Es langt!

  • Hier gehts aber weder um Durchschnittsuser, noch um spezielle Programme, die das vorhandensein einer Auslagerungsdatei benötigen. (Was ich immernoch bezweifle.)


    Crashdumps werden doch nur im seltensten Falle benötigt. Ich kann dir mit sicherheit auch einen link posten, wo die pure Anwesenheit einer Auslagerungsdatei als schwachsinnig dargestellt wird. Die Notwendigkeit einer ist beim Normaluser, wie du und ich, schlichtweg unnötig.


    Der Normaluser hat auch nur einen Webbrowser und Word offen, hier gehts um das Freisetzen von Ressourcen für Programme, die diese ggf. benötigen. das lesen von Ausgelagerten Dateien wird keinesfalls einen positiven Einfluss auf, zum Beispiel OMSI, haben. ggf. wenn man mit 256 MB RAM spielen will.



    Fakt ist, und da kannst du mit Systemstabilität, Crashdumps und was weiß ich noch argumentieren, das das Auslagern Prozessorzeit frisst und die Festplatte einer der Langsamsten Komponenten in einem System ist. Wenn man nun, aus welchem Grunde auch immer, die Reserven eines Systemes auskitzeln möchte, ist das Abschalten der Auslagerungsdatei durchaus ein sinnvoller tweak.


    Es KANN natürlich zu instabilen Programmen, Fehlermeldungen o.ä. führen, das ist richtig, wenn auch noch nie geschehen, seitdem ich die Auslagerungsdatei deaktiviert hatte. ( BTW: im Hintergrund kompiliert gerade Android Source Code, der VM hab ich 3 GB RAM zugewiesen. funktioniert einwandfrei, trotz Firefox, blender und Photoshop.


    Außerdem ist das hier kein Thema. Das abschalten kann zu Performancezuwachs führen, kann aber auch zu Instabilitäten führen. Das hatte ich schon im Post 1 erwähnt, benötigt also keiner weiteren Ausführung.


    Edit: schaut man auf Seite 2 deines durchaus Interessanten Links, liest man folgendes:


    Quote

    Fig. 4 shows that my laptop has a 16 GB commit limit -- I have 16 GB of RAM and no page file. This is perfectly okay as long as I don't care about saving crash dump files or use more than 16 GB of committed memory.

    Edited once, last by Chrizzly92 ().

  • Ich finde Vorhängeschlösser schön. Da werden alle immer so sprachlos von. Aber zurück zum Thema: die Threadüberschrift ist doof. Es ist gut, wenn Leutdn geholfen wurde, aber das war ja gar nicht das Ziel des Threaderstellers, wenn man sich den Großteil der Beiträge hier, den des Threadstarters eingeschlossen, sich anschaut.


    Aber natürlich sehe ich nur durch die schwarze Brille und interpretiere alles falsch. Und der Thread bedeutet in irgendeinem Dialekt sicher "meine konstruktive Kritik zu Omsi2 und dann stehen dann ganz sinnvolle Sachen drin und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen.


    Ich glaube, der Dialekt wird "rosa Brille" genannt.
    Wetten, ich krieg dafür Kommentare und Liebesbriefe...


    Bevor es aber davon zu viele gibt, will ich differenziert sein und sagen, dass löblicherweise auch viele konstruktive Beiträge geschrieben wurden.

  • Crashdumps werden doch nur im seltensten Falle benötigt. Ich kann dir mit sicherheit auch einen link posten, wo die pure Anwesenheit einer Auslagerungsdatei als schwachsinnig dargestellt wird. Die Notwendigkeit einer ist beim Normaluser, wie du und ich, schlichtweg unnötig.

    Dann bin ich offenbar kein Normaluser, wenn ich wissen will, wodurch der letzte Bluescreen zustande gekommen sein könnte.


    Fakt ist, und da kannst du mit Systemstabilität, Crashdumps und was weiß ich noch argumentieren, das das Auslagern Prozessorzeit frisst und die Festplatte einer der Langsamsten Komponenten in einem System ist. Wenn man nun, aus welchem Grunde auch immer, die Reserven eines Systemes auskitzeln möchte, ist das Abschalten der Auslagerungsdatei durchaus ein sinnvoller tweak.

    Das Abschalten der Auslagerungsdatei bringt im Normalfall Performance-Zuwächse im Bereich um 0,5% (Quelle).


    Am Ende gibt der Autor auch mehr oder weniger meine Meinung wieder: "So, would you recommend I run without a pagefile? No. Why? Because you have to test it yourself to find out. IMHO the average user (who is not going to test it) is best served by leaving the pagefile at its default setting of System Managed size.". Wenn du (oder ihr) mit dem Abschalten der Auslagerungsdatei bisher keine negativen Erfahrungen gemacht hast, ist das schön. Aber das heißt nicht, dass das allgemein die beste Lösung sein muss. Ich denke, damit können wir diese kleine OT-Diskussion auch abschließen.

    Erste Hilfe bei sprachlichen Unfällen: seitseid.de - dass-das.de - deppenapostroph.info - deppenleerzeichen.info - einzigste.info

  • Man muss sich bei Windows 7 zumindest dumm anstellen, um einen BlueScreen zu bekommen (nicht zu verwechseln mit dem User Bluescreen ^^). Das liegt nicht am Spiel, sindern am Experten, der es benutzt.

    Wer redet hier von Spielen? Es geht um fehlerhafte Treiber, Hardwaredefekte usw. Wenn bei OMSI irgendwas schief läuft, sorgt der Speicherschutz von Windows dafür, dass du nur die Fehlermeldung "Zugriffsverletzung in Adresse xyz" bekommst. Wäre diese Schutzfunktion durch Windows nicht gegeben, hättest du reihenweise Bluescreens.

    Erste Hilfe bei sprachlichen Unfällen: seitseid.de - dass-das.de - deppenapostroph.info - deppenleerzeichen.info - einzigste.info

  • naja, die Benchmarks wurden auf ohnehin schnellen systemen mit schnellen platten und SSD's durchgeführt, eine reflektion auf den Normaluser mit lahmen Notebookplatten oder IDE/PATA Platten ist da glaube nicht ganz realistisch. OMSI hat ja mit starken Nachladerucklern zu kämpfen, da kann auch eine Auslagerungsdatei durch den Flaschenhals viel ausmachen, auch wenn es sich nicht in den Frames wiederspiegelt.


    Ich hab auch nirgendwo erwähnt, das ich das Abschalten der Auslagerungsdatei 100 % Empfehle. auf Systemen mit viel Arbeitsspeicher ist es allerdings durchaus den Test wert.
    Es kann ja schließlich auch jeder für Sich entscheiden - falls es zu einer Verbesserung führt, ist doch alles im Grünen bereich. wenn nicht, kann man sie ja auch wieder anschalten.

  • Wusste ich ja gar nicht. Man lernt halt nie aus. Beweist aber wieder, dass es nicht am Spiel liegt.

    Hier hat auch niemand das Spiel für Bluescreens verantwortlich gemacht. Zugriffsverletzungen sind trotzdem ein schlechtes Zeichen, da auf geschützte oder nicht vorhandene Objekte bzw. Speicherbereiche zugegriffen wird. Unser Informatiklehrer sagte dazu immer: "Jede Zugriffsverletzung die ihr jetzt bekommt, könnte ohne die Schutzmechanismen das ganze System lahmlegen."

    Erste Hilfe bei sprachlichen Unfällen: seitseid.de - dass-das.de - deppenapostroph.info - deppenleerzeichen.info - einzigste.info

  • Kamaz meine genauen Systemdaten :


    Inter(R) Core(TM) i5.2320 CPU @ 3.00Ghz
    8GB Arbeitsspeicher
    64Bit System
    GeForce GT545 mit Treiber 332.21


    Die Graka ist schlicht Müll und wohl das Nadelöhr. In diversen Listen wird die auch von der Leistung her höher gehandelt als sie real bringt. Die Karte hat wenig und langsam angebundenen VRAM, das ist für OMSI Gift. Du solltest auf jeden Fall ohne AA testen und nur maximal 8xAF im Treiber einstellen, sonst limitiert die Karte zu schnell, wenn viel Geometrie auf der Map ist. An Deiner Stelle würde ich mir eine bessere Graka kaufen, zB eine GTX 660 odA.

  • so ich hab meinen pc jetzt mal mit und ohne auslagerungsdatei laufen lassen. Ohne auslagerungsdatei läuft mein System irgendwie zäher. Ach und nur mal so am rande: Mein Arbeitsspeicher ist nicht ansatzweise voll und ich hab trotzdem momentan 325 MB in der Auslagerungsdatei, weil diese eben NICHT nur dann beschrieben wird wenn der arbeitsspeicher voll ist sondern auch so.

  • Hi,


    ich spiele OMSI 2 seit dem es drassen ist und bisher her hatte ich nur 2 Abstürze ^^


    Mein System :
    Prozessor: AMD Phenom(tm) X4 3.00 GHz
    Arbeitspeicher : 4,00 GB
    64 bit Windows 8.1
    GraKa : AMD Radeon HD 7700
    und ich kann Omsi 2 flüssig spielen, also sagt mir was mach ich falsch ?
    :D
    :mbus_small: 11

  • ich muss sagen, jeder hat seine eigene Meinung. Aber mein OMSI 2 ist noch nie abgestürzt, es läuft flüssig, Hamburg (ging auch vor dem Update schon) :D


    Jeder hat seine eigene Meinung. Ich finde das Spiel eigentlich toll.


    Einziger Nachteil:
    - Wenn man im F4 Modus/editor ist, dieses ständige "Kackeldateien laden"


    :D


    Mfg simulation4

    Hast du kein iPhone, dann hast du kein iPhone.

  • Ich habe eine Ramdisk eingerichtet, alles oberhalb von 4gb , wir die Auslagerungsdatei in die Ramdisk geschrieben, statt auf
    die Platte .
    Besser geht es nicht.

    Alle meine " beiden " Pc´s haben
    I7-6700K, Nvidia 1070 8mb, 16 Gb Ram, und jeder PC hat jeweils, 3 SSD´s verbaut.

  • Kamaz :


    Das ist absolut unwarscheinlich. ich wurde noch nie von Bereichsfehlern o.ä. geplagt, und das ohne Auslagerungsdatei. Sowohl in OMSI1 als auch in OMSI2.

  • OMSI setzt diese voraus ...

    Das, lieber Kamaz, stimmt definitiv nicht - zumindest nicht, wenn Du damit sagen willst, OMSI oder OMSI 2 würden ohne Ausl.-Datei gar nicht starten bzw. laufen.


    Ich habe meinen letzten PC ca. Dezember 2012 zusammengelötet, der von Anfang an bis heute kein einziges Byte seiner Festplatten als Auslagerungsdatei dem System zur Verfügung gestellt hat. Wie hätte ich dann wohl bitteschön bis heute problemlos OMSI spielen können?
    LG
    Onkel Hugo


  • Das ist absolut unwarscheinlich. ich wurde noch nie von Bereichsfehlern o.ä. geplagt, und das ohne Auslagerungsdatei. Sowohl in OMSI1 als auch in OMSI2.


    Ich habe ja nicht gesagt, dass es dadurch zu Fehlern kommt. Der Punkt ist, dass OMSI(2) die Auslagerung nutzt, daher würde ich eher eine bereitstellen. So wird das vermutlich erzwungen und kann zu unnötigen HDD-Zugriffen führen.