Map-Editor - Hofdateien, Fahrpläne und KI-Listen

  • Dieser Thread enthält Antworten zum Themenkomplex Map-Editor im Bereich des fahrplanmäßigen KI-Verkehrs.



    Inhaltsverzeichnis:
    Seite:...Beitrag:...Thema:
    ..01......Nr. 01....Einleitung/ Inhaltsverzeichnis
    ..01......Nr. 02....Wie richte ich Aus- und Einrückfahrten ein?
    ..01......Nr. 03....Wechselmatrizen im MAN Lion's City
    ..01......Nr. 04....Ziele einem KI-Bus zuordnen
    ..01......Nr. 05....KI-Busse fahren an Haltestellen vorbei?
    ..01......Nr. 06....Ziele für die BUSE-Vollmatrix erstellen
    ..01......Nr. 07....Omsi hängt nach dem ändern der AI-List
    ..01......Nr. 08....Zugriffsverletzung bei Adresse 004064B0 im Schritt "Texturen laden"
    ..01......Nr. 09....Straßen trotz vorhandener Fahrpläne ändern
    ..01......Nr. 10....Die neue AI-List
    ..01......Nr. 11....Leerzeichen im Fahrzeugpfad
    ..01......Nr. 12....Haltestelle umbenennen
    ..01......Nr. 13....Endhaltestelle umbenennen
    ..01......Nr. 14....Neue Hofdatei erstellt - alte wird weiterhin verwendet
    ..01......Nr. 15....Neues Hofdatei-System in Omsi 2
    ..01......Nr. 16....Seitensteckschilder in Omsi 2
    ..01......Nr. 17....Umrüstung von Hofdateien auf Ansagenabspielung in OMSI2-Bussen
    ..01......Nr. 18....Ineinanderhängende Züge
    ..01......Nr. 19....Anschluss-/Umsteigewährleistung
    ..01......Nr. 20....Chronologiefunktion
    ..02......Nr. 21....Warum schildert der KI-Bus das Ziel nicht, sondern nur die Liniennummer?

  • Fahrten von und zum Betriebshof werden wie normale Fahrten erstellt. Zunächst wählt man wie bei den normalen Fahrten jeden einzelnen Pfad aus. Die Fahrten können einfach irgendwo anfangen bzw. enden, der Bus taucht/verschwindet dann einfach demenstsprechend am Anfang/Ende der Aus-/Einrückfahrt.
    Bei den Ausrückern markiert man den Terminus der Haltestelle, wo du als erstes abfährst; bei den Einrückern markiert man keine Haltestellen.
    Bei beiden Betriebsfahrten werden wie gewohnt die Profile erstellt. Zuletzt werden die Fahrten am Anfang und Ende der Umläufe so eingefügt, wie man sie haben möchte.
    Ein- und Ausrücker sind übrigens optional, die Busse fahren also auch ohne, wie sie sollen.

  • Warum funktionieren die in der Hofdatei einprogrammierten Wechselmatrizen nicht im Lion's City? Im O405N2 funktioniert das ja problemlos?!


    Der Lion's City verwendet das Standard-ANNAX-Script von MR, der O405N2 jedoch die Vollmatrix von Busfanat. Wechselmatrizen sind bisher nur in Busfanats Vollmatrix möglich, also nur im O405N2, wo diese standardmäßig verbaut ist. Die einzige Möglichkeit, die Wechselmatrizen auch beim Lion's City möglich zu machen, ist, diesen mit jener Vollmatrix auszustatten.

  • Wie ordne ich einem KI-Bus ein Ziel zu?


    Alle KI-Busse in Omsi fahren nach einem Fahrplan, welcher aus Tracks+Trips entsteht. Möchte man nun Ziele bearbeiten bzw. ein neues einfügen, sollte man mit dem Editor arbeiten. Wenn man nun in die Kategorie Tracks+Trips schaut, findet man unten rechts den Abschnitt "Trips". Hier wählt man nun einen Trip aus, und man erkennt, dass man nun für jeden Trip eine Liniennummer (Line) und ein Fahrtziel (Terminus) angeben kann. Die Liniennummer umfasst die Zahlen 1-9, und einige Sonderzeichen. Das Ziel wiederrum muss in der Hof-Datei stehen. Der Name eines Zieles wird in der ersten Zeile bestimmt. Ein Ziel heisst z.B. "John-F-Kennedy-Pl". Wenn man das Ziel im Editor nun angiebt, muss darauf geachtet werden, dass man es exakt so schreibt, wie es auch in der Hofdatei steht. Anderersteits zeigt der KI kein Ziel an.

  • Wenn ihr das Problem habt, dass die KI-Busse an Haltestellen vorbeifahren, könnt ihr folgendes unternehmen:


    a) Allgemeine Fehler:
    Die Haltestellenwürfel müssen mit den zugehörigen Paths verbunden sein. Desweiteren solltet ihr im Editor testen, ob es evtl. fehlende oder falsch verbundene Tracks gibt (Stichwort: Find Errors).

    b) KI-Busse fahren nur an der Starthaltestelle vorbei, halten jedoch an allen anderen Haltestellen:

    Es könnte sein, dass der Starthaltestellenwürfel und der Endhaltestellenwürfel zu dicht aneinander stehen oder sogar in einem Haltestellenwürfel vereint sind. Das funktioniert nicht, weil der Bus
    Zeit zum Umschildern braucht. Hat er aber an der Starthaltestelle noch nicht komplett umgeschildert, fährt er vorbei. Desweiteren müsst ihr nachsehen, ob nicht zufällig der Haltestellenwürfel bei
    den Trips vergessen wurde einzufügen. Es könnte auch helfen, die Tracks und die Haltestelle im Trip nochmal zu löschen und neueinzufügen - evtl. auch mal den Namen der Starthaltestelle/Endhaltestelle
    ändern.


    c) KI-Busse fahren an allen Haltestellen vorbei:
    Hier wird zunächst unterschieden, ob die KI-Busse mit oder ohne Zielschild fahren.

    - KI-Busse mit Zielschild:

    Zuerst solltet ihr im Editor nachsehen, ob dem Trip auch das richtige Zielschild zugewiesen wurde. Wenn ein falsches Ziel ausgewählt wurde, ist es ja logisch, dass keiner mitfahren will und der Bus so an den Haltestellen vorbeifährt ;)

    - KI-Busse ohne Zielschild:

    Hier ist zu beachten, dass die Hofdatei auch von KI-Bussen genutzt wird. Ist diese nicht komplett oder existiert nicht, können die Busse auch keine Ziele laden und fahren nur stumpf den Linienweg
    - jedoch ohne Fahrgäste - ab. Es könnte auch sein, dass ihr im Editor ganz vergessen habt, ein Zielschild festzulegen, sodass der Bus deswegen auch ohne Zielschild und Fahrgäste fährt. Ebenfalls könnte der Fehler darin bestehen, dass der Zielname im Editor und/oder in der Hofdatei falsch geschrieben ist. Dann zeigt der Bus auch kein Ziel an.



    Hilfen/Zusatz:
    OMSIWiki (Thema: Fahrpläne erstellen)
    SDK-Download (v.d. Omsi-Website)

    Gruß!
    Niklas
    Als offizieller Experte helfe ich euch gerne per PN in den folgenden Gebieten: Omsi-Editor (inkl. Maps bauen, Hofdateien, etc.), Addon-Installation, Blender (Grundkenntnisse).

  • Wie erstelle ich Ziele für die BUSE-Vollmatrix?


    Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann man dies mit dem Matrixgenerator machen. Dies ist der einfachste Weg.
    Es gibt allerdings noch eine zweite Möglichkeit. Dabei erstellt man die Ziele "von Hand". Das heisst, man kann jeden "Punkt" auf der Matrix ein- oder ausschalten. Diese Variante ist komplizierter, man guckt sich dazu am besten dieses Video an. Ich persönlich ziehe letztere Variante vor, da man hier viel freier Arbeiten kann. Wenn man einige Ziele geschrieben hat, ist man auch hier mit einem Ziel schnell fertig. Fertige Ziele für einige Maps gibt es hier und hier. Noch eine Info: Da die Dateien später in der Hof-Dateien gespeichert werden, habe ich den Thread hier erstellt.


    Gruß,
    EVAG4101

    Städtedreieck V3 zum Download!

    Edited once, last by MarvinK: Links angepasst ().

  • Die Map bleibt beim Laden an der 1. Stufe (Karte wird geladen) stecken.


    Dazu zitiere ich einen Beitrag aus diesem Thread:


    Quote

    Die Ursache hierfür ist, dass die AI Gruppe im Texteditor geändert wurde. Deswegen kann der Omsi Editor die Gruppe nicht mehr "finden".


    Um das Problem zu umgehen:
    Neue Gruppe im Texteditor anlegen (kann die gleiche sein, hauptsache ein anderer Name)
    Neue Gruppe im Omsieditor auswählen
    Alte Gruppe im Texteditor löschen

    Städtedreieck V3 zum Download!

    Edited once, last by MarvinK: Link angepasst ().

  • Wenn ich eine Map lade, hängt sich OMSI beim Schritt "Texturen laden" mit der Fehlermeldung "Zugriffsverletzung bei Adresse 004064B0 in Modul "Omsi.exe"" auf.


    Diese Fehlermeldung deutet darauf hin, dass einem oder mehreren Kursen keine KI-Gruppe zugeordnet wurde. OMSI weiß dann nicht, welche Fahrzeuge auf dem Kurs fahren sollen und quittiert mit der oben genannten Fehlermeldung den Dienst.


    Die Lösung ist denkbar einfach: Im Editor den Kurs/die Kurse ohne KI-Gruppe suchen und ihm/ihnen eine Gruppe zuweisen.

  • Ich habe eine Karte erstellt und wie empfohlen den Fahrplan zum Schluss erstellt. Der Fahrplantest ergab, dass eine Straße (Spline/Kreuzung) geändert werden sollte. Kann ich dies tun, ohne die Fahrpläne wieder komplett löschen zu müssen?


    Schaut man sich eine .ttr-Datei in einem Textprogramm an, erkennt man den Aufbau: Gespeichert wird die Objekt-ID der Kreuzung (des Splines) und die ID des darauf liegenden Pfades. Bei Kreuzungen können die Pfad-IDs recht hoch werden, bei Splines nur bis zur Spuranzahl (wobei Gehwege mitzählen). Damit sind die Grundlagen zur Beantwortung der Frage schon geklärt.


    - Löscht man eine Kreuzung (einen Spline), über die ein Track geht, wird man mit einer Zugriffsverletzung belohnt. Das solltet ihr also unbedingt vermeiden.
    - Tauscht ihr einen Spline gegen einen ähnlichen Spline, so kann es sein, dass ihr gar nichts nacharbeiten müsst.
    - Tauscht ihr Kreuzungen (Splines) gegen andere aus - d.h. die Objekt-ID bleibt gleich - bekommt ihr normalerweise keine Zugriffsverletzung. Allerdings ist meistens nicht mehr der richtige Pfad des Objekts im Track. Das könnt ihr zügig beheben, indem ihr über die "Find errors"-Funktion alle nötigen Tracks bearbeitet.
    - Kreuzungen (Splines) können hinzugefügt werden (z.B. aus einem 100m-Spline 2x50m machen), dann geht das wieder über Find errors in Ordnung.
    - Ändert sich die Anzahl der Pfade, müsst ihr die Trips überprüfen und ggf. die Zuordnungen zwischen Haltestellenwürfel und Pfad korrigieren.


    Tracks/Trips kann man auch per Hand mit einem Textprogramm bearbeiten, das ist aber nur für wenige Anwendungsfälle zu empfehlen. Falls ihr doch mal einen Track löschen müsst, habe ich einen Tipp für euch. Wenn ihr den neuen Track unter dem selben Namen erstellt, könnt ihr die .ttp- und .ttl-Dateien weiterverwenden. Macht ihr das nicht, gibt es wieder eine Zugriffsverletzung, wenn die .ttp-/.ttl-Dateien nach der .ttr-Datei suchen. Bei dieser Thematik solltet ihr unbedingt Backups anlegen!

    Payware-Addon "Berlin X10" ist fertig.


    Als Download-Version, Box-Version, Special-Edition und bei Steam erhältlich.

  • Seit dem Patch 1.04 für OMSI gibt es ein neues AI-Listensystem, welches deutlich einfacher zu bedienen und auch weniger anfällig für Zugriffsverletzungen ist. Es gibt auch eine Anleitung im Changelog, welches ihr im OMSI-Hauptverzeichnis findet.


    Zuerst kommen die KI-Autos. Man erstellt eine AI-Gruppe mit dem neuen Befehl [aigroup_2]. Dadrunter kommt der Name der Gruppe, z.B. Normal Cars. In der dritten Zeile kommt der Name der HOF-Datei. Da es keine HOF-Datei für Autos gibt, bleibt diese Zeile einfach leer. In den folgenden Zeilen werden die Fahrzeuge nach folgendem Schema eingetragen:
    Dateipfad zum Fahrzeug -TABSTOPP- Faktor
    Der Faktor bestimmt hierbei die Häufigkeit des Fahrzeuges. In der unteren AI-List sieht man zum Beispiel einen VW Golf II siebenmal häufiger als einen Opel Manta. Wichtig ist, dass zwischen dem Dateipfad und dem Faktor genau EIN Tabstopp ist, nicht mehr, nicht weniger und auch keine Leerzeichen. Am Ende darf der [end]-Tag nicht vergessen werden.


    Edit by MarvinK: Bitte beachten, dass die Aigroup für die KI-Autos immer mit NormalCars benannt werden muss. ;)


    Als nächstes trägt man die fahrplangebundenen Fahrzeuge ein. Ohne Repaintzuweisung, Kennzeichen und festen Wagennummern kann man es mit einer weiteren AI-Gruppe wie oben beschrieben machen. Anderenfalls erstellt man zunächst eine [aigroup_depot]. In die erste Zeile kommt der Name der AI-Gruppe, in der zweiten Zeile der Name der HOF-Datei.

    Code
    1. [aigroup_depot]
    2. Doppeldecker
    3. Spandau


    Nun kann man beliebig viele Typengruppen erstellen. Dies geht mit dem neuen Befehl [aigroup_depot_typgroup_2]. In die erste Zeile kommt dann der Dateipfad des Busses. In die darauffolgenden Zeilen trägt man die einzelnen Wagen nach folgendem Schema untereinander an:
    Wagennummer -TABSTOPP- Kennzeichen (optional) -TABSTOPP- Repaint
    Zwischen den drei Angaben muss wieder genau ein Tabstopp vorhanden sein. Als Repaint ist der Name in der CTI-Datei anzugeben.

    Edit by MarvinK: Bitte beachtet, dass nach jeder [aigroup_depot_typgroup_2] ein Endtag [end] stehen muss!! Ansonsten wird die Ailist nicht funktionieren!


    Mit dem neuen AI-Listensystem ist es viel einfacher, schnell neue Fahrzeuge zu AI-Gruppen hinzuzufügen. Die neuen AI-Listen sind nicht mit 1.02 oder älter kompatibel. Die alten AI-Listen funktionieren aber natürlich weiterhin.

  • Es dürfen keine Leerzeichen im Pfadnamen der angegebenen Fahrzeuge verwendet werden, sonst kommt es zu einer Zugriffsverletzung. Wenn der Ordnername tatsächlich ein Leerzeichen beinhaltet, muss dieser umbenannt werden.
    Ob das auch bei der neuen AI-Liste auftritt und ob es bei jedem User vorkommt, weiß ich nicht.


    Bsp.:
    falsch: vehicles\MAN_NL202 BVG\MAN_EN91M.bus
    richtig: vehicles\MAN_NL202_BVG\MAN_EN91M.bus



    Edit by Schleswig-Holstein: Bei der neuen AI-List kann man die "_" auch weglassen.

  • Wie kann in einer fertigen Karte eine Haltestelle umbenannt werden?


    Dafür muss der neue Name an mehreren Stellen den alten ersetzen. Natürlich ersteinmal der Haltestellenwürfel und die Beschriftungen der Haltestellenhäuschen und -schilder. Danach muss in allen Trips (entsprechende TRP-Dateien unter ...\OMSI\maps\<Mapname>\TTData\), in denen die Haltestelle auftaucht, der alte Name durch den Neuen ersetzt werden. Hier muss exakt der Name eingefügt werden, der auch im Haltestellenwürfel steht. Anschließend muss noch der Haltestelleneintrag der Hofdatei angepasst werden. Evtl. noch eine neue Haltestellenansage in den Ansagenordner packen. Diese muss dann exakt so benannt werden, wie auch der Haltestelleneintrag in der Hofdatei benannt ist. Fertig. :)

  • Wie kann in einer fertigen Karte eine Endhaltestelle umbenannt werden?


    Dafür muss ein bisschen mehr angepasst werden. Zuerst müssen die im vorigen Beitrag genannten Schritte durchgeführt werden. Anschließend muss in der Hofdatei die entsprechende Route, die Haltestellei der Terminus angepasst werden. Dann im Reiter Tracks&Trips (Editor) die entsprechenden Trips wählen und das Edit-Feld Terminus anpassen. Hier muss exakt der Name stehen, der in der Hofdatei als Terminusname angeführt wird. Ebenfalls fertig. ^^


    Ich empfehle, mit dem Hof-Creator zu arbeiten, so verrutscht man nicht in der Zeile. Außerdem.ist es sinnvoll, allen nötigen Anpassungen den selben Namen zu geben, diesen einmal mit STRG+C in die Zwischenablage zu kopieren und anschließend immer mit STRG+V einzufügen. So vermeidet man Rechtschreibfehler.;)

  • In diesem Beitrag soll das neue Hofdatei-System aus Omsi 2 erklärt werden:
    Vorab sollte man jedoch des Systems aus Omsi 1 mächtig sein, wo ich das SDK (klick mich) empfehle.




    [name] Schlüsselwort
    Hofdateiname Name der Hofdatei


    [servicetrip] Schlüsselwort
    Betriebsfahrt Zielname des Ziels für Betriebsfahrten


    [global_strings] Schlüsselwort
    6 Anzahl der folgenden Einträge, hier: 6
    Ansagen-Unterordner Unterordner der Ansagen in "Vehicles/Announcements/"
    RLB-Unterordner Unterordner der Rollband-Dateien in "Vehicles/Anzeigen/Rollband_SD79/"
    Seitenschild-Unterordner Unterordner der Seitenschild-Textur in "Vehicles/Anzeigen/Seitenschilder/"
    IBIS-Spezial 900 Was soll geschildert werden bei 9xx00 (also bei Nachtlinien, wie die 13N: 91300)? N = 9xx35, also wird es so geschildert: N13, da 35 das vorangestellte N bedeutet.
    IBIS-Spezial 800 Was soll geschildert werden bei 8xx00 (also bei X-Linien, wie z.B. X33: 83300)? X = 8xx36, also wird es so geschildert: X33, da 36 das vorangestellte X bedeutet.
    IBIS-Spezial 500 Was soll geschildert werden bei 5xx00 (also bei M-Linien, wie z.B. M37: 53700)? M= 5xx28, also wird es so geschildert: M37, da 28 das vorangestellte M bedeutet.
    WICHTIG: Ein Nichtvorhandensein dieses Eintrages kann dazu führen, dass beim Eingeben per IBIS die Fahrgäste nicht einsteigen, weil Omsi-Intern (siehe rote Schrift) noch das Ziel Empty oder Leer, o.ä. drin ist. Man muss also mit „Alt-Menü-Methode“ umschildern.


    [addterminus_list] Schlüsselwort
    {ALLEXIT} | Zielnr | Zielname | IBIS1 | Front1 | Front2 | Seite | RLB | IBIS2 | AddPlate ||| Index-Nr


    | = 1 Tabstopp
    {ALLEXIT} = Keiner steigt ein, alle steigen aus. Wenn nicht angegeben durch einen Tabstopp ersetzen, d.h. die Zeile fängt dann mit 2 Tabstopps an, dann folgen die nächsten Einträge
    Zielnr = Zielnummer
    Zielname = Zielname
    IBIS 1 = Anzeige im IBIS 1
    Front1 = Zielschild Frontanzeige, 1. Zeile
    Front2 = Zielschild Frontanzeige, 2. Zeile
    Seite = Zielschild Seitenanzeige
    RLB = Rollband-TGA-Name
    IBIS 2 = IBIS 2-Anzeige
    AddPlate = Name der „AddPlate.bmp“, d.h. eine bmp, die anstatt „Front1“, „Front2“, „Seite“ angezeigt wird, Pfad: "Vehicles/Anzeigen/Krueger/"
    Beispiel aus der mitgelieferten Grundorf-Hofdatei (Ziel 28 ):


    Hier eine Erklärung, wie die *.bmp-Datei aufgebaut ist:
    Öffnet zunächst die Datei: "Vehicles/Anzeigen/Krueger/jani.bmp"
    Bei genauerem Betrachten fallen euch 3 schwarze Flächen auf. Der Hintergrund ist dunkelblau.
    Die schwarze Fläche oben ist die Frontanzeige, die kleine schwarze Fläche unten links ist die Linienanzeige (Heck und Seite) und die schwarze Fläche unten rechts ist die Zielanzeige an der Türseite.



    Mithilfe von „AddPlate“ kann man auch Steckschilder einfügen: Man baut dann den Eintrag wie oben genannt auf, jedoch steht bei „IBIS1“ eine #. Bei „Front1“, „Front2“, „Seite“ kommt einfach nichts hin, d.h. man geht einfach zum nächsten Eintrag weiter (mit einem Tabstopp).
    Bei RLB kommt z.B. „Blanko.tga“ hin. IBIS 2 ist ebenfalls, wie
    „Front1“, „Front2“, „Seite“ leer und bei „AddPlate“ kommt dann das Steckschild, z.B. „194_Erbach.bmp“ hin.
    Das Steckschild müsst ihr dann in das Verzeichnis „Vehicles/Anzeigen/SteckSchilder/“ einfügen. Durch Klicken auf folgende auf dem Bild rot markierte Stelle könnt ihr das Schild, wenn ihr
    nichts geschildert habt, aufstellen. Ebenfalls aufstellen kann man es durch das Schildern mit der „Alt-Menü-Methode“. Hier ein Beispiel:



    Index-Nr. steht einfach für die Nummer des Zielschildes (also Nummerierung vom 1. Ziel = 1 bis zum letzten Ziel = XX), ist jedoch optional und nur als kleine Hilfe anzusehen. In den alten Hofdateien stand diese Zahl manchmal vor dem ganzen „[addterminus]-Block“ und sah dann so aus:


    1:
    [addterminus]
    001
    Betriebsfahrt
    BETRIEBSFAHRT


    BETRIEBSFAHRT
    BETRIEBSFAHRT
    Betriebsfahrt.tga
    Betriebsfahrt
    ................

    Der alte Block soll an dieser Stelle nicht erklärt werden, dazu lest bitte im oben erwähnten SDK nach.


    Nach den Zielen folgen die Haltestellen:

    [addbusstop_list]
    Schlüsselwort
    Hst.name | IBIS1 | Innenanzeige, 1. Zeile | Innenanzeige, 2. Zeile | IBIS2


    | = 1 Tabstopp
    Hst.name = Haltestellenname, der nachher unten bei den Linien angegeben ist
    IBIS1 = Anzeige im IBIS 1
    Innenanzeige, 1. Zeile = Text in der Innenanzeige
    Innenanzeige, 2. Zeile = optional, bei Angabe wird ein Wechsel in der Innenanzeige eingefügt
    IBIS 2 = Anzeige im IBIS 2


    Hiernach folgen die Linien, die jedoch mit der alten Hofdatei-Variante übereinstimmen. Ich erwähne sie trotzdem mal:
    [infosystem_trip] Schlüsselwort
    Liniennummer+Route, z.B. 19401 = Linie 194, Route 1
    Unbenutzt, hier steht jedoch meistens der Start und das Ende der Linie, z.B.: Erbach – GE-Hbf
    Zielnummer, z.B. 052
    Liniennummer, z.B. 194


    [infosystem_busstop_list] Schlüsselwort
    Anzahl der folgenden Einträge (=Haltestellen), z.B. 42 (Zählweise: 1. Haltestelle = 1, 2. Haltestelle = 2, usw.)
    Erbach Haltestellenname
    Tommesweg
    Hatzper Str
    Bredeney Friedhof
    ...
    GE-Hauptbahnhof



    Das alte Hofdatei-System funktioniert jedoch weiterhin:
    Man kann bei diesem auch am Ende 1 Zeile Platz lassen, sodass man auch Steckschilder definieren kann:
    [addterminus]
    1001
    Haltestellenname





    Blanko.tga


    Steckschild.bmp
    ................


    oder auch die "AddPlates":
    [addterminus]
    002
    Zielname
    IBIS1
    Front1
    Front2
    Seite
    RLB
    IBIS2
    AddPlate.bmp


    Erklärungen hierfür sind oben benannt.

    Gruß!
    Niklas
    Als offizieller Experte helfe ich euch gerne per PN in den folgenden Gebieten: Omsi-Editor (inkl. Maps bauen, Hofdateien, etc.), Addon-Installation, Blender (Grundkenntnisse).

    Edited 3 times, last by Niklas ().

  • Wie vielleicht alle wissen gibt es in Omsi Seitensteckschilder. Diese findet ihr im Ordner: "Vehicles/Anzeigen/Seitenschilder/abc"
    abc steht hier für den jeweiligen Ordner, der in der Hofdatei angegeben ist (siehe Beitrag 15 zum Bearbeiten von Omsi 2-Hofdateien).


    Jede Linie hat ein Seitensteckschild. Dieses ist im bmp-Format und hat als Namen die Liniennummer.


    137.bmp für die Linie 137.


    Die Liniennummer ist die aus den *.ttp-Dateien. Diese könnt ihr mit dem Windows Texteditor, o.ä. öffnen. Ihr findet die Dateien in "maps/MAPORDNER/TTData/" Ganz am Anfang findet ihr:
    [trip]
    60N_GFE_RB4
    Nightliner Römerberg
    60N


    Hier interessiert uns nur die 3. Zeile: "60N". Das beudeutet, ihr müsst die bmp: "60N.bmp" nennen und in den o.g. Ordner verschieben.
    Als Vorlage könnt ihr ja ein bestehendes Steckschild aus Spandau nehmen und es mit einem Bildbearbeitungsprogramm bearbeiten.

    Gruß!
    Niklas
    Als offizieller Experte helfe ich euch gerne per PN in den folgenden Gebieten: Omsi-Editor (inkl. Maps bauen, Hofdateien, etc.), Addon-Installation, Blender (Grundkenntnisse).

  • Wie kann ich Hofdateien auf OMSI2-Busse umrüsten, damit diese Ansagen abspielen?


    Vorab: Von den MRschen Bussen unterstützen nur der NL, der NG sowie (weiterhin) der D92 die Abspielung von Haltestellenansagen.


    Damit Ansagen einer Karte in diesen Bussen verwendet werden können, müssen sie erst einmal an den richtigen Ort. Dazu alle zugehörigen Ansagen in den neu zu erstellenden Ordner \OMSI 2\Vehicles\Announcement\<Mapname>\ kopieren. (<Mapname> natürlich entsprechend ersetzen. ;))


    Im nächsten Schritt muss die Hofdatei angepasst werden. Dazu diese mit dem Editor öffnen. Nun folgenden Eintrag unter dem [servicetrip]-Eintrag hinzufügen, das sieht dann wie folgt aus:



    [servicetrip]
    Betriebsfahrt


    [global_strings]
    1
    <Mapname>


    Der Eintrag gibt dem Fahrzeug nun die Information, in welchem Unterordner des Ordners Announcement die Ansagen zu finden sind.


    Dies bietet gegenüber dem vorigen System aus OMSI1 den Vorteil, dass nun sämtliche Ansagen nicht mehr in jedem Fahrzeug-Sound-Ordner sein müssen oder in einem dieser "versteckt" sind, sondern zentral an einer Stelle und vorallem nach Karten sortiert zu finden sind.

  • (ab OMSI 2)


    Ist es möglich, Umsteigegewährleistunen zu simulieren?


    Nein, nicht wirklich. Es ist nicht möglich, dass ein Fahrzeug auf das andere wartet.


    Es kann jedoch "so getan werden", als ob ein Anschluss bestünde, indem zwei Busse die gleiche Abfahrtszeit an der entsprechenden Haltestelle bekommen. Im Profil des Trips muss dann für die Haltestelle die Option "wait on dep. time" angewählt werden. Am besten dazu noch eine Minute Standzeit einrichten.


    Beide Fahrzeuge werden dann kurz hintereinander (wenn sie im Fahrplan sind) an die Haltestelle eintreffen und bis zur Abfahrtszeit warten, wo sie dann gemeinsam losfahren. Das wirkt dann beinahe wie eine erfolgreiche Umsteige-Gewährleistung, auch wenn kein Fahrgast von einem Fahrzeug ins andere steigen kann. Ist ein Fahrzeug zu spät, das andere bereits an der Haltestelle, fährt zweitgenanntes Fahrzeug (fahrplanmäßig) ganz normal los, ohne zu warten.


    Bitte vorab prüfen, ob zwei KI-Fahrzeuge gleichzeitig an diesem einem Würfel halten können. Wenn das zweite Fahrzeug nicht hält, sondern wartet um weiter vorfahren zu können, entweder die DockingDistance des Würfels erhöhen oder einfach zwei Haltestellenwürfel platzieren.

  • (ab OMSI 2)



    Wie erstelle ich ein Chrono-Event?


    Als erstes legt man in seinem Map Ordner einen neuen Ordner an, und nennt diesen "Chrono".
    In diesen Ordner kopiert man am Besten einen bereits vorhandenen Chrono-Ordner aus maps/Berlin-Spandau/Chrono. Ich habe jetzt als Beispiel den Bauarbeiten Ordner genommen.
    In diesem Ordner löschen wir, nach dem kopieren!!, alle map Dateien, sowie alle ttp. Dateien aus dem TTData. Danach öffnen wir die beiden Editor Dateien in dem TTData Ordner und löschen dort den Inhalt auch heraus, bis auf diese Zeile/n:


    Code
    1. ---------------------------
    2. Time Table BusStopList File
    3. ---------------------------
    4. Created with Omsi Version 2.1.012
    5. Date: 10.08.2014


    Nun öffnen wir die Chrono.cfg Datei, in dieser kann man folgendes einstellen:


    - Startdatum (Jahr/Monat/Tag)

    Code
    1. [startdate]
    2. 19890312


    - Enddatum (s.o.)

    Code
    1. [enddate]
    2. 19890312


    - Deaktivierte Linien


    - Ändern des Geldsystems (für z.B. Tarifwechsel)
    Dieser Ordner muss dann aber natürlich auch in dem Ordner TicketPacks drin sein.

    Code
    1. [ticketpack]
    2. TicketPacks\Wankendorf_FPW\Wankendorf_FPW.otp


    - Geldtyp ändern
    Dieser Ordner muss dann aber natürlich auch in dem Ordner Money drin sein.

    Code
    1. [moneysystem]
    2. Money\DM\DM_91.cfg


    Als nächstes öffnen wir die Datei "Chrono_DEU.dsc" z.B. mit dem Editor oder Notepaad++
    In dieser wird folgendes eingetragen:

    Code
    1. [name]
    2. Bauarbeiten <- Wie soll das Ereignis heißen
    3. [description]
    4. Ein Teil der Straße ist gesperrt. <- Kurze Info zu diesem Chrono-Event. Dieser Text wird im Auswahlmenü der Map unten links angezeigt.
    5. [end]


    Das gleiche kann man mit den anderen "Chrono_XXX.dsc Dateien machen. Dann eben nur in der Entsprechenden Sprache :)



    Wie ändere ich etwas im Editor:


    Nun öffnen wir die Map, in der wir das geändert haben.
    Rechts sehen wir nun Chrono, dort klicken wir drauf.
    Und da sehen wir dann unser Chrono-Event, in diesem Falle "Bauarbeiten". Dort klicken wir einmal rauf.
    Nun erscheint dieses blau, und wir können auf der Map ändern, was wir wollen. Man sollte aber nur kleinere Sachen ändern, wie z.B. Umleitungen, oder ähnliches. Wenn man ganze Kreuzungen ändern möchte, dann macht OMSI 2 bis jetzt noch ein paar Probleme...
    Wenn wir nun etwas auf der Map geändert haben, gehen wir nochmal auf Chrono und gehen nun wieder auf Standard, dann sollte das geänderte verschwinden. Man kann auch den Text auf den Hilfspfeilen Chrono Abhängig machen.




    Linien während eines Chrono-Event anders fahren lassen:


    (nicht im Editor!)
    Erstmal fürs alte T&T System:


    Man kopiert die ttp und ttr Datei, die man ändern möchte, aus maps/Testmap/TTData in maps/Testmap/Chrono/Bauarbeiten/TTData.
    Nun öffnen wir die ttp.Datei und setzen irgendetwas (bei mir ein "_B") hinter den dazugehörigen Track:

    Code
    1. [trip]
    2. 1 ZOB HH-Str_B <- hier
    3. 1 HH-Str
    4. 1


    Nun speichern wir dies und gehen zu der dazugehörigen ttr-Datei. Diese benennen wir um, sodass sie auch dieses "_B" dahinter hat, und genauso heißt, wie hier:

    Code
    1. 1 ZOB HH-Str_B


    Jetzt kann man den Editor wieder starten und dort diesen Track der Linie bearbeiten, sodass er z.B. nicht mehr durch die Baustelle fährt.



    Und jetzt das neue StationLinks-System


    Hier kopiert man nur die ttp.Datei aus maps/Testmap/TTData in maps/Testmap/Chrono/Bauarbeiten/TTData.
    Im OMSI-Editor muss man nun, während des Chrono-Events, einfach nur die neuen StationLinks markieren und die werden dann automatisch in dem Chrono-Event gespeichert.



    Zusatz, was kann man noch ändern:


    Man kann noch die AI-List ändern. Diese kopiert man auch wieder in den Chrono-Ordner und nennt diese um, sodass sie "ailists_#upd".cfg heißt.
    Diese ersetz während der Chronozeit die komplette alte AI-List.