Artikel aus der fiktiven OMSI Welt / Articles for the fictional OMSI world

  • Blankwitzer Kundenblatt
    Fahrplanwechsel mit vielen Änderungen!
    Der Busfahrplanwechsel am 08.12.2016 bringt einige Änderungen mit, und mehr als nur Fahrplanänderungen.
    Die Verkehrsbetriebe die im Bereich Blankwitz - Boendorf - Südwedel fahren, müssen wegen Geldmangel aufgeben.
    Auch die Wartung der alten Busse ist nicht möglich.
    Möhrenfeld hält sich gerade so mit Unerstüzung der DB über dem Boden und kann zumindest noch einen Umlauf der R98 fahren.
    Alle außer zwei Busse verließen Möhrenfeld, die zwei Busse werden mithilfe der DB gewartet, dazu wird auch ein C2Ü neu bei Möhrenfeld fahren.
    Die neuen Betriebe im Blankewitzer Ortsverkehr heißen :
    - DB Stadtbus Blankwitz
    - DB Regiobus Dembach
    DB Stadtbus Blankwitz wird die 28 und 29, teilweise R98 befahren.
    DB Regiobus Dembach im ganzen Landkreis Dembach.
    Im Fahrplan kommen folgende Änderungen hinzu.
    -Blankwitz, Römerstaffel wird zu Blankwitz, Ettbrucker Allee
    -R98 am Wochende auch über Blankwitz,Anleger
    -28 bekommt mehrere neue Fahrten, besonders in der HVZ.
    -29 verlängert ab und zu bis Messestadt
    -Sonntag um 8:00 Zusatzfahrt auf der 29 ab S Blankwitz nach Blankwitz,Anleger.


    Die DB betriebt nun die 28.


    Foto : dpa

  • 3stadtanzeiger


    Städtedreiecker Nahverkehr fällt auseinander
    Immer mehr Beschädigungen an Fahrzeugen der ROGIS - Subunternehmer müssen aushelfen
    Bericht: Felix Gersten


    Immer mehr Beschädigungen finden die Mitarbeiter der Werkstatt auf dem Betriebshof der ROGIS an den Fahrzeugen. Jetzt muss ROGIS Vorstandsvorsitzender Kristian Trommler reagieren!
    Die meisten Beschädigungen wurden an den Fahrzeugen vom Typ Mercedes-Benz O530/G gefunden. Da die ROGIS überwiegend aus diesen Fahrzeugen besteht, fallen dutzende Fahrten aus.
    Jetzt müssen die Subunternehmer "Regioforster Kaisertal" und "KVLaupendahl" aushelfen. Diese Unternehmen haben auch Fahrzeuge vom Typ O530, allerdings mit einem anderem Motor.
    Von einem kurzfristigem Fahrplanwechsel muss ausgegangen werden!
    Marcel Reinhard (Chef der Regioforster Kaisertal GmbH) und Wolfgang Ackermann (Chef der KVLaupendahl) und Kristian Trommler (Vorstandsvorsitzender der ROGIS) müssen gut kooperieren.
    Alle 3 Unternehmen haben nur noch begrenzt Fahrzeuge, da die ROGIS keine Fahrzeuge vom Typ O530/G mehr auf die Strecke lässt. Falls mehr Beschädigungen ans Licht kommen, wird die
    ROGIS mit der Firma MAN und Solaris einen Vertrag mit 50 neuen Fahrzeugen unterschreiben müssen. Dazu muss sich aber die Stadt mit einbinden, da dieser Fall über 200.000€ kosten würde.
    Seit letztem Monat hat die ROGIS über 10.000€ in die Wartung der Fahrzeuge investiert. Das ist fast doppelt so viel wie im Oktober.
    Fahrgäste der ROGIS müssen sich vorallem auf den Linien 63, 64 und R53 mit Verspätungen von bis zu 20 Min einstellen. Verkehrsmeister Jan Abt und seine Kollegen sind an den größten Umsteigepunkten
    u.a am Griesbach Bf. , Laupendahl Hbf und Gabelung und stehen den Fahrgästen mit Rat und Tat zur Seite.
    "Wir werden bis ca. Ende Januar 2017 brauchen, um das Problem zu lösen" so Kristian Trommler. Ob die Fahrgäste während der Weihnachtszeit an ihr Ziel kommen, weiß keiner.



    Foto: Erik Maurer

  • Verkehrsunfall mit Linienbus]


    Bad Kinzau.


    Gegen 14:35 Ortszeit kam es auf der Freisinger Str. höhe Stadtbücherei zu einen Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus der VKL und zwei PKW. der Linienbus war auf der Linie 311 unterwegs, als dieser bei der Kreuzung richtung Platz der Freiheit die nachste Haltestelle anfahren wollte. darauf ist dieser mit einem an der Ampel wartendem PKW Zusammengestoßen, dieser wiederum in den Dahinter stehendem Lieferwagen geschoben wurde. der Lenker des grünen PKW wurde leicht verletzt, der Buslenker Milo G. kam mit einem Schock davon. Der im Unfall beteiligte Linienbus konnte die Fahrt nicht fortsetzen, Im einsatz waren das Deutsche Rote Kreuz mit Zwei RTW sowie die örtliche Polizei und Feuerwehr. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.



    Bild des Unfalls.

  • Aus dem


    [font=&quot]Laupendahler Tagesanzeiger[/font]



    AUSGABE 405 – 111 JAHRGANG – 2,50€ -
    Samstag 21.01.2016





    Letzter Einsatz für die ganz alten Busse
    Busse des Typs O405G letztmalig im Betrieb


    LAUPENDAHL. In Laupendahl haben sich am Freitag Bus-Fans getroffen um noch eine letzte Runde mit ihrem "guten Alten" zu fahren, wie sie die seit Mitte der 1980er Jahre fahrenden Gelenkbusse des Typs O405, liebevoll nennen. Das sind die ältesten Busse die in ganz Deutschland noch in öffentlicher Hand gefahren sind. Sie tragen Originalanstrich und bis auf die Zielanzeige und die Kasse tragen sie auch die Originaleinrichtung. Nun feierten sie, nachdem der TÜV die Busse nicht wieder zugelassen hat, Abschied von den in Deutschland einmaligen Bussen. Sie bedienten mit Wimpeln und Kränzen geschmückt die traditionsreiche Linie 66. Zwischendurch verirrte sich auch mal ein moderner Bus auf die Linie. Aber nur zu Verstärkungszwecken. Mit 15 Bussen konnte die Linie aber recht gut gestemmt werden. Ab 18 Uhr rollten die Busse dann ein letztes Mal gen Depot. Die letzte Linienfahrt begann um 21:54 an der Haltestelle Kreuzinger Brücke... Der Bus trug die Aufschrift "Der letzte". Nach ihrem letzten Liniendienst werden die Busse teils verschrottet und verkauft. Zwei Exemplare sollen als Museumswagen erhalten bleiben.


    SISSELSFORST. Auch in Sisselsforst, genauer in Oesdorf wird Abschied gefeiert. Zum einen von der Solovariante des O405 der ROGIS, als auch von der Linie 43. Nach mehr als 40 Jahren Anbindung des Sisselsforster Viertels Oesdorf ans ÖPNV wird die Verbindung nun aufgrund mangelnder Nachfragen eingestellt. Am Wochenende vom 20.01 bis zum 22.01. wird die Linie noch regulär befahren. Mit dem Gegenstück zu den oben erwähnten Gelenkbussen. Gut 5 Stück sind zu Spitzenzeiten im Einsatz. Dafür musste der Dienstplan geändert werden. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Alt-Sisselsforst und dem Busbahnhof verkehrt seit Dezember 2016 die Linie 27.

    Schönen juten Tach, einmal die Fahrscheine, bitte :P

  • (Ich erlaube es mir mal. weitere Nachrichten aus dem Dreieck zu schreiben. :P)


    Dreiecksmagazin Nr.167-0,79€


    Verkehrsunfall mit großen Folgen

    LP-Gabelung. Ein schwieriges Chaos, auch noch 10 Stunden nach dem Unfall. Am 20.1.2017 ereignete sich ein schwerer Busunfall am Kreuzkamp im
    Laupendahler Stadtteil Gabelung mit 3 Bussen des Verkehrsbetriebes ,,Regioforster Kaisertal". Unter anderem auch zwei neu bestellte Busse, die erst seit November im Einsatz sind.
    Es handelt sich um einen MB C2. Die müssen längere Zeit aus dem Betrieb genommen werden. Außerdem muss ein Bus der Art Volvo 7700 aus dem Verkehr gezogen werden.
    Die Buslinie R53 aus Griesbach kommend, sowie ein Bus aus Gabelung kommend auf der Linie 34 kamen sich am Kreuzkamp entgegen. Aus Kaisertal kommt ein Bus als Betriebsfahrt dem
    Kreuzkamp näher, der Fahrer betätigt vor der Kreuzung nicht die Bremse. Im gleichen Moment wo sich die anderen Busse auf der Kreuzung entgegen kommen, ist der andere Bus aus Kaisertal
    10m vor der Kreuzung. Doch dann betätigt der eine Bus doch noch die Bremse, aber es ist unvermeindlich. Nur 2 Sekunden später stehen drei Busse aneinander und versperren die Kreuzung.
    Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Schon der dritte Unfall in diesem Jahr wo ein Bus von Regioforster mitverwickelt war. Also mussten auf Grund
    mehrerer Busaufälle bei Regioforster neue Busse angeschafft werden. Es handelt sich um zwei ex. Hamburger O405N aus Hamburg, die inzwischen in Berlin als SEV eingesetzt werden und ein anderer
    kommt aus Russland. Außerdem kommt nach 15 Jahren der MB O305 zurück ins Dreieck. Dieser wird auch aus Russland geholt. Außerdem ist zeitweise noch ein MB o405 GN2 von 1999 von ROGIS
    und ein MB O530 aus 1997 von KVL Laupendahl in Betrieb genommen. Ab nächsten Monat schickt auch die EVAG einen MB O530 FL G rüber, damit der Verkehr problemlos
    weitergeführt werden kann. Eine große Freude für Bus-Fans, die ihre Lieblinge im Linienverkehr sichten können. Die Regioforster äußerte sich :
    Solange ein bus tadellos läuft, kann der auch schon 50 Jahre alt sein. Eine Sache ist auch die Umelitung. Am 21.01 und 22.01 wird der Linienverkehr so aussehen.
    Die R52 wird über Nordbahnhof nach Griesbach fahren und auch in Kaisertal enden. Der Takt wird auchgedichtet zu einem 30-Minuten-Takt.
    Die R53 wird nach Gabelung fahren und sogar im 120-Minuten-Takt.
    Die 34 wird in Kreuzing nach Sparkel abbiegen und dem Linienweg der 61 folgen. Später wird die Linie der 33 folgen bis zum Bahnhof Griesbach.
    Dies im 60-Minuten-Takt. Alle anderen Fahrten werden ebenfalls im 60-Minuten Takt ausgeführt, damit Gabelung auch noch angefahren wird.
    zwischen Kreuzing Bf. und Travestierweg herrscht also weiterhin ein 30-Minuten-Takt.
    Ab 23.01.2017 wird der Linienverkehr wieder normal verlaufen.



    Zeitweise bei Regioforster. Ein Bus für seine Fans... Normalerweise ist der in Russland unterwegs.

  • Winsenburger Tagesblatt Ausgabe 25 Jahrgang 2017


    NEUES KONZEPT DER WINSENBURGER Verkehrsbetriebe

    Bericht von Klaus Meierstift


    Heute teilten die Stadtwerke Winsenburg im Namen des Tochterunternehmens "Winsenburger Verkehrsbetriebe" mit, dass in den nächsten Monat ein sehr großer Fahrplanwechsel stattfinden wird, den es hier nich nie zuvor gegeben hat!

    Wie uns der Vorstandschef Sören Peugfried mitteilte, sollen wohl zum Gunsten der Nutzer die Linien beibehalten werden. Auch die angekündigten neunen Linienwege des letzten Jahres sollen noch nicht in Angriff genommen werden. Man konzentriere sich zur Zeit nur auf die Fahrpläne, sagte uns der Vorstandschef! Das Winsenburger Tagesblatt hat die Neuerungen für Sie kompakt zusammengefasst:



    Metro Linien M1, M3, M4, M5:


    Die sta.win hat wieder vor, die Metrolinien gekoppelt und nach der Reihenfolge fahren zu lassen. So würde die Linie M1 aus Südbahnhof kommend, dann als M3 weiterfahren und dann die M4 und M5 in Anspruch nehmen. Ob dies nochmals möglich ist, wird zur Zeit noch geprüft. Die Linie M1 soll Montag-Donnerstag von ca. 4-0 Uhr fahren und alle 10 Minuten. An den Wochenenden fährt die Linie alle 15 Minuten, dafür aber nur mit 15-Meter-Bussen. Man stelle sich vor die Linie dann die ganze Nacht durchfahreb zu lassen, sodass samstags die Nachtbuslinien, bis auf die N2, nicht fahren solle. Somit müssen die Busse dann von Samstag früh aus bis Sonntag abends nicht zum Betriebshof einrücken, was wiederum wiederum Kosten spart. Die M3 wird Montag-Donnerstag alle 15 Minuten fahren, geplant von 4-21 Uhr. Ab 20 Uhr schließe das Nordstadtforum sowieso. Um 7 Uhr öffnet dieses wieder, sodass von 4-7 Uhr nur ein 30 Minuten Takt herrscht. An den Wochenenden soll die M3 alle 20 Minuten fahren, dafür aber auch mit Gelenkbussen. Hier sollen die Fahrzeuge des Typs ''Mercedes Benz O530 Facelift'' zum Einsatz kommen. Es ist geplant die Busse unter der Woche keine Pausen am Nordstadt Forum machen zu lassen, sondern diese am

    Hbf zu vollziehen. Dies sei ''busfahrerfreundlicher'' und man müsse nur einmal pro Runde den Motor abstellen/starten. Auf den Linien M4 und M5 soll es keine Änderungen geben. Hier sei man aber auch noch am prüfen. Ein Konzept für die anderen Linien wurde auch noch nicht vorgestellt

    t, sodass man typisch für die sta.win erst Ende Mai mit dem Wechsel rechnen kann.


    Im Stadtrat sei die Deutsche Bahn wohl, laut Aussagen des Bürgermeisters, dabei, den Zugverkehr der Deutschen Bahn komplett einzustellen mit Abriss des Hauptbahnhofs. Man vermutet aber das sei ein Gerücht, da der Bürgermeister sehr schlechte Karten mit der DB hat.





    Bei Betatestsuche einfach mich per PN kontaktieren.
    Ich würde mich freuen.


    [WIP] Fahrplanmod für Winsenburg 2015 (pausiert)

  • Kronacher Zeitung


    Schwerer Glätteunfall | 5 Verletzte


    Pressig Heute Mittag gegen 13:00 kam es zwischen Rothenkirchen und Pressig zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Bus der OVF, welcher zum Unglückszeitpunkt grade die Linie 8342 Richtung Kronach befuhr, von der glatten Straße abkam und drohte, die Böschung hinunterzurutschen. Wie durch ein Wunder wurden dabei nur 5 Personen verletzt, eine davon allerdings schwer. Bis ein entsprechend starkes Abschleppfahrzeug aus Coburg eingetroffen war, musste die Straße zwischen dem Abzweig Friedersdorf und Pressig voll gesperrt werden, wodurch es zu längeren Staus und überlasteten Umfahrungen kam. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Pressig mit zwei Löschfahrzeugen und einem Rüstwagen, der Polizeiposten Kronach mit einem Funkstreifenwagen sowie sieben Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeuge aus der nahen Helios-Klinik in Pressig. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt, allerdings geht die Polizei nach Auswertung des Fahrtenschreibers von überhöhter Geschwindigkeit aus. Der Bus ist ein witschaftlicher Totalschaden und wird, bis genug Geld für ein Neufahrzeug vorhanden ist, durch zwei ältere Mercedes-Busse aus dem Jahr 1987 ersetzt, welche, um die gleiche Kapazität zu bieten, in Kolonne fahren werden. Den Busfahrer erwatet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletztung in 5 Fällen, ebenso eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses.



    Der verunglückte Bus am Unfallort

    Die Rhön ist schön, doch mit 'nem Rhöner wird's noch schöner ^^

  • Eis ist durchsichtig.

    Liebe Beitragleser, eine wichtige Durchsage: Aufgrund anhaltender Einfallslosigkeit fällt die Signatur heute leider aus, wir arbeiten an den Problemen und bitten um Ihr Verständnis, Danke
    --Danke für 1500 Danksagungen--

  • Nord-Hessische Allgemeine



    Vorstellung neuer Reisebusse


    Niedenstein. Zum Monatsende präsentiert der Reisedienst Bonte seine neue Reisebus-Flotte und wie immer wurden viele Leute zum Urlaubstreff eingeladen, man konnte entspannt mit anderen Leuten
    bei einer Tasse Kaffee über seine Urlaubsreisen erzählen und Erlebnisse austauschen. Auch war die Vorstellung der fünf neuen Reisebusse an der Tagesordnung, die Fahrzeuge des Typs Setra S 317 UL sind mit den neusten Sicherheitsschnick-Schnack ausgestattet. Wer wollte, konnte sich selbst mal hinter das Steuer zum Probe-Setzen setzen. Jedoch das Highlight diesen Tages war der neue rote Reisebus in der Flotte: Er ist von der Marke Setra und nenn sich auch S 317 UL, beschriftet ist er mit der Aufschrift " Reisedienst BONTE & Chattengau" Da Bonte im Jahr 2013 den Betriebshof der Firma Chattengau
    bezogen hatte.


    Bilder des Tages:




    Lg Iveco

  • Verkehrsbetriebe in Fahrzeugnot


    Krummenaab. dpa Die Verkehrsgesellschaft Krummenaab hat aufgrund schwerwiedender Mängel an Neuwagen des Types "MAN Lion´s City G" Fahrzeugprobleme, welche zu erheblichen Beeinträchtigungen im Fahrbetrieb führen.
    Im Stadtverkehr musste der Fahrplan geändert werden. "Anstatt drei oder vier Busse pendeln derzeit nur noch zwei Busse zwischen Hauptbahnhof und Brandweiher", so Vorsitzender Detlef Hermann. "Außerdem wurden einige Fahrten der Linie 251 oder I51 gänzlich gestrichen. Die restlichen Fahrten werden vom Shuttle S31 mitbedient. Daher kommt es auf dieser Linie zu besonders hohen Verspätungen. Pro Fahrt sammelt jeder Bus ca. 30 Minuten Verspätung. Zudem mussten wir den Grenzübergreifenden Fahrbetrieb ausdünnen. Jede zweite Fahrt fährt nur noch zwischen Baumgarten und Cheb. Die anderen Fahrten stehen im Anschluss mit der von Krummenaab kommenden S31, diese werden bis Flössenburg jeden Unterwegshalt bedienen." so der Hermann weiter


    C41 -> jede 2. Fahrt verspätet sich im Laufe der Strecke Richtung Brandweiher um ca. 15 Minuten


    C42 -> jede Fahrt verspätet sich im Laufe der Strecke Richtung Brandweiher um ca. 10 Minuten, in Richtung Hauptbahnhof um ca. 20 Minuten


    C43 -> jede Fahrt verspätet sich im Laufe der Strecke um bis zu 90 Minuten


    251 / I51 -> Ausfall aller Fahrten zwischen 9 und 12 Uhr. Alle anderen Fahrten werden von der S31 gefahren


    S31 -> jede Fahrt verspätet sich im Laufe der Strecke um bis zu 30 Minuten.


    259/6259 -> Ausfall jeder zweiter Fahrt zwischen Baumgarten und Flössenburg, Umstieg in S31

  • YourOmnibus 10.Februar

    Neue Busse für die VKL
    Bad kinzau
    Die VKL Bad kinzau besorgte vier neue Citaro Facelift CNG die ein mit neuem Repaint


    Der Plan ist die alten Citaro zu ersetzen durch die neuen.
    [color=rgb(0,0,0)]

    [/color]


    Autor Vanhool Fan
    VKL Busunfall
    Ein Citaro o530 Facelift ecomat fuhr auf der Linie 301
    um 13.30.
    Ab der Haltestelle vor der Haltestelle Saasdorf Park einer
    Kurve entlang als pötzlich der Bus anfing etwas zu
    ruckeln was dazu führte das der Bus in einem Berg
    hineinfuhr es gab keine verletzte, der Fahrer blieb stehen
    und die Passagiere im bus konnten sicher auf ihren plätzen
    bleiben der Bus wurde danach zum betriebshof gebracht.


  • Vorstandsbericht ROGIS 10-2017 Laupendahl, der 11. Februar 2017


    Betriebsweite Umstellung auf IVU-IBOX Lösungen in Fahrzeugen, die für ROGIS verkehren.


    Sehr geehrte Kollegen,
    unser aktuelles Rechnergestütztes Betriebsleitsystem (RBL) ist restlos veraltet. Seit 1986 verkehren unsere Fahrzeuge mit RBL. Daher hat der Vorstand beschlossen, auf das wesentlich modernere Intermodal Transport Control System, kurz ITCS, umzusteigen. Der erste Schritt ist nun gemacht. Nahezu alle usererer Citaros (Baujahr 2000-2002) wurden bisher mit einer Kasse der Firma IVU umgerüstet. Dieses läuft aber noch mit dem alten System. Grund dafür ist, dass 1. die Leitstelle vor der Indienststellung modernisiert werden muss (Plankommission beauftragt) und 2. alle anderen Busse des Fuhrparks umgerüstet werden müssen. Anstehend sind noch die Citaro Facelifts sowie diverse Busse der Firma MAN, sowie alle Busse des Subunternehmers Kraftverkehr Laupendahl (KVL). Das Subunternehmen Regioforster Kaisertal nimmt nicht am Projekt teil. Die Busse bekommen ein eigenes ITCS-System. Darüber hinaus wird der Regioforster-Fuhrpark durchgängig gegen Citaro LE ausgetauscht.


    Im Namen aller Kollegen


    Der Vorstandsvorsitzende
    Prof. Dr. Manfred Tuschel



    Schönen juten Tach, einmal die Fahrscheine, bitte :P

  • +++ROGIS-INFO+++ Aufgrund von Einschränkungen, bezüglich des Karnevals, verkehren die Linien 25, 27, R52, R53, R56, 63, 64 und 66 derzeit in unregelmäßigen Zeitabständen. +++ Die Linie 27 bedient aufgrund eines Karnevalsumzuges in Sisselsforst nicht die Haltestellen Behringgasse, Waalsen, Kolpingstr, Oesdorfer Platz und Laupendahler Hang. +++ Die Linie 66 richtung Donnerhain verkehrt aufgrund eines Karnevalsumzuges in Hochtann nicht über die Haltestellen Fa. Bauscher Tor I (Ersatzhaltestelle Barbarossaplatz) und Am Kreis. +++ Am Samstag, den 25.02. wird die Haltestelle Laupendahl Hbf. nicht bedient! Bitte benutzen Sie die Haltestelle Hbf. Südeingang +++ Weitere Informationen: http://www.rogis.de +++ Ihre ROGIS+++

    Schönen juten Tach, einmal die Fahrscheine, bitte :P

  • Liestaler Tagesblatt




    Das Busunternehmen Preißer mit Sitz in Solingen hat gestern seine neuen Citaro Facelift Capacity eingeweiht. Dieses Ereignis ließen sich viele Busfans nicht entgehen. Aber auch der Bürgermeister von Solingen war dort. Er zeigte sich begeisternd. Zu uns sagte er: "Die neuen Busse sind sehr komfortabel, ich hoffe das die Metrobuslinien dadurch entlastet werden." Auch der Pressesprecher von Preißer, Max Heinefuß, war positiv gestimmt. "Wir hoffen das sich die Busse bezahlt machen, wir denken die Metrobuslinien werden so noch besser entlastet" Wenn sich die Capacitys bewehren, werden sie wohl die Doppelgelenkbusse vollständig ersetzen, da diese eine hohe Ausfallsquote haben, und viele Kosten verursachen." Wir werden noch einmal berichten, wie sich die Busse denn nun tatsächlich im Liniendienst schlagen.




    Die neuen Busse von Mercedes Benz.

    Ich gehöre zu OY-Products
    -- Projekt 2018 mit Oleks K. in Arbeit --

  • Neuer Subunternehmer für Rheinhausen


    Rheinhausen. in Rheinhausen unterstützt absofort das Reiseunternehmen "Berger Touristik" mit Drei Gebraucht gekauften Bussen die rvb. Hauptsächlich werden diese auf den Zusatzlinien 11 und 61, sowohl auch auf der Überlandline 31 eingesetzt und zu Schulzeiten im Schulbusverkehr verwendet. Somit bleiben der rvb GmbH mit Sitz in der Rheinhausener Rheinstraße mehr Wagen zur Verfügung in Stoßzeiten.

    Quote

    "Es ist eine tolle idee, dass uns Berger Touristik nun Aushilft und nun einer Stolzer Partner der rvb ist. Selbstverständlich werden wir ein paar Ältere Busse and das Unternehmen weitergeben, sofern wir neue Fahrzeuge Beschaffen." - Jörg Lehmann, Vorstand der rvb GmbH


    Bis jetzt besteht der Linienbusfuhrpark von Berger nur aus Zwei 12-Meter Stadtbussen und einem 12-Meter Überlandbus. allerdings kauft das Unternehmen ständig Gebraucht Busse an, um die rvb noch tatkräftiger zu Unterstützen. (RHZ.de)



    Ein Bild der Drei Fahrzeuge.

  • AVG Ahlheim und Stadtwerke Laurenzbach starten in eine gemeinsame Zukunft


    Wundern Sie sich nicht, wenn auf der 811 (Derenhofen Markt - Laurenzbach Hauptbahnhof) gelb-graue Fahrzeuge der AVG Ahlheim fahren werden, denn nun starten die Ahlheimer Verkehrsbetriebe AG und die Stadtwerke Laurenzbach eine neue gemeinsame Zukunft.
    Was wurde in letzter Zeit über die Stadtwerke Laurenzbach nicht alles berichtet? Rote Zahlen, drohende Mitarbeiterentlassungen, Warnstreiks und nicht zuletzt etliche Ausfälle. Nun soll damit schluss sein. AVG-Vorstandschef Peter Meiser: "Mit diesen Schritt wollen wir unseren Kunden einen verbesserten ÖPNV anbieten und sparen dabei einiges an Kosten". "Wir haben auch schon Pläne zur Verbesserung des Liniennetzes von denen alle drei großen Städte profitieren werden", so Meiser weiter. Harald Koch, Verkehrsplaner der AVG Ahlheim: "Unter anderem werden wir Derenhofen Markt mit der Ahlheimer Universität verbinden". Zur Einweihung der Fusion, wurde bei einem AVG-Citaro, SLZ-typische Streifen an der Dachkante lackiert und rund um den Bus prangt nun auch das Logo der Stadtwerke Laurenzbach. "Wir freuen uns schon auf eine gemeinsame Zukunft und wünschen alle Fahrgästen eine gute Fahrt", so verabschiedete sich der Peter Meiser bei der Feier auf dem Betriebshof der Stadtwerke Laurenzbach






    So sollen zukünftig alle Busse der AVG Ahlheim aussehen. Dieser Bus zeigt schon die neue geplante Expresslinie.

    OMNI - Der Omsibussimulator
    3 generationen :D

  • Neues Linienkonzept für Rheinhausen beschlossen



    Nach einer Umstrukturierung in den letzten Monaten im Vorstand, wurde von Linienplaner und Liniennetz-Beuaftragten Lukas Herbst ein neues Liniennetz ausgearbeitet.
    So soll nach der Wiedergründung des Subunternehmers "Omnibusverkehr Reinhausener Land GmbH" ein komplett neues Liniennetz geschaffen werden, da das jetzige seit 10 Jahren besteht und immer mehr Mängel aufweist.
    Das Liniennetz sieht folgende Verbindungen vor:


    Stadtbusse "Rheinhausener Vekehrsbetriebe":


    Linie 51: Eichstedt, Wehrsiedlung - Rheinpark - Landesumweltamt - Stadtwerke - Krämerbad - Westring - Domshof/Rathaus - Hauptbahnhof (dort Linienwechsel mit der 59)
    Linie 52: Nordbahnhof - Betriebshof Rheinstraße - Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Bettelmarkt - Rheinaue (dort Linienwechsel mit der 53)
    Linie 53: Juliansberg, Stadtbahn - Krämerbad - Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Bettelmarkt - Rheinaue (dort Linienwechsel mit der 52)
    Linie 54: Juliansberg, Wasldhof - Juliansberg, Stadtbahn - Bertramdamm - Bettelmarkt - Domshof/Rathaus - Hauptbahnhof - Oberstadt - Wickenberg
    Linie 55: Breitwehr, Göteborger Ring - Stadtwerk e- Krämerbad - Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Oberstadt - Herrenholz - Reinhardshof, Freiheitsplatz
    Linie 56: Wickenberg - Oberstadt - Domshof/Rathaus - Hauptbahnhof - Betriebshof Rheinstraße - Reifenberg, Bismarck-Zentrum (dort Linienwechsel mit der 57)
    Linie 57: Herrenholz - Neuweide, Technische Hochscule - Hauptfriedhof - Landratsamt - Domshof/Rathaus - Hauptbahnhof - Betriebshof Rheinstraße - Reifenberg, Bismarck-Zentrum (dort Linienwechsel mit der 56)
    Linie 58: Nordbahnhof - Reifenberg, Bismarck-Zentrum - Rheinpark - Landesumweltamt - Stadtwerke - Krämerbad - Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Universität - Diakonissenkrankenhaus Neuweide
    Linie 59: Neundorf - Juliansberg, Stadtbahn - Bertramdamm - Bettelmarkt - Domshof/Rathaus - Hauptbahnhof (dort Linienwechsel mit der 56)


    Überlandbusse (Subunternehmer "Omnibusverkehr Rheinhausener Land"):


    Linie 101: Oberfeld - Eichstedt - Landesumweltamt - Stadtwerke - Hauptbahnhof
    Linie 105: Gellenberg - Seeburg - Rieda - Neundorf - Juliansberg, Stadtbahn - Hauptbahnhof


    Nachtbusse ("Rheinhausener Verkehrsbetriebe"):


    N1: Hauptbahnhof - Krämerbad - Juliansberg - Bertramdamm - Rheinaue
    N2: Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Bettelmarkt - Westring - Krämerbad - Juliansberg, Stadtbahn - Juliansberg, Waldhof
    N3: Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Bettelmarkt - Bertrammdamm - Neundorf (Wechsel zur N6 am Hbf.)
    N4: Reinhardshof - Herrenholz - Oberstadt - Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Landratsamt - Diakonissen-KH
    N5: Wickenberg - Oberstadt - Domshof/Rathaus - Hauptbahnhof - Rheinstraße - Nordbahnhof
    N6: Hauptbahnhof - Rheinstraße - Reifenberg, Bismarck-Zentrum - Rheinpark - Eichstedt (Wechsel zur N3 am Hbf.)
    N7: Hauptbahnhof - Domshof/Rathaus - Bettelmarkt - Westring - Stadtwerke - Breitwehr (Wechsel zur N8 am Hbf.)
    N8: Hauptbahnhof - Universität - Diakonissen-KH - Hauptfriedhof - Neuweide - Herrenholz (Wechsel zur N7 am Hbf.)


    kursiv = Zwischenendstellen zu verschiedenen Zeiten



    Auf den Stadtbuslinien werden verschiedenste Solo- und Gelenkbusse eingesetzt.
    Die Überlandbusse werden Solowagen sein, mit Ausnahme eines Kurses (Gelenkwagen)
    Die Busflotte besteht höchstwahrscheinlich aus:


    Solobussen:


    • EvoBus Citaro LE (Stadtbus und Nachtbus)

    • Solaris Urbino 12 Hybrid (Stadtbus und Nachtbus)

    • EvoBus Citaro O530 Facelift (12m) (Stadtbus und Nachtbus)

    • MAN A37 Hybrid (Stadtbus)

    • MAN NL263 A21 (Stadtbus und Nachtbus)

    • Solaris Urbino 12 GEN IV (Stadtbus und Nachtbus)

    • EvoBus Citaro LE Ü (Überlandbus)

    • EvoBus Citaro Facelift Ü (Überlandbus)

    • MAN NUE263 A26 (Überlandbus)


    Gelenkbusse:


    • EvoBus Citaro G (Stadtbus)

    • EvoBus Citaro Facelift (3-Türer) (Stadtbus)

    • MAN NL313 A23 (Stadtbus)

    • Solaris Urbino 18 GEN IV (Stadtbus)

    • MAN Lion's City GÜ (Überlandbus)


    Alle Busse der RVB werden mit einer Krüger-PlusPlus Colourautora-Matrix und die Busse der ORL mit einer LAWO-Matrix ausgestattet.
    Einen Einheitsdrucker wird es nicht geben. Vorrangig kommen aber IBIS, ALMEX, AtronFRCompact und Farego zum Einsatz.


    Wir wünschen noch einen schönen Abend!
    Ihre Rheinhausener Allgemeine


    **************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************



    So, das ganze erklärt dann so ziemlich mein Vorhaben für Rheinhausen in den nächsten Tagen :D
    Die Umgebung (Haltestellen, Route Helpers, sowie einige abgerissene Haltestellen der Nachtlinien) sind vorbereitet worden. Der Fahrplan wird jetzt die nächsten Tage/Wochen ausgearbeitet.
    Sonst naja, weiteres dann im WIP/Privat-Screenshotthread. :D

    "Do you have a death wish Kiddo?"

    Edited 7 times, last by Snatcher ().


  • Symbolbild/rvb Rheinhausen GmbH


    Rheinhausen.


    die rvb GmbH (Rheinhausener Verkehrsbetriebe) hatten vor einer Woche eine Umfrage zum Thema Türeinstieg beim ÖPNV gestartet, mit einem Eindeutigen Ergebnis, das man auch an allen anderen Türen einsteigen sollen dürfte. Daher wird dies in Rheinhausen künftig auch ermöglicht, allerdings vorerst als Testlauf. Einen Großen Vorteil bringt dies u.A. zu Stoßzeiten, somit können mehrere Minuten eingespart werden.


    Quote from Jörg Lehmann, Geschäftsführung rvb GmbH

    Da vorallem 60% der Einwohner Rheinhausens das rvb eTicket besitzen, denken wir dass dies auch eine Gute Idee ist. Vorallem unsere älteren Kunden, diese mussten vorher bis zum vorderen Teil des Busses Laufen. und wir möchten unseren Kunden eine Möglichst angenehme Fahrt und ein möglichst Freundlichen Service bieten.


    Diese Änderung wird ab dem 24. März in Kraft treten.


    Hier einige der Meinungen einiger Fahrgäste und Buspersonal der rvb, wie diese zu dieser Entscheidung stehen:


    Quote from Fabian R. (15, Schüler)

    Ich finde dies eine Gute Idee. Vorallem dann, wenn die Schüler heim wollen. dann ist nicht so ein andrang an der Türe.


    Quote from Michal S. (34, Pendler)

    Vorallem bei Stoßzeiten kommt dies Gut. Ich bin allerdings sehr Gespannt, ob sich die Zahl der Schwarzfahrer erhöht oder nicht. Man kann ja nie Wissen!


    Quote from Anton E. (21, Busfahrer i.A. bei der rvb)

    da ich erst in Ausbildung bin und eher auf den wenig Frequentierten Linien fahre, denke ich schon dass dies einen Großen vorteil mit sich bringt. Vorallem im Schulbusverkehr. :)


    Quote from Tobias M. (36, Kontolleur)

    Grundsätzlich bin ich Skeptisch über diese Entscheidung. Weil in letzter zeit sich die Zahl der Schwarzfahrer, also Leute, die ohne ein Gültiges Ticket mitfahren, gehaüft hat. Allerdings werden die rvb eh verstärkt nun auf Ticketkontrollen setzen.