[WIP] OMSI Extension-Manager Software

  • Projekttyp: Software


    Projektname: OMSI-Extension Manager


    Beteiligte Personen: Ich, ggf. Beta Tester


    Fremdhilfe benötigt: ggf. für spätere Beta-Tests (Bewerbungen werden bis zum Aufruf ignoriert)


    Voraussichtliche Bauzeit: Gute alte Omsi-Regel : Bis es fertig ist ... :P


    Projektdetails:
    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen. Anders als bisher hat jeder Nutzer einen Account, worüber alle seine Favoriten gespeichert werden. Dies hat den Vorteil, das Ihr nach einer Neuinstallation von Omsi eure Lieblingserweiterungen nicht aufwendig suchen müsst. Zudem erhaltet Ihr immer die Aktuellsten News, z. B. welche Addons gerade herausgekommen sind, oder Updates …


    Auch für Entwickler bietet diese Software die Möglichkeit ihre Downloads in einfachster art und weise an die Nutzer zu verteilen, wobei der Aufwand möglichst gering ist. Da nicht jeder gerne solch ein Programm nutzen möchte, hat der Entwickler durch ein ZIP Archiv die Möglichkeit sein Addon auch für die nicht Nutzer dieser Software bereitzustellen.
    Weitere Infos im weiteren Verlauf dieses Threads ...




    Bilder/Videos: (Selbsterklärend)



    Anmerkung zu konstruktiver Kritik:


    Ich bin offen für jedwede Art von konstruktiver Kritik. Sie darf mich nicht angreifen und meine/unsere Arbeit nicht herabwürdigen.
    Bitte formuliere Deine Kritik an meiner/unserer Arbeit

    • Präzise und klar, also nicht vage oder emotional
    • Analytisch und rational, also sauber recherchiert und praktisch, nicht im Affekt
    • Lösungsorientiert, also ggf. unter Anbringung von Gegenvorschlägen, Konsequenzen und Implikationen


    Da ich mich natürlich auch über Lob freue, hilft mir ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Lob und Kritik, die konstruktive Kritik besser zu verarbeiten. :)

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

    Edited 2 times, last by NB-Addons ().

  • Eigentlich ist die Idee ja ganz gut, nur man sieht ja am Addon Manager, dass es nicht geklappt hat und daher denke ich, dass dieses Projekt ähnlich geringe Erfolgschancen hat. Dass man hier bei einer Neuinstallation von Omsi alle Addons direkt beisammen hat, mag ja eine gute Idee sein, aber indem ich meinen Omsi Ordner sichere, hab ich auch gleich noch meine eigenen Repaknts und Mods dabei.

  • @Foob
    Eine komplette neuinstallation von den Addons ist immer sauberer. Wenn man einfach den Ordner sichert hat man allerdings nicht die aktuellste Version. Und wenn man beispielsweise nach ein paar Monaten erst Omsi neuinstalliert, kann sich in Sachen Versionen der Addons einiges ändern.

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

  • Außerdem besteht die Möglichkeit das ein Fehler in einer Datei ist welche der Grund für die Neuinstallation sein könnte.

    Bei OMSI Fragen und Problemen PN an mich. Link zu meinem Instagram-Kanal findet ihr im Profil.

  • Wenn ein Fehler eines Addons in Omsi Fehler verursacht, dann installiere ich das Addon neu.
    Dieser Mehraufwand, den die Addonersteller durch diese Addon Manager haben, war schon beim letzten Mal das Problem. Ich persönlich halte einen weiteren Addon Manager für überflüssig m

  • @Foob
    Kein Nutzer ist später gezwungen diese Software zu verwenden. Auch dir ist dies völlig freigestellt. Gerade aber für OMSI Anfänger ist es oftmals jedoch eine große Hilfe, auf so ein Programm zurückgreifen zu können. Außerdem habe ich ein Script entwickelt, wodurch die Addon-Entwickler keinen wirklichen "Mehraufwandt" haben ;) Zudem haben die Entwickler die Möglichkeit eine Art Blog zu beschreiben, um Nutzer auf ihr Addon aufmerksam zu machen.

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

  • Soweit ich informiert bin, wurde der Addonmanager unter OMSI 1 von Usern wie Contenterstellern rege genutzt. Er funktionierte - zumindest bei mir und ein paar Leuten mit denen ich gesprochen habe - nihct mehr sauber unter OMSI 2. Leider wurde er nicht mehr weiter gepflegt und die Probleme unter OMSI 2 nicht behoben. Deswegen wurde er dann nicht mehr genutzt.
    Ob ein Contentersteller den Mehraufwand (welchen eigentlich?) betreibt, kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke schon, dass ein funktionierender Addonmanager für uns User einen echten Mehrwert bringt.
    Ich bin nach wie vor ein bekennender Fan von einfach zu nutzenden Dingen: ein guter Addonmanager, am besten kombiniert mit der Webdisk, die von vielen Uploadern genutzt wird und das OMSI-Leben ist einfach, die Installationen von Zusatzcontent sind ohne Zeit- und Hirnaufwand zu stemmen und man kann sich auf das Busfahren konzentrieren (dafür habe ich ja OMSI schlussendlich...).

    Life is not like a box of chocolates, it's more like a box of jalapenos: what you do today might burn your butt tomorrow.

  • Indigo1507   Danke für dein Feedback, ja beim Addon-Manager gab es bei vielen Fehlermeldungen bezüglich des .Net Frameworks. Der Mehraufwandt von dem hier berichtet wird ist das Erstellen eines sogennanten Import Scripts, sowie das Erstellen eines Entwickler Account und das Eintragen des Addons in einer Onlineoberfläche, welche Jan Kiesewalter extra entwickelt hat. Meiner Meinung nach bekommt man diese Zeit aber spätestens wenn man mal ein Update rausbringt wieder rein.


    Mein Extension Manager kann für jeden Beliebigen Download Hoster genutzt werden, egal ob Webdisk, oder andere. Somit hat der Entwickler immer die freie Wahl. Wenn es mir nach ginge könnten die Entwickler Ihre Addons auch über diese Software hosten, was aber durch die Hohen Kosten nicht machbar ist. Zudem ist meine Software darauf ausgelegt auf OMSI sowie OMSI 2 zu funktionieren 8)

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

  • Naja, ich gehe da eher mit gemischten Gefühlen ran.
    Richtig, so ein Manager ist für Neulinge eine feine Sache wenn es denn Reibungslos funktioniert. Was mich dabei abschreckt ist, dass diese Manager oftmals bestehende Content einfach überschreiben.
    Und die Geschichte von Omsi, egal ob Omsi 1 oder Omsi 2, hat mich eines gelehrt, dass zu überschreibende Contents zu 99 Prozent einer Strecke nicht gut tut.
    Es kommt ganz selten vor wo dieses wirklich notwendig ist oder wird.
    In Omsi ist Handarbeit wirklich noch die beste Möglichkeit lange an Omsi Freude zu haben !

  • Textman
    Aus diesem Grund überlege ich derzeit, ob ein Addon erst geprüft wird und dann erst den Nutzern zugänglich gemacht wird (Ähnlich wenn man eine App in einem App-Store veröffentlichen will).
    Somit wären Fehlerquellen nahezu ausgeschlossen. Das Problem des Addon-Managers von JK ist, dass wenn ein Entwickler falsche Verzeichnisstrukturen angibt Omsi erhebliche Schäden davon tragen kann.

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

  • Soweit ich informiert bin, wurde der Addonmanager unter OMSI 1 von Usern wie Contenterstellern rege genutzt. Er funktionierte - zumindest bei mir und ein paar Leuten mit denen ich gesprochen habe - nihct mehr sauber unter OMSI 2. Leider wurde er nicht mehr weiter gepflegt und die Probleme unter OMSI 2 nicht behoben. Deswegen wurde er dann nicht mehr genutzt.


    Es ist schon richtig, daß der Add-On-Manager für Omsi 1 entwickelt wurde. Aber durch mangelndes Interesse wurde dieses nichtmehr für Omsi 2 aktuell gehalten. Wozu auch? Wenn kaum interesse vorhanden ist, verschwende ich keine Zeit mit der aktuallisierung, denn den Zeitaufwand kann man für nützliche Sachen verwenden. Ursprünglich dachte sich der Entwickler, daß es eine gute Idee war, was ich damals durchaus nachvollziehen konnte. Für Anfänger ist es eine gute Idee, eine Map zu installieren und damit eventuell auch die dazu benötigten Fremdcontente zu erhalten. Wenn aber nicht alle mitmachen und es werden nicht alle mitmachen, dann reicht auch eine Linkeintragung in der Readme. Die selben Fragen erscheinen weiterhin. Wo finde ich dies und das und jenes. Egal ob es einen Manager dazu gibt oder nicht. Und auch hier gibt es einen großen Nachteil. Nicht immer sind Updates zu einzelnen Objekten kompatiebel zu vorherigen Versionen. Mit hilfe eines Add-On-Manager's zerschießt man sich dann die Strecken. Das ist keine Problem die der Manager verursacht, sondern allgemein bei Veränderungen der Fremdteile auf einer Map. Denn das selbe kann passieren, wenn man eine neue Strecke installiert.


    Der große Nachteil dieser Software und darum muß ich da ganz klar Foob beipflichten, sind diverse Mod's für Busse. Jeder macht seinen eigenen Mod, was ja ansich auch in Ordnung ist. Aber wenn ein Mod nicht zum anderen passt, weil verschiedene Scripteinträge innerhalb eines Scriptes vorgenommen werden müßen, dann wird sich auch dieses Programm nicht durchsetzen. Denn es kann keinen allgemeingültigen Stand für einen Bus geben. Darum sind auch Mod-Sammlungen einzelner User eher unbeliebt. Die einzgsten Ausnahmen sind , meiner Meinung nach, der Setra S215UL von Onkel Hugo und die Updates von Morphi. Die Idee dahinter ist schon klasse. Aber für User die keine Ahnung haben wie man einen Mod richtig installiert, ist dieses Programm eher eine Behinderung als eine Hilfe. Da fallen mir andere Programme ein, die mal wieder neu aufgelegt werden sollten, weil diese schon recht rege genutzt wurden und teilweise heute noch genutzt werden. Auch wenn diese heute eher unpassend sind. Weil sie einfach nicht weiter gepflegt wurden.


    Daher sehe ich die Umsetzung eines Ann-On-Manager eher als sinnlos an, weil die Vorteile, die Nachteile nicht überwiegen.Das liegt aber nicht an der Software. Man kann ebend keine allgemingültigen Regeln, besonders für das Modden bei Bussen aufstellen. Das sollte schon logisch erscheinen.


    Quote from NB-Addons

    Aus diesem Grund überlege ich derzeit, ob ein Addon erst geprüft wird und dann erst den Nutzern zugänglich gemacht wird.


    Das selbe wird auch in der Webdisk gemacht. Erst wenn die Verzeichnisse auch wirklich stimmen, werden dort die hochgeladenen Projekte freigegeben. Da sind also Fehler nahezu ausgeschlossen. Aber die Webdisk wird auch viel zu wenig genutzt, obwohl hier die Vorteile gegenüber eines Addon-Managers überwiegen. Denn bei der Webdisk ist eine Anmeldung unnötig und alle Projekte sind bereits in einem entpackbaren Container. Und man braucht ebend kein zusätzliches Programm dafür.


    Quote from Foob

    Dieser Mehraufwand, den die Addonersteller durch diese Addon Manager haben, war schon beim letzten Mal das Problem.


    Ich denke mal was Foob damit sagen will, ist das solch ein Programm viel zu unflexibel ist. Und genau diese unflexibilität verursachte damals schon einige Probleme. Das war nicht als Angriff gegen deine Umsetzung gedacht. Es ist Erfahrung.


    Der beste Weg, wie ein Nutzer seine Software, an den Mann/Frau bringen kann, ist hier über das Forum. Der Aufwand ist geringer, als bei einem Manager. Denn diese User entscheiden selber, ob sie diese Sachen weiterpflegen, wo sie es hochladen und ob sie es auf Dauer anbieten wollen.



    Gruß Tatra

    Edited 4 times, last by Tatra ().

  • Das doppelte Freischalten ist aber auch teilweise ungünstig. Was ist, wenn ich einen Download bei der Webdisk eintragen will, der für diesen Importer ist? Ich müsste ihn bei der Webdisk freichalten lassen, könnte aber erst nachdem ich den Link erhalten habe den Eintrag im Importer erstellen, der wiederrum freigeschalten werden muss.


    Ich verstehe doch gerade richtig, dass ähnlich zum Addon Manager ein eigenes Dateiformat genutzt wird, oder?

  • Wenn aber nicht alle mitmachen und es werden nicht alle mitmachen,

    Natürlich werden nicht alle Mitmachen, das Programm ist jedoch so ausgelegt, dass auch Dateien (z.B ZIP Archive) von Entwicklern akzeptiert werden, auch wenn diese nicht ihr Addon offiziell über den Extension Manager anbieten.


    Nicht immer sind Updates zu einzelnen Objekten kompatiebel zu vorherigen Versionen. Mit hilfe eines Add-On-Manager's zerschießt man sich dann die Strecken.

    Wie Du bereits selber sagst, ist dies nicht die Schuld eines Addon Managers, man kann sich Omsi Addons auch durch manuelle Installationen zerschießen (wenn sogar nicht noch besser als mit einem Manager).


    Der beste Weg, wie ein Nutzer seine Software, an den Mann/Frau bringen kann, ist hier über das Forum. Der Aufwand ist geringer, als bei einem Manager. Denn diese User entscheiden selber, ob sie diese Sachen weiterpflegen, wo sie es hochladen und ob sie es auf Dauer anbieten wollen.

    Auch mit dieser Software kann der Entwickler entscheiden ob er diese Sachen weiterpflegen, wo er es hochlädt und ob sie es auf Dauer anbieten wollen. Natürlich werden dazu auch Funktionen bereitgestellt, wodurch der Entwickler das Addon Löschen, oder nur Unsichtbar schalten kann.


    Ich verstehe doch gerade richtig, dass ähnlich zum Addon Manager ein eigenes Dateiformat genutzt wird, oder?

    Das ist eigentlich nicht geplant, da es meiner meinung nach nur unnötigen Datenmüll erzeugt. Außerdem ist es doch viel praktischer wenn der Entwickler einfach eine Zip packen muss, welche entweder dann Manuell oder mit dem Omsi-Extension Manager installiert werden kann. Die "Freischaltung" erfolgt nicht durch den Entwickler selbst, sondern dann durch mich, oder andere Personen, die sich an der Software beteiligen. Also Sendet der Entwickler alle Daten ein, und das Addon wird geprüft, und nach einer gewissen zeit dann automatisch für die Nutzer zugänglich gemacht. Somit entsteht auch durch die Nutzung der Webdisk keinen Mehraufwandt.

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

    Edited 5 times, last by NB-Addons ().


  • Hier mal ein kleines Update zur Software:
    Aufgrund des erheblichen Zweifels, was das Ersetzen bzw. Überschreiben von existierenden Addons betrifft, ist es mir gelungen, dass der Extension Manager diese nicht überschreibt. Also bleiben alle Dateien die mit der aktuellen Installation nichts zu tun haben unberührt.


    Außerdem habe ich die Neuigkeiten - Funktionalität bereits fast fertig, welche dabei helfen soll die Nutzer über neue Updates, oder andere Dinge in Kenntnis zu setzen. Also auch noch mal ein weiterer Vorteil für Entwickler.


    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

  • NB-Addons : Erst einmal vorab: Ich finde es klasse, dass du das Konzept des Addon-Managers aufgreifst und dieses nun weiter entwickelst. Zu Beginn war ich als Neueinsteiger froh, dass Addons einfach und unkompliziert mit Hilfe des OAM installiert werden konnten und daher werde ich nach der Veröffentlichung auch dieses Programm nutzen und meine Addons hierüber anbieten. :thumbup:
    Den Kritikpunkt mit dem Überschreiben der Dateien finde ich durchaus gerechtfertigt, hierbei würde ich allerdings dazu tendieren, den Contentanbieter über bestimmte Scriptbefehle entscheiden zu lassen, ob dieses Addon bestehende Dateien überschreiben darf oder nicht, denn bei Updates von Addons ist es in einigen Fällen durchaus sinnvoll, bestehende Dateien zu überschreiben. ;)

    Meer erleben. Wemerhaven v1.

  • bluescreen : Derzeit bin ich noch am überlegen, ob ich dies wie du es vorgeschlagen hast über eine art Entwickler-Script löse (Was leider wieder einen größeren Aufwandt für Entwickler darstellt), oder das der Benutzer dies während der Installation zur Auswahl hat.


    NahverkehrFan : Das ist derzeit nicht geplant. Quelloffen macht meiner Meinung nach wirklich nur bei sehr allgemeinnützigen Algorythmen Sinn.

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

  • Du wirst um grundlegende Implementierung einer minimalistischen Scriptsprache aber sowieso nicht herumkommen, bspw. wenn bestimmte Dateien kopiert werden müssen (wie bei Simplestreets o.ä.).

    Erste Hilfe bei sprachlichen Unfällen: seitseid.de - dass-das.de - deppenapostroph.info - deppenleerzeichen.info - einzigste.info

  • NahverkehrFan : Stimmt, gut möglich ist aber auch, dass ich diese "Scriptsprache" mit XML umsetzte. Vorteile sind die Einfachheit, und übersichtlichkeit für die Benutzer. Außerdem ist es um einiges schneller als Textdateien nach diesen Tags der Scriptsprache zu "Filtern" ;)

    Aktuelles Projekt: OMSI Extension Manager ...


    Diese Software ist eine Art Fortsetzung des allseits beliebten OMSI ADDON-Managers. Sie ermöglicht euch das Installieren und Verwalten eurer Erweiterungen.

    Edited once, last by NB-Addons ().