Perotins KI-Fahrzeuge von gestern

  • Im Launemünde-Thread hat sich die KI-Fahrzeug-Diskussion verselbstständigt, deswegen mache ich auf den Vorschlag von Semedah hin einen separaten Thread auf. Hier gibt es zukünftig alle Infos zu den Fahrzeugen, im Launemünde-Thread geht es um die Map an sich.


    Projekttyp: (Bus, Map (real), Map (fiktiv), Repaint, Bus-Mod(ifikation), Szenerieobjekt, Kreuzung, Straße, Spline oder eine Kombination)
    KI-Fahrzeuge


    Projektname: (Name der Map, des Busses etc.)
    KI-Fahrzeuge für Launemünde


    Beteiligte Personen: (Selbsterklärend)
    Perotinus


    Fremdhilfe benötigt: (Falls ja, für was genau)
    nein


    Voraussichtliche Bauzeit: (Keine (verbindliche) Angabe notwendig)
    Veröffentlichung mit der Map Launemünde


    Projektdetails: (Kurzbeschreibung des Projektes, beispielsweise Linienverlauf einer Map, Funktionsweise eines Mods etc.)
    Die von mir vor vielen, vielen Jahren angefangene Map Launemünde spielt bekanntermaßen in den späten 80er-Jahren. Obwohl die OMSI-Standard-KI-Fahrzeuge da hervorragend reinpassen, kam bei mir irgendwann der Wunsch auf, den KI-Verkehr mehr den Gegebenheiten des Hessischen Berglandes anzupassen und darüber hinaus deutlich vielfältiger zu machen. Mittlerweile habe ich richtig Spaß daran, die "Helden" meiner Kindheit zu bauen, zumal ein KI-Auto auch ein zeitlich überschaubares Projekt ist - im Gegensatz zu Bussen oder sogar Maps...
    Die Fahrzeuge werden mit der Map Launemünde veröffentlicht.


    Bisher sind entstanden:
    Renault 5
    Renault Espace
    Audi 80 B2
    VW LT 28 Bus, Kasten
    MB T2 DüDo Kasten, Pritsche, Getränkepritsche/Plane

    Mercedes NG, mittellanges Fahrerhaus: Pritsche/Plane, 3-Achs Meiller-Kipper, Müllwagen mit Haller X2-Aufbau
    Magirus/Iveco MK ("Vierer-Club"): 7,5t-Koffer mit Ladebordwand, LF 16-TS (Static)


    Bilder/Videos: (Selbsterklärend)


    Renault 5


    Renault Espace


    Audi 80 B2


    VW LT 28


    Mercedes-Benz T2 "Düsseldorfer", Kasten


    Mercedes NG Pritsche/Plane


    Mercedes NG Kipper


    Magirus/Iveco MK Koffer


    ...
    ...


    Anmerkung zu konstruktiver Kritik:


    Ich bin/Wir sind offen für jedwede Art von konstruktiver Kritik. Sie darf mich/uns nicht angreifen und meine/unsere Arbeit nicht herabwürdigen.
    Bitte formuliere Deine Kritik an meiner/unserer Arbeit

    • Präzise und klar, also nicht vage oder emotional
    • Analytisch und rational, also sauber recherchiert und praktisch, nicht im Affekt
    • Lösungsorientiert, also ggf. unter Anbringung von Gegenvorschlägen, Konsequenzen und Implikationen


    Da ich mich/wir uns natürlich auch über Lob freue/n, hilft mir/uns ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Lob und Kritik, die konstruktive Kritik besser zu verarbeiten. :)

  • Werden denn die Planenbeschriftungen und Repaints später im Einsatz zufällig vergeben oder werden die per Ailist definierbar sein? Generell schlage ich vor, Beschriftungen und Farbmuster aus der Realgegend zu wählen, in der das fiktive Launemünde angesiedelt ist..


    P.S. So einen Planenwagen habe ich seinerzeit gefahren, nur daß der statt DB Stückgut bereits mit Bahntrans beschriftet war und auch eine Hebebühne hatte, hach, lang ist's her.

    Für mich ist es nur ein kleiner Tritt auf die Bremse, für alle anderen ein großer Schritt nach vorne! (Busfahrerweisheit)

  • Gerade bei den Kippern könnte man wunderbar aus der vorhandenen Mulde und den zwei Hinterachsen noch einen Anhänger wie diesen basteln. Oder auch so ein Gespann würde dem ganzen noch die Krone aufsetzen. 8) Aber auch alleine machen die Fahrzeuge einen richtig guten Eindruck :thumbup:
    Eigentlich könntest du bei der Qualität grade bei den Autos weitermachen, so ein Käfer wäre doch mal was :D

    MfG
    Pictor


    Du hast eine Frage bezüglich Repaints oder der Repainterstellung? - Schreibe mir eine PN!

  • Ich wäre ja für´n Astra F, aber ik glob der ist zu neu. ^^

    Dem Fortschritt einen schritt voraus. -Neoplan

  • Ein VW Jetta I und/oder II wäre doch was. :)

    Mitarbeiter beim Projekt "Bad Karlstein", Leiter bei Projekten "Offenbach am Main" und "Steinbach"

  • Was ich vlt noch sehr passend finden würde zu launemünde wäre nen alter lada niva oder so

    Zeichnen! Ich muss zeichnen es ist eine sucht=O:D

  • "Nur die Schmerzen jedes Kampfes sind der Grund, warum ich stark bin"
    "Du sagst du kannst nicht, dann willst du nicht ganz einfach"

  • Der Renault Espace :D:thumbup: Zu der Zeit gehören für mich 1er Golf (GTI :love: ), VW Fridolin (als Postauto), G-Klasse (vom örtlichen Jäger ex Bundeswehr) und der gute alte Unimog 406 (sowohl in der Landwirtschaft, im Kommunalbetrieb sowie mit DoKa bei der Bahn und mit vmax 79km/h auch kein Verkehrshindernis).


    Und ich habe es ja irgendwo in dem Thread schonmal erwähnt, landwirtschaftliche Fahrzeuge (selbst wenn sie nur statisch sein sollten) der Zeit wären der Oberhammer und würden perfekt in die ländliche Gegend passen. Beispielsweise ein IHC 633 oder so.

    MfG
    Pictor


    Du hast eine Frage bezüglich Repaints oder der Repainterstellung? - Schreibe mir eine PN!

    Edited 2 times, last by Pictor ().

  • Hab ich was nicht mitbekommen? Ging es um die frage nach Repaints vom LKW oder nach weiteren allgemeinen Fahrzeugtypen?


    so ein Käfer wäre doch mal was :D


    Ich glaube da gibt es einige schöne Fahrzeuge, die sich da bestens eignen würden. Aber besonders der ([damals] eigentlich allgegenwärtige) VW Käfer stellt in Omsi ein Problem der Formen dar. Alles ist kugelrund. Eine ebene Fläche läßt sich leict mit wenigen Polygonen darstellen. Eine Rundung braucht viele Polygone. Je mehr Polygone desdo runder wird das ganze. Je mehr Polygone desdo runder wirkt also der Käfer.


    Aber was wäre dir lieber: Viele verschiedene Autos mit wenigen Details und einige wenige Autos mit sehr vielen Details? Und an jeder Kreuzung könnte es ruckeln, wenn man vier oder fünf Käfer stehen hat (fahrbare KI und Static). Besonders ältere Autos, vor Baujahr 80 sind teilweise rund. So wie auch heute viele Autos wieder mehr Rundungen erhalten. Und mit Viele Autos meine ich nicht viele Verschiedene, sondern die gesamte Anzahl an Fahrzeugen.
    Ich nehme da immer gern die KI-Modelle von Darius aus dem Hamburger Addon als Beispiel. Die sind modelltechnisch nicht perfekt. Aber dafür performancetechnisch sehr gut geworden. Ist sicher nicht einfach gewesen, die Ballance zwischen Polygonanzahl und Detailgenauigkeit zu finden. Darius hat es recht gut gelößt. Ich weiß es nicht wirklich, aber ich glaube nicht das es einfach war.


    Auch das Modell von Perotinus ist sehr kantig und an der Front etwas platt. Es ist aber besser als zuviele Polgone zu haben. Da muß man zwangsweise Kompromisse machen. Würde man das selbe Modell nochmal bauen und auf mehr Details achten, würde das Modell besser aussehen, aber die Performance würde spürbar leiden, sobald sich mehr als 2, 3 oder 4 Fahrzeuge im Blickfeld befinden. Und als KI sind meiner Meinung nach weniger Polygone besser als alle Details oder perfekte Formen.
    Letzten Endes könnte es auf der Map dann heißen: 5 Autos mit 10 FPS oder 20 Autos mit 25 FPS.


    Also was mir noch einfallen würde, wären:
    - Ford Escort, Sierra, Orion, Granada, Scorpio
    - Opel Ascona B (Modell C ist wieder rundlicher), Omega, Monza, Rekord, Senator
    - Volvo 480
    - Alfa 155
    - Audi 80/100/200
    - VW Iltis :D
    - VW Scirocco, Passat B
    - Mazda 323
    Die soll nun keiner alle bauen, sind lediglich Vorschläge wo man sich den ein oder anderen raussuchen kann. Fahrzeuge eben, die nicht zu viele Rundungen haben. Und die treffen auch sicher nicht jeden Geschmack.


    Mich persöhnlich würden Ostblock-Autos freuen. Aber diese passen nicht zur Zeit von Launemünde und sind Polygonmäßig eher Negativ-Beispiele. Darum stehen die nicht in der Liste oben.


    Perotinus: Du kannst bei den KI-Autos (PKW's) noch einige Polygone sparen, wenn du die Radkästen nicht rund sondern eckig machst und diese Radkästen quer durch den Wagen legst, mit zwei schwarzen Trennwänden. Du brauchst ohnehin mehr als nur 10 Polygone pro Radkasten je Achse, da du den Radkasten am Fahrzeuggehäuse außen, anpassen mußt. Durch die Farbe schwarz kann man später nicht sehen ob der Radkasten wirklich rund oder eckig ist.



    Gruß Tatra

    Edited 3 times, last by Tatra ().

  • Bei Fahrzeugen aus den 80ern (Grundschulzeit) fallen mir immer zuerst eckige Audis in relativ grellen Farben ein. Außerdem Opel Kadett D/E und Ford Fiesta.


    Aloha,
    Sven

    - "Ist das nicht schön?"
    ~ "Ja, das ist nicht schön."


    RTFM

  • Sehr schön! Was ich allerdings noch untrennbar mit den 60,70,80ern (und 90ern eigentlich auch) verknüpfe, sind die berühmten 2 CV. Auch "Ente" genannt. :) Nein, das soll kein zusätzlicher Wunsch oder so sein, einfach nur ein eingestreuter Gedanke.


    Die spezielle Bauform dürfte wohl ohnehin ähnlich problematisch wie beim Käfer sein...