Sollte es nur noch Freeware geben?!

  • Ich würde mir eher noch mehr Payware-Anbieter wünschen. Dann würden nämlich einige doch recht gravierende Macken - die es im Freeware-Content ja nunmal immer gibt (ja auch und grade Alterrs Busse sind nicht perfekt) - gar nicht erst entstehen oder zeitnah gepatcht werden. Ich hätte lieber 10 Euro für einen astreinen Solaris oder Citaro bezahlt. Der Freeware-Content ist zwar oft nicht schlecht, wäre aber als Payware sicher noch besser.


    Man merkt eben doch den Unterschied zwischen gut gemachter Freeware mit teils dicken Macken (als Beispiel nenne ich hier mal Mainz, oder auch den Citaro (Fenster!) und Winsenburg) und richtigen Payware-Karten wie Hamburg. Und man muss sich auch nicht auf wunderschön gestalteten Karten über billige Invisspline-Kreuzungen ärgern.


    Meinst du? Sehe ich anders. Sicher sind Freeware Fahrzeuge nicht perfekt. Die Payware-Busse (den O305 ausgenommen) haben aber auch teils gravierende und störende Mängel. Sei es mangelnde Kompatibilität, oder ein komplett eigenes Matrix-System, das man nicht in vollem Umfang auf Fremdkarten nutzen kann, oder aber schlechte Texturen, Fahrgäste die wegploppen, Unschönheiten am 3D Modell etc. All das wurde noch nicht so richtig gepatched bei HH und DG Bussen.
    Der O305 ärgert mich bis heute mit den schlecht lesbaren und unscharfen Dash-Texturen. Auch nicht gepatched worden.
    Da geben die Freeware-Entwickler sich teilweise echt mehr Mühe, wobei es denen als Freewareentwickler egal sein könnte. Dazu folgendes Beispiel: Perotinus, der mit seinen Bussen immer eine super Qualität abliefert und Fehler zeitnah ausbessert. Ich kann dir eine ganze Liste an Fehlern von Payware-Bussen (speziell aus dem DG AddOn) runterbeten, die von Anfang an drin waren/durch Updates verursacht wurden und bis heute nicht gefixt sind. Die Wahrscheinlichkeit das sowas noch passiert, stufe ich auch sehr gering ein.


    Die Preise liegen ja hier auch alle deutlich unter dem was für manch anderen neu erscheinenden AA-Titel von großen Publishern angesetzt wird (60 Tacken). Bei denen fragt man sich hin und wieder auch warum man sich das nicht gleich gecrackt geholt hat.


    Ich hätte auch lieber 50 Euro für ein stabiles, schnelleres und bugfreies OMSI bezahlt.


    Der Vergleich mit großen Titeln hinkt. OMSI ist ein Simulator, kein Spiel das Millionen in der Entwicklung verschlungen hat. Wenn AddOns für erschwingliche Perise zu bekommen sind. ist das Kein Problem. Für eine gute Map mit Bussen (auch wenn sie Mängel haben), oder einen guten Bus mit nicht so guter Map dabei bin ich ja bereit 20€ zu zahlen. Für ein reines Fahrzeug AddOn bin ich je nach Qualität auch bereit zwischen 3 und 5€ Pro Bus zu zahlen. So ist es ja nicht. Aber wenn ein AddOn sich schon dem Preis von OMSI 2 (ich hab 32€ bezahlt) nähert, fang ich an mir an den Kopf zu fassen. Dann verzichte ich gern auf ein solches Payware AddOn.

  • Naja... ich finde das ist alles Geschmackssache bzw. die Sache vom Autor, und überlege jetzt lieber immer dreimal bevor ich etwas kaufe.


    Es gibt ja Freeware-Busse mit Macken - da gibts genug Beispiele - oder eben Maps, wie zum Beispiel Mainz oder Winsenburg. Aber bei sowas kann ich dann sagen, nö, will ich nicht, wenn ichs einmal gefahren habe und es meinem Baustil einfach nicht zusagt - und deinstallieren, fertig. Hamburg ist eine Payware-Karte, die echt top ist, und bei Wien und Neuendorf würde ich von der Map her auch sagen - paywarewürdig. Der O305 ist für mich auch top, zumal wenn man auch sieht, dass der für den ÜL und den O407 gebraucht wird, sind die Kosten direkt gerechtfertigt.


    Nun, das sind jetzt die Positivbeispiele. Aber es gibt auch Dinge, die der Autor als paywarewürdig erachtet, die ich so aber niemals raushauen würde. Da sind zum Beispiel einige Busse aus dem 3gen-Addon dabei, die sind zwar an vielen vielen Stellen echt gut gemacht, aber z. B. bei den Repaints hört es dann auch schon wieder auf, da lässt sich kaum was gescheites machen - man muss das aber auch relativieren damit dass es ja echt wenig gekostet hat. Von Chicago kann ich jetzt nichts sagen, das ist einfach vom Themenbereich nicht meins, von daher über die Gestaltung weiß ich nichts ;)


    Wenn ich dann allerdings mal die Preisgestaltung vergleiche - 9,99€ für drei Gelenkbusse (und später noch die Solowagen) ist top. Auch eine Map wie hamburg wo wirklich jedes Haus selbst gebaut wurde ist mitsamt den Bussen für 25€ völlig gerechtfertigt, ähnlich wie Wien, wofür es - wie für Hamburg ja auch - sogar noch extra mehrere Straßenbahnen und alles gab. Wenn ich dann allerdings wieder Addons sehe, die fast so viel wie das Hauptspiel kosten, wo allerdings an den meisten Stellen einfach mit Standardkontent gearbeitet wurde und auch nur eine Busversion beiliegt, verzichte ich direkt mal von vornherein, zumal die Produktbeschreibung bei Aerosoft da auch eher negativwerbung für mich ist.


    Aber ich muss trotzdem sagen: Payware ist die Sache des Erbauers, das hier ist eben mein Geschmack ;)

  • Wenn Pedro die Busse Payware machen will soll er doch. Es muss immer der Preis stimmen. Für 2 Busse zb. würde ich nie 20€ ausgeben. Solang sich das alles einpendelt kein Problem,wenn man nacher nur noch Payware hat dann wäre es ja auch sch..... Weil wer kann schon jede Woche nen neues Addon kaufen. So wie es zurzeit ist das 3-4 Payware-Addons rauskommen ist föllig ok.


    Wie gesagt wenn der Erbauer meint er kann für seinen MOD Geld verlangen soll er es machen, wir können immer noch entscheiden ob wir es kaufen oder nicht. (Habe zb. Auch nicht alle Addons)

    Ich gehöre zu OY-Products
    -- Projekt 2018 mit Oleks K. in Arbeit --

  • Für mich ist es aber natürlich, dass ich das, was ich in meiner Freizeit mache, der Community frei zur Verfügung stellen werde!


    Aber eine Karte wie Hamburg erfordert sehr sehr viel Arbeit und Aufwand, sodass so etwas, das auch real ist, etwas kosten soll und darf, ja muss!

  • So kann jeder selbst entscheiden ob er den Bus so gut findet das er dafür Spendet.


    Stimmt, es ist ja nicht so das man selbst bei Payware selber entscheiden kann ob einem das Geld wert ist oder nicht.... was ein vergleich! :D
    Aber der User ist ja eh schon weg...


    Auch ich bin der Meinung das es ruhig mehr Payware geben darf, solange die Qualität in Ordnung ist.
    Ein Ende für OMSI wie es schon vereinzelt erwähnt wurde wäre das noch lange nicht, es würde sicher auch weiter Freeware geben...

    ex OMSI Forum Moderator(circa 6 Jahre :O ).

  • Ich finde nicht, dass es nur noch Freeware geben sollte. Viele Payware-Addons haben auch eine überdurchschnittliche Qualität (s. Hamburg Tag und Nacht, Chicago Downtown) und diese Arbeit, die man in solche Addons reingesteckt hat, sollte auch gewürdigt werden. Ich sehe die Beträge, die man für solche Addons bezahlt, auch eher als Spende an die Vermarkter und den Entwickler an. Es ist also aus meiner Sicht durchaus berechtigt, für gute Qualität Geld zu bezahlen.

    Leiter bei Projekten "Offenbach am Main", "Bad Karlstein" und "Steinbach"

  • Zumal durch manche Features aus Payware-Projekten auch noch mehr Freeware entsteht. Maps, die Chicago/Hamburg/Wien voraussetzen. Busse, die das O305-Addon als Basis nehmen. ;)

  • Aber Payware heißt ja nicht automatisch besser, als Freeware. Hier im Forum gibt es manche Addons,die im Gegensatz zu anderen auch ihr Geld wert gewesen wären. Aber wie gesagt, es ist jedem selbst überlassen Geld zu nehmen für seine Arbeit. Und ehrlich gesagt, kann ich es verstehen, bei so manch undankbaren Leuten.

  • Das Payware perfekter ist als Freeware will doch auch niemand behaupten. Ich ärgere mich auch immer wieder über das schlechte Mapping und die Übergröße der 3G-/HH T&N-Busse und auch darüber, daß an solchen wichtigen Sachen keine Überarbeitung zu erwarten ist oder das durch diese Payware auch ein Freeware-Autor demotiviert wurde, der zumindest für den GN2 noch eine anders ausgestattete Alternative bauen wollte und damit ja auch schon ziemlich weit war und mit Erscheinen des 3G-Addons seine Arbeit an Bussen eingestellt hat, aber an dessen Bussen man zumindest mehr Freude beim Repainten gehabt hätte.
    Aber Payware bringt uns eben doch etwas mehr Spaß in den Simulator. Maps auf denen der Berliner Standard-Content immer wieder neu zusammengesetzt verbaut wird, haben wir eigentlich heute genug. Wer wäre jemals durch Chicago oder Wien gefahren, wenn es keine Payware-Entwickler geben würde? Die werden übrigens auch mit jedem Addon besser, eine Erfahrung die ich gerade wieder in Railworks mache. Inzwischen sind die Addon-Strecken in Railworks teils so geil, daß man echt nur noch den Kopf schütteln könnte, wofür man vor zwei Jahren ganz selbstverständlich noch genauso viel bezahlt hat, angefangen bei speziellen Gleistexturen über im Streckenbau verwendete Objekte bis hin zu solchen Nebensächlichkeiten wie Zugansagen, die jetzt im Addon integriert sind und so für mehr Atmosphäre sorgen. Aber leider auch hier: Payware entwickelt sich leider nie weiter, sondern ist die Entwicklung abgeschlossen, wird Strecke und Fahrzeug leider nicht weitergepflegt und für das was inzwischen altbacken ist, sind leider auch keine Modernisierungen zu erwarten, obwohl man es sich sehr wünschen würde. Weil da steht der Ertrag nun mal im Vordergrund.
    Da sind und waren wir in OMSI schon immer besser bedient, gab es doch schon wenige Monate nach Erscheinen von OMSI 2 sogar für die bisherigen Addons die entsprechenden Updates, obwohl lt. OMSI-Entwickler eigentlich der OMSI 1-Content ohne Änderung auch problemlos in OMSI 2 laufen sollte. Gut, man kann jetzt etwas verzweifeln an der Tatsache das Neuendorf immer noch Probleme macht, dadurch das es nicht im OMSI 2-Editor bearbeitet wurde und nicht convertiert ist, wodurch leider bis heute keine Eintrittspunkte bei der Fahrzeugauswahl wählbar sind (das wäre mir zumindest vom Spielspaß her wichtiger, als die unleserlichen Texturen am Dashbord des O305, weil es die Spielbarkeit deulich verbessert und nicht jeder in der Lage dazu ist, den Editor zu bedienen und die durch das Convertieren wiederum entstehenden Unzulänglichkeiten des KI-Verkehrs auszugleichen).

  • Das Problem an Payware ist, dass viele hier unter 18 sind, somit auch beim VER-Kaufen Probleme hätten. Also wenn ein 15jähriger einen Bus gebaut hat, braucht er Eltern,..

  • Ich finde es auch ok, wenn jmd. sein Hobby zum Beruf bzw. Nebenjob macht. Außerdem kann ich mich bei keinem Payware-Addon über mangelnde Qualität beklagen und finde auch keine Grund wieso es nicht Entgeltlich werden sollte. Man muss auch mal überlegen, wie viel Geld Darius für das Chicago-Addon z.B. ausgeben musste (Hin- und Rückflug, Hotel, Busmietung, Verpflegung), da ist ein Obulus vollkommend Gerechtfertigt oder als Beispiel das 3Gen-Addon, wo bekommt man sonst 3 komplett Unterschiedliche Modelle auf einmal? Der wird da seine ganze Freizeit reingebuttert haben um diese drei Busse zu bauen und 10€ für anfangs 3 Busse und hinterher nach dem Update 9 Modelle, sind überhaupt nicht zu viel.


    Und außerdem kann Pedro selbst entscheiden, es ist ja schließlich sein Projekt und wenn er seine Freizeit dafür hergibt und auch davon was haben möchte, dann ist das Vollkommend ok. Und wer weiß, vielleicht baut Pedro oder ein anderer eine passende Map dazu?

    OMNI - Der Omsibussimulator
    3 generationen :D

  • Solange die Preise im Rahmen bleiben, ist es mir gleich ob etwas Payware oder Freeware ist. Aber wenn ich für ein Payware-Addon Geld bezahle, möchte ich es auch ordentlich spielen können und nicht die Einstellungen bis zum Boden runterschrauben müssen. Wie es bei den 3 Gen Bussen leider immer wieder der Fall ist. Aber trotzdem ist es ein gutes Addon. Nur sollten sich Entwickler von Payware-Addons dann auch mal zu Herzen nehmen, nach dem Release zu versuchen das Addon weiter zu verbessern und Fehler zu beseitigen. Wie Brot87 schon sagte, sind viele Mängel an Addon-Bussen bist heute noch nicht geändert worden.

  • Bei der aktuellen Balance zwischen Freeware und Payware kommen die eher geizigeren Leute noch sehr gut weg. Es ist beachtlich dass bei einem Simulator mit solch umfassenden Erweiterungsmöglichkeiten erst so wenige Payware-AddOns erschienen sind. Ansonsten haben alle meine Vorredner meine persönliche Meinung schon gut wiedergegeben. Ich hätte auch kein großes Problem damit, wenn es mehr Payware-AddOns geben würde, solange wir dann nicht in den Bereich wie bei Railworks steuern. Da ist ja gefühlt alles Payware, und zusätzlich ist dann noch jedes dritte Payware-AddOn qualitätsmäßig unter aller Sau.
    Wenn ich mir in OMSI ein solches AddOn kaufe, dann zeige ich damit, dass ich die Entscheidung des Erstellers und seine Arbeit würdige. Die aktuelle Situation lässt es zu, dass man eigentlich auf viele AddOns verzichten kann. Ich persönlich werde mir z.B. niemals das Wien-, X10- oder Gladbeck-AddOn holen. Bei den anderen AddOns, die ich alle erworben haben, stimmt das Preis-Leistung-Verhältnis, und da bin ich auch ganz froh, dass das in OMSI fast immer normal ist - nicht wie in Railworks, wo teilweise ein Zug so viel wie das Hauptspiel kostet.

  • Woher willst du wissen, wie das X10 ist? Kannst du ja gar nicht, außer du bist selber Beta-Tester. ^^

  • Bei der aktuellen Balance zwischen Freeware und Payware kommen die eher geizigeren Leute noch sehr gut weg. Es ist beachtlich dass bei einem Simulator mit solch umfassenden Erweiterungsmöglichkeiten erst so wenige Payware-AddOns erschienen sind. Ansonsten haben alle meine Vorredner meine persönliche Meinung schon gut wiedergegeben. Ich hätte auch kein großes Problem damit, wenn es mehr Payware-AddOns geben würde, solange wir dann nicht in den Bereich wie bei Railworks steuern. Da ist ja gefühlt alles Payware, und zusätzlich ist dann noch jedes dritte Payware-AddOn qualitätsmäßig unter aller Sau.


    Ja, Railworks, da sagst du was. Ich spiele mittlerweile nicht mehr weil ich alles durch habe und kein weiteres Geld für sowas ausgeben will. Hinzu kommt ja, dass ein einzelner Zug oder auch nur eine Lok schon so viel kostet wie OMSI 2 damals gekostet hat, als ich es mir vorbestellt habe.


    Wenn ich mir in OMSI ein solches AddOn kaufe, dann zeige ich damit, dass ich die Entscheidung des Erstellers und seine Arbeit würdige. Die aktuelle Situation lässt es zu, dass man eigentlich auf viele AddOns verzichten kann. Ich persönlich werde mir z.B. niemals das Wien-, X10- oder Gladbeck-AddOn holen. Bei den anderen AddOns, die ich alle erworben haben, stimmt das Preis-Leistung-Verhältnis, und da bin ich auch ganz froh, dass das in OMSI fast immer normal ist - nicht wie in Railworks, wo teilweise ein Zug so viel wie das Hauptspiel kostet.


    Das ist richtig.


    Ich wollte kurz mal den Euro Truck Simulator 2 anschneiden. Hier gibt es zum Teil richtig große und hochwertige Kartenerweiterungen zum kostenlosen Download. Das Entwickler-Team bringt sowohl neue LKWs als kostenlose Patches raus, hat aber auch zwei Kartenerweiterungen entwickelt (Skandinavien und Going East). Mit Ausnahme von den Paintjobs, die man auch selbst machen kann, ist die Preis/Leistung aus meiner Sicht top.


    Mich wundert ebenfalls, dass bei OMSI so viel kostenlos ist. Wenn man mal die vielen Karten von verschiedenen Usern und die Busse von alterr bedenkt, hätten die sich das meines Erachtens auch kosten lassen können.


    Kurzum: Die Leute, die über Payware meckern, sollten mal folgendes bedenken:

    • Seid ihr mit OMSI (zB im Gegensatz zum TS) doch ganz gut dran.
    • Hat jeder das Recht, sich für seine Arbeit auch entlohnen zu lassen.
    • Bekommt man bei den derzeit erhältlichen Addons für das Geld auf jeden Fall eine Gegenleistung (ob schlecht oder gut) und wird nicht abgezogen.
  • Woher willst du wissen, wie das X10 ist? Kannst du ja gar nicht, außer du bist selber Beta-Tester.

    Halycon hat bis jetzt schon einige Bilder veröffentlicht und ich hatte noch kein einziges Mal das Gefühl, dass sich da das Geld lohnt. Ein Publisher bewirbt ja vorher auch immer die schöneren Stellen... Aber alles nur eine persönliche Meinung! :)



    Das G...-Addon (es darf ja hier nicht erwähnt werden) ist jetzt Payware? Wußte ich noch gar nicht.

    Leider ja, da gab es auch schon in den eigenen Reihen dieser perfekten Community Ärger.

  • Es soll Payware werden, ja. Nur wer sich dann sowas kauft, ist selber Schuld. ^^

    Edited once, last by Busfahrer1979 ().