10.10.2015 - LOTUS-Simulator angekündigt

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • Ich stelle an die zukünftigen Bus/Nahverkehrssimulationen ganz klar die Anforderung, dass die Grafik genau so realistisch sein muss wie die Technik wie sie gehört. (Da habe ich bei Astragon jetzt nicht so die Hoffnung und "The Bus" hat mich bisher auch nur Neugierig gemacht weil die viel weiter sind als es M+J mit LOTUS aktuell überhaupt sein könnten.


    Bei der Technik braucht man sich bei Marcel denke ich keine Sorgen machen, auch wenn die niedrigen Frames im letzten Video wohl auch Misstrauen erweckt haben.
    Ich habe jedoch weiterhin die Befürchtung, dass an der Grafik und dessen Gestaltung nur so weit gearbeitet wird, dass man sie letztlich auch wieder nur als "zeitgemäß aber nur zweckmäßig" betrachten könnte. Umso mehr kann ich mich aber auch vielleicht über die Screens die hin und wieder rausgehauen werden freuen da auf dem ersten Blick gar nicht ersichtlich ist, wie viel da bereits drin steckt.


    Optimismus mit einer gesunden Portion Skepsis ist gegenüber LOTUS.


    Diese Communitygeschichten die unter OMSI stattgefunden haben interessieren mich zugegebenermaßen nicht wirklich, nur insoweit dass man weiß was eigentlich los ist/war.
    Ich habe mir zwar mal von Usern erklären lassen was da in Bezug auf das Thema Straßenbahn und Doppelgelenkbus passiert sein soll und ich habe auch gemerkt, dass es Leute gibt die auf LOTUS nichts geben und bei jeder Gelegenheit auch erwähnen wie viel besser "The Bus" doch sei.
    An/Abwerben lassen werde ich mich sicherlich nicht, da zähle ich ganz klar zu den neutralen Usern. Ich werde mir die Simulationen ansehen und mir ein Bild von ihnen machen, ich weiß was ich grundsätzlich will und werde mich letztlich für den Simulator entscheiden der mir als Hobby-Contententwickler am besten gefällt.
    Vielleicht wird The Bus ein guter Lückenfüller zwischen OMSI und LOTUS, vielleicht aber auch nicht. Wir werden also sehen.


    Wenn gewisse "Omsianer" zu The Bus rüberwechseln sollten, sollte man ihnen dies nicht grundsätzlich sofort übernehmen. Ich kann gut verstehen, dass man jetzt nach etlichen Jahren OMSI einfach was neues möchte. Das heißt ja nicht, dass dass LOTUS dadurch irgendwie schlechter wird.


    Diese Kritik an TML kann ich irgendwie nicht teilen, die haben jetzt was aus der UE gestampft und nutzen jetzt jeden Synergieeffekt den sie nur kriegen können um zu verkaufen.
    Marcel ist aber jemand, in dessen Adern läuft codiertes Diesel. Ich bin durchaus so Naiv zu behaupten dass es Marcel zwar auch, aber nicht nur ums große Geld geht. Dafür geht er mir in seiner Arbeit einfach viel zu sehr ins Detail und macht auch letztlich viel zu viel selbst als dass er "nur" verkaufen wollen würde.

    Hinweis: "fw-online.jimdo.com" wurde ersatzlos eingestellt.

  • Wenn „The Bus“ was taugt, würde nichts dagegen sprechen, wenn ich mir diesen ebenfalls zulege. Es ist meine persönliche Meinung und Entscheidung, wenn ich es für richtig halte. Er sieht ja auch nicht schlecht aus (wie gesagt, für mich ist es etwas „too much“), aber entscheidend für die Langzeitmotivation ist für mich (!) definitiv nicht die Grafik, die geht schon in deutlich tiefere Gefilde. Und wenn das Programm das erfüllt, warum sollte ich mir dies nicht zulegen?
    Wenn dieser besser als Lotus ist/wäre, dann ist´s halt so, das Eine schließt das Andere doch nicht aus. Das passiert uns übrigens tagtäglich in vielen Situationen.


    Ich verstehe nicht, warum man so ein Rumgehacke darum veranstalten muss und in 2 (oder mehr) Lager spaltet . Ja, beide bedienen den Nahverkehrssektor, sind nicht gleich sondern nur ähnlich. Am Ende entscheidet die Tagesform und der persönliche Geschmack, nicht das Dahergeschwafel unter einem YT-Video. Wer sich davon leiten lässt, ist selbst schuld.
    Daher einfach entspannt bleiben, die weiteren Entwicklungen betrachten und sich an dem erfreuen was kommt.

  • Leute ziehen Rückschlüsse aus dem direkten, optischen Vergleich zwischen den beiden Simulatoren. Optisch ist der TML-Simulator deutlich schöner, da bei LOTUS im direkten Vergleich auffällt, dass sich bei der Grafik seit OMSI nicht viel getan hat. Leute realisieren jedoch nicht, dass bei LOTUS schon sehr viel unter der Haube steckt, während beim TML-Simulator die Grafik das einzige Feature zu sein scheint.


    Ich denke es war ein Fehler LOTUS in diesem Zustand zu zeigen, denn damit hat sich das Spiel die ersten Eindrücke ruiniert. Wenn man kurz die gezeigten Bilder analysiert, sieht man eine Straßenbahn ohne Physik, die in einer leeren, detailarmen Stadt rumfährt - und diese Bilder werden von nun an LOTUS repräsentieren. Vielleicht hättet ihr noch ein Jahr warten sollen, bis es zumindest schonmal die Menschen und KI-Fahrzeuge gibt, den Fahrscheinverkauf, oder das Wettersystem, um die Stärken des Spiels richtig auszuspielen - diese liegen momentan, wie gesagt, eher unsichtbar unter der Haube. So hat LOTUS die Führung an TML übergeben.


    Was ich davon halte? Ich halte TML nicht für einen würdigen Gegner. Deren Simulator wird vielleicht ein paar Wochen oder Monate den Simulations-Markt dominieren, doch spätestens nach dem Release von LOTUS wird der Stab an diesen weitergereicht, und von da an wird LOTUS den Markt dominieren, wie OMSI es die letzten 6 Jahre, trotz vielen Ablegern der Konkurrenz getan hat.

  • Warum sind die Contra-Argumente bitte nur mit größter Vorsicht zu genießen? Weil sie von bestimmten Usern kommen?


    Es geht natürlich um die Contra-Argumente, die nicht der Realität entsprechen - nicht um alle Gegenargumente oder sachliche Kritik. Sachliche und hilfreiche Kritik kann man gerne anbringen, aber von sachlicher und hilfreicher Kritik sind wir zum großen Teil bei den Kommentaren unter dem Info-Video weit entfernt.


    Weil sie nicht der eigenen Weltanschauung entsprechen?


    An deiner Stelle würde ich jetzt einmal deine Worte zügeln, Freundchen! Ich lasse mir garantiert von dir nicht vorwerfen, dass ich keine anderen Meinungen akzeptieren würde! Solch einen Unsinn schreiben einige falsche Fünfziger im und um das Forum herum über mich. Das sind aber alles Personen, die ich moderativ reglementiert habe und die mich deshalb nicht leiden können, da ich objektiv entscheide und rational bewerte. Von daher KANN man solche Unterstellungen nicht ernst nehmen.


    Wenn die Argumente so schlecht sind, kann man doch sicherlich entsprechend Gegenargumentieren, gell?


    Klar.

    :)


    Folgende Auszüge stammen aus den Kommentaren des Videos auf nordrheintvplay.


    Zitat 1: "Wie ich es mir gedacht habe - TMLs Bussimulator ist grafisch deutlich weiter."
    ---> Wird er sicherlich nicht begründen können, denn dazu müsste man nach Koblenz gekommen sein, um sich selbst ein Bild von LOTUS machen zu können. Außerdem ist "Weiter" ausnahmslos relativ. Es ist nicht normiert oder operationalisiert - insgesamt rangiert das ganze Argument auf Stammtischniveau. Warum? Ganz klar: Einfach nur, um zu provozieren und TML den Hof zu machen.


    Zitat 2: "VR ist ganz nett, betrifft aber denke ich maximal 2-5% der User."
    ---> Ebenfalls Blödsinn. Nach meiner eigenen Standerfahrung sind sehr viele User (über den Daumen gepeilt: mehr als 75 Prozent) scharf auf VR, wollen für VR sparen oder besitzen bereits VR. Viele haben mir in Koblenz gestanden, dass sie in LOTUS einen großen Mehrwert für VR sehen.


    Zitat 3: "Zum jetzigen Zeitpunkt aber sind zum Beispiel die Texturen und Gebäude an sich nicht sonderlich viel detaillierter als bei Omsi."
    ---> Ebenfalls ungerechtfertigt und komplett sachunkundig. Wer am Wochenende in Koblenz war, konnte ein Blick auf die Texturen werfen. Die haben nachweislich eine höhere Auflösung und sind auch optisch schärfer. Nachweislich!


    Zitat 4: "Da ändert das Abfilmen nix."
    ---> Aber sehr wohl! Wenn ich mit der Kamera einen Bildschirm abfilme, leidet sehr stark die Qualität darunter. Das kann man sogar selbst ausprobieren. Das Argument ist ebenfalls totaler Schwachfug.


    Zitat 5: "[A]lle Simulatoren von Marcel sahen bislang optisch nicht gut aus, also muss auch Lotus eine schwache Grafik haben..."
    ---> Das ist als wissenschaftliche Hypothese formuliert. Wo steckt der Fehler? Ganz klar: Es ist nicht wissenschaftlich, sondern Unfug. Marcel als Person korreliert sicherlich nicht statistisch signifikant negativ mit der Qualität des Spiels. Ich setze diese merkwürdige Argumentationsstruktur gerne für dich fort: "Meine Oma macht den besten Käsekuchen, also ist der als nächster zu backende Käsekuchen auch der beste Käsekuchen!" - "Mein Friseur verschneidet meine Frisur ständig, also wird auch die nächste Frisur nicht okay sein." - "Ältere Menschen sind alle unhöflich - also wird der nächste ältere Herr, auf den ich treffe, auch unfreundlich sein". [Kann man alles nicht falsifizieren und ist nicht allgemeingültig - schließlich liegt das Ergebnis in der Zukunft und ist nicht hinreichend sicher]. Merkste selbst, 'ne? Ziemlicher Blödsinn.


    Zitat 6: "Man musste es [Spiel bzw. Grafik] neu entwickeln, weil Rüdiger sonst auch Geld bekommen würde."
    ---> *Mittlerweile halte ich mir schon die Hand vor das Gesicht* Nein, auch diese Aussage ist Unsinn. LOTUS bekommt eine neue Grafik, die besser ist, als die von OMSI. Schließlich soll LOTUS zeitgemäßer werden. Mit Rüdiger hat das nichts zu tun. Außerdem ist "Grafik" kein Baustein, den man aus dem "Jenga-Turm" von OMSI zieht und nach LOTUS importiert. Spielentwicklung funktioniert nicht nach dem Prinzip "divide and conquer"...


    Zitat 7: "Das ist einfach nur omsi 2."
    ---> Ach ja, stimmt. OMSI 2 hatte ja auch eine vollumfängliche Tramunterstützung mit einer super Physik. *Ironie* Dieser Jemand, der das Argument auf YouTube schwingt, würde so nicht urteilen, wenn er am Wochenende in Koblenz gewesen wäre. Ganz sicher! LOTUS bietet mehr. Zwar noch nicht jetzt zum Anfang, aber in den Folgejahren.


    Zitat 8: "Die Texturqualität der Straßenbahn ist leider einfach mies, das sieht selbst bei unserer NF6D in OMSI-2 deutlich angenehmer aus."
    ---> Oh. Dummerweise kenne ich die Texturqualität der Bahn aus dem G.-AddOn. Und ich kenne die Texturen des GT6N aus LOTUS. Die Texturen des LOTUS-GTs sind sauber verarbeitet, hochwertig und von der Auflösung weit höher. Über die Bahn aus dem G-AddOn spare ich mir jetzt einmal meine Kommentare, da User es nicht gerne sehen, dass ich meine (eigene!) Meinung vertrete.


    Zitat 9: "[Multiplayer] War ja klar, dass man nachziehen muss, wenn tml das auch hat..."
    ---> Pfff... Ich meine 'mal, merkst du das? Das sind doch keine Argumente, das ist Stammtischmische. Die Planungen zu LOTUS laufen seit 2014. Einen Multiplayer plant man ab Beginn an, schließlich müssen architektonisch dafür die Schnittstellen im System geschaffen werden. Was hat TML 2014 gemacht? Garantiert nicht an "THE BUS" gewerkelt.


    Reicht dir das oder willst du noch mehr? Ich könnte da noch mehr liefern, immerhin ist das Angebot an Meinungs- und Überzeugungsthesen reichhaltig auf YouTube und Facebook momentan.


    Das Leben ist eben kein Ponyhof und es gibt eben nicht nur Leute, die zu allem "Uii, toll", oder "Ja und Amen!" schreiben...


    Kein Problem! Aber du musst auch verstehen, dass Kritik sachlich und nachvollziehbar erfolgen muss. Und das tut es auf YouTube und Facebook nicht. Es kann nicht sein, dass Dinge von Personen kritisiert werden, die nicht einmal den Simulator selbst im Realen betrachtet haben.


    Abschließend bleibt mir nur zu sagen: Vollkommen okay, dass es TML gibt und LOTUS nicht das einzige Produkt in der Richtung ist. Aber ich würde mir wünschen, dass diese Selbstbeweihräucherung durch TML-Befürworter [bearbeitet] für TML einfach einmal aufhört und wir auch argumentativ zu einer hohen Qualität kommen. Alle von mir oben aufgeführten Argumente, die ich aus YouTube übernommen habe, sind nicht qualitativ wertvoll, sondern wertlos. Und wenn sowas dann noch von TML-Befürworter [bearbeitet] selbst kommt, dann muss (und darf) ich auch einfach mit dem Kopf schütteln. [...] //entfernt

  • Ich habe mir das Video mal angeschaut und muss sagen es ist ganz okay. Was mir jetzt aber negativ aufgefallen ist, sind so kleine Mikroruckler im Spiel. Es kann natürlich auch an der Kamera bzw. ich hoffe es sogar.

  • Naja links oben im Video auf dem Bildschirm siehst du die Framerate die sich zwischen 60 und 70 die ganze Zeit bewegt. Und das ein Spiel in der Pre-Alpha phase (ich denke mal da ist es erst) noch Mikroruckler hat, ist normal. Da freut es mich eher das es nur noch Mikroruckler sind und nicht komplette Ladepausen.

    Zeichnen! Ich muss zeichnen es ist eine sucht=O:D

  • Was mich wundert, ist, dass Leute, die es eigentlich besser wissen müssten, nicht zwischen Programm und Content unterscheiden können. Da werden Bäume und nicht ausmodellierte Balkone kritisiert, die man ganz leicht mit schöneren Texturen bzw. detaillierterer Modellierung ausstatten könnte. Das ist nicht nur unfair, sondern vor allem unqualifiziert.


    Ich sehe in Lotus ein Langzeitprojekt, auch nach Release. Durch die verschiedenen Module, die aber alle auf einer Basis stehen, kann man z.B. zuerst eine Buslinie bauen und später, wenn das Modul erschienen ist, die bisherige KI-Bahnlinie fahrbar machen. So ist man auch als Modder vielfältig unterwegs und kann sich seine (reale oder fiktive) ÖPNV-Welt komplett gestalten. Oder auch mal schlicht nach zwei Busmaps eine Eisenbahnmap bauen, ohne ein komplett neues Editorsystem lernen zu müssen.


    Was die Optik angeht: Momentan sieht alles etwas nach OMSI aus, weil es - wie eben in OMSI - noch keine Schatten gibt. Diese sind aber definitiv geplant und je länger Marcel daran bastelt, desto besser werden sie potenziell. Die Grafik von Lotus ist schlicht noch nicht fertig. Das verstehen aber einige nicht...


    @O303-Fan: Ja, man könnte bei den ganzen Youtube-Kritiken tatsächlich gegenargumentieren, wie B&B ja auch schon aufgelistet hat. Ich z.B möchte nur schlicht nicht als Kommentierer unter einem Youtube-Video auftauchen
    @B&B: Lass ihn doch mal ein bisschen provozieren ohne gleich die Moderatorenkeule zu schwingen. Hast du doch garnicht nötig, du kannst doch gut argumentieren. Das zieht die Stimmung immer so in den Keller

    :-)
  • [...]@B&B: Lass ihn doch mal ein bisschen provozieren ohne gleich die Moderatorenkeule zu schwingen. Hast du doch garnicht nötig, du kannst doch gut argumentieren. Das zieht die Stimmung immer so in den Keller

    :-)


    Kann ich absolut nachvollziehen. Keine Angst, meine Keule bleibt, wo sie ist.

    :)

    ;)

    Ermmm... Okay.

    ;)


    Insgesamt macht Verwarnen auch gar keinen Spaß, somit ist diskutieren ja viel schöner. Aber man muss sich leider als Moderator immer wieder Willkür in diversen Formen verwerfen lassen. Das stört einfach.

    :)

    "Kommen heißt Gehen."

  • Mal ne andere Frage.... wird man Busse, Maps etc. importieren können von Omsi (2) zu LOTUS? ist da schon was bekannt? weil das würde dem ganzen die Krone aufsetzen

    Zeichnen! Ich muss zeichnen es ist eine sucht=O:D

  • Die Modelle größtenteils ja, das Scripten muss aber komplett neu erstellt werden. Maps können nicht übernommen werden.

  • Maps können nicht übernommen werden.



    Es sei denn, man hat seine Map schlauerweise bspw. in Blender gebaut und in 300^2-Stücke aufgeteilt.


    @An die Moderatoren: Behaltet euren Humor, ich habe die Moderatorschaft in diesem Forum noch nie so entspannt trotz klarer Linie erlebt.

    :thumbup:

    Hinweis: "fw-online.jimdo.com" wurde ersatzlos eingestellt.

  • Es geht natürlich um die Contra-Argumente, die nicht der Realität entsprechen - nicht um alle Gegenargumente oder sachliche Kritik.


    Das liest sich aber in dem von dir verfassten Beitrag ein wenig anders. Du implizierst ja, dass alle Contra-Argumente mit sehr sehr großer Vorsicht zu genießen sind... was ich wiederum für einen falschen Ansatz halte. Wenn sich jemand Mühe beim Verfassen solcher Beiträge gibt, sollte man das auch als Leser erkennen und einordnen können. Den Rest alá Kindergarten-Argumentation kann man dann getrost ignorieren.

    An deiner Stelle würde ich jetzt einmal deine Worte zügeln, Freundchen!


    Meine Worte sind gezügelt, kein Grund gleich bissig zu werden. Das war eine einfache Reihe an Fragen, warum ALLE Contra-Argumente mit aller höchster Vorsicht zu genießen seien...

    Ich lasse mir garantiert von dir nicht vorwerfen, dass ich keine anderen Meinungen akzeptieren würde! Solch einen Unsinn schreiben einige falsche Fünfziger im und um das Forum herum über mich. Das sind aber alles Personen, die ich moderativ reglementiert habe und die mich deshalb nicht leiden können, da ich objektiv entscheide und rational bewerte. Von daher KANN man solche Unterstellungen nicht ernst nehmen.


    Steile These, die du hier aufstellst. Ich sehe nirgendwo einen einzigen Beitrag von mir, wo ich dir direkt, oder indirekt vorwerfe, dass du keine anderen Meinungen akzeptieren würdest. Und nein, du brauchst mich gewiss nicht in einen Sack mit Leuten stecken, welche in Foren über dich herziehen. Welche Gründe hätte ich dazu? Ich schätze deine Moderatorentätigkeit sehr und habe im Grunde genommen auch nichts daran auszusetzen.

    Es kann nicht sein, dass Dinge von Personen kritisiert werden, die nicht einmal den Simulator selbst im Realen betrachtet haben.


    Warum kann es das nicht sein? Natürlich muss man seine Kritik immer mit Belegen ausstaffieren, aber sobald es betrachtbares Material gibt, kann man auch Dinge kritisieren, OHNE jemals den Simulator im Realen betrachtet zu haben. Man muss dann halt abwägen und entscheiden, ob das alles so sinnvoll ist, weil eventuell der Entwicklungsstand usw. viel zu früh ist.

    Aber du musst auch verstehen, dass Kritik sachlich und nachvollziehbar erfolgen muss. Und das tut es auf YouTube und Facebook nicht.


    Ich verstehe das und weiß, wie Kritik auszusehen hat, keine Frage. Gleichwohl kann ich die Pauschale Aussage "Und das tut es auf Youtube und Facebook nicht", nicht nachvollziehen. Man muss hier schon den Einzelfall betrachten und darf nicht alles über einen Kamm scheren. Alles über einen Kamm zu scheren bringt keinen weiter. Wenn nur sachlich unfundierter Plunder kommt führt manchmal auch kein Weg daran vorbei, Stellung zu beziehen und Meinungsmache sachlich nüchtern zu widerlegen.

    Zitat 2: "VR ist ganz nett, betrifft aber denke ich maximal 2-5% der User."
    ---> Ebenfalls Blödsinn. Nach meiner eigenen Standerfahrung sind sehr viele User (über den Daumen gepeilt: mehr als 75 Prozent) scharf auf VR, wollen für VR sparen oder besitzen bereits VR. Viele haben mir in Koblenz gestanden, dass sie in LOTUS einen großen Mehrwert für VR sehen.



    Zitat 5: "[A]lle Simulatoren von Marcel sahen bislang optisch nicht gut aus, also muss auch Lotus eine schwache Grafik haben..."
    ---> Das ist als wissenschaftliche Hypothese formuliert. Wo steckt der Fehler? Ganz klar: Es ist nicht wissenschaftlich, sondern Unfug. Marcel als Person korreliert sicherlich nicht statistisch signifikant negativ mit der Qualität des Spiels. Ich setze diese merkwürdige Argumentationsstruktur gerne für dich fort: "Meine Oma macht den besten Käsekuchen, also ist der als nächster zu backende Käsekuchen auch der beste Käsekuchen!" - "Mein Friseur verschneidet meine Frisur ständig, also wird auch die nächste Frisur nicht okay sein." - "Ältere Menschen sind alle unhöflich - also wird der nächste ältere Herr, auf den ich treffe, auch unfreundlich sein". [Kann man alles nicht falsifizieren und ist nicht allgemeingültig - schließlich liegt das Ergebnis in der Zukunft und ist nicht hinreichend sicher]. Merkste selbst, 'ne? Ziemlicher Blödsinn.


    Zu Zitat 2: Nun, du schreibst ja auch nur eine Schätzung der möglichen Userzahlen, welche mit VR spielen werden. Das ist auch nur eine Prognose, die du hier abgibst. Deine Prognose beruht allerdings auf Erfahrungswerten, während der Kommentator einfach nur in die Luft geschätzt hat. Es bleibt abzuwarten, wie viele Leute wirklich VR benutzen.
    Zu Zitat 5: Musst du nicht weiterführen... ich bin so smart, dass ich dieses komische und haarsträubende Argumentationskonstrukt selbst weiterspinnen kann ;).


    Quote

    Meinung ist persönlich, Kritik ist fundiert und beruht auf nachvollziehbaren Tatsachen.
    Bitte das von mir Geschriebene als kompletten Kontext sehen und sich nicht nur einzelne Sätze rauspicken.


    Keine Sorge Roland, ich lese Beiträge schon ganz.
    Kritik benötigt trotz alle dem immer einen persönlichen Standpunkt/ eigene Meinung. Ohne geht es nicht, da man ohne eigenen Standpunkt / eigene Meinung keine Argumentation anfangen kann. Man muss ja in pro und contra einsortieren können...Was natürlich nicht heißt, dass man alles unbelegt hinknallen kann und dann behauptet, das sei Kritik. In diesem und dem Punkt mit Dauernörglern bin ich voll bei dir.
    Zu dem anderen zitierten Schnipsel kann ich dir nur sagen, dass ich es nicht smart finde, wenn sich Leute die Augen auskratzen... egal welcher Art. Ob das nun die bekannten Religionskriege sind, welcher Sim denn absolut der Beste sei, oder irgendwelche Hetzjagden auf Youtube/ Facebook. Man sollte da einfach mal über den Tellerrand blicken können und nicht starr- und stumpfsinnig einer Meinung/ Ansicht sein. Alles hat seine Pro- und Cons, ob das nun OMSI, Zusi, TrainSim, The BUS oder LOTUS ist. Mit einem Pluralistischen Weltbild lebt es sich schlicht viel einfacher und besser :).
    Und genau auf das Problem bezog sich das Zitat

    :)


    In diesem Sinne,


    O 303 Fan

  • Keine Angst, alles im Rahmen. Man tauscht seine Ansichten aus, im Ton hat sich noch keiner vergriffen, also alles im grünen Bereich. Geschrieben siehts halt manchmal a bissi doof aus, ist aber bestimmt nicht so gemeint. Eine gute und vor allem saubere Diskussion. Läuft, würde ich mal sagen

    ;)


    O303Fan: alles okay, ist eine ordentliche Kommunikation. Klar kann man jedes Zitat auseinanderklamüsern, aber allzu ernst muss man es ja nicht nehmen. Passt scho'. Und solange wir uns nicht an den Hals springen, läuft' s gesittet ab.

  • Hab mal ne Frage bzgl. VR / Oculus Rift (ich kenn mich damit überhaupt nicht aus

    :rolleyes:

    )


    Da gibt es ja glaub ich auch irgendwie ne Art Controller, ähnlich wie bei der Wii. Sind diese dann automatisch auch nutzbar in LOTUS, dass man dann z.B. Taster betätigen kann, Tickets verkaufen und Wechselgeld geben kann, etc? Gibt es dann in der Sicht eine Art Cursor oder Punkt, dass man dann weiß, wo man mit dem Controller gerade ist?

    ^^

    -----
    Windows 10 HP 64bit | 232GB SSD + 931GB SATA III + 2x externe à 1TB | i7-6700K 4x 4,00GHz | 16GB RAM | GeForce GTX 1060 3GB | DirectX 12 || Logitech G27 | 2x "AOC e2795Vh" + 1x "AOC E2752VA" à 1920x1080 || OMSI 2 läuft ganz passabel :P
    -----


  • Dafür brauch man aber mindestens 20 Jahre und dann wird der LOTUS-Simulator auch schon überholt sein

    :thumbsup:

    8o


    Dass ist doch Blödsinn! Darius hat sein erstes Hamburg-Addon auf diese Weise gebaut und nur sporadisch Splines verwendet und ich denke das wird bei Hamburg Hafencity nicht anders sein.


    Es hat eigentlich nur Vorteile wenn man direkt baut. Man hat alle Möglichkeiten, die ein Simulator-Editor eben kaum bieten kann und spart jede Menge Splines ein die nicht sonderlich Performancefördernd sind.

    Hinweis: "fw-online.jimdo.com" wurde ersatzlos eingestellt.

  • Es hat eigentlich nur Vorteile wenn man direkt baut. Man hat alle Möglichkeiten, die ein Simulator-Editor eben kaum bieten kann und spart jede Menge Splines ein die nicht sonderlich Performancefördernd sind.


    Die Details die man derzeit mit einzeln erstellten Kreuzungen gegenüber Splines umsetzten kann, Auffahrten z.B. sind schon beachtlich. Ich kann mir jedoch auch vorstellen, dass Splines durchaus zu besserer Performance beitragen können, indem sie mit zunehmender Entfernung vereinfacht werden indem Krümmungen eckiger werden etc., das ist bei Kreuzungsobjekten nicht so leicht möglich.

  • Ich kann mir jedoch auch vorstellen, dass Splines durchaus zu besserer Performance beitragen können, indem sie mit zunehmender Entfernung vereinfacht werden indem Krümmungen eckiger werden etc., das ist bei Kreuzungsobjekten nicht so leicht möglich.


    Das nennt man auch Level-of-Detail-Stufen. Bei Splines muss man den Code so schlau gestalten, dass der Simulator selbst fähig ist, die Polygone der Splines zu verringern. Bei Objekten, wie Kreuzungen, oder in Blender gebauten Straßen kann man dort die LOD-Stufe ableiten, was deutlich einfacher sein dürfte ;-).