Stöpsel aus dem Ohr und meinte: "Wenn de jetzt nich sofort diese laude Musik ausmachst, dann kannste zu fuss 30 km laufen." Ich so getan als ob ich mein Handy aus machte, der Fahrer ging auf seinen Platz und macht Motor wieder an usw. usw und fährt halt weiter. Ich habe dann Kopfhörer raus genommen und erst dann gemerkt das so ein kleiner (so wie ihr das hier nennt) Aldi-Junge mit seinem Handy Musik hört OHNE KOPFHÖRER. Schönen Tag noch.


    Fall 2


    Die relativ neuen MAN Busse beim PVM bei uns haben eine Funktion über die Lautsprecher ganz normal radio zu hören. Nur leider wissen einige Fahrer wohl möglich nicht das der Große drehknopf die lautstärke ist. Und so haben dann alle im Bus Andrea Berg usw. gehört.


    Fall 3


    Die Busse beim PVM haben ja neues Kassensystem mit IBIS drinne. Wenn dann die Haltestelle angesagt wir klingt das so:
    Statt: Neubrandenburg An der B192 Wir nur Neubrandenburg An der B... angesagt.
    oder Neubrandenburg Hopfenburg Neubrandenburg Hopf...


    Fall 4


    Ganz neuer Setra (keine Ahnung welcher) fährt schon auf auf der Strecke 80 km/h. 1.Tür wackelt naja denk man sich is nicht weiter schlimm. Doch dann als der Bus so 85 km/h erreicht hat BUMMS pfeift erst mal schön der Türflügel weg.

  • Letztes Jahr wollte ich in die Stadt. Gegen Abend fuhr ich dann mit der Linie 93 los. Als wir uns in Cossebaude der Kreuzung B6/Hauptstraße näherten, sahen wir es schon - zwei Autos sind mitten auf der Kreuzung aufeinander gekracht. Der Busfahrer sagte dann nur: "Das kann jetzt noch dauern, entweder ihr wartet, oder versucht euer Glück mit der 94"." (Die 94 fährt direkt vom Stadtzentrum (Postplatz) nach Cossebaude/Niederwartha - ebenfalls an der Unglücksstelle vorbei).
    Also bin ich ausgestiegen und zum Bahnhof Cossebaude gelaufen, dort stand auch schon ein Bus der Linie 94, welcher aus Niederwartha kam und am Unfallort noch zum Bahnhof Cossebaude abbiegen konnte. Der Fahrer hatte nur ein Problem - er wusste nicht wie er hier wegkommt, der reguläre Linienverlauf ging wegen dem Unfall nicht, und in Cossebaude kannte er sich auch nicht aus. Er fragte dann einfach mal die Fahrgäste. Ich und ein anderer Fahrgast konnten sofort weiterhelfen - hat man doch die Ludwigstraße breiter gebaut, damit hier der Bus im Notfall lang kann. Wie gesagt, so getan. Die Haltestelle Ludwigstraße konnte auch nicht mehr direkt bedient werden, also "winkte" der Fahrer die Fahrgäste zum Bus, welche auch sehr verwundert waren, warum der Bus aus der Seitenstraße kommt. Dann ging es ganz normal weiter. Die Fahrgäste an den nächsten Haltestellen beschwerten sich, warum der Bus 20 min Verspätung habe - wie die Leute eben sind.

    :D
  • Als ich letztens wie immer mit der 75 gegen Sonntagabend von der Leubnitzer Höhe zum Klosterteichplatz fuhr, geschah folgendes:
    Der Busfahrer hatte außer mir keine Fahrgäste. An einem Bäcker hielt der Bus an, öffnete den 1. Türflügel des Solaris Urbino 12 und holte sich ein paar Brötchen für den nächsten Tag. Dann fuhr er weiter. Auf einmal meldete sich die Leitstelle:
    Hier ist Zentrale an 75 Kurs 2:
    Kurs 2 hört.
    Du solltest den Bus von Goppeln übernehmen!
    Ups!!! Vergessen:)
    Dann warte bitte Neuostra auf ihn!
    Geht klar!


    Dann stand der Bus ca. 10 Minuten mitten auf der Straße.
    Als dann der Bus von Goppeln kam, mussten die Fahrgäste umsteigen.
    Und das ist noch nicht alles!
    Eigentlich sollen die Busse wegen einer Baustelle:
    Neuostra hochfahren,
    Auf dem Klosterteichplatz wenden,
    Neuostra runterfahren.


    Doch der Busfahrer für Klosterteichplatz weiter, obwohl er wenden sollte. #
    Dann fuhr in die Sackgasse rein.
    Nun sollten ein paar Fahrgäste aussteigen und den Bus Lotzen.
    Dieser fuhr mit Müh und Not rückwärts einen langen Berg hoch.
    Der Bus war dann am Klosterteichplatz:


    +29
    Minuten zu spät.



    :busstop:

    :sd:

    :sd:

    :sd:

    :busstop:

    :busold_small:

    :sd:

    :busstop_small:
  • Vor einer Woche am letzten Schultag von den Ferien(NRW) standen viele Schüler auch ich an der Grünstraße und warteten auf die 21..und warteten. Dann kam der Bus an. Ich stieg vorne ein und guckte auf die IBox: +10 . Aber der Bus war schon mäßig gefüllt, bestimmt ist wegen dem Hohen Krankheitsstand die 21 davor ausgefallen....
    Naja... Der Bus fuhr und ich merkte garnicht, dass die Klimaanlage an.war, weil es soo heiß war...
    Dann kam der Bus am Bahnhof an... Hinter uns war dann die 57... Ich überlegte umzusteigen, aber ich ließ es lieber...
    Dann endlich meine Aussteigshaltestelle... Ich sagte leise "Bin froh, dass ich jetzt raus kann".
    Zwei ältere Berufsschülerinnen, die neben standen sagte:" Das glaub ich dir"...
    Puuh....

    :sleeping:

    Meinungsmaulkorb von M²&J ? <X Nein danke!

  • Ich glaube, das war bestimmt nur ein stink normaler Türbügel, den u.a. alte Leute benutzen, um sich in den Bus hochzuhiefen.

    ;-)

    Das ist mit zwei Schrauben aber wieder erledigt. Und ich glaube nicht, dass deswegen eine andere Tür nicht schließt bzw. öffnet. Die habe ja zwei verschiedene Steuereinheiten.


    Gruß
    O405GN² Fan

  • Letzten Sonntag hab ich die Sommerferien mit der Deutschen Bahn kennengelernt:


    Auf der Rückfahrt meiner Radtour von Ratzeburg bin ich in die RB Richtung Lüneburg eingestiegen, war eine LINT-Einheit.
    Da ich mit Fahrrad unterwegs war, musste ich es irgendwie reinpacken und der Platz im hinteren Wagen war schon hoffnungslos überfüllt, also blieb mir und einigen anderen nichts anderes übrig, als in den vorderen Teil sich reinzuquetschen. Und da waren nicht wenige Radfahrer. Und irgendwie haben wir uns reingequetscht, aber 2 Radfahrer haben es dennoch nicht in den Zug geschafft und mussten eine Stunde auf den nächsten Zug warten. In Mölln dann sind paar Radfahrer ausgestiegen, dafür wieder ein paar eingestiegen, zumindest musste diesmal niemand draußen bleiben.


    Als wir dann es irgendwie in Büchen auch wieder rausgeschafft haben, wollte ich nach Bergedorf. Also ging ich und die anderen, die auch Richtung Hamburg wollten zum Gleis 4. Irgendwann kam aber die Ansage, dass wegen einer Weichenstörung der RegionalExpress auf Gleis 1 umgeleitet wird. Also mussten wir wieder zurück wechseln auf Gleis 1 Wechseln, wo wir schon vorher sein könnten, da man zum Gleis 4 erst durch eine Unterführung muss, aber Gleis 1 von der RB Richtung Lüneburg, mit der wir gefahren sind direkt erreichbar war. Es könnte auch ohne Verzögerungen ablaufen können, wäre da nicht der IC nach Dresden, der noch auf die Anschlussgäste aus den RBs von Lüneburg und von Lübeck/Kiel (In Büchen besteht meist Rundumanschluss zwischen allen Regionalzügen)m wartete. Nachdem dieser endlich abgefahren ist und den Weg freigemacht hat, kam auch der RE mit 14 Minuten Verspätung an. Damit aber auch außenstehende es verstehen, fass ich es in eine Grafik zusammen:


    Wer gedacht hat, dass das schon alles wäre, der irrt gewaltig. Denn kurz vor Bergedorf gab es eine Notbremsung. Nach 5 oder mehr Minuten wurde per Ansage auch der Grund bekanntgegeben: Signalstörung. Da fuhr der auch wieder los. Und dann kamen wir mit 20 Minuten Verspätung in Bergedorf an, wo ich auch aussteigen konnte. Achja, nen Sitzplatz hatte ich da nicht bei der mehr als einstündigen Fahrt...


    Sehen wir es aber mal positiv: dank der Deutschen Bahn sammelt man Lebenserfahrung, die man woanders sicherlich gebrauchen kann ^^.