Busse die euch persönlich noch (in OMSI) fehlen

  • The BVGSolaris eher schwierig, wie soll ich dich denn darauf verweisen?

    'Nen Link senden, die BVG-Bezeichnung nennen (wie beispielsweise MAN ENxx oder Exx wie BVG-intern), Baujahr, Beispielwagen mit Nummer/Kennzeichen, irgendwas. Weil ich von irgendwelchen NL 223 bei der BVG keine Ahnung habe, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

    Meine BVG-Linien:
    :mtram_small: M6, M8 :tram_small: 16
    :bus_small: 154, 191, 192, 195, 197, 291 :xbus_small: X54, X69
    Selbsternannter Experte für Hof-Dateien sowie den ÖPNV in einigen deutschen Gegenden (u.a. Berlin, Hamburg, Norddeutschland).

  • Mir ist die Hauptfestplatte, wo das Betriebsystem drauf war, abgeraucht. Die habe ich inzwischen ersetzt und das System neu aufgespielt. Omsi-Daten (also auch der MB O303) sind aber nicht verloren gegangen.

  • Moin allerseits,


    Quote

    "Das Problem ist hier ganz klar die Quellenlage. Um ein Modell zu bauen braucht man sehr viele Fotos aus allen Ecken des Originals, und die Originale aus den 60ern und 70ern sind naturgemäß extremst selten. Auch Soundaufnahmen muss man beim Original machen. Klar könnte man z.B. für den O322 einmal durch die Republik nach Stuttgart fahren und den Bus da dokumentieren, aber der Aufwand wäre schon enorm hoch, und das Interesse dann demgegenüber doch eher auf eine kleine Gruppe an Liebhabern beschränkt."

    ich denke mal, Bilder dürften das kleinere Übel darstellen, dank dem Internetz. Bilder von Inneneinrichtungen gibt es dank einiger Omnibusvereine und auch anderer Quellen mittlerweile doch recht viele.


    Wenn sich jemand Bussen aus den 1960er und 1970er Jahren annimmt, wird derjenige oder vielleicht auch diejenige sicherlich auch mit entsprechenden Sounddateien vorbeitet sein. Dieses Forum wäre ja auch eine gute Autauschmöglichkeit für Sounddateien, so kenne ich es zumindest aus anderen Foren, um nicht durch die ganze Welt reisen zu müssen um ein bestimmtes Motorengeräusch zu bekommen. Anderenfalls müßte man eben Kompromisse eingehen. Gerade im Falle der MAN Metrobusse und deren Gelenkderivate wäre es durchaus denkbar, wenn man keine Aufnahme derer vom OCM oder der Rheinbahn vorliegen hat, einen Standardmotorsound mit Schaltgetriebe und für die (auch damals bereits vorhandenen) Automaten ein Voith aus dem Standardbaukasten zu nutzen. Einzige Sound-Ausnahme sind meines Wissens die Busse von Magirus...


    Ich sehe aber auch ein, daß sich ein Modder für solche Fahrzeuge interessieren muß, damit er diese erstellt und vielleicht schlußendlich mit der Usergemeinde teilt. Ob die Liebhabergruppe klein ist, kann ich nicht beurteilen, könnte mir aber durchaus vorstellen, daß auch die jüngeren unter uns hier Interesse haben könnten. Beispiele hierzu sind ein hier im Forum bereits mal vorgestellter vielversprechender MAN VÖV I, der, wenn ich das richtig erinnere, aus gesundheitlichen Gründen (?) nicht mehr weiterbearbeitet wurde oder auch die wunderbaren Mercedes-Benz O305/O305G/O307.

  • Beispiele hierzu sind ein hier im Forum bereits mal vorgestellter vielversprechender MAN VÖV I, der, wenn ich das richtig erinnere, aus gesundheitlichen Gründen (?) nicht mehr weiterbearbeitet wurde oder auch die wunderbaren Mercedes-Benz O305/O305G/O307.

    Spekulationen dazu bringen auch nichts.


    Naja, O305 und O305G sind ja Payware-Produkte. Der Entwickler legt seinen Fokus mittlerweile auf andere Projekte (LOTUS), und der O307 von Perotinus basiert ja darauf.


    Dass speziell diese Fahrzeuge gar nicht weiter bearbeitet wurden, ist allerdings nicht korrekt. Es gibt vom O307 immerhin seit längerer Zeit schon zwei Versionen von Perotinus selbst, auch existieren für O305 und O305G wunderschöne Modifikationen, die vom User e2h1986 erstellt wurden. Viel Auswahl. :-) Sicherlich ist da noch Spielraum für mehr, aber gerade für diese beiden Oldies ist die Angebotspalette doch relativ breit gefächert. ;-)


    Auch gibt es für den O305G eine Soundmod von Morphi:


    Mods und Soundsets von Morphi [Citaro E2/E3 v5 Patch 06.05.19]


    Für die Busse von Perotinus allgemein gibt es angepasste HOF-Dateien und Rollbänder von NickNick


    Und last but not least zig Repaints und noch andere Mods. :-)

  • Das Problem sind nicht allgemeine Bilder vom Innenraum, sondern Detailaufnahmen und Blicke auf verborgene Ecken. Denn spätestens, wenn man an der zweiten Tür die Befestigung der Türstangen oder beim Boden die genaue Form der Radkästen bauen will, stellt man in der Regel fest, dass man zu wenig Bilder hat. Ich spreche da aus Erfahrung :-) Wobei man sagen muss, dass Innenräume der alten Busse grundsätzlich wesentlich aufgeräumter und weniger verschachtelt sind als bei neueren.

    Ein anderes Problem ist eben der Sound: Ich habe hier super viele Detailbilder des Marigus L117 und ein garnicht mal so schlechtes Außenmesh, aber genau keinen brauchbaren Sound. Und es gibt geschätzt drei fahrbare L117 in Deutschland. Kann man sich den Motorsound aus anderen Aufnahmen dieses Motors noch erschließen und vielleicht "rekonstruieren", so fragt man sich dann, wie denn wohl die Achse eines L117 klingt - eine Frage, die man nur durch Fahraufnahmen beantworten kann.

    Irgendwas "raten" kommt dabei halt für mich nicht in Frage. Entweder, ich baue einen Bus originalgetreu oder garnicht. Und das ist eben das Problem der alten Busse.

  • Sorry das ich jetzt so dazwischen quatsche xD


    Mir persönlich fehlt noch ein Iveco Urbanway

    Edited once, last by Timo26: Rechtschreifehler verbessert ().

  • Ja, manchmal hilft einfach nur ein Ortstermin am Original. Kenne das vom Bulldogbau im LS: Da muss man einfach selbst Details fotografieren und dokumentieren, die für Verkaufsanzeigen oder so irrelevant sind: Ah, hier ist eine Schraube, da ist ein kleiner Hebel, so leuchten die Warnlampen, Aha, die Handbremswarnung geht entgegengesetzt zum Blinker. Hier sind gute Kontakte von Vorteil, es ist z. B. der Bulldog meines Onkels.


    Raten ist auch immer so eine Sache. Ich mags auch nicht.

    Liebe Beitragleser, eine wichtige Durchsage: Aufgrund anhaltender Einfallslosigkeit fällt die Signatur heute leider aus, wir arbeiten an den Problemen und bitten um Ihr Verständnis, Danke
    --Danke für 1500 Danksagungen--

  • Moin allerseits,

    Dass speziell diese Fahrzeuge gar nicht weiter bearbeitet wurden, ist allerdings nicht korrekt. Es gibt vom O307 immerhin seit längerer Zeit schon zwei Versionen von Perotinus selbst, auch existieren für O305 und O305G wunderschöne Modifikationen, die vom User e2h1986 erstellt wurden. Viel Auswahl. :-) Sicherlich ist da noch Spielraum für mehr, aber gerade für diese beiden Oldies ist die Angebotspalette doch relativ breit gefächert. ;-)

    Die Feststellung, daß die Modelle nicht weiter bearbeitet wurden bezog sich nur auf den MAN VÖV I von MANiVest (?), sorry wenn ich das mißverständlich ausgedrückt habe. Um den Spielraum für weitere Modelle zu füllen muß sich aber erstmal jemand finden, der dazu auch Lust und Muße hat. ;)

    Das Problem sind nicht allgemeine Bilder vom Innenraum, sondern Detailaufnahmen und Blicke auf verborgene Ecken. Denn spätestens, wenn man an der zweiten Tür die Befestigung der Türstangen oder beim Boden die genaue Form der Radkästen bauen will, stellt man in der Regel fest, dass man zu wenig Bilder hat. Ich spreche da aus Erfahrung :-) Wobei man sagen muss, dass Innenräume der alten Busse grundsätzlich wesentlich aufgeräumter und weniger verschachtelt sind als bei neueren.

    Ein anderes Problem ist eben der Sound: Ich habe hier super viele Detailbilder des Marigus L117 und ein garnicht mal so schlechtes Außenmesh, aber genau keinen brauchbaren Sound. Und es gibt geschätzt drei fahrbare L117 in Deutschland. Kann man sich den Motorsound aus anderen Aufnahmen dieses Motors noch erschließen und vielleicht "rekonstruieren", so fragt man sich dann, wie denn wohl die Achse eines L117 klingt - eine Frage, die man nur durch Fahraufnahmen beantworten kann.


    Irgendwas "raten" kommt dabei halt für mich nicht in Frage. Entweder, ich baue einen Bus originalgetreu oder garnicht. Und das ist eben das Problem der alten Busse.

    Die Sache mit der Soundgeschichte. Es ging mir unter anderem darum, wie schon geschrieben, daß man dieses Forum auch als Tauschbörse nutzen könnte (Beachtung der Copyrights etc. vorausgesetzt). Beispiel: Modder/in X wohnt in München und Modder/in Y in Kiel. Y hat ein Modell eines bestimmten Busses erstellt und benötigt hierfür einen adäquaten Sound. X könnte, wenn die Möglichkeit gegeben wäre, für Y den Sound aufnehmen und diesen als Datei übernitteln und somit zur Verfügung stellen. Das könnte man dann zweifelsohne vielleicht so auch mit Detailbilder oder anderen Dingen machen.


    Die Liebe zum Detail kann man allein schon am O 307 sehen, und die Ansprüche die Du an Dich und Deine Arbeit stellst, sind vollkommen berechtigt. Aber aus meiner Sicht eines "Nicht-Modders" wäre es durchaus auch in Ordnung, denke ich, wenn z. B. ein Achsgeräusch oder ein bestimmtes Klappergeräusch nicht zu 100 % gerade das betreffende für den Bus A wäre. Ehrlich gesagt, ich kann mich heute im Detail nicht mehr daran erinnern, wie z. B. ein Büssng, MAN oder ein Mercedes aus dieser Zeit geklungen hat, geschweige denn innen ausgesehen hat. Gerade auch, weil doch gerade in den 1970er Jahren durch die Vereinheitlichung vieler Baugruppen gemäß der Vorgaben viele Busse relativ gleich aussahen. Ich würde mich letztendlich einfach an dem Modell selbst erfreuen. Aber dazu hat nun mal jeder seine eigene Meinung, und das ist auch gut so. ;)


    Nun, die Magirus - Busse hatten, soweit ich mich erinnern kann, wegen ihren luftgekühlten Motoren einen ganz speziellen eigenen Sound.


    So und nun - denke ich - zurück zum eigentlichen Thema! 8)


    Sonntägliche Grüße aus der Jadestadt Wilhelmshaven