Erstellen von Splines & Kreuzungen sowie Ampelschaltungen

  • Dieser Thread enthält Antworten zum Splines- und Kreuzungsbau sowie zum Einrichten von Ampelschaltungen.



    Inhaltsverzeichnis:
    Seite:...Beitrag:...Thema:
    ..01......Nr. 01....Einleitung/ Inhaltsverzeichnis
    ..01......Nr. 02....SURF-Datei

  • Wie funktioniert die Surf-Datei?


    Die .surf-Datei beschreibt mit ihrem Rotkanal die Oberflächenbeschaffenheit eines Objekts. Ob es sich um eine Spline oder um ein Objekt (Kreuzung) handelt spielt dabei keine Rolle. Es handelt sich eigentlich um eine bmp-Datei bei der ausschließlich der Rotkanal ausgewertet wird. Der Grün- und Blauwert bleibt auf Null, also schwarz. Wenn die komplette Surf-Datei einer Textur mit einem Rotwert von exakt 127 aufgefüllt ist, verhält sich die Textur auf einer Spline bzw. auf einem Objekt genau so, wie wenn keine surf-Datei vorhanden wäre. Wenn die Textur in der Mitte z.B. eine Trennfuge beihaltet (Betonplatten z.B.) muss die surf-Datei an der Stelle der Fuge eine Verdunklung des Rottons haben, damit die Busse beim Überfahren der Fuge "einfedern" und "klappern". eine Abdunklung auf den Wert 63 bringt eine Vertiefung um 1cm, ein Wert von 0 bringt eine Vertiefung um 2cm. Möchte man Erhöhungen, muß der Rotton heller werden. Eine Wert von 255 wäre hier die maximale Erhöhung von 2cm.


  • Semedah

    Closed the thread.