O305G mit LAWO-Vollmatrix und AFR200 Drucker

  • Was hatte eigentlich Firma Krueger (Apparate - Informations-Systeme) mit AEG zu tun, e2h1986?


    Die Firma hieß ja Krueger Apparatebau GmbH & Co.KG, war ansässig in Hamburg-Schenefeld.


    Krueger hat sich allerdings ohne "Ü" geschrieben, laut dem Buch in dem eine Anzeige von Fa. Krueger abgedruckt ist.


    Oder hatte Krueger nur die Anzeiger geliefert und die Verkehrsunternehmen haben, dann "Ihre" Steuergeräte eingebaut?

    Meine Repaints & Mods zu finden in folgenden Themen oder in der WebDisk:
    Norddeutsche Repaints / Svens Repaints (Fiktiv und anderes aus der BRD)


  • Ich kann Dir leider keine dieser Fragen beantworten. Hier im Forum is generell von AEG-Krueger die Rede, warum auch immer. Ich nehme mal an, dass Krueger mal von AEG uebernommen worden ist.


    Der AFR200 war wohl nicht IBIS-kompatibel, daher war er u.U. auch nicht in der Lage, eine Matrixanzeige anzusteuern. Aber ich habe hier wirklich keinerlei Detailwissen, das überlasse ich gern anderen.



    IBIS war bei den O305(G) eigentlich immer am Amaturenbrett:
    http://www.busse-von-gestern.d…0344.JPG?template=generic


    Ah ja, Jens' Bus... :)


    Mit dem Foto kann ich nicht so schrecklich viel anfangen, weil es das Steuergerät nicht sehr detailliert zeigt. Auch weiss ich nicht, wie ich in Omsi zwei Ibis-Geräte zur gleichen Zeit (also solche, die beide dasselbe Script nutzen, nämlich der Drucker und das Steuergerät) benutzbar machen kann ohne hier ein neues Script erstellen zu müssen. Ich fürchte die Antwort ist "gar nicht", will man nicht auf beiden Geräten dieselbe Anzeige sehen.


    Und so gesehen wird es unkorrekterweise dabei bleiben, dass die Busse mit einem AFR200-Drucker kommen, der auch die Lawo-Anzeige steuern kann. Wie gesagt, um die 100%ig korrekte Realisierung dürfen sich gern andere kümmern ;-)

  • Moin,


    Das Script vom AFR200 kann man autark machen, damit der AFR kein Zugriff mehr auf das IBIS Script hat.
    Dazu sind nur ein paar kleine Model und Script Änderungen erforderlich.


    Das IBIS und der AFR würde dann unabhängig arbeiten, das heißt dann, es müssen immer beide Geräte bedient werden.


    cooper

  • also, ich kann mich an keinen RKH-Bus aus den späten 90ern erinnern, der über ein Bedienteil geschildert wurde. Das lief alles über den AFR, der ja eben Drucker und IBIS in sich vereinigt.

  • also, ich kann mich an keinen RKH-Bus aus den späten 90ern erinnern, der über ein Bedienteil geschildert wurde. Das lief alles über den AFR, der ja eben Drucker und IBIS in sich vereinigt.

    Die RKH hatte meist kein zusätzliches IBIS, hab selbst Citaro LE Ü Bilder der RKH/Regiobus Hessen wo nur der AFR 200 eingebaut ist. Man darf aber auch nicht vergessen das diverese Unternehmen ein IBIS für die DFIs Voraussetzen.


    Bei der HAV zB. wurde der AFR 200 als reiner Drucker verwendet, und zusätzlich ein IBISPlus.


    Ist alles möglich :)

    :xbus_small: ADMIN-Team & BETA-Test: FreD's Mods


    "Tut das Not, dass das hier so rumoxidiert?"

  • Das Projekt ist nun fast beendet, es folgt noch ein wenig Testerei und das Handbuch muss noch geschrieben werden. Anfang kommender Woche kann ich hoffentlich veröffentlichen.


    Die Mod umfasst insgesamt sechs verschiedene Modelle des O305G:


    - VÖV 1982 mit 240PS, Rollband und der älteren Ausführung des Armaturenbretts (ohne Drehzahlmesser, alte Schalter)
    - VÖV 1986 mit 280PS, ABS, Rollband und der neueren Ausführung des Armaturenbretts (mit Drehzahlmesser, neue Schalter)
    - VÖV 1986 mit 280PS, ABS, Lawo-Vollmatrix und der neueren Ausführung des Armaturenbretts (mit Drehzahlmesser, neue Schalter)
    - StÜLB 1982 mit 240PS, Rollband und der älteren Ausführung des Armaturenbretts (ohne Drehzahlmesser, alte Schalter)
    - StÜLB 1986 mit 280PS, ABS, Rollband und der neueren Ausführung des Armaturenbretts (mit Drehzahlmesser, neue Schalter)
    - StÜLB 1986 mit 280PS, ABS, Lawo-Vollmatrix und der neueren Ausführung des Armaturenbretts (mit Drehzahlmesser, neue Schalter)


    Allen gemeinsam ist die manuelle Mitteltür, das W3A110/R Getriebe mit zweistufigem Retarder (über das Bremspedal). Bei den Lawo-Varianten dient wie bereits schon eher geschrieben der AFR200 als Steuergerät für die Anzeige. Wird hier der PDR-Drucker gewählt, muss per ALT-Menü geschildert werden.
    Wie in der letzten Version der Bahnbus-Mod habe ich auch hier das Antriebs-Script dahingehend modifiziert, dass der Bus problemlos am Berg anfahren kann. Auch sollten nun die letzten Probleme mit dem Türenscript ausgeräumt sein.


    per cti-Variablen lässt sich steuern:
    - Mercedes-Stern vorn an/aus
    - Drucker Almex PDR oder AEG AFR200
    - Gepäckablagen an/aus
    - Heckblinker an/aus und deren Form (gross, eckig wie in 1984, 86 und 87; klein und eckig als Nachrüstlösung und rund wie 1985)
    - Umrissleuchten an/aus (die gab es aber eigentlich nur im letzten Baujahr ab November 1986)
    - Dachlüfter an/aus


    Während das ganze auf der Bahnbus-Mod basiert, ist es doch komplett eigenständig und kann problemlos zusammen mit allen anderen Mods genutzt werden.



    Folgende Repaints ("HD" mit vierfacher Auflösung und schärferen Texturen) werden dabei sein, aber es können natürlich alle bestenden Repaints verwendet werden, wenn sie in die korrekten Verzeichnisse kopiert werden:




    Temme & Sohn, mein alter Schulbus von etwa 1982 bis 1991. Die Werbung ist nicht korrekt, aber mir fehlt jegliches Bildmaterial zu diesem Bus, auch das Kennzeichen ist mir nicht bekannt. Alles andere ist mehr oder weniger authentisch, inklusive dem Ticketdrucker.







    VGF Freyfurt (1986)





    Stadtwerke Bielefeld mit Vollmatrix (1986). Dieser Bus ist nicht authentisch, es gab keine Gelenkbusse mit Matrix in Bielefeld, auch müsste er orangefarbene Plastikschalensitze haben sowie einen anderen Ticketdrucker. Die Werbung gab es so ähnlch auf mehreren 12m-Bussen.






    Der letzte O305G. Dieser Bus war lange "Vorführwagen" (wozu, wenn man doch eh keinen mehr bauen wird?), lief bei der EVAG in Essen (MA-ZE 476), dann bei Rath Reisen in Viersen (VIE-EA 4) und landete schließlich in Polen, wo sich seine Spur verliert. Mehr zu dem Bus gibt es bei Tebart.de






    Steinkirchen (1986)





    .

  • also, ich kann mich an keinen RKH-Bus aus den späten 90ern erinnern, der über ein Bedienteil geschildert wurde. Das lief alles über den AFR, der ja eben Drucker und IBIS in sich vereinigt.


    Die RKH selber nicht, aber einige Subs wie Sieke aus Diemelstadt.


    Quote

    Der AFR200 war wohl nicht IBIS-kompatibel, daher war er u.U. auch nicht in der Lage, eine Matrixanzeige anzusteuern. Aber ich habe hier wirklich keinerlei Detailwissen, das überlasse ich gern anderen.


    Doch, die neuen Wagen, so z.B im Jahre 2012/2013 KS-F 5047, 5055, 5056 (als Beispiel) von Sallwey in Vellmar. Die haben das komplette IBIS im AFR gehabt.

  • ...was daran liegen könnte, dass die Subs in der Regel Gebrauchtbusse haben, die in ihrem ersten Leben irgendwie angesteuert wurden und deswegen nicht mit dem NVV-AFR kompatibel sind bzw. waren. Viele Subs fahren ja auch aus diesem Grund bei eingebauter Matrix mit Papierzetteln - weil die Software fehlt!


    Ich freue mich besonders auf den Rath-Bus, der ja doch was Besonderes ist! Ist der AFR jetzt eigentlich schon der neue, verkleinerte?

  • Die Spur zum letzten O305 G verliert sich im übrigen nicht - das hier müsste der gute sein. Zu diesem Zeitpunkt fuhr der gute bei "Planetobus Linie Autobusowe" in Polen. Muss um 2009 ausgemustert worden sein.



    Falles es jemand interessiert. :)



    Freut mich im übrigen das du nun doch so viele Varianten des Busses anbietest. Bedanke mich schon mal dafür :)

    :xbus_small: ADMIN-Team & BETA-Test: FreD's Mods


    "Tut das Not, dass das hier so rumoxidiert?"

  • ...was daran liegen könnte, dass die Subs in der Regel Gebrauchtbusse haben, die in ihrem ersten Leben irgendwie angesteuert wurden und deswegen nicht mit dem NVV-AFR kompatibel sind bzw. waren. Viele Subs fahren ja auch aus diesem Grund bei eingebauter Matrix mit Papierzetteln - weil die Software fehlt!


    Ich freue mich besonders auf den Rath-Bus, der ja doch was Besonderes ist! Ist der AFR jetzt eigentlich schon der neue, verkleinerte?


    Zum Glück haben sich die Betriebe in Freyfurt und Steinkirchen für eine ordentliche Lösung entschieden ;-)


    Und ja, der Drucker ist der aus dem O303, allerdings noch mit der alten Textur.




    Ich dachte schon die Zahl der Varianten wäre schon zu groß.


    Danke für das Update zum letzten G, vielleicht erstelle ich das Repaint auch noch, mal sehen.

  • Ja, das hatten die O305 noch bekommen, die mit diesen Krueger-Anlagen ausgestattet wurden. Dafür wurde der Schichtkartenhalter umgebaut, in den das Steuergerät dann integriert wurde.

  • Es ist geschaft, die Mod lädt gerade hoch und muss dann noch in der Webdisk freigeschaltet werden. Sobald dies erfolgt ist, folgt ein entsprechendes neues Thema im Bereich Addon-Download!

  • Schon mal herzlichen Dank für deine Bemühungen :) ich freue mich schon wie ein Schnitzel #gleichGehtsRund :)


    Hast du eigentlich den letzten O305G in Polen Variante noch umgesetzt?

    :xbus_small: ADMIN-Team & BETA-Test: FreD's Mods


    "Tut das Not, dass das hier so rumoxidiert?"

  • Sorry für die lange Wartezeit, aber ich warte auch 36 Stunden nach dem Upload noch immer auf die Freischaltung in der Webdisk. Während ja immer wieder Bestrebungen da sind, sie als Standard Download Location für Omsi zu nehmen, steht sowas dem deutlich entgegen. Ich verstehe, dass das alles Freiwillige sind, die da tätig sind, aber so lange Wartezeiten, die ich bislang bei jedem neuen Upload hatte, sind einfach nicht akzeptabel.


    Wie auch immer, die Polen-Version habe ich noch nicht gebastelt, das kann ich aber noch machen, soweit das mit dem einen Foto machbar ist. Was hatte der denn da für Sitzbezüge?