[Tram] Tatra KT4Dtm / T6A2m

  • um Meterspur kümmer ich mich, passende fotos hab' ich schon und die KTNF6 gibts nur als Meterspur - sollte also kein Thema sein.

  • Die KT4Dtm wie und T6A2m gab es nur als Regelspur.
    Wärend es KT4D`s auch als Meterspur gab aus denen an vielen Orten KTNF6 wurden.


    Es gibt einen einzigen T6A2m als Meterspur, dieser ist aber der Schienenschleifwagen in Frankfurt/Oder und somit eine Ausnahme da dieser aus Berlin stamt.


    Ansonsten gab es den T6A2 nur mit einer Sonderspurbreite noch für Dresden, da Dresden eine Sonderspurbreite besitzt in Deutschland und von allen vorhandene Spurbreiten abweicht.

    - > MAN LC Stadtbusfamilie (Teammitglied)

    - > Busfahrer MVG (Marburg)

    Edited once, last by DJ-Raves ().

  • @DJ-Raves: Den KT4Dtm und den T6A2m gab es auf jeden Fall nicht nur als Meterspur, da diese ja bsp. auch in Berlin fuhren/fahren, wo ja Normalspur ist.

    Ups verschreiben sorry schon ausgebessert.
    Hatte wohl schon Wörter für den nächsten Satz im Kopf :D

    - > MAN LC Stadtbusfamilie (Teammitglied)

    - > Busfahrer MVG (Marburg)

  • Ansonsten gab es den T6A2 nur mit einer Sonderspurbreite noch für Dresden, da Dresden eine Sonderspurbreite besitzt in Deutschland und von allen vorhandene Spurbreiten abweicht.


    Und dann wollen wir Leipzig mit 1458 mm und KT4D sowie T6A2 mal nicht vergessen. ;)

  • Magdeburg hatte nicht, sondern hat nach wie vor T6A2+B6A2 im Linieneinsatz :D :D :D auf 1435 mm.


    mfg manbusse

    :tram: Co-Leiter "Projekt: Stadt Ehringen (WIP)

    :tram_small: :bus_small: Repaintersteller (Projekt Stadt Ehringen)

  • Im Threadtitel lese ich was von T6A2m (es müsste zwar mod heißen, aber egal). Davon gibt es in Magdeburg nur Ex-Berliner Beiwagen (auf Normalspur natürlich).

    U-Bahn fahren heißt Zeit ersparen!

  • wenn man es ganz genau nimmt, fahren die nachgebildeten Fahrzeuge (ursprünglich) nur in Berlin - dementsprechend brauch man auch nicht über ein Meterspurdrehgestell Nachdenken. Wenn man es so genau nimmt, hat jeder Straßenbahntyp seine Eigenheiten und passt nicht zu 100% auf fremde Karten. Hier mal ne Lampe anders, da ne andere Spurbreite, hier eine andere Bestuhlung - irgendwo muss man da kompromisse eingehen.

  • Naja, das hier ist die modernisierte Variante. Die sah/sieht in jeder Stadt anders aus. Gut, es gibt hier und da Ähnlichkeiten, wie zwischen den Brandenburger und Cottbusser, aber weitgehend einheitlich (bis auf Farbgebung und Anschriften) ist eigentlich nur der Urzustand, sowohl beim KT als auch beim T6/B6. Die Magdeburger B6A2Mod (ex Berlin) bräuchten zudem noch die Dachleiste und Drehgestellblenden (welche Spurweite dann dort drunter ist, wäre eigentliche Schnuppe). Aber ohne NGT8D wird das auch nichts mit B6A2Mod in Magdeburger Version. Da wäre nicht nur die Außenschwingtür ein Kompromiss, denn die Magdeburger waren/sind eigentlich bis auf einige Details (wie "zugarme" Fenster, machmal auch die Türen und Anzeigen [erst seit 2013 als Matrix, vorher modernes größeres Rollband]) weitgehend im Urzustand.


  • Guten Morgen ihr Lieben!


    Lange habt ihr dieses Projekt nun schon verfolgt. Heute ist es so weit, ich muss mal einen langen Text schreiben. Bisher habe ich mich ja eher davor gedrückt, aber an diesem historischen Tag ist das fast Pflicht, wenn man sich so lange um den KT4D gekümmert hat wie ich. Denn heute feiert er in Berlin 40-jähtiges Jubiläum. Und in diesem Kontext kann ich auch gleich ankündigen, dass ich aufhöre.



    Hahaha, gebt's zu, ihr habt euch vor Schreck fast in die Hose gemacht! :D Meine Aussage ist zwar nicht gelogen, aber sie ist nicht die ganze Wahrheit. Aber von vorne.
    Vor 40 Jahren, also 1976, lieferte ČKD Tatra die ersten KT4D an Berlin. 400.000 Ostmark kostete ein Fahrzeug damals. Konzipiert waren sie zwar eher für bergige und kurvige Gegenden, doch auch in Berlin bewährten sie sich, und lösten die Rekowagen aus den 50er Jahren ab. Insgesamt wurden von den (Ost-) Berliner Verkehrsbetrieben 582 Stück gekauft.



    Zwischen 1993 und 1997 wurde die Hälfte der Fahrzeuge des Typs KT4D umfangreich modernisiert, und erhielt ihre jetzige gelbe Lackierung. Die übrigen wurden bis 1999 verkauft oder verschrottet. Aber ein weiteres Mal werden die 79 KTs nicht mehr modernisiert werden. Die Anschaffung der neuen, niederflurigen Flexity-Bahnen läutete ihr Ende ein. Die Thyristorfahrzeuge beendeten bereits 2014 ihren Dienst. Aufgrund von Verzögerungen bei der Auslieferung der neuen Fahrzeuge wurde eine Ausmusterung der KT4D, die sich hier als Retter in der Not bewiesen, immer wieder verschoben. Doch bis 2017 sollen sie nun komplett aus dem Regeldienst ausscheiden. Lediglich 40 Fahrzeuge werden noch bis 2019 als Reserve behalten.



    Ganz so lange kenne ich diese Fahrzeuge natürlich nicht. 1998 wurde ich in Dresden geboren, Mutter Dresdnerin, Vater Berliner, aber es verschlug uns ziemlich schnell in den Westen, etwa eine Autostunde von Frankfurt entfernt (mit dem ICE nur 20 Minuten ;) ), mitten in die Pampas. Jede Stunde fährt hier ein Bus in die nächste Stadt (Limburg), deshalb ist es nicht verwunderlich, dass ich von dem ganzen Verkehr, speziell den Straßenbahnen, in der Großstadt bei Verwandtenbesuchen sehr fasziniert war.



    Irgendwie kam ich dann auch zu Omsi. Computer war für mich für mich damals fast noch ein Fremdwort. Jede Woche durfte ich für eine halbe Stunde am PC meines Vaters spielen, bis dato waren das eher nur kleine Logikspielchen gewesen. Durch Omsi jedenfalls begann ich mich etwas intensiver mit Bussen und dem öffentlichen Personennahverkehr zu beschäftigen. Und seit Omsi 2 und Julians Versuchen, Straßenbahnen umzusetzen, auch mit Straßenbahnen.



    Mein großes Aha-Erlebnis hatte ich dann zu Beginn des letzten Jahres. Über Silvester waren wir zu Besuch in Berlin, und am Tag nach Neujahr ging ich morgens zum Bäcker, um die besten Splitterbrötchen Berlins (oder der Welt?) zu kaufen. Den Bäcker kann ich übrigens wirklich empfehlen: Bäckerei Hannemann, Normannenstraße 41 :D . Der Weg verlief jedenfalls eine Station parallel zur Straßenbahnlinie M13, die damals noch von KT-Doppeltraktionen befahren wurde. Ständig wurde ich also von welchen überholt, oder betrachtete die entgegenkommenden Fahrzeuge, und irgendwann dachte ich mir, mensch du, das will ich auch. Warum denn also nicht in Omsi umsetzen? Julian machts vor, es scheint zu gehen.



    Zu diesem Zeitpunkt besaß ich zwar bereits einen eigenen PC, aber noch so gut wie keine Erfahrung in allem, was man braucht, um eine Straßenbahn als 3D-Modell zu basteln. Aber liebe Neulinge, lasst euch gesagt sein, wenn man etwas so dringend will, wie ich diesen KT, dann überwindet man auch diese Hürde. Angefangen habe ich also quasi ganz ohne Vorwissen, aber im Laufe der Zeit lernte ich immer mehr dazu, je nachdem, was ich gerade am Modell baute. Und das lag nicht zuletzt auch an Euch, an der Community. Oft, wenn ich nicht mehr weiter wusste, hat mir irgendjemand weiterhelfen können.



    Ich habe zwar schon mal einen Beitrag geschrieben, in dem ich mich ausufernd bedankt habe, aber Danke sagen kann man nie genug. Was in den Credits vergessen oft und gerne wird, sind die ganzen kleinen Hinweise, die man ständig von der Community erhält. Da schreibt einer Kritik zu meinem Bild, und vollkommen ungewollt habe ich dadurch plötzlich wieder was gelernt :P . Nein, mal im Ernst, das reicht ja von kleinen Hinweisen und Tipps bis hin zu solchen Dingen wie die Radtextur, die mir Chrizzly gemacht hat, oder den Modellanfang von Dunkelbunts Tatra, um meine Lampen zu verbessern. Aber auch jedes Dankeschön, jedes Lob hat mir immer ungemein weitergeholfen. Man glaubt gar nicht, wie sehr einen so etwas kleines schon motivieren kann! Nicht vergessen darf man natürlich auch die Entwickler von Omsi, die das alles hier überhaupt erst möglich gemacht haben!



    Bei fünf Menschen möchte ich mich aber besonders bedanken. Da ist als erstes zu erwähnen Bimmler, der tausende von Fotos machte und mir dann zuschickte, aus denen ich dann fast die kompletten Texturen generierte, und der mir erlaubte, in seiner Bahn herumzuspringen und nochmal alles, was ich noch benötigte, abzufotografieren. Danke. Dann Julian und Chrizzly, die bis dato die größte Erfahrung mit Omsi-Straßenbahnen hatten, und bei Problemen immer wieder weiterhelfen konnten. Danke. Tatra, der mir immer mit Rat und tat zur Seite stand, wenn ich Probleme mit dem Modellieren hatte, oder irgendetwas auf dem Weg von Blender nach Omsi schief ging. Zu allen Dingen, die notwendig sind, um ein Fahrzeug in Omsi benutzen zu können durfte ich ihn fragen. Danke!



    Und zu guter Letzt bleibt mir noch Feindflug. Er hat sich bei mir gemeldet, als ich gerade an den Skripten verzweifelte, und bot mir seine Mithilfe an. Alles, was die Bahn jetzt kann, oder noch können wird hat Feindflug umgesetzt. Ohne ihn sähe dieses Projekt vermutlich ganz anders aus. Meine anfänglichen Vorstellungen sahen ja eher so aus, dass gerade die grundlegenden Funktionen funktionieren sollten. Feindflug hat da einige Sachen gezaubert, da habe ich die Hände über derm Kopf zusammengeschlagen (vor freudiger Überraschung). Was er aus dieser Straßenbahn gemacht hat, ist bis jetzt schon mehr, als ich je erwartet habe. Danke!



    Ich jedenfalls habe dieses Jahr mein Abitur gemacht, irgendwie habe ich mich da auch durchgeschlafen ;) , und jetzt geht es zusammen mit einem Freund erst mal in die weite Welt (wenn das Geld reicht...). Ein Jahr in Neuseeland ist angesetzt, mit vielen längeren Stopps in Asien auf dem Hin- und Rückflug. Alles was ich mitnehmen werde ist ein Rucksack mit ein paar Kleidungsstücken und ganz viel zu essen. Sprich: Omsi muss wohl draußen bleiben.



    Modell und Texturen der beiden Tatras sind ja fast fertig, und da die Zusammenarbeit mit Feindflug bisher immer so gut funktioniert hat, übergebe ich ihm hiermit offiziell das Projekt. Im Laufe der nächsten Tage werde ich ihm meine Gesmaten Orjektordner zusenden. Er hat mir versprochen, die Bahnen fertig zu machen. Bis wann das geschieht? Keine Ahnung. Ob er diesen Thread weiterführt? Keine Ahnung. Lassen wir uns überraschen, ich bin mir sicher, dass ihr (wir) hinterher nicht enttäuscht sein werden.



    Ein paar Tage bin ich noch da, und versuche also, so viel wie möglich von meinem restlichen Krams (Eberlinsee) fertigzustellen. Und in einem Jahr komme ich dann wieder, und Omsi ist hoffentlich um zwei Tatra-Straßenbahnen reicher als vorher ;) .



    Also, machts gut!
    Euer Kartoffelphantom



    P.S.: Viel Spaß heute der BVG und allen Besuchern beim feierlichen Begehen dieses Jubiläums!

  • Dann alles gute zu 40 Jahren KT4D ^^ Netter Text, auch schön mit einer Bilderführung, was du bis jetzt geschafft hast und wie gut die Tram eigentlich schon aussieht. Danke, wie viel Mühe du dir schon gegeben hast :thumbsup:
    Mal ne Frage zum vorletztem Bild: Wird die Bahn ganz links auch mitgeliefert?


    Gruß
    Julian LP

  • Nein, ich glaube der GT6N-ZR ist von jemand anderem, Feindflug oder so.

    Meine BVG-Linien:
    :mtram_small: M6, M8 :tram_small: 16
    :bus_small: 154, 191, 192, 195, 197, 291 :xbus_small: X54, X69
    Selbsternannter Experte für Hof-Dateien sowie den ÖPNV in einigen deutschen Gegenden (u.a. Berlin, Hamburg, Norddeutschland).

  • Ich hab zwar noch ein Jahr bis zum Abitur, allerdings wünsche ich dir trotzdem ganz viel Spaß!
    Das ist die einzige Zeit in deinem Leben, wo du machen kannst, was du willst, also genieß sie :D


    Zu der Tatra: Großen Respekt, was du da geleistet hat!

    OMSI (2), weil´s geht! 8)

  • Ich wünsche dir viel spaß auf deiner Reise, mein bester geht auch, aber nur für drei Monate nach Neuseeland.
    Dieses Jahr, dass du weg bist, werden wir, oder zumindest ich bestimmt, ganz doll vermissen, aber da müssen wir jetzt durch.
    Es ist sehr nett von dir die Projekte nicht einzustellen sondern versuchen sie am laufenden zu halten, wir danken dir dafür und ich hoffe, dass du ein schönes Erlebnis haben wirst und heile wieder zurückkommst ^^

    #Omsi2sollwiederaufblühen

  • Auch ich wünsche dir viel Spaß in deinem langen Urlaub. Ich denke, ich würde meinen PC auch nicht mitnehmen. ^^
    Und hoffentlich reicht das Geld auch noch für den Rückflug... :P



    Grüße und nochmals viel Spaß meinerseits,
    Apfelblau :)

  • Von mir auch alles gute und viel Glück bei deiner Reise. Genieße die Zeit und nimm so viele Eindrücke mit von deiner Reise. Erhole dich mal so richtig von allem, komm mit sehr viel Energie wieder zurück.


    Mit freundlichen Gruß
    Dennis0211


    P.S. Ich möchte dir nochmal bedanken, für deine Tipps bei meiner Map, weil die waren sehr hilfreich für mich und konnte wieder was neues lernen. In dem Sinne, alles gute für deine Reise und komme GESUND wieder :thumbsup: