Bahnbus Mercedes-Benz O 307

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • Hello Perotinus
    I remember that you did not want to do o307A then what is necessary to be reconstructed basket and other details, but the same is not such large problem

  • Jein. Der Bus ist von Vetter aus Fellbach (bei Stuttgart) auf ein O307-Fahrgestell aufgebaut worden. Das war nicht ganz unüblich, konnte man doch den O307 auch als reines Fahrgestell mit Frontpartie bekommen. Zu der Zeit gab es eben noch ein paar unabhängige kleine Karosseriebauer, die sich auf Busse spezialisiert hatten. Besonders natürlich Gelenkbusse, die es von Mercedes werksseitig bis Ende der 70er nicht gab. Und da kleine Firmen oft innovativer und vor allem flexibler, gab es von Vetter die ein oder andere sehr spannende Variante des O307.


    Die Bahn hatte nach meinen Recherchen allerdings nur drei dieser "Hochdecker"-O307. Vielleicht von den Proportionen her nicht der größte Wurf von Vetter:
    http://www.bahnbus-bildarchiv.…/21-726_17.5.80_01606.jpg


    Gelungener finde ich dagegen dieses Exemplar:
    http://www.regensburger-busse.de/lobmeyer/lobmeyerSN11.htm


    Oder hier sogar mit geklebten Scheiben:
    http://phototrans.pl/14,75513,0,Vetter_O307_08.html


    Oder hier mit schräger Frontscheibe:
    http://666kb.com/i/cxszapcbzhmabsxx8.jpg
    Quelle: http://nahverkehrsforum-saarlo…3%9CW-GER-SP-RP/?pageNo=2


    Die von dir gezeigte Variante ist eine eher "städtische" mit Innenschwenktüren, die vor allem für die SSB Suttgart gebaut wurden. Da gibt es sogar einen als Museumsfahrzeug.


    @Caramba: I don't really understand what you want to say. For building a O307A I need Pictures from the rear entrance because I have no Idea how it looks like and how the seats are located.

  • Perotinus can you please tell me the specifications of those O307s on the pictures you posted above please? I am interested and curious. Did those buses had the same length as the original O307 had, did they had the same dashboard, interior and the steering wheel as the original O307 and did those buses had the same seats like the ones you are making for O307 in OMSI? I never knew that those variants existed.


    Edit:
    Caramba wanted to say that making O307A isn't the big problem bus as you said you need the picture from the back entrance and the possition of the seats. I was looking for blueprints on the seat possition and i didn't found any. I found the blueprint of the Vetter variant i hope that this will help you. https://www.the-blueprints.com…z_o307_vetter_%281977%29/ The only down side is that there are no messures.

    :(


    Edit 2: I found this blueprint. I think that this is O307A because of back lights with messures http://www.gtp.de/zeichn/imagesbus/o01006.gif I will try to find pictures of O307A and if you want i can search for pictures of Vetter variant.

  • Hallo!


    Dachte nicht,daß so viele Fremdaufbauten auf O 307-Fahrgestelle gab.


    Zum Vett-O 307 kann ich mich gut erinnern.Der Wagen DB 21-726 konnte man Mitte 1980er Jahre in Raum Trier finden.Hatte damals Gelegenheit gehabt mit solchen O 307 mitzufahren.Dieser Bus ist auch im normalen Liniendienst bei der Deutschen Bundesbahn eingesetzt wurden.
    Die ersten Sitzbänke vorne waren ziemlich tief.Weiter hinten wurde die Bestuhlung hoch angeordnet.Es war auch noch ein Zahltisch vorhanden.


    Stefan

  • Ich sehe da eher so ein braunes Blümchenmuster. Habe aber leider kein anderes Bild davon gefunden. Du weißt, ich bin Perfektionist, "sehr ähnlich" reicht mir nicht

    :-)


    Jetzt ist auch die VHH mit einem Schnellbus auf der 109 in Hamburg unterwegs:




    Wie man vielleicht erahnen kann, werden jetzt auch die Räder schmuddelig.


    Gute Nacht,
    Perotin

  • Besonders der Wagenkasten macht dank gesonderter Materialeigenschaften richtig was her.


    Ich könnte mir diese Screens den ganzen Tag angucken. Einfach nur Klasse.

  • Huhu,


    ich finde den Glanzeffekt/Reflexion bei dreckigem Fahrzeug oben (weisser Bereich und Scheiben) und an der Fahrzeugfront noch zu stark. Das sieht noch unnatürlich aus. Meint Ihr nicht, das sollte Matter sein ?
    Ansonsten finde ich das seeeehr gute geworden.


    Glänzende Grüße
    Philipp

  • Das Dirtmesh geht nur bis zur Unterkante der Scheiben, deswegen kann da oben auch keine envmap vom Dreck überdeckt werden. Ich bin der Meinung, dass Busse in unsren Breiten selten so dreckig werden, dass die Scheiben, besonders die Frontscheibe total verdreckt ist - zumal das in Omsi ja auch schon nach einer Wintertour auf der 109 passiert ist.

  • Bei 'nem Hochflurer findest du sowieso kaum Dreck an den Seitenscheiben. Anders sieht's an der Heckscheibe aus. Die ist manchmal echt drecksch wie sau. Besonders im Winter haste den Arsch vom Bus richtig drecksch.
    Mir gefällt deine Arbeit sehr gut, Perotin! Perfektionisten sehe ich da immer gerne!

    :-)
  • Hello Perotinus, your work is excellent!


    I have one suggestion/wish: It would be nice if you could add features like the loss of air pressure when the engine is off or to be more difficult to start the engine when it is cold (the engine and/or the outside temparature) etc.


    Keep up the good work!

  • Sag mal Perotinus ich finde ja die Vetter Varianten des
    O307 sehr spannend. täusche ich mich oder haben sie einen O303
    und einen O307 gemischt?


    Wäre auf jedenfall was für omsi aber bestimmt viel zu viel arbeit XD

  • Sag mal Perotinus ich finde ja die Vetter Varianten des
    O307 sehr spannend. täusche ich mich oder haben sie einen O303
    und einen O307 gemischt?


    Wäre auf jedenfall was für omsi aber bestimmt viel zu viel arbeit XD


    Diese Busse sind auf Mercedes O 307 gestelle aufgebaut..Da ist von der Karosserie her nur die Front von Mercedes.Der Aufbau wurde von Vetter hergestellt.
    Da hat der Mercedes O 303 gar nichts damit zu tun.
    Einige Posting zuvor wurde schon hier diskutiert.


    Ich denke,daß in diesen Fall für Omsi fast vom Grund auf ein neuer Bus erstellt werden muss.


    Stefan

  • Ich denke,daß in diesen Fall für Omsi fast vom Grund auf ein neuer Bus erstellt werden muss.


    Das ist kompletter Unsinn. Einen Bus umzustellen ist bei weitem einfacher, als einen Bus von Grund auf neu zu bauen. Da Sebestar selber Objektbauer ist, weiß er, daß es viel Arbeit ist.


    Das ist aber nicht der Punkt. Wenn Perotinus nun noch anfangen würde, jedem einzelnen seinen spiezellen Wunsch umzusetzen, würde Perotinus in einigen Jahren immernoch am O 307 bauen. Also muß er sich zwangsweise auf die Baureihen konzentrieren, die er kennt. Die Busse wurden im Laufe der Baujahre immer wieder angepasst und leicht verändert. Und wenn man einem User seinen Wunsch erstellt, dann kommen hier bald tausende Wünsche, die dann auch mehr oder weniger ausarten. Kommen dann noch Wünsche dazu, die von anderen Herstellern in die Busse verbaut wurden, dann läuft das ganze aus dem Ruder.


    Und wer hat schon Lust über mehrere Jahre hinweg immer nur an ein und dem selben Bus zu bauen? Interessanter wäre es, wenn andere zusätzliche Busse aufbauen. Das ist aber nicht so einfach, wie es klingt. Das soll jetzt nicht heißen, daß Perotinus dies unterstützen könnte, wenn er die Objektdateien veröffentlichen würde. Denn neben den vernünftigen Erweiterungen beginnt dann das, was Perotinus verhindern möchte - daß seine Objekte in anderen Bussen auftauchen. Oder das solch ein Bus komplett verschandelt wird. Mal von der Verletzung des Urheberrechts abgesehen.


    Als einfaches Beispiel: Ich hatte ja mal gefragt, ob es auch in der V2 Busse mit Fahrkarten geben wird. Dies hat Perotinus abgelehnt. Zu recht. Der Aufwand, Fahrkartenblöcke einzusetzen ist zwar einfach, aber es wiederspricht auch dem Wunsch was Perotinus möchte. Weniger Bus- und model-Dateien. Bei den Fahrkarten funktioniert eine Sichtbarkeitssteuerung über CTI nicht mehr. Andere Dinge kann man über die CTI steuern, aber der Aufwand ist dann einfach groß, wie zum Beispiel einflüglige Türen, oder weitere Klappfenster. Das liese sich alles über die CTI-steuern, aber es braucht Zeit, jedes einzelne Detail und jedes weitere Objekt zu bauen und anzupassen.
    Aber irgendwann ist die Lust einfach raus, den MB O307 weiterhin zu modifizieren. Es gibt auch weitere Projekte die er umsetzen möchte. Das alles natürlich noch neben dem Realen Leben.