TML-Studios' Fernbussimulator

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
A community-lead successor to the OMSI forum will be linked here as soon as it is founded and ready.
  • Schade dass das ganze auf der Unreal Engine basiert - Hoffentlich bringt TML nen Editor, um selbst Fahrzeuge und Strecken zu erstellen.

  • Schade, der Realismus einer Streckenführung wäre für mich nicht gänzlich unwichtig und eigentlich auch nicht so schwierig da man anscheinend Google Maps als Unterlage nimmt. Was mich letztendlich überhaupt nicht vom Sim überzeugen wird ist der Maßstab 1:10. In ca. 48 Minuten von Berlin nach München? Da wäre ich also in ca. 18 Minuten in Leipzig? Nee...
    Ich verstehe das Problem auch nicht. In der Zugsimulationen gibt es Strecken die von A nach B zwei, drei und mehr Stunden dauern. Wer nicht diese Ausdauer hat fährt verkürzte Fahrten. Hier ebenso. Wenn mir München zu lange ist dann fahre ich halt erst mal nur nach Leipzig, am nächsten Tag bis nach Nürnberg und dann den Rest. Aber diese Strecken- bzw. Zeitverkürzung ist für mich schon wieder mehr Spiel als Simulation.

  • Spricht mich auch nicht an. Die Städte nur sehr grob real, die Aotbahnen nur vom Verlauf her und dann der Maßstab. Ist so ähnlich wie beim ETS, großer Wert auf Fahrzeuge und diesen völlig bekloppten "Karrieremodus" dafür aber in der Scenerygestaltung extreme Abstriche. Omsi wird weiterhin der Favorit bleiben, einfach wegen der Gestaltung und weil es hier weder Karrieremodi noch sonst irgendwas mit Freischalten etc. gibt, ich finde sowas nervt.


    Edit: Und "Game Over" bei einem Bussimulator? Es wird immer kurioser!

  • Ist halt Geschmacksache, ich mag beides, je nach Einsatzgebiet.


    Für den Stadtverkehr ist die OMSI-Umsetzung super, da hat man auch genügend Abwechselung, aber für den Fernverkehr wäre es meiner Meinung nach einfach nur elendig langweilig und ermüdend, wenn man eine Strecke quer durch Deutschland in Echtzeit fahren müsste. Da ist das System mit der Verkürzung a la EuroTruckSim schon angenehmer. Der Karrierekram macht zwar durchaus auch Spaß, sollte aber wenigstens abschaltbar sein.


    Aus dem gleichen Grunde fahre ich im ETS auch keine Strecken von Hamburg nach Lissabon oder so... nach 20 Minuten stur geradeaus wirds einfach öde. Mag mir gar nicht vorstellen, wieviel Langeweile noch dazukommt, wenn man vorbildlich mit 80, 90 km/h fährt statt mit 120-160. Und bei Zusi bin ich auch nur ganz selten mal mit Güterzügen oder Fernzügen unterwegs, zu 90% sind es Regionalzüge. Da ist einfach mehr Spaß hinter mit den vielen Halten. Eben das Pendant zu OMSI und Stadtverkehr.

  • Hallo!


    Habe diesen Thread überschlagen.Sehr interessant,was da kommt.


    Stefan

    Der O 307 gleich Fahrspaß pur.

  • Ich sehe den neuen Fernbussim auch nicht als Konkurrent zu Omsi, da dies mit Omsi nicht vergleichbar ist. Der neue Simulator wird Fernbussimulator, während Omsi Stadtverkehr mit dem Bus simuliert.


    Zum Thema Fahrtzeit in der Simulation: Ich denke nicht, wenn man die Strecken so bauen würde, dass die Reale Fahrtzeit entspricht, dass dies überhaupt ein Rechner mitmacht. Außerdem wäre es bestimmt zu aufwendig sowas zu produzieren.

    OMNI - Der Omsibussimulator
    3 generationen :D

  • Ich bin gespannt wie es wirklich wird denn es gibt ja mehrere Varianten


    1. Mit "job suchen" das man sozusagen wählen kann welche stadt bzw. welche firma man will


    2. wie omsi halt das man einfach nen bus spawnt und dann nen Fahrplan nimmt und los geht es


    Ich hoffe das aus beide so einee Mischung kommt

    :)
  • Quote

    Ich sehe den neuen Fernbussim auch nicht als Konkurrent zu Omsi, da dies mit Omsi nicht vergleichbar ist. Der neue Simulator wird Fernbussimulator, während Omsi Stadtverkehr mit dem Bus simuliert.

    Herrgott, das hat hier doch keiner in Frage gestellt. Weshalb gießt Du schon wieder Öl ins Diskussionsfeuer? Vergleich hier, Vergleich da, kein Vergleich... langsam werde ich müde.


    Quote

    Zum Thema Fahrtzeit in der Simulation: Ich denke nicht, wenn man die Strecken so bauen würde, dass die Reale Fahrtzeit entspricht, dass dies überhaupt ein Rechner mitmacht. Außerdem wäre es bestimmt zu aufwendig sowas zu produzieren.

    Wie kommst Du darauf? Der Bau einer Autobahn ist dem Bau einer Eisenbahnstrecke in der Zugsimulation vergleichbar. Eher Ressourcenschonend da Schlauchbauweise. Links und rechts wird nur ein wenig aufgehübscht. Innerhalb einer Stadt sind wesentlich mehr Objekte in alle Himmelsrichtungen verbaut und die Berechnungen der KI sind viel aufwänder da von allen Seiten. Im Bereich der Autobahn kommt Dir nur linksseitig Verkehr entgegen.

  • Für mich wird ein Fernbussimulator sowieso nie interessant werden. Egal ob verkürzte oder reale Fahrzeit, auf der Autobahn fahren ist schon in echt ermüdend genug das brauche ich nicht privat und dann auch nicht für Geld. Wo steckt denn da die Herausforderung? Beim Stadtverkehr ist man meist am "ackern": rote Ampeln, KI von allen Seiten, enge Straßen und Kurven, das ist richtige Unterhaltung! Aber geradeaus und in langgezogenen Kurven durch die Gegend dümpeln ist für mich komplett öde, hat mir schon beim ETS keinen Spaß gebracht.

  • wenn man überlegt, dass man auf der Strecke DD-Berlin über eine Stunde im Stadtverkehr unterwegs ist, und man im Simulator dann nur 20 minuten auf der Autobahn lang tackert... ich weiß ja nicht, ob das zielführend ist. Da das Spiel nicht erweiterbar ist, bietet es ein paar spielstunden spaß und das wars, so wie andere TML games.

    ;)
  • ich fand bisher alle WOS nicht schlecht, auch optisch ni. aber von a nach b zu fahren und zwischendurch mal aussteigen und die notausgänge checken, wird auf dauer langweilig.^^

  • weil das scheinbar ein running gag ist, das kam schon genau so in folge 1

    :D