Fahrgäste steigen von falscher Straßenseite ein

  • Hallöchen allerseits. Nachdem das jetzt vermehrt an meinen neugebauten Haltestellen auftritt, muss ich mich doch mal erkundigen. Folgendes Problem. Besonders bei Haltestellen, die in engen Straßen liegen, aber auch bei anderen, warten die Fahrgäste für meinen Bus nicht in den Peopleboxen auf meiner Straßenseite, rechts von mir, sondern in denen für die Gegenrichtung, links von mir, und kommen dann also jedes Mal quer über die Straße gelaufen, um einzusteigen. Die Map ist allgemein auf Rechtsverkehrs ausgelegt, im Eintrag im Busstopwürfel steht auch, dass der Aussteig auf der rechten Seite liegt, aber so wirklich hält sich da niemand dran.
    Weiterhin stehen nun vermehrt die Leute sogar nur noch im vordersten People-Kasten (bzw im letzten der Gegenrichtung) und ignorieren die hinteren einfach, was natürlich auch schade ist. Distance liegt laut Würfel bei 30 Metern, und die Boxen stehen nicht mal 20 Meter weit nach hinten, aber trotzdem will da niemand rein. Was kann ich tun?


    Ich hatte erst den Verdacht, dass man die People-Boxen nicht per to Spline setzen darf, da es an diesen Haltestellen häufiger auftrat. Habs umgebaut, und siehe da, es passiert trotzdem noch. Kanns also nicht gewesen sein. Was sonst? Kann man die People Standings irgendwie den Busstopwürfeln zuweisen?

  • Die müsste man per parent-to einem Würfel zuweisen können, in wie weit das was bringt, ist die andere Frage. Aber generell geht das. :)

  • Da geht nicht so wie man sich das vorstellt. Das Problem wird vo Omsi verursacht. Die Leute warten an den Haltestellenwürfel in der näheren Umgebung. Also kann auch der gegenüberliegende Würfel genutzt werden.


    Der positive Effekt daraus: An langen Haltestellen (Doppelhaltestellen) laufen die Leute von mehreren Würfeln zusammen.


    Lösung: Kartoffelphantom, gib den Haltestellen bitte Zahlen dazu. Hier sind gerade Ziffern für die eine Richtung und ungerade Ziffern für die andere Richtung. Jeder erste Haltestellenname bekommt immer die 1 angesetzt, weitere Haltewürfel für die selbe Richtung dann 3 und 5 usw.:
    Beispiel
    - Altbauweg1
    - Altbauweg2
    So werden die Haltestellen auch in der Hofdatei eingetragen. Fährt der Bus nun von A nach B, werden alle Haltestellen mit 1 bedient, weil diese auch in der Hofdatei für die Route eingetragen sind. Für die Gegenroute werden die Haltestellen mit der 2 bedient. Dies muß auch im Fahrplan eingetragen werden.
    Die andere Möglichkeit wäre, den Raum (Radius) des Buswürfels so weit einzugrenzen, damit ein Bus für die Gegenrichtung nicht erreicht wird. Für längere Haltestellen fast unmöglich, wenn die Haltestelle der Gegenrichtung bei engen Straßen wieder in den Radius fällt.
    Ein Beispiel wäre die Map Wien. Durch die Verwendung von Ziffern, steigen die Leute der Gegenrichtung nichtmehr falsch ein.

  • Dort, wo ich das Problem hatte, habe ich die Haltestellenwürfel ein paar Meter weiter auseinander gesetzt, das hatte schon gereicht. Solange man nicht gerade einen KI-Bus "sieht", der erst 5m hinter dem Mast zum stehen kommt, bemerkt man davon gar nichts. Sicher gibt es aber Situationen, wo das nicht sinnvoll ist. Zum Beispiel Straßenbahn-Haltestellen.


    Am Bahnhof Zoo (zwei Bussteige nebeneinander) habe ich hingegen die Docking-Distance schrittweise verringert, bis die Fahrgäste nicht mehr rüberlaufen. Nummeriert waren die Haltestellen dort schon.

    Payware-Addon "Berlin X10" ist fertig.


    Als Download-Version, Box-Version, Special-Edition und bei Steam erhältlich.

  • Nabend Maerkertram,


    Ich denke mir, das der Fehler (der Omsi-Fehler) darin begründet liegt, dass du einen Bussteig ohne Zusatz hast. Bei dir sind die Haltewürfel mit Buchstaben erweitert. Aber es gibt einen Würfel ohne. Es gibt auch andere Buswürfel ohne zusätzlichen Buchstaben. An der Hertzallee unter der Brücke gibt es auch ein Problem, weil die Fahrkunden nur aussteigen, wenn man weit genug vor fährt (hinter dem Haltestellenschild).


    Versteh mich nicht falsch. Ich bin absolut kein Experte im Mapbau! Ich will damit nicht sagen, dass du beim Mapbau Fehler gemacht hast.


    Auf der Map Wien ist auch nicht alles Fehlerfrei, denn an der Endstelle Neuessling gibt es den selben Fehler, weil die Leute falsch stehen und auch nur an bestimmten Punkten einsteigen, nur nicht da wo und wie sie sollen. Und dort sind alle Würfel durchnummeriert worden. Aber auf der Fahrt nach Invalidensiedlung laufen die Leute von der Ausstiegshaltestelle Richtung Kagran auch durch den Bus um in Richtung Invalidensiedlung zu fahren.


    Aber an einfachen Haltestellen, sollte es genügen, die Haltestellenwürfel mit Nummern zu versehen.


    Ich hatte auch die Vermutung, dass die Länge der Haltestellen-ID Probleme verursacht, wenn die Identifikationsunterschiede hinter der 16. Stelle stehen, was sich aber nicht nachweisen lies (zumindest nicht in meinen Test's.
    Seltsamerweise funktioniert die Zuweisung bei mehreren Würfeln mit Zusätzen auf der Map Ettbruck, wo an der Endstelle Ettbruck gleich 5 Haltestellenwürfel sind und der Rahmen der Würfel recht groß gewählt wurde. Aber bisher lief mir dort niemand durch den Bus. Da hat es seltsamerweise funktioniert.

  • Was veranlasst denn nun die Zuordnung der Wartebereiche zu einem Würfel: Der Radius oder der Name (und wenn es der Name ist, wie ordnet man den im Editor einem Wartebereich zu)?

  • Ich denke mir, das der Fehler (der Omsi-Fehler) darin begründet liegt, dass du einen Bussteig ohne Zusatz hast.

    Ich habe jetzt extra nochmal die alte Teltow v4 herauskramt, in der ich die Tests und Modifikationen durchgeführt habe. Die Abfahrtshaltestelle des X10 heißt "S+U Zoologischer Garten Bhf 2" und alle 6 Haltestellen haben hinten eine andere Nummer. Dennoch liefen die Leute bei hoher Docking Distance vom linken zum rechten Bussteig. Einen Buswürfel ohne Zusatz gibt es für die Gegenrichtung, aber der hat keine räumliche Überschneidung. Und Würfel+Hofdatei haben bei mir noch nie übereingestimmt. In Berlin X10 habe ich glaube ich den Namen eingekürzt und vermehrt das neue Feld "Zusatz" benutzt.


    Quote

    An der Hertzallee unter der Brücke gibt es auch ein Problem, weil die Fahrkunden nur aussteigen, wenn man weit genug vor fährt (hinter dem Haltestellenschild).

    Das ist Absicht und von mir extra so gebaut ;) .

    Payware-Addon "Berlin X10" ist fertig.


    Als Download-Version, Box-Version, Special-Edition und bei Steam erhältlich.

  • Newly created posts will remain inaccessible for others until approved by a moderator.

    The last reply was more than 182 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.

    The maximum number of attachments: 10
    Maximum File Size: 100 kB
    Allowed extensions: pdf, txt