Busse die euch persönlich noch (in OMSI) fehlen

  • Aus meiner Sicht ist es höchste Eisenbahn für einen ordentlichen Setra S 315 UL Euro 2 mit Setra-Armaturenbrett, Mehrzweckabteil und großem Matrixkasten.

    Eine ZF Automatik wäre ja immer noch modbar.


    Ansonsten wären ein Setra S 415 LE und ein vernünftiger MAN NÜ 323 EEV (A20) mit VDV Armaturenbrett ganz gut.

  • An sich ein weiterer Doppeldecker der 70er und 80er wäre mal nicht schlecht neben den permanenten modernen Bussen. Mal ein bisschen Abwechslung! :thumbup:

    Meine Projekte:


    Schuhaus Bus&Tram (WIP) :bus_small::tram_small:

  • Hallo,


    gibt es einen Gelenkbus, der von den Ausmaßen und dem Achsenabstand wie der originale MAN 272 Gelenkbus von OMSI 2 ist, aber moderner, evtl. wie der Aachener Gelenkbus O 530 G 2010/11?

    Ich persönlich komme mit dem 272er besser zurecht, besonders wenn es irgendwo eng ist, als mit größeren Fahrzeugen.

    Am Aachener Gelenkbus O 530 G 2010/11 gefällt mir zum Beispiel, dass er mich nicht ständig anschreit, wie der 272er, auch wenn ich die Sounds bis heute feiere, aber ständig brauche ich das auch nicht.^^

    Auch die automatische Klimaanlage des Aachener Gelenkbusses O 530 G 2010/11, die im Gegensatz zu den Volvos aus dem Hamburger Addon (häufig zu warm > Fahrgastkomfort sinkt) korrekt zu funktionieren scheint, sowie dessen automatisches IBIS (sry...keine Ahnung wie das richtig heißt) finde ich gut.


    Zusammengefasst:

    - Größe (auch Achsenabstand) des originalen MAN 272 Gelenkbus aus OMSI 2

    - korrekt funktionierende automatische Klimaanlage (Aachener Gelenkbus O 530 G 2010/11)

    - automatisches IBIS (Aachener Gelenkbus O 530 G 2010/11)

    - Geräuschkulisse innen (Aachener Gelenkbus O 530 G 2010/11)


    Ich bin kein Profi, deshalb die Frage: Gibt es so einen Gelenkbus? Kann mir da jemand einen Tipp geben?


    Gruß

    Cel

  • Dann nimm doch das MAN-Stadtbus-Addon :thumbup:

    Der ist aber anders aufgeteilt als Citaro und NG272, was die Achsen angeht ;)


    Eigentlich ist die Auswahl an Gelenkbussen mit kurzem Nachläufer doch groß - Alter Citaro, Facelift-Citaro, C2G in verschiedenen Varianten, O305G, O405G, ... und ungefähr 100 Mods zu diesen Fahrzeugen, die sicher auch die obigen Funktionswünsche beinhalten oder verbessern.

  • Leider nicht sehr hilfreich. Ich habe bereits beide Addons.

    Thomas U. Gibt es die hier zum Download? Wichtig sind mir wie schon beschrieben die Ausmaße, des 272er mit der Modernität des O 530 G 2010/11.

    Bisher habe ich keinen Bus gefunden, welcher an die Kompaktheit des 272ers rankommt.

    Besonders merke ich dies in Kurven, wo ich mit dem Nachläufer meist den Bordstein ankratze (Gemecker der Leute), was mir mit dem 272er eher selten passiert.

    Entweder sind die anderen Gelenkbusse breiter oder der Achsenabstand ist ein anderer, weshalb ich dann nicht so einfach um engere Kurven komme, wie mit dem 272er.

  • Also, wie schon meine Vorredner sagten, haben eigentlich nur MAN A23 und Urbino 18 III einen kurzen Vorderwagen, Mercedes immer einen längeren dank identischem Radstand mit den Solos. Solaris tut es beim Urbino 18 IV inzwischen auch so.

    Bis auf den MAN A23, der noch 2,50m Breit ist, sind alle anderen Busse 2,55.

    Die Busse in OMSI sind eigentlich sehr real umgesetzt, einen fiktiven Gelenkzug wird es wohl nicht geben.

    Was geht?


    Alle die den Bus verpassen!

  • Komisch, dass mir Busse, die nur 5cm breiter sind solche Probleme in engeren Kurven bescheren, irgendwie unlogisch.

    Liegt es dann am Achsenabstand?

    Den A23 hab ich, aber der ist ja wesentlich länger.

    Gibt es für die genannten Fahrzeuge Alter Citaro, Facelift-Citaro, C2G in verschiedenen Varianten, O305G, O405G... - Urbino 18 III einen Downloadlink oder ist das auch Payware?

  • Also die Busse sind alle 18m lang. Bei Mercedes ist der Vorderwagen länger, als beim A23 oder Urbino III.

    Den Urbino III gibts hier:

    Solaris Urbino 12 und 18 (BVG)


    Wobei mir ehrlich gesagt beim Fahren kein Unterschied bei den kurzen oder langen Vorderwagen auffällt. Letztendlich sind es alle 18m lange Busse mit einem Gelenk, dass spurtreu dem Vorderwagen folgt. Heißt: Wenn du bis zur mittleren Achse durchgepasst hast, passt der Rest auch noch durch.

    Ich glaube du solltest einfach ein bisschen mehr "üben" ;) Dann klappt das auch irgendwann mit allen Gelenkbussen.


    Payware sind:

    Urbino II (kurzer Vorderwagen wie MAN A23!) von C3D: https://www.aerosoft.com/de/bu…on-urbino-stadtbusfamilie

    Die haben alle kurze Nachläufer und langen Vorderwagen:

    Citaro G2 (versch. Varianten in versch. AddOns)

    O305G

    O405(G)

    Urbino IV


    Freeware wären noch:

    Citaro von AlTerr: Mercedes-Benz O530 G + O530 V2, O520 V2

    Citaro Facelift von Helvete: Mercedes-Benz O530 'Facelift' Pack (PATCH v.1.4 in the first post + CapaCity)

    Beim letzten ist auch ein XL Gelenkbus mit zweiachsigem Nachläufer dabei, da kannst du dich auch mal probieren.

    MfG
    Pictor


    Du hast eine Frage bezüglich Repaints oder der Repainterstellung? - Schreibe mir eine PN!

    Einmal editiert, zuletzt von Pictor ()

  • Pictor Vielen Dank erstmal für Deine Antwort und die Verlinkungen. :)

    Wobei mir ehrlich gesagt beim Fahren kein Unterschied bei den kurzen oder langen Vorderwagen auffällt. Letztendlich sind es alle 18m lange Busse mit einem Gelenk, dass spurtreu dem Vorderwagen folgt. Heißt: Wenn du bis zur mittleren Achse durchgepasst hast, passt der Rest auch noch durch.

    Ich glaube du solltest einfach ein bisschen mehr "üben" ;) Dann klappt das auch irgendwann mit allen Gelenkbussen.

    Das kann so aber nicht korrekt sein, da ein längerer starrer Kasten (mathematisch betrachtet) nicht im gleichen Winkel um eine Ecke kommt, wie ein kürzerer, das heißt logischerweise, dass man in diesem Fall mit einem Bus weiter ausholen muss, wenn der Vorderwagen länger ist als ein anderer.

    Besonders ist mir diese Ungereimtheit mit den Bussen bei den HH-2017er-Bussen aufgefallen. Wenn ich da beim Fahren im Rückspiegel schaue, schneide ich die Kurve viel extremer und kratze am Bordstein entlang, was mir beim 272er nicht passiert und wo oft sogar noch Platz zur Kante ist.


    Ich "übe" übrigens schon seit Jahren (OMSI 1 und OMSI 2 sind ja nicht erst kürzlich erschienen.), nur mir fallen dann halt solche Ungereimtheiten auf, die mir von der Logik her keinen Sinn ergeben, es sei denn, die Achsen liegen weiter auseinander und/oder der Bus ist breiter, wodurch sich ein anderer Einschlagwinkel ergibt, welcher die Kurvenführung erschwert.


    Einiges ist halt anscheinend leider auch den fleißigen Map-Erstellern entgangen. Wenn man um eine enge Kurve fahren soll, mit dem Vorderwagen aber bis zur ersten Achse über den Bordstein muss, um hinten nicht am Bordstein zu kratzen, vorne aber ein Hindernis (z.B. Schild) steht, dann wurde da wohl nicht vorausgedacht.


    Hier kennen bestimmt einige die Ahlheim-Laurenzbach-updatet-Map, die beste Map überhaupt, finde ich. (Das ist meine persönliche Meinung.) Aber diese Map hat leider auch ein paar Stellen, die mir missfallen, ohne jetzt groß meckern zu wollen. Die Linie "SB05 von Wheiler See nach Korthausen" z.B. hat so eine extrem enge Stelle am Ende der Autobahnabfahrt kurz vor der Haltestelle "Kornblume" (beim Factory-Outlet-Center). Da komme ich nur mit dem 272er-Gelenkbus unbeschadet durch.


    Ich belasse es mal bei diesen Zeilen und entschuldige mich dafür, dass aus meiner Suche nach einem entsprechenden Bus, das Thema an dieser Stelle so ausartet. :saint:


    Gruß

    Cel

  • Zitat

    Das kann so aber nicht korrekt sein, da ein längerer starrer Kasten (mathematisch betrachtet) nicht im gleichen Winkel um eine Ecke kommt, wie ein kürzerer, das heißt logischerweise, dass man in diesem Fall mit einem Bus weiter ausholen muss, wenn der Vorderwagen länger ist als ein anderer.

    Ja, aber die Unterschiede in der Länge sind so gering, das merkst du nicht. Ich echt sind es 75 cm. Du hast 18 Meter die um die Ecke müssen. Wenn das Vorderteil kürzer ist, ist der Nachläufer länger. Das heißt, dass dann der Nachläufer die Ecke schneidet und nicht der Vorderwagen.

    Ich glaube eher, dass die Busse unterschiedliche maximale Lenkeinschläge haben. Somit verändert sich der Wenderadius. Und das merkst du dann.

    Den Lenkeinschlag kann man bestimmt nachträglich verändern, zumindest in OMSI. Das kannst du mal probieren und nochmal losfahren.

    Manche Linien sind auch in der Realität nicht für Gelenkbusse geeignet, denn auch in der Realität kann es sein, dass man mal auf den Bordstein raufmuss oder eben in den Gegenverkehr um nicht auf den Bordstein zu kommen.

    MfG
    Pictor


    Du hast eine Frage bezüglich Repaints oder der Repainterstellung? - Schreibe mir eine PN!