Artikel aus der fiktiven OMSI Welt / Articles for the fictional OMSI world

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • Stellt der VVR neuerdings Formel 1 Fahrer ein?


    Hohenreuth


    Herbert Fischer wollte sich am 1.6.2012 einen schönen Nachmittag in Zavelstein mit seiner Familie machen, er ging wie immer zur Haltestelle Internat Hohenreuth. Und traute seinen Augen nicht als die Linie 612 mit einer verfrühung von ca. 10 minuten an ihm vorbeifuhr. Zu allem übels wartete der Bus nicht, sondern fuhr direkt los. ,,Der Bus hätte mal wenigstens warten können´´,beklagt sich Fischer. ,,Aber der Busfahrer der vorbei fuhr, der fährt öfters, er kommt immer mindestens 3 minuten zu früh´´,so Fischer weiter.
    Er beschwerte sich bei der VVR, die sich daraufhin mit einer Monatskarte für den Vorfall entschuldigen.
    Beate Maus, Pressesprecherin der VVR: ,,Wir hören öfters beschwerden über den Fahrer erhalten, auch wegen aggressivem Fahrverhaltens, wir werden gegen ihn Maßnahmen einleiten müssen.´´


    Herbert Fischer musste das Auto nehmen um nach Zavelstein zu kommen


    <a href="http://www.shapeloft.com/imageupload/2014/04/15/0/image-227268-7fd5f6a5.jpg"><img src="http://www.shapeloft.com/imageupload/2014/04/15/0/small/image-227268-7fd5f6a5.jpg" /></a>

    OMNI - Der Omsibussimulator
    3 generationen :D

  • 20:32 : Eine schwere Sturmfront zieht über das Glesiener Land. Alle Buslinien werden vorerst eingestellt! ls


  • Schneesturmwarnungen für Bad Kinzau - Busse werden mit Schneeketten ausgerüstet.
    Das Aprilwetter wird wieder laut deutschem Wetterdienst zuschlagen, diesmal muss sich auch die VKL rüsten - vor Schneestürmen. "Ja, da muss es Maßnahmen geben. Also wenn die Straßen zu beschneit sind, dass man da locker Skifahren könne, dann sollten wir überlegen, Schneeketten zu installieren. Die Busfahrer werden für den Rest sorgen... bisschen langsamer fahren, Heizung an und ähm, ja das wäre es schon, also wir haben schon die entsprechenden Erfahrungen, deswegen können wir uns dementsprechend drauf einstellen. " Sagt der neue Pressesprecher der VKL Jan-Christoph Schulz. Die VKL ist also gerüstet aufs kommende Wetter. Man wird gespannt sein, ob tatsächlich eine Sekunde oder gar 2 Sekunden Verspätung entstehen. Wir halten Sie in jedem Fall auf dem Laufenden.


    (btw wie findet ihr mein neues "Zeitungsformat in diesem Beitrag? Würde mich echt interessieren^^)

  • Irgendwo fehlt da die Seriösität bzw der realismus, nachem hier fast jeder schreit.
    Jetzt nicht nur auf dich bezogen, das geht die letzten Seiten fast ununterbrochen schon so.

  • Von einer Kreiszeitung erwarte ich ehrlich gesagt was anderes ;).
    Da muss die Marschrichtung seriös sein. Ansonsten kannst es auch Satireblatt nennen, dann versteht man es besser.


    Viele Grüße,


    O 303 Fan

  • Ich dachte, ich bring etwas Salz in die Suppe und jetzt ist es eben eine Stufe professioneller

    ^^


    @Dresdner: Soll ich dir noch die Tage mal einen Header für die Liveticker designen? Dann sieht es schöner aus

    ^^


    _____________________________________________________


    "Sturmticker" Der Liveticker zum Schneesturm

    +++Wegen umgekippten Baumes an den Bahnschienen kann der Bahnhof in Bad Kinzau derzeit nicht angefahren werden. Der Schienenersatzverkehr läuft bereits an.+++
    +++A8 ab Wendersberg Richtung München wegen Massenkarambolage (mit Autos vornehmlich aus Hamburg) gesperrt. Temporäre Park and Ride Zone für Stadtpendler eingerichtet +++
    +++Schulfrei nicht angesagt: Kinzauer Kinder beschweren sich über die zu hohe Zuverlässigkeit der Busse+++
    +++Neuer Volkssport: Skifahren auf Landstraße. Die Skigeschäfte verzeichnen steigende Gewine+++
    +++VKL bietet Ausflüge zum zugefrorenen Kinzausee an der A8 an+++

  • Mal kurz OT: Was sollen eigentlich diese Wetterticker bringen? Ich versteh nicht einmal, worauf die sich beziehen.


    Außerdem dachte ich, dass hier Artikel veröffentlicht werden sollen und nicht irgendwelche Einzeiler, wo (ich) nicht einmal den Sinn erkennen kann.

  • Lasse
    Recht haste.
    Ich freue mich hier immer über schöne und lange gutgestalte Geschichten über Streik´s und ÖPNV-Probleme.
    Die einzeilige Streckensperrung hingegen ist nicht ganz so der Burner!
    Recht am Anfang gab es oft gute Geschichten aus Neuendorf, vllt. könnten sich einige her daran ein Beispiel nehmen.

    ;)

    ehemals 0000Bus


    "Minicar nix dürfen rumlungern
    Minicar machen aber rumlungern überall" Zitat maxo3 2k16

  • Glesien\Lengede
    Seit 8:00 läuft das Blütenfestival, seitdem strömen immer mehr Menschen zu dem 20. Festival in Lengede. Damit das Festgelände( Lengede, Gerbisdorf) in einer schönen Atmosphäre liegt, haben die Veranstalter die Straßen sperren lassen. Buslinien dürfen natürlichen passieren, Autos müssen am Schafsteich abgestellt werden. Weiter geht es dann mit einem Shuttlebus über Gerbisdorf zum Grenzpark. Der Bus verkehrt aller15 Minuten und ist ein Ikarus 280.02 mit einer Blütenfestbeklebung( dank hier an O-405!) Ca. 60-80 Menschen nutzen die Fahrten Richtung Festgelände. Da die Busse sehr voll sind, empfehlen die Veranstalter auch die Linie 763 bis zum Jagdweiler zu nutzen.



    Die Blütenfestbeklebung ist simpel, aber deutsam!



    Der Bus fünf Minuten vor Abfahrt



    Volle Busse sind hier an der Tagesordnung!


    http://www.glesienerfiktive.de


    Glesiener Fiktive- Ihre kompetente virtuelle Zeitung

    :D


    MFG

  • Gothenberg – Busfahrer Meier betritt wie jeden
    Morgen seinen Bus. Für die nächsten neun Stunden wird er mit diesem Bus durch
    Gothenberg fahren. Letztes Jahr waren es nur 7 ½ Stunden. „Die Dienstzeiten
    werden immer länger“ – Sagt Busfahrer Meier – „Ich brauche auch irgendwann
    meine Pause“. Als wir beim Gothenberger Omnibusverkehr nachfragten hieß es: „Im
    Moment fallen viele Fahrer durch Urlaub und Krankmeldungen aus, deshalb werden
    die Dienstzeiten länger. Wir hoffen auch, dass sich das auf Dauer ändert.“



    Was ist Ihre
    Meinung dazu? – Schreiben sie uns an: info@gothenbergerallgemeine.de

    Bin auf der Suche nach Objektbauern, falls Interresse besteht, bitte per PN melden!
    Meine Projekte:
    fiktive Straßenbahnmap "Eulenstadt" - einfach in den Showroom schauen!

  • Neuendorfer Allgemeine

    Sonntag, 20.April 1997



    Ist dieses Bild bald Geschichte? [Quelle: Matze Keiler, Verkehrsredaktion]


    Diese Frage stellten wir uns neulich, als dem Redakteur der Verkehrs-Abteilung ein neuer Bus entgegenkam. Wir schrieben die Neuendorfer Verkehrsbetriebe an. Mit Erfolg. Wir erhielten sehr schnell eine Rückmeldung. Was diese geschrieben hatten überraschte uns. Zitat: Wir arbeiten seit nicht all zu langer Zeit in Koorperation mit den Hamburger Verkehrsbetrieben. Auf Anfrage erhielten wir diesen Bus für 4 Wochen zur Probe. Es hieß, dass dieses Fahrzeug derzeit nicht gebraucht wird und wir ihn testen dürfen. Unser Betriebsleiter nahm dieses Angebot mit offenen Händen an. Dies hat auch einen Grund: Unsere derzeitigen Fahrzeuge vom Typ Mercedes-Benz O305 sind schon größtenteils 20 Jahre alt und älter. Diese vielen Jahre, in denen sie, was man sagen muss, einen treuen Dienst leisteten, haben Spuren hinterlassen. Außerdem entsprechen sie bald nicht mehr dem Stand der Technik. Das größere Problem sind allerdings die Treppenstufen im Einstieg, welche nicht behindertengerecht bzw. barrierefrei sind. (Zitat Ende) Dieses Problem haben die neuen Busse vom Typ Mercedes-Benz O405N nicht mehr. Das "N" im Namen steht nämlich für "Niederflur". Das bedeutet, dass diese Fahrzeuge im Einstieg keine Treppenstufen mehr haben und somit weitestgehend barrierefrei sind. Wir schickten unseren Verkehrs-Redakteur Matze Keiler auf Tour in Neuendorf. Diese Fotos sind dabei entstanden:


    Der neue Bus am Ebertplatz: modernes Design, ganz neu ist die Matrix-Zielanzeige


    Direkt beim Einstieg fragt sich manch ein Neuendorfer:"Was ist das für ein Block?" Doch dies ist die Zukunft, der Fahrscheindrucker mit intigriertem Bordcomputer zum Steuern der Zielanzeige und anderen Funktionen. Der neue Fahrerarbeitsplatz sieht moderner aus und verfügt über neue Funktionen.


    Der neue Innenraum: Statt den vom O305 bekannten Sitzbänken verfügt der Neue über einzelne Sitze.


    Ein weiteres Novum: Die Halstellenanzeige im Innenraum, welche selbstverständlich auch über eine Haltewunschanzeige verfügt. Zusätzlich kann der Bus auch Haltestellenansagen abspielen, doch diese müsste man erst aufnehmen.


    Eigentlich gibt es schon eine neuere Version des O405N, den O405N². Dieser bestitzt im Vorderen Teil der Busses keine Podeste mehr, auf welchen die Sitze angebracht sind. Doch die Neuendorfer Verkehrsbetriebe finden die Podeste besser, da die höhere Sitzposition den Fahrgastkomfort verbessert.


    Angekommen in Bad Warmfeld, befragte unser Redakteur einige Fahrgäste nach ihrer Meinung zu dem neuen Bus. Dies kam unter anderem dabei heraus:
    Maria G., 73 Jahre
    Ich muss sagen, nicht alles was neu ist ist gleich schlecht. Der niedrige Einstieg erleichtert mir deutlich das Betreten des Busses. Und dies ist in meinem Alter sicher etwas gutes, und der Busfahrer muss nicht so lange warten bis ich ein- und ausgestiegen bin, nicht wahr?
    Günter D., 53 Jahre
    Also ick bin ja erst neulich aus Berlin hier herjezochen, ick weeß net was ick sachen soll, aber dit is hier nischt neues für mich, in Berlin gab's sowas schon länger. Naja, ick find's aber jut dat die ollen Drecksschleudern endlich wegjehen!
    Max P., 12 Jahre
    Ich finde die neuen Busse cool! Die alten sehen voll altmodisch aus, der neue sehen viel besser aus. Besonders die neue Zielanzeige finde ich interessant.


    Wie man sieht scheint der neue Bus gut anzukommen, auch der Fahrer berichtete nur positives. Zitat: Der neue O405N fährt sich sehr gut, der Fahrscheindrucker erleichtert mir deutlich den Fahrscheinverkauf. Außerdem muss ich endlich nicht mehr kurbeln um das Ziel einzustellen. Wenn mir meine Kollegen entgegenkommen wollen sie mit mir wechseln. Insgesamt hat Mercedes da wieder mal was tolles gebaut! (Zitat Ende) Wenn es etwas neues gibt werden wir es Ihnen selbstverständlich wieder berichten.


    [Autor: Inka Großbaum]