Ahlheim V4 (Entwicklungsthread)

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • Wäre ein heruntergeklappter Unterkiefer ein akzeptables Feedback?

    Für mich ist es nur ein kleiner Tritt auf die Bremse, für alle anderen ein großer Schritt nach vorne! (Busfahrerweisheit)

  • Guten Morgen

    Wie schaut den das Nachtleben aus auf Ahlheim eigentlich gibt es den da schon infos ?

    Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.



    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.

  • Guten Abend,


    das Nachtbuskonzept ist nach VRR-Vorbild gestrickt worden. Die Nachtexpresse fahren unter der Woche (also von Sonntagnacht bis Donnerstagnacht) bis 01:30 und von Freitagnacht bis Samstagnacht die ganze Nacht durch. Ahlheim verfügt über 14 Nachtbuslinien, wovon 12 Stück vom Ahlheimer Hauptbahnhof aus in die Vororte fahren. Die anderen beiden sind zur Erschließung des Eichenhöher Gebiets und haben am Eichenhöher Bahnhof Anschluss an die Nachtbuslinien in Richtung Ahlheim Hbf.


    Ich habe hier mal einen Liniennetzplan rausgekramt, um das etwas zu veranschaulichen. Der ist allerdings nicht mehr 100%ig auf dem jetzigen Stand, einen aktualisierten wird es aber dann bald geben. :)


    Klick mich.


    LG

  • Ich muss zugeben ich habe mir Ahlheim noch nie angeschaut, weiß also nicht wie's vor Ort aussieht. :saint:


    Was ich mich frage: Wieso kreuzen sich die Linien weiter außerhalb ohne Umsteigemöglichkeit? (z. B. NE10 & NE11 bei Am Graben/Auf dem Markt)

  • Was ich mich frage: Wieso kreuzen sich die Linien weiter außerhalb ohne Umsteigemöglichkeit? (z. B. NE10 & NE11 bei Am Graben/Auf dem Markt)

    Das kommt in der Realität auch durchaus vor, was oftmals planerisch nicht mal berücksichtigt ist (außer dass die Anwohner zweimal die Möglichkeit haben, zum Umsteigepunkt zu kommen)

  • Das ist dem Netzplan geschuldet. An der Kronprinzenstraße gibt es zwei Haltestellen. Einmal die normale und einmal die an der Merkurstraße. Als Fahrgast könnte man also theoretisch dort auch mit einem kurzen Fußweg von knapp 100m umsteigen. Fahrplantechnisch gesehen ist aber die Frage, ob das soviel Sinn macht, da die Nachtexpresse nur stündlich fahren und eben die Anschlüsse der Innenstadtlinien nur am Hauptbahnhof gegeben sind, alles andere ist Glückssache. :D

  • Es wird das im VRR übliche Nachtbuskonzept angewendet.
    Wo die Nachtbuslinien vom Stadtzentrum aus Sternenförmig in alle Stadtteile verkehren.
    Das dieses Konzept von jedem Verkehrsbetrieb im VRR gefahren wird war niemals die rede. ;)

    > omsitalk.de <

    Ein Communiytgeführtes Forum rund um Omsi und dem ÖPNV

  • Ich hatte mich eher auf den NachtExpress unter der Woche bezogen, den ich persönlich schrecklich finde, aber die Sternabfahrt finde ich schon gut, solange es in Omsi gescheit umgesetzt ist.

  • Wenn ich das richtig sehe, dürften die Nachtlinien am Hauptbahnhof allesamt in (mindestens) Zweier-Kombinationen gekoppelt sein, um eine Weiterfahrt am selben Bussteig zu ermöglichen. Oder wird das mit Wendefahrten am Hauptbahnhof gelöst, um wieder die Abfahrt auf der gleichen Linie in die Gegenrichtung zu starten?

    Euch interessiert der aktuelle Chemnitzer Busfuhrpark? Dann schaut auf mein Profil!

  • Dass nicht jedes einzelne Unternehmen im VRR-Gebiet die Nachtexpresse so fährt, wie sie auf Ahlheim umgesetzt werden, ist mir durchaus klar. Ich spezialisiere mich daher mal und füge dem noch "Vorbild Essen" hinzu, um Irrtümer auszuschließen. ;) Die kompletten Fahrpläne, das Nachtbuskonzept und sogar die AVG-Lackierung sind an Essen und die Ruhrbahn angelehnt, da man sich natürlich irgendwo auch an seiner Heimat bzw. seinem Wohnort orientiert.


    citaro142: Das hast du richtig erkannt, die Nachtexpresse sind am Hauptbahnhof gekoppelt. Das ist nicht grundsätzlich so, wenn es umlauftechnisch eben keinen Sinn macht, aber das war eigentlich die grundsätzliche Idee, ja. :)


    LG

  • Ich hatte mich eher auf den NachtExpress unter der Woche bezogen, den ich persönlich schrecklich finde, aber die Sternabfahrt finde ich schon gut, solange es in Omsi gescheit umgesetzt ist.

    Keinen Nachtbus unter der Woche anbieten ist ein zurückgebliebenes Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Vielerorts gibt es Nachfragen. Aber ich denke, dass diese Diskussion zu sehr ins OT ausschweift.

  • Ich bin gerade durch die letzten Seiten geblättert und kann einfach nur WOW sagen! Die Arbeit, die hier geleistet wurde, ist einfach unglaublich und auch der Umfang der Karte ist wirklich spektakulär. Toll, das hier der Flair meiner Heimat Einzug findet, auch im Punkt KI-Verkehr.;)

    Weiter so, ich bin sehr gespannt, was uns noch erwartet!

  • Guten Abend Sascha, Gibt es zufällig ein Tagesliniennetz Plan schon der recht Aktuell ist ? Könntest du den vlt mal Zeigen ? Liebe Grüße

    Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.



    Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.

  • Guten Abend zusammen,

    Da ich für den Fuhrpark der AVG und die Repaints zuständig bin, werde ich euch heute einen kleinen Teil meiner Arbeit vorstellen.

    Um genauer zu werden den historischen Teil der AVG.


    Die AVG besitzt neben ihrem modernen Fuhrpark noch einige, teils schon sehr historische Fahrzeuge in ihrem Fuhrpark.
    Diese werden für Sonderverkehre zur Verfügung gestellt. Ein weiterer Einsatz ist in naher Zukunft auch geplant, aber dazu bald mehr. ;)


    Der historische Fuhrpark besteht aus derzeit acht Fahrzeugen, von denen sich zwei in der Aufarbeitung befinden. Genauere Daten zu den fehlenden Fahrzeugen folgen später.



    Fangen wir mal mit einem Gruppenbild an. Beheimatet sind die Museumswagen im Betriebshof Kranenburg.


    Der älteste in der Runde ist der Wagen 8161, ein 1981 in Dienst gestellter Mercedes-Benz O 305 G. Seine Werbung hatte bei der AVG lange Tradition.

    Nach rund 19 Jahren im Liniendienst wurden er und seine Geschwister in Rente geschickt. Nach einigen Jahren als Schulbus am Niederrhein, kam er im Jahre 2012 zurück zur AVG. Nach einer aufwändigen, durch Spendengeldern finanzierte Restaurierung von rund 4 Jahren ist der Wagen wieder einsetzbar und trägt neuerdings auch ein H-Kennzeichen. :)


    Machen wir weiter mit dem Wagen 8603. 1986 in Dienst gestellt waren es mit die zuverlässigsten Wagen der AVG. Lange Zeit prägten die O 405er das Ahlheimer Stadtbild. Im Jahr 1995 der Fahrschule überstellt verrichtete der Wagen bis ins Jahr 2014 seine Arbeit bei der AVG eigenen Fahrschule. Durch seinen sehr guten Allgemeinzustand bedurfte es keiner größeren Restaurierung. Nach entfernen der Fahrschulausrüstung kann der Wagen ab 2015 wieder für Sonderfahrten genutzt werden.


    Der Wagen 8761 wurde 1987 in Dienst gestellt und zählte wie oben bereits erwähnt zu den zuverlässigsten Wagen der AVG. 2005 verließen seine Geschwister die AVG, er dennoch nicht. Er wurde direkt dem Museumsbetrieb überstellt.


    Kommen wir zu den Sonderlingen der AVG, die 88er Bauserie. Hier stellvertretend der Wagen 8864.

    Damals beschafft für den Einsatz auf der CityExpress Verbindung nach Derenhofen, waren diese Wagen besonders beliebt bei den Fahrern der AVG. Diese wurden für den Einsatz auf der Schnellstraße nach Derenhofen mit einem ZF-Getriebe ausgestattet, wohingegen die restlichen Fahrzeuge bis dato immer mit einem Mercedes Getriebe ausgestattet waren. Das ZF-Getriebe trumpfte bei den Fahrern mit der deutlich höheren Höchstgeschwindigkeit. ;)

    Auch diese Serie verließ die AVG im Jahr 2005 in die verschiedensten Regionen der Welt. Um den Erhalt eines solchen Wagens wurde sich leider erst sehr spät gekümmert. Im Jahr 2014 auf einem Hinterhof eines Schrotthändlers aufgefunden, wurde der Wagen zurück nach Ahlheim gebracht und aufwändig restauriert. Dank dem Einsatz von Privatpersonen steht seit Ende 2018 der Wagen dem Museumsbetrieb wieder zur Verfügung.


    Es wird niederflurig! Mit 9401 wurde der Nachwelt einer der ersten Niederflurbusse erhalten. 1994 in Dienst gestellt, waren die Busse vom Hersteller MAN nicht besonders beliebt. "Laut, klapprig, schlechte Fahreigenschaften" hieß es von den meisten Fahrern. Dennoch darf auch ein solches Exemplar nicht fehlen. 2009 aus dem Liniendienst ausgeschieden, verdiente sich der Wagen sein Gnadenbrot beim Subunternehmen Rostorf Reisen und fuhrt dort Einsatz- und Schulwagen. Nach einigen Jahren stieß er im Jahr 2018 zurück zur AVG und ist wieder unter AVG Flagge unterwegs.


    Auch nicht besonders beliebt waren die Langeisen von MAN, exemplarisch der Wagen 9461. 2009 verschwand auch er aus dem Liniendienst. Allerdings nach kurzer Zeit, im Jahr 2012 kam er zurück und stand sich erstmal die Räder eckig. Nach rund vier Jahren Abstellung bekam er seine notwenige Restaurierung und wurde Ende 2017 dem Museumsbetrieb überstellt.


    Es fehlen in der Auflistung noch die beiden letzten Fahrzeuge. Sobald diese fertig sind, werde ich sie hier auch vorstellen.


    Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen!

    Jetzt habt ihr mal einen kleinen Einblick, was neben dem Bauen unter anderem noch so alles passiert. :)


    Lieben Gruß

    Marc

    Repainter des Ahlheim Projektes von Dario, Sascha, O 530 Citaro, Marc-René F., Niklas, EVAG4101.

    Edited once, last by Marc-René F. ().

  • Ich hatte mich eher auf den NachtExpress unter der Woche bezogen, den ich persönlich schrecklich finde, aber die Sternabfahrt finde ich schon gut, solange es in Omsi gescheit umgesetzt ist.

    Keinen Nachtbus unter der Woche anbieten ist ein zurückgebliebenes Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Vielerorts gibt es Nachfragen. Aber ich denke, dass diese Diskussion zu sehr ins OT ausschweift.

    Ich meinte den einsetzenden NE gegen 22 Uhr, der dann bis 1 Uhr fährt.

    Ich finde es da sinnvoller die normalen Buslinien anzupassen und bis 1 Uhr fahren zu lassen, so muss man nicht extra einen anderen Fahrplan für die letzten paar Stunden erstellen und ihm sich merken .


    Aber am Ende ist das in Omsi dann auch Geschmackssache.

  • Marc-René F.

    Ich persönlich finde etwas historischen Kontext immer sehr gut, vor allem wenn es so nett ausgearbeitet ist wie hier, mit stimmigen Repaints und einer kleinen Geschichte zum jeweiligen Fahrzeug. So etwas macht das alles doch ein wenig authentischer ;)


    Weiter so, das wird das Endergebnis sicherlich weiter abrunden =)

    Wer nicht auf Sorgen & Kritik eingehen kann, ist geistig einfach nur unreif.

  • Vielen Dank für die Einblicke bei den Fahrzeugen. Ich muss zugeben, dass ich sehr beeindruckt bin. Gerade das CE Repaint gefällt mir besonders gut. Die kleinen Geschichten sind wirklich authentisch und geben dem ganzen ein Leben.


    Ich freue mich wahnsinnig auf den Release der V4.