[OMSI 1] Übersicht über die OMSI-Dateien und verwendeten Dateiendungen

  • Map-Ordner
    Alle Dateien einer Map müssen im Ordner ...\OMSI\Maps\<Name>\ liegen! Im Map-Auswahlfenster werden die Maps ausschließlich aus diesem Ordner geladen!

    • global.cfg*: Die "zentrale Mapdatei". Hier sind alle Tiles der Map gelistet, sowie Name, Beschreibung und Startkamera-Position (der "Spawn"-Punkt nach dem Laden der Map). Weiterhin ein Zeitraum, aus dem ein Jahr zufällig als Spieljahr ausgewählt wird, sowie das Ticketpack und die Währung. Diese Datei kann manuell angepasst werden, es empfiehlt sich jedoch, die meisten Änderungen (vorwiegend an den Tiles-Deklarierungen) durch den OMSI-Editor automatisch erledigen zu lassen.
    • ailist.cfg*: Hier wird die Zusammensetzung des KI-Verkehrs der Map definiert. Die ailist kann nur in einem Texteditor bearbeitet werden, mit OMSI-eigenen Programmen ist das nicht möglich. Ein Tutorial zum Bearbeiten der Ailist befindet sich hier im Forum, im Bereich Streckenbau.
    • drivers.txt: In dieser Datei werden alle Menschen definiert, die hinter's Steuer der Busse gesetzt werden. Dabei entspricht jede Zeile einem Fahrer. Ist nur einer eingetragen, sitzt dieser in allen Bussen, bei mehreren wird zufällig einer ausgewählt. Die Datei muss über den normalen Texteditor angepasst werden. Verweist wird auf die Fahrgastdateien durch relative Dateipfade vom OMSI-Hauptverzeichnis aus.
    • humans.txt: Diese Datei ist wie die drivers.txt aufgebaut und wird auch auf die gleiche Art verwendet. Nur dass alle hier aufgezählten Menschen als "Otto-Normal-Bürger" durch die Gegend laufen & als Fahrgäste mitfahren.
    • signalroutes.cfg*: Hier wird die Zuständigkeit für entsprechende Pfade durch (meist Zug)Signale definiert. Dazu mehr in Kürze in einem Extra-Expertenbeitrag. Die Datei wird komplett durch den OMSI-Editor verwaltet.
    • registrations.txt: Aus dieser Datei werden die Kennzeichen für die KI-Autos entnommen. Dabei entspricht eine Zeile einem Kennzeichen. In der Regel besteht ein Kennzeichen bspw. aus B-HG 382 oder DD-HK 20.
    • parkplist_p.txt: Enthält die Pfade für die Objekte, die auf die Parkplatz-Platzhalter einer Map gesetzt werden.
    • picture.jpg: Bild, das im Map-Auswahlfenster angezeigt wird. Muss nicht zwingend vorhanden sein, aber damit das Bild angezeigt wird, muss es picture.jgp heißen!
    • MAP-Dateien*: ... werden auch Kacheldateien genannt. Jede MAP-Datei enthält die genaue Position jedes Objektes, jedes Splines sowie jede Verkehrsregel auf der zugehörigen Kachel. Sie werden komplett durch den OMSI-Editor verwalter.
    • TERRAIN-Dateien: Hier wird jede Veränderung auf der Kachel (durch Erhebungen & Senkungen) des Terrains gespeichert. Die Datei kann nur durch den OMSI-Editor verwaltet werden.
    • Lightmap-Dateien: ... sind normale Bitmap-Dateien (BMP), die auf der Kachel bestimmen, wo was wie durch Lampem beleuchtet wird.


    Fahrplan-Dateien
    Alle Fahrplandateien müssen im TTData-Ordner (TTData = Timetable-Data) der jeweiligen Map liegen. Sie werden allesamt durch den OMSI-Editor generiert und verwaltet.

    • TTR-Dateien*: Eine TTR entspricht einem Track, also einem Fahrweg.
    • TTP-Dateien*: In einer TTP-Datei werden die Haltestellen-Würfel zum zugehörigen Spline definiert. Weiterhin werden hier die Fahrzeitenprofile gespeichert.
    • TTL-Dateien*: Eine TTL entspricht einer Linie, hier werden alle Umläufe gespeichert. Es wird für jede Fahrt der Trip, die Startzeit sowie das Fahrzeitenprofil gespeichert.


    Vehicles-Ordner
    Alle Busse, die im Fahrzeugwahlfenster gezeigt werden sollen, müssen im Vehicles-Ordner liegen. Für das Dateiformat O3D siehe im Bereich Sceneryobjects-Ordner.

    • BUS-Dateien*: Eine Busdatei entspricht einem wählbarem Bus. Hier werden viele physikalische Eigenschaften des Busses, die verschiedenen Kameras, die Kennzeichenvergabe sowie vieles mehr definiert.
    • OVH-Dateien*: OVH steht für Omsi-Vehicle. Ähnelt einer Busdatei, kann jedoch nicht im Fahrzeugauswahlfenster gewählt werden. Einige KI-Autos liegen im OVH-Format, ebenso Wagen oder Loks von Zügen.
    • ORG-Dateien: (auch Regs-Dateien genannt) Hier werden alle möglichen auswählbaren Fahrzeugnummern aufgelistet. Eine Zeile entspricht einer Nummer.
    • model.cfg*: Hier wird das komplette Modell des Busses definiert, welches aus vielen einzelnen O3D-Dateien besteht.
    • DDS-Dateien: Repaints sowie Texturen allgemein liegen häufig im DDS-Format vor. Dieses kann, wenn die DDS eine konvertierte BMP-Datei ist, auch extern bearbeitet werden, jedoch nicht, wenn sie mit dem OMSI-Repaint-Tool erstellt worden ist.
    • CTI-Dateien*: Hier werden Repaintname und zugehörige Textur definiert. Damit ein Repaint gelistet wird, muss es in einer CTI-Datei aufgeführt werden. Diese liegen dann zusammen mit der DDS im Ordner Werbungen_<Busname>.
    • OSC-Datei: Das sind Scripts, die in der OMSI-eigenen Scriptsprache geschrieben sind. In OSCs werden alle Scripts für das jeweilige Vehikel festgelegt.
    • TXT-Dateien(*): Enthält Konstanten- oder Variablen-Deklarationen.
    • TGA-Dateien: ... auch Target-Dateien genannt, sind Texturen. Im TGA-Format liegen beispielsweise die Rollbandtexturen vor. Mit GIMP oder Paint.net können diese Dateien geöffnet werden.


    Sceneryobjects-Ordner

    • SCO-Dateien*: Eine SCO ist ein Objekt. In der SCO werden alle O3D-Einzelteile "zusammengebaut" sowie eventuelle Straßenpfade und Ampelschaltungen (bei Straßenobjekten) festgelegt.
    • O3D-Dateien: Eine O3D-Datei ist ein Einzelteil, was in Objekte oder Busse verbaut wird. Es wird in Blender gebaut, als X-Datei gespeichert und dann ins O3D-Format konvertiert. Eine Bearbeitung von O3D-Dateien ist nicht möglich!


    Splines-Ordner

    • SLI-Dateien*: Eine SLI-Datei ist ein Spline und wird mit dem Texteditor geschrieben. Eine Anwendung zum Erstellen auf "sichtbarem Wege", sprich ein Programm, dass die SLI anhand einer grafischen Eingabe generiert, gibt es noch nicht.
    • Texture-Ordner: CFG-Dateien*: Sagen OMSI auf welcher Oberfläche der Spieler gerade fährt. (z.B. Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster, ...)
    • Texture-Ordner: SURF-Dateien: Die SURF-Datei beschreibt mit ihrem Rotkanal die Oberflächenbeschaffenheit eines Splines oder eines Kreuzungsobjektes.


    Trains-Ordner

    • ZUG-Dateien: Definiert einen Zugverband, der aus mehreren OVHs besteht. Die Datei ist so aufgebaut, dass sich immer abwechselnd der relative Pfad zur OVH mit der Richtungsangabe des Wagens (0 oder 1) abwechselt.


    Fonts-Ordner

    • OFT-Dateien*: Hier wird definiert, wo in der zugehörigen Font-Bitmap sich welches Zeichen befindet. Letzendlich ist eine OFT-Datei eine Schriftart, die in OMSI bspw. auf Bussen (bspw. Matrix) oder auf Objekten (beschriftbare Objekte) zum Einsatz kommt.


    Drivers-Ordner

    • DRV-Dateien*: Dies sind die Fahrerakten.


    Ticketpack-Ordner

    • OTP-Dateien*: Dies sind die Ticketpack-Dateien. Hier werden die Fahrpreise, die Wahrscheinlichkeit für
      einen Ticketkauf, den "Bitte-Danke-Hallo-sagen"-Faktor sowie den Meckerfaktor.


    option-presets-Ordner

    • OOP-Dateien*: Dies sind gespeicherte Optionseinstellungen.


    language-Ordner

    • OLF-Dateien*: ... sind die Sprachdateien.


    Situations-Ordner

    • OSN- & OWT-Dateien*: Dies sind die gespeicherten Situationen.


    Inputs-Ordner

    • keyboard.cfg*: Hier sind die Tastatureinstellungen zu finden.
    • gamectlr.cfg*: Alle Einstellungen für externe Eingabegeräte (bspw. Lenkrad) sind hier gespeichert.
    • KYB-Dateien: Hier sind die Namen der Tasten auf der Tastatur gespeichert.


    Texture-Ordner

    • ITX-Dateien: In diesen Dateien sind die Quell-Internetadresse sowie Zielverzeichnis für Internet-Texturen geschrieben, die beim Start von OMSI heruntergeladen werden.
    • IPR-Dateien: Loggen, von wann jene Internet-Textur aus der gleichnamigen ITX-Datei auf den Server geladen wurde. Diese Datei wird automtisch von OMSI erstellt und verwaltet.

    OMSI-Hauptordner

    • logfile.txt: Hier werden alle Fehler und Warnungen von OMSI während des Ausführen niedergeschrieben (geloggt). Wird häufig für die Supportleistung herangezogen.
    • Icon1.ico: Beinhaltet den Bus-Icon.
    • addons.ini: Beinhaltet alle installierten und aktivierten Payware-Addons.
    • Omsi.exe: Das allerwichtigste! Die Omsi.exe ist (wenn auch nur wenige MB groß) die eigentliche Anwendung, über die der Spielbetrieb läuft. Verändern der Omsi.exe ist nicht gestattet und strafbar!


    * Alle mit einem Sternchen markierten Dateien sind aufgebaut wie Konfigurationsdateien - der häufigste Typ bei OMSI. Wie diese funktionieren, wird im SDK erklärt.


    Fragen? Ergänzungen? -> PN an mich (bei Ergänzungen) oder den zuständigen Experten (bei Fragen)

  • Semedah

    Closed the thread.