10.10.2015 - LOTUS-Simulator angekündigt

  • Bäume sind Dummies, die werden noch geändert. Auch Gräser und weitere Flora kommen noch hinzu. Zuallererst muss die Software alles hieven, die Ausschmückungen kommen so nach und nach.
    Von den Lichteinstellungen her kann ich nichts sagen, vielleicht werden noch irgendwelche manuellen Filter mit eingebaut. Ansonsten musst am Kontrast des Monitors herumschrauben ;)


    Das mit den „Bestrafungen in physischer Sicht“ :) wurde von Anfang an angesprochen, ist auf dem Schirm.

  • Ein vom realen Wetter unabhängiges dynamisches Wetter hatte ich mir auch bereits mal für OMSI gewünscht. LOTUS sollte das hoffentlich mal können. Und wie damals schon gesagt, wäre es gut, wenn dabei auch die Einflussfaktoren berücksichtigt würden, also Jahreszeit (abhängig von geografischer Lage der Map), Tageszeit und was einem noch so einfallen mag.

  • Ein vom realen Wetter unabhängiges dynamisches Wetter hatte ich mir auch bereits mal für OMSI gewünscht. LOTUS sollte das hoffentlich mal können. Und wie damals schon gesagt, wäre es gut, wenn dabei auch die Einflussfaktoren berücksichtigt würden, also Jahreszeit (abhängig von geografischer Lage der Map), Tageszeit und was einem noch so einfallen mag.


    Auch der Jahreszeit sollte das dynamische Wetter angepasst sein. Denn einen Schneesturm im Hochsommer fände ich jetzt nicht so lustig. Besonders, wenn man dann noch von einem Streufahrzeug ausgebremst wird.

    Viele Grüße
    Benjamin1984

  • Ich glaube, Fußgängerbereiche, die man definiert, wären auch ganz gut, um in Fußgängerzonen beispielsweise zu verhindern, dass alle sich immer hinterherlaufen. Man würde also einen Bereich definieren, in dem Fußgänger frei umherirren und ggf. auf Splines wechseln.

  • Aber in kleinerem Raum könnte man es zum Beispiel auch an einem großen Omnibusbahnhof machen oder an Bahnsteigen. Dann könnte man auch noch zum Bus rennende oder in Treppen verschwindende Leute animieren.


    Und Busse fahren eher selten durch Fußgängerzonen, da hast Du schon recht, aber was ist mit Straßenbahnen?

    Windows 10 64bit | i5-8600K, 6x 3.6 GHz | 8 GB RAM | GTX 1050Ti | 250GB SSD

  • Quote from GraphXBerlin

    In die Fußgängerzone fährt ja "normalerweise" (bevor wieder hundert Beispiele kommen) kein Bus durch.


    Heidelberg Linie 32, 31, 30(, E)... :D
    Diese fahren alle mehr oder weniger durch die Heidelberger Hauptstraße, der Fußgängerzone.
    Dementsprechend fände ich solche speziell definierten Bereiche für Fußgängerzonen oder auch große Plätze ganz interessant. Zudem man an Fußgängerzonen ja auch des öfteren vorbeifährt und ein Blick in die Leere diese etwas trist erscheinen lässt. :)

    Edited once, last by Len ().

  • In Karlsruhe fahren die S- und Straßenbahnen durch die Fußgängerzone. Also keineswegs unrealistisch. Wäre also durchaus interessant. Aber natürlich auch für Flächen wie den Rathausplatz in Hamburg usw.

    MfG
    Pictor


    Du hast eine Frage bezüglich Repaints oder der Repainterstellung? - Schreibe mir eine PN!

  • Psst, GraphxBerlin schrieb von Bussen, die durch Fußgängerzonen fahren, nicht Straßenbahnen. In sehr vielen Städten fahren Bahnen durch Fußgängerzonen, Busse eher seltener (ich glaube in Bonn fahren da welche über einen längeren Abschnitt). In HD kreuzen die Busse die Fußgängerzone am Universitätsplatz, die Hauptstraße komplett zu durchfahren würde aufgrund deren Enge wohl zu einigen Schäden (Personen wie auch Sachen ;) ) führen.

  • Psst, GraphxBerlin schrieb von Bussen, die durch Fußgängerzonen fahren, nicht Straßenbahnen. In sehr vielen Städten fahren Bahnen durch Fußgängerzonen, Busse eher seltener (ich glaube in Bonn fahren da welche über einen längeren Abschnitt).


    Fast, sie fahren neben der Fußgängerzone, sowohl am Friedensplatz, als auch im Bereich um den Markt, aber direkt durchfahren nein. Aber in Göttingen war es zumindest mal so, dass Busse durch die Fußgängerzone fahren, auch in Siegburg passiert das (dort steht der legendäre Blitzer, der auch Fußgänger blitzt, wenn man rennt) und auch sonst soll das sicher mal vorkommen. Das vorgeschlagene Feature ist aber, wie einige hier schon schrieben für Plätze im allgemeinen (solche gibt es ja nicht nur in Fußgängerzonen) recht interessant. Allgemein wäre eine bessere KI für die anderen Verkehrsteilnehmer wünschenswert. Aber warten wir einfach mal ab, was LOTUS uns da so bieten wird.

  • Quote

    Aber in Göttingen war es zumindest mal so, dass Busse durch die Fußgängerzone fahren


    Stimmt, nicht komplett, aber bis zu einem Punkt wo sich die Fußgängerzone teilt glaube ich. In Speyer fahren sie auch durch die Fußgängerzone.
    Bei Straßenbahnen ist es in sehr vielen Städten so, dass sie durch die Fußgängerzone fahren. Beispielsweise Mannheim, Karlsruhe usw. Da LOTUS auch ein Straßenbahnsimulator ist, kann ich mich nur voll und ganz für diese Idee aussprechen.

    MfG
    Pictor


    Du hast eine Frage bezüglich Repaints oder der Repainterstellung? - Schreibe mir eine PN!

  • //Leudde... :) Ich habe nichts gegen Busse in Fußgängerzonen, wenn es schöne Busse mit dem Stern vorne drauf sind. ;) Aber verliert euch bitte hier nicht in Details und beachtet bitte das Thema dieses Threads. ;)

    "Kommen heißt Gehen."

  • Eben, bei LOTUS geht es nicht nur um Busse, sondern auch um Straßenbahnen. Darum ist die Diskussion, ob es nun Busse oder Bahnen sind, die durch Fußgängerzonen fahren, eigentlich überflüssig. Für den Bereich Bus hätte ich noch Mönchengladbach und Aachen anzubieten. Selbst wenn nie irgendeine Linie durch eine Fußgängerzone fahren würde, wäre das doch allein schon für große belebte Plätze ein sinnvolles Feature. Generell müsste LOTUS das strikte Pfadkonzept von OMSI hinter sich lassen und stattdessen auf die Definition von Bereichen setzen, um auch mal einem Hindernis ausweichende oder überholende KI-Fahrzeuge simulieren zu können. Will sagen: Für Fahrzeuge braucht LOTUS bereits ein ähnliches Konzept.

  • Generell müsste LOTUS das strikte Pfadkonzept von OMSI hinter sich lassen und stattdessen auf die Definition von Bereichen setzen, um auch mal einem Hindernis ausweichende oder überholende KI-Fahrzeuge simulieren zu können.


    Das finde ich wichtiger. Vorallem, wenn sich in Omsi die KI-Fahrzeuge an Endstellen hinter einem pausierenden Bus stellen und nacheinander wegploppen, nur damit sich das nächste Fahrzeuge direkt hinter dem Bus plaziert. So sollten Fahrzeuge Hinternisse ausweichen unter Beachtung der Position. Also ob ein Bus nun einige Millimeter auf einer Fahrbahn steht oder mehr. Besipiele aus Omsi gibt es ja genug. So müßte das gesamte KI-System grundlegend überarbeitet werden, damit KI-Fahrzeuge rechts an Straßenbahnen vorbei fahren, wenn kein Haltestellenwechsel vollzogen wird.
    Da ich bisher noch keine KI-Menschen und keinen KI-Verkehr (Außer Straßenbahnen) in den Vorstellungsvideos gesehen habe, ist wohl noch viel zu früh darüber zu diskutieren.


    Ich habe mir letztens ein Videos von zwei Straßenbahnen angesehen. Es ist zwar alles noch in Arbeit, aber allein das Lichtsystem gefällt mir schonmal sehr sehr gut. Da kann man wirklich nichts negatives sagen. Ich hoffe das das Rücklicht später auch einen Lichtwurf hinter dem Fahrzeug bekommt, damit besonders Rückfahrscheinwerfer eine Wirkung erzeugen. Es gibt zwar noch mehr Punkte die mir aufgefallen sind, aber da alles noch WiP ist, werde ich noch abwarten was alles kommt. Bisher sieht das neue Lichtsystem aber sehr vielversprechend aus.

  • Ja, wegen dieser ärgerlichen Unzulänglichkeiten der OMSI-KI dachte ich auch an Bereiche statt Pfade. Natürlich müsste für die Bereiche trotzdem eine Standardrichtung definiert werden, aber die KI sollte in bestimmten Situationen den Bereich verlassen und in einen benachbarten befahrbaren Bereich entgegen der Standardrichtung fahren dürfen. Noch schwieriger stelle ich mir die Erkennung von Rückstau vor. Dann sollte die KI natürlich nicht auf dem Fahrstreifen für den Gegenverkehr an meinem wartenden Bus und den anderen wartenden KI-Fahrzeugen vorbei fahren. Es gilt also zu unterscheiden: Steht das Hindernis an einer Haltestelle oder steht es, weil es vor ihm gerade nicht weitergeht? D.h. der Bereich vor dem Hindernis muss berücksichtigt werden.
    Bist du sicher, dass schon KI-gesteuerte Straßenbahnen zu sehen waren? Ich kann mich nicht daran erinnern.


    Das Lichtsystem hat mir auch schon sehr gut gefallen. Ich bin schon gespannt, wie es mit Reflexionen im Dunkeln bei nasser Fahrbahn aussieht. Außerdem sollte die Innenraumbeleuchtung bei Dunkelheit auch einen gewissen Lichtschein auf der Straße verursachen, diesbezüglich ist mir noch nichts aufgefallen.

  • Eben, bei LOTUS geht es nicht nur um Busse, sondern auch um Straßenbahnen. Darum ist die Diskussion, ob es nun Busse oder Bahnen sind, die durch Fußgängerzonen fahren, eigentlich überflüssig. Für den Bereich Bus hätte ich noch Mönchengladbach und Aachen anzubieten.


    Auch in Ingolstadt fahren :bus: Buslinien (10 und 11) auch durch die Fußgängerzone (Montag - Samstag). Aber auch nur mit Schrittgeschwindigkeit. :sd:

    VG
    DerSimuLPer


    "OMSI-Vater-Unser" auf meinem Profil

  • Noch schwieriger stelle ich mir die Erkennung von Rückstau vor.


    Naja, da gibt es viele Situationen, die das Ausweichen schwer umsetzbar machen. Man stelle sich nur vor, man steht mit dem Bus an einer Haltestelle, vor einer Ampel. Da soll bei Rot keiner überholen, bei grün kann überholt werden, wenn die Gegenfahrbahn frei ist. Bei einer Ampel muß es ja nicht immer um eine Kreuzung gehen, es genügt ja auch eine einfache Fußgängerampel. Ich kann mir schon vorstellen, warum es in Omsi nicht umgesetzt worden ist. Noch schlimmer wird wohl die Umsetzung, wenn man einen Überholvorgang abbrechen will. Im ETS2 hat es ja funktioniert. Das hat aber nichts zu sagen.


    Bist du sicher, dass schon KI-gesteuerte Straßenbahnen zu sehen waren? Ich kann mich nicht daran erinnern.


    Nein, sicher bin ich mir nicht. In dem gesehenen Video habe ich gleichzeitig zwei Straßenbahnen aneinander vorbei fahren sehen.



    Bei 30:37min.

  • Im ETS2 hat es ja funktioniert. Das hat aber nichts zu sagen.

    Kurz dazu: in ETS2 geht es eher um das fliegende Überholen auf Landstraßen (das heißt das Problem mit Ampeln und Rückstau fällt weg) oder den Spurwechsel bei mehrspurigen Straßen (bleibt man auf der rechten Spur stehen, umfährt die KI einen auf der linken Spur). Wenn ich innerorts auf einer einspurigen Straße stehen bleibe, bleibt die KI hinter mir und hupt.


    Edit: ja, das bei 30:37 ist in der Tat interessant. Ich kann das auf dem Smartphone nicht sehen, da steht irgendwas über der Bahn drüber, vielleicht ein Nickname? Könnte auf eine Art Multiplayer schließen.

    Windows 10 64bit | i5-8600K, 6x 3.6 GHz | 8 GB RAM | GTX 1050Ti | 250GB SSD