TML-Studios' Fernbussimulator

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • SCS entwickelt doch auch Fernbusse und möchte diese in den ETS 2 integrieren? Mir erschließt sich der Sinn dieses Simulators nicht ganz, zumal ich von TML ja eher schöne Grafik und nichts dahinter gewohnt bin!

    Das stimmt allerdings.


    Ich freue mich auch auf den Euro Coach Simulator. Wenn dieser so hochwertig ist, wie der ETS 2 selbst, könnte der auf OMSI-Niveau mitziehen (allerdings ja in der Sparte Fernbus, womit die beiden dann auch nicht direkt konkurrieren würden).


    Edit: Dann werfe ich gleich mal mit Bildern vom ECS:
    http://www.eurocoachsimulator.net/
    Die Fotos sehen aber auch gut aus: https://www.facebook.com/EuroC…_stream?tab=photos_stream

    Wir sehen uns alle in der WebDisk wieder ;)

    https://reboot.omsi-webdisk.de/community/

    Edited once, last by Rumpelhans 104 ().

  • Ohje... dachte TML würde besser die Finger von Bussen lassen....
    Solange nicht endlich mal ein Hauptgame mit Editor programmiert wird, wird dieser Simulator nicht den harten Kern treffen bzw. schnell in Vergessenheit geraten.
    Fernbus... Nun, ich habe keine Ahnung wie toll diese ganzen Fernfahrer-Sims sind, stelle mir aber eine Fahrt von drei, vier Stunden auf der Autobahn sehr einschläfernd vor.
    Vermutlich wird man es wieder mit allerlei Gimmick füllen a la Stau, Baustellen, Geisterfahrer, Schäden am Fahrzeug etc. damit es nicht langweilig wird.
    Mein Interesse ist es absolut nicht.
    Das ein Großteil der Simulationstrailer peinlich (Musik) und langweilig sind habe ich oft genug gesagt. Ein Trailer sollte schon ordentlich Pepp haben wenn man
    Interesse wecken will. Muß aber auch zugeben, dass der TML-Chef hier Übertrieben hat und weniger Actionfilme gucken sollte. Die schwebenden Partikel sehen sehr
    nach recyceltem Titanic-Spiel aus

    :D


    Fazit: Über WoS4 wurde schon nirgendwo großartig gesprochen, bei diesem angekündigten Game sehe Ähnliches kommen.

  • TML hat bei mir mit ihren letzten Spielen schon komplett verhauen, indem sie zwar supertolle Gimmicks umsetzen - die braucht kein Mensch, aber hey, wen interessiert das -, aber dafür wichtige Sachen - Fahrphysik zum Beispiel - ständig auf der Strecke bleiben, welche selbst zwar auch nett nachgebaut ist, aber voll mit Detailfehlern ist, siehe Haltestellenschilder mit mangelhaften Beschriftungen, völlig verhauene Fontnutzung (oder eher Nichtnutzung: Wer braucht schon verschiedene Fonts? Arial reicht doch - für ALLES!), KI-Fahrzeuge ohne Kennzeichen und vieles mehr. Ich weiß schon, warum die Erfurter von mir kein Geld mehr sehen.

  • Ich baue mehr als das ich fahre, vllt weil ich vorhabe, Bauingenieur zu werden


    Kurz Offtopic:
    Bist du gut in Mathe bzw. Chemie und fällt dir sowas wie Technische Mechanik nicht schwer? Dann wirst du keine Probleme haben

    :)


    Und zum Thema:


    Ich finde es gut, mal einen Fernbussimulator zu haben, weil so ferne Strecken in Omsi machen nicht so viel Spaß, weil es da immer Probleme gab mit den zu vollen Resourcen und den stoppenden Autos nach einer Kachel, irgendwie sowas war oft das Problem.


    Ich sehe das nicht direkt als Konkurrenten von OMSI, sondern als anderweitiges Thema vom gleichen Genre

    ;)
  • Nun, ich habe keine Ahnung wie toll diese ganzen Fernfahrer-Sims sind, stelle mir aber eine Fahrt von drei, vier Stunden auf der Autobahn sehr einschläfernd vor.


    Sieht dir mal den ETS 2 an, dann weißt du wie sowas funktioniert.

    ---Setra--- Es gibt nichts besseres! :love:

  • @zavarge: ja, sehr sogar!


    LOL: ich habe die Demo / Vollversion. Ja, ganz nett wegen Story und Management, aber zu wenig Abwechslung. Doch zum Chill out mit Pink Floyd als Musik dem Sonnenuntergang entgegen : herrlich! V. a. Grafisch. Doch man kann zu wenig bedienen, z. B. Innenlicht,...

  • LOL: ich habe die Demo / Vollversion. Ja, ganz nett wegen Story und Management, aber zu wenig Abwechslung. Doch zum Chill out mit Pink Floyd als Musik dem Sonnenuntergang entgegen : herrlich! V. a. Grafisch. Doch man kann zu wenig bedienen, z. B. Innenlicht,...


    Im Multiplayer ist es kaum langweilig. Wenn dich da jemand sehr wackelig überholt, fängt dein Herz an zu rasen. xD
    Höre u.a. auch Pink Floyd während den Fahrten. Das entspannt und macht wach zu gleich

    ^^
  • Ja, ganz nett wegen Story und Management, aber zu wenig Abwechslung.


    Das Fahren selbst ist tatsächlich recht öde. Deswegen fahre ich auch lieber kurze Strecken, damit ich möglichst oft irgendwo rangieren muss

    :D


    Einen EuroFernbusSimulator (oder eben etwas vergleichbares) stelle ich mir dagegen schon interessanter vor, denn richtige Fernbusse fahren ja (meist) nicht einfach nur von A nach B wie Lkw, sondern steuern auch die auf dem Weg liegenden Städte an und machen bei längeren Abschnitten schonmal auf Rastplätzen Pause. Ob und wie das alles umgesetzt werden könnte, weil ich nun nicht, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man zum Beispiel in Dortmund beginnt, nach München fährt und dabei alle Städte im Rhein-Ruhr-Gebiet, Frankfurt und Nürnberg abklappert. Oder eine Direktfahrt Hamburg - Stuttgart mit ein, zwei Halten an irgendwelchen Rastplätzen oder Tankstellen. Machbar ist da vieles.


    Was TML da zaubert, da lasse ich mich überraschen, aus dem gezeigten Video kann man ja so überhaupt nichts bewertbares entnehmen. Angesichts der bisherigen Bussimulatoren erwarte ich nun aber nicht sooo viel.

  • Ersteres vielleicht, aber Nachfolger? Niemals, zumal ein "Nachfolger" ja irgendwie für mich ein Spiel von M&J wäre...


    Nachfolger hin oder her. Jeder stellt sein Spiel her wie es die Software Schmiede es mag und kann. Warum immer diese Vergötterung zu Omsi suchen. So ein Spiel kann jeder machen der Ahnung von Scripten,Programmierung und die finanziellen Möglichkeiten hat.
    Wenn er es denn will und mag.
    Omsi ist nicht schlecht. Aber Weißgott nicht der absolute Hype im Simulatorenbreich. So wie es kein Spiel sein kann. Es hat genauso Ecken und Kanten wie auch andere Spiele davor und danach noch haben werden.

  • Es kommt immer drauf an, wo du deinen persönlichen Schwerpunkt und deine Interessen hast. Mir ist der Sound mit allem was dazugehört (Physik, Getriebe) sehr wichtig, und da kommt wirklich kein anderer Simulator, egal ob Bus, LKW oder Eisenbahn, an Omsi ran. Deswegen bin und bleibe ich Omsi-Fan und nehme alles andere daneben höchsten wohlwollend zur Kenntnis. Vielleicht könnte TML sowas auch entwickeln, allein, sie tun es nicht...

  • Quote

    und nehme alles andere daneben höchsten wohlwollend zur Kenntnis

    Sehr eingeengte Sicht die mir sagt, dass Du von vielen anderen Simulationen keinen Einblick hast. Omsi ist ganz sicherlich nicht das non plus ultra bzgl. Sound und Physik.
    Schon beim MSTS gab es sowohl Pay- als auch Freeware sehr aufwändige Sounds und realistische physikalische Umsetzungen. Spätestens für Freeware-Autoren lange vor Omsi ist Deine Aussage fast eine Beleidigung. Glücklichweise ist es nur Deine persönliche.

  • Das stimmt, den MSTS habe ich gerade erst über Open Rail Videos entdeckt, da klingt auch einiges schon ganz gut. Ich überlege sogar mir den MSTS anzuschaffen. Was ich aber kenne und beurteilen kann sind sämtliche anderen Bussimulatoren, ETS (der kommt noch am ehesten an Omsi ran, was den Sound angeht), LS und TS. Der LS ist ein Spiel, da kann man nicht viel erwarten, der TS hat schöne Landschaft, aber Mono-Sound und wohl nicht besonders gute Möglichkeiten, Getriebe darzustellen (Elloks interessieren mich nicht), Beim BS 2012 und CBS München sind die Sounds selber gut, aber ich empfinde sie als schlecht auf das Fahren abgestimmt - von der Steuerung rede ich hier besser erst garnicht. Aber ein originalgetreu gescriptetes Getriebe mit allen zugehörigen Sounds habe ich noch nirgends anders erlebt.

  • Schon beim MSTS gab es sowohl Pay- als auch Freeware sehr aufwändige Sounds und realistische physikalische Umsetzungen.


    Da muß ich Grenko Recht geben.
    Ich, als gestandener MSTS Fan kann das bestätigen. Man konnte in den MSTS genau so realistischen Fahrsound integrieren wie bei den original Lok`s. Ebenfalls auch bei den Waggons.
    Es war bei MSTS wie bei Omsi alles eine Frage des Scriptes, des Sound`s und der Umsetzung. Bei MSTS war sehr viel möglich. Genau wie es bei anderen Simulatoren möglich ist. Beispiel Zusi. Wie schon geschrieben, Omsi ist gut ohne Zweifel, aber nicht die "Eierlegende Wollmilchsau".

  • Also aus meiner Sicht hat TML-Studio nur einen einzigen wirklich nützlichen Bussimulator hervorgebracht. Das ist eigentlich nur der CityBus Simulator 2010. Die beiden anderen Versuche, sind so gründlich in die Hose gegangen, daß nichtmal die Patches helfen konnten. Das für den CableCar und BusSimulator ausgegebene Geld, ist meiner Meinung nach schon eher Betrug am Kunden. Das Projekt verdient nichtmal den Namen Simulator. Der Versuch mit dem BusSimulator 2012 war auch eher zwei Schritte zurück als einen in die richtige Richtung. Da bin ich zufrieeden, daß ich ihn zurück geben konnte. Was TML richtig gut kann, sind die U-Bahn Simulatoren der World of Subway Reihe.
    Aber nach den Pleiten vom CableCar und BusSimulator und den BS 2012, erwarte ich von TML keine brauchbaren Bus Simulator mehr. Es wäre wirklich sinnvoller gewesen, ein Add-On für den CBS 2010 zu machen, als die Kunden mit den folgenden Bus-Projekten zu verarschen.


    Also mit allem Respekt, für deine Meinung Perotinus, aber der Sound beim BS 2012 war ungefähr so schön, wie in einem Acarde-Spiel vom Amiga. Da sind sogar die Sounds vom MSTS wirklich traumhaft. Und ich besitze alle Payware-Addons aus Deutschland, Schweiz und Österreich die für den MSTS veröffentlicht wurden. Sogar Freeware-Material ist hier tausendmal besser als der BS 2012 der verkauft wurde.


    Also mein Vertrauen über die Fähigkeiten von TML einen BusSimulator zu erschaffen, sind zerstört. Aber wenn ein Unternehmen ein Fehlerhaftes Produkt verkauft wie den CableCar & BusSimulator, da frage ich mich warum TML seine Qualittskontrolle abgeschafft hat, oder daß Game nach selbiger trotzdem verkaufen mußte. Um zu beweisen, daß man auch mit Mist Geld machen kann ?

  • hey tatra, ganz ruhig - nix gegen die schönen elektrischen 8 bit Sounds aus der Atari/C64/NeoGeo etc. Ära!!!

    ;)


    g-uGnhgP0kU
    Ich persönlich finde ja, das über ungelegte Eier nicht gesprochen werden sollte. ggf. bietet ja irgendeiner der Kommenden Simualtoren möglichkeiten wie OMSI, mit einer neueren Engine? Alles nur Spekulationen, keiner kann sagen wie es letztendlich aussehen wird - außer den Entwicklern. Und wenn nicht - selber schuld, denn dann bleiben die meisten beim OMSI.

  • nix gegen die schönen elektrischen 8 bit Sounds aus der Atari/C64/NeoGeo


    Also ich bin vom KC85/3 gleich auf den C64 und dann auf den Commodore Amiga umgestiegen. Den Atari kenne ich noch selbst, aber NeoGeo, sagt mir ganz ehrlich nichts. Da muß ich mal Google ausquetschen und verhören.


    Ich persönlich finde ja, das über ungelegte Eier nicht gesprochen werden sollte.


    Ja Chris, du hast eigentlich Recht. Über ein unfertiges Produkt so herzuziehen, bevor es überhaupt veröffentlicht wurde, ist nicht wirklich die feine Art, aber die Enttäuschung über den Bock, den TML da geschossen hat ... zusammen mit den Spielen, die TML noch"verbrochen" hatte. Das war irgendwann zuviel.
    Was mich immernoch am meisten Ärgert, ist der CableCar & BusSimulator. Die Idee war einfach genial. Bin ich ganz ehrlich, einen BusSimulator mit Solo- und Gelenkbussen, dazu noch die beiden Varianten als O-Bus, die alten wunderschönen Straßenbahnen und die weltbekannten legendären CableCar's, zusammen in einem Spiel, eine so große Stadt virtuell nachgebaut und dazu noch sehr viele andere Ideen, wie das Museeum mit den Fahrzeugen. Das war zusammen mit der Grafik eine wirklich gelungene Idee.
    Aber das Spiel zu veröffentlichen - daß quasi unspielbar war, weil große schwere Gelenkbusse bei 15 meilen/Stunde die Hänge hochjumpen, wie einst Nash Bridges (Don Johnson) in einem Plymouth Hemi Cuda


    oder Frank Bullitt (Steve McQueen) in einem 1968er Ford Mustang Fastback,


    aber auf ebener Straße nicht aus dem Knick kommen. Falsches Spiel, die Fahrzeuge sehen nicht gerade wie Genkbusse aus und der Gelnekbus ist kein MuscleCar. Und sehr sehr viele weitere Fehler. Es gab über 15 Updates, wobei keiner die großen Fehler behoben hat. Mit allem Respekt für die Arbeit, aber dafür noch Geld zu verlangen, ist schon Betrug.


    Omsi erschien 2011. Erst später veröffentlichte TML-Studios den BS 2012. Und obwohl deutlich später, reicht dieser nichtmal annähernd an Omsi ran. Wie es aussehen sollte, hätte sich TML bei M+R Software ansehen können. Aber eine so schlechte Umsetzung hätte ich da wirklich nicht erwartet. Das war ein Simulator mit X. Das war garnix.


    Im Gegensatz dazu, hat TML mit dem World of Subway wirklich ganze Arbeit geleistet. Und da fällt mir ein Sprichwort ein: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Anstatt in den CBS 2010 weiter zu investieren, haben se lieber Schrott produziert (wenn man mal den WoS außen vorlässt). Man sollte bei neuen Simulatoren wirklich dafür Sorgen, daß sie die bisherigen vorhandenen übertreffen. Dazu zählt nicht nur eine ansprechende Grafik, sondern auch eine realistische Umsetzung der Physik, keine Künstliche Dummheit an KI-Verkehr und eine Moddingfähigkeit. Und wenn man schon so wie TML ins Klo greift, sollte man wenigstens zu seinen Fehlern stehen. TML war aber zu sehr damit beschäftigt, negative Kritik aus dem Forum zu entfernen.


    Quote

    keiner kann sagen wie es letztendlich aussehen wird - außer den Entwicklern.


    Wenn sie bei der Beschreibung ihrer Produkte, wenigstens Ehrlich wären, was den User erwartet. TML-Studios war mal ein Garant für Qualität und Simulatoren, die was besonderes waren. Ein Fehler kann da schonmal vorkommen, aber gleich zwei fehler nacheinander, wo vorher Meilensteine veröffentlicht wurden, daß verstehe ich nicht. So hat sich auch Vizzart (ehemals Bluesky Interactive) ins Aus geschossen. Beim MSTS-Add-Ons haben die User noch sabbernd vor dem PC auf die Veröffentlichung gewartet. Bei den Add-Ons für ProTrain Perfect haben se viel Mist gebaut. Statt auf bewährtes zurück zugreifen, haben se bei PTP2 den nächsten Fehler gemacht. Heute interessiert es kaum noch ob Vizzart etwas für RailWorks veröffentlicht. Geshweige was sie denn veröffentlichen. Beim MSTS haben sie es bewiesen, daß sie etwas erreichen können. Beide wissen eigentlich das es geht, aber umsetzen ist dann eine andere Geschichte.
    Darum erwarte ich von TML keine Qualität und keine zukunftsweisenden Simulatoren.



    Gruß Tatra

    Edited 2 times, last by Tatra ().

  • Na als in den Münchner Bussimulator involvierter Mitarbeiter bist du aber auch nicht unbefangen...

    ;)

    Richtig. Allerdings distanziere ich mich aus persönlichen Gründen deutlich von der Firma und den Produkten.
    Alle, bis auf vielleicht noch CBS2010, sind durch die Bank weg mit Vorbildfehlern oder handwerklichem Pfusch bei der Umsetzung versehen. Das fängt bei Berlin Subway an und hört bei WoS4 auf. Ich kann wirklich zu jedem Spiel Sachen auflisten die einem nur den Kopf schütteln lassen. Damals hatte oder mußte man dazu stehen. Jetzt und mit Abstand betrachtet fragt man sich selber wie man soetwas ggü. dem User auch noch verteidigen konnte und nebenbei als Volkssport auf Omsi herumhacken konnte.


    Quote

    Was TML richtig gut kann, sind die U-Bahn Simulatoren der World of Subway Reihe.

    Hält sich in Grenzen. WoS2: Verdrehte Bahnhöfe, Türvorwahl fehlt (aus Unwissenheit und schlechter Recherche!), zu enge Kurvenradien vor Bahnhöfen etc. etc