[Payware] Bad Hügelsdorf 2020 Vorstellungs- und Diskussionsthread

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
A community-lead successor to the OMSI forum will be linked here as soon as it is founded and ready.
  • Naja die Kritik war ja nicht in der Hinsicht, dass der eigene Lieblingsbus nicht umgesetzt wird, sondern dass es ein Busmodell ist, dass es eben schon mehrfach in Omsi gibt.


    Genau so sehe ich das auch, natürlich steckt da auch ein bisschen das eigene Interesse dahinter aber im Endeffekt hätte sich auch jeder gefreut wenn es mal etwas neues gegeben hätte. Ich sehe darin einfach eine nicht genutzt Chance. Bei einer fiktiven Karte kann man sich mal wirklich austoben. Im Endeffekt hat man halt auch wieder die Reste von Gestern "aufgewärmt". (Ich sage aber nicht, dass die Reste von Gestern nicht auch schmecken 8o )
    Ist für mich persönlich halt nur langweilig.


    Klar liegt der Fokus auf der Karte, das sagt ja schon der Titel, aber ich finde halt das eben ein DLC aus mehr als nur dieser Karte besteht. Bei mir beziehen sich da auch die KI-Fahrzeuge, das Fahrzeug etc. mit ein - weil das gehört halt zur Karte dazu.


    So war das auch nicht gemeint. Aber wenn man einmal eine Entscheidung getroffen hat, sollte man auch mit Energie und Enthusiasmus dahinter bleiben, um für den Kunden das bestmögliche Ergebnis abzuliefern. In "zweiter Reihe" sollte da nichts stehen müssen.


    So sehe ich das auch! Das Gesamtbild zählt und nicht nur einzelne Teile, ansonsten hätte man auch ein Cube auf vier Rädern als Fahrzeug präsentieren können, weil es ja nur zweitrangig ist.

    Bin ich voll und ganz bei dir.


    ---

    Ich lasse mich wirklich gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn mehr Fotos des Fahrzeugs folgen aber bis dato kann ich nur objektiv (mit einer Priese Subjektivität) meine Meinung präsentieren. Wenn mehr Fotos folgen, dann äußere ich mich gerne wieder dazu.



    Mal ein Vorschlag so nebenbei: Vielleicht kommen wir einfach mal wieder auf die Karte zurück. Um die geht es ja hauptsächlich in dem Showroom. Aktuell driftet das Thema ja eher in Richtung Fahrzeug. Findet Finn W. sicher auch nicht so ganz toll, das seine Karte aktuell kaum noch eine Rolle spielt :|

    :xbus_small: ADMIN-Team & BETA-Test: FreD's Mods


    "Tut das Not, dass das hier so rumoxidiert?"

  • Ich finde ja das ein Bus bei einer Karte nicht unbedingt mitgeliefert werden muss sondern auf Freiwilligkeit des Erbauer beruht ob er/sie einen Bus für seine Karte mitliefert. Der Erbauer hätte ja auch den Standard MAN von OMSI verwenden bzw. einen Mod für diesen mitliefern können.


    Wie man sieht gibt es viele unterschiedliche Meinungen dazu und meine ist nur eine davon und muss nicht die eines anderen widerspiegeln.


    Und wie setra315_HAV schon schrieb widmen wir uns wieder der Karte und lassen die Diskussion um den mitgelieferten Bus.


    Mit freundlichen Grüßen

    Christian


    P.S. bleibt gesund und wenn möglich Zuhause.

  • So, bevor ich mal wieder die Diskussionen zur Karte selbst einleute, ein kurzer Hinweis und auch ein Dankeschön, an sie sehr Aufmerksamen unter euch. Bei dem zweiten enthaltenen Bus handelt es sich um einen A25ÜLL, da gab es ein kleines Durcheinander bezüglich der Bennenungen.


    Nun aber zur heutigen News: Wir haben nun endlich die Liniennetzpläne (Tag und Nacht) für euch. Damit könnt ihr euch nun einen Überblick über alle enthaltenen Linien verschaffen und auch die bisher veröffentlichten Bilder zusammenpuzzeln :D


    Vielen Dank übrigens an Florian Lachmund, der die Netzpläne erstellt hat :)


    Ihr könnt die Liniennetzpläne auf der Halycon-Seite übrigens auch als PDF herunterladen.

    Halycon-Seite



    Viele Grüße
    Finn W.
    Entwickler von Bad Hügelsdorf

  • Ich fände persönlich noch eine Schnellbuslinie reizend.

    Sieht aber wirklich gut aus, weiter so!

    Da bin ich anderer Meinung(beim SB).



    Sieht geil aus, auch gut gemacht, dass die Städte/Dörfer eingezeichnet wurden.

    Finde ich gut gelöst das die N Linien nicht jedes Dorf abklappern sondern nur die "wichtigsten" Dörfer etc.


    Ab wann rücken denn die N Linien aus?

  • Bei dem zweiten enthaltenen Bus handelt es sich um einen A25ÜLL, da gab es ein kleines Durcheinander bezüglich der Bennenungen.

    Das gibt es anscheinend immer noch - entweder NÜ xx3-15, A25 oder LC ÜLL, aber nicht eine wilde Kombination daraus ^^

  • Bei dem zweiten enthaltenen Bus handelt es sich um einen A25ÜLL, da gab es ein kleines Durcheinander bezüglich der Bennenungen.

    Das gibt es anscheinend immer noch - entweder NÜ xx3-15, A25 oder LC ÜLL, aber nicht eine wilde Kombination daraus ^^

    Naja, die Bezeichnung ist LC ÜLL, der Typ ein A25. Nicht jeder Omsi Spieler studiert nebenbei Bustypen, daher finde ich es vollkommen in Ordnung, die Bezeichnungen auch so zusammen zu setzen und so die Verständlichkeit zu erhöhen. Wenn du A25 hörst, kannst du dir nicht direkt was dazu denken, wenn du dann aber noch die Information bekommst, dass es ein Überlandbus mit Überlänge ist, dann kann man sich was drunter vorstellen ;)


    OmsiEli das unterscheidet sich etwas bei den Nachtlinien. Grob gesagt rücken sie gegen kurz nach Null Uhr aus :)

    Viele Grüße
    Finn W.
    Entwickler von Bad Hügelsdorf

  • Ich finde es ja etwas schade, dass bei der Planung nur auf "Abwechlungsreiche Linien, nicht aber auf ein Sinnvolles Verkehrsplanerisches Konzept für Bad Hügelsdorf geachtet wurde (wie es z.B. in Rheinhausen der Fall war). Für Fahrgäste macht dieses Liniennetz ja doch recht wenig Sinn, da die Zentralen Umsteigeplätze fehlen.

    Ich muss sagen, wenn soein konzept quasi fehlt dann fehlt für mich auch ein ganzes Eck fahrspaß - nicht umsonst bietet man ja eine Stadt und nicht 7 einzelne Linien auf seperaten Maps an.

    Durch so ein Konzept machen ja auch erst Anschlüsse, Fahrgastaufkommen ect. Sinn, ansonsten wirkt das alles sehr zufällig und unrealistisch.


    Eine Wesentliche Verbesserung wäre, die 307 und 314 weiter in Richtung Norden zu führen, damit Umsteigeverbindungen zu anderen Linien (außer 316) bestehen damit man z.B. von Mühl aus nicht 2x Umsteigen muss wenn man ins Eck Augustaplatz will. Somit wären alle Ziele in der Innenstadt von Randgebieten aus mit max. 1x umsteigen erreichbar.


    Beim Nachtnetz gilt dies ebenso - N14 zum Stadttheater verlängern und N7 statt zum Stadttheater gen Norden, schon ist das nachtnetz um ein Vielfaches Attraktiver.


    LG Niklas

    Sämtliche Projekte sind in die OMSI-Webdisk umgezogen!

    Link in meinem Profil.

  • Naja, die Bezeichnung ist LC ÜLL, der Typ ein A25. Nicht jeder Omsi Spieler studiert nebenbei Bustypen, daher finde ich es vollkommen in Ordnung, die Bezeichnungen auch so zusammen zu setzen und so die Verständlichkeit zu erhöhen. Wenn du A25 hörst, kannst du dir nicht direkt was dazu denken, wenn du dann aber noch die Information bekommst, dass es ein Überlandbus mit Überlänge ist, dann kann man sich was drunter vorstellen ;)

    Dieses Forum beschäftigt sich aber nun einmal mit Bussen. Bezüglich der richtigen Bezeichnung eine gewisse Korrektheit, wenn nicht sogar Akribie walten zu lassen, ist doch völlig in Ordnung. :-) Es kostet auch nichts, besagte Bezeichnungen richtig zu verwenden (die man selbstverständlich dann auch näher erläutern kann). Alles andere ist in meinen Augen falsch. :-) Diesen Anspruch sollte man schon haben, unabhängig von Pay- oder Freeware.


    Nur meine 3 Drachmen. ;-)

  • _Nik_ ich verstehe was du meinst. Man sollte jedoch bedenken, dass bei kleineren Landkreisen von den Verkehrsbetrieben besonders auf die Wirtschaftlichkeit geachtet werden muss. Aus einer realistischen Perpektive sind drei Nachtlinien für so einen vergleichsweise doch kleineren Landkreis ein Luxus.


    Wenn man das nun aus Spielersicht betrachtet, gibt es zwei Gruppen. Die einen, die sich "verarscht" fühlen, wenn Linien sich zu viele Streckenabschnitte teilen und die, die viel Wert auf ein sinnvolles Verkehrskonzept legen. Die Balance zwischen beiden zu finden ist oft schwierig. Aber wie gesagt, ich verstehe was du meinst und werden auch weiter drüber nachdenken. Nichts ist in Stein gemeißelt, auch nach dem Release nicht. Und ganz notfalls wir es bestimmt auch Linienmods geben :)

    Viele Grüße
    Finn W.
    Entwickler von Bad Hügelsdorf

    Edited once, last by Finn W. ().

  • ... oder man zieht die Linien 301/306 noch runter bis Lange Str./Badener Weg, dann hat man einen Punkt zum Umsteigen. Da fünf sechs Bänke, ein Springbrunnen und bisschen Grünzeug und fertig. ^^

  • auf die Wirtschaftlichkeit

    Die Wirtschaftlichkeit fängt aber auch da an, wo der potenzielle Kunden sein Auto o.ä. stehen lässt. Für mich wäre das nicht besonders attraktiv, wenn ich zweimal umsteigen muss, nur um durch die Stadt zu kommen oder als Ausflügler mir das Militärmuseum ansehen möchte. Ist durchaus realistisch, da das Liniennetz in einigen Landkreisen fast nicht zusammenhängend und unsinnig ist. Die Betonung liegt auf Landkreisen (wobei auch hier immer mehr neue Verkehrskonzepte erarbeitet werden). In den Städten (besonders in den kleineren Städten wie es Bad Hügelsdorf doch sein soll) läuft das besser und das System wird sogar teilweise erfolgreich eigenwirtschaftlich betrieben.

    Wenn wir von Realismus sprechen: ein Großteil der Busbenützer in Kleinstädten sind, außer natürlich von Schülern, Rentner. Und ob Oma mit ihren Ende 80 Jahren und Rollator so große Lust hat, zweimal umzusteigen um in die Stadt zu kommen, kann sich jeder selber beantworten.:/


    Linien sich zu viele Streckenabschnitte teilen

    Das kann man ganz einfach durch einen Knotenpunkt, wo (fast) alle Linien halten, umgehen. Die Linien treffen sich dort und verteilen sich wieder in alle Stadtteile. Alternativ wäre auch eine Art "Stammstrecke", wie in Rheinhausen zwischen Domshof und Hauptbahnhof, denkbar gewesen. Für wenige Haltestellen fährt alles zusammen und teilt sich anschließend wieder auf. Das kommt übrigens auch sehr den Kunden entgegen und ist wirtschaftlich gesehen sogar besser, da in der HVZ nicht zwangsläufig in diesem Abschnitt die Taktung aller Linien angehoben werden muss (da die Busse dort dann eh einigermaßen vertaktet fahren).


    Beim Nachtnetz würde es tatsächlich Sinn machen, den N14 zum Stadttheater zu verlängern und stattdessen den N7 mehr Richtung Behördenzentrum (= Richtung Stadtzentrum?) zu ziehen. Eine Schleifenfahrt der Linie N14 über den Hauptbahnhof wäre übrigens gut, da dieser m.M.n. einen Hauptknotenpunkt darstellt.

    Ein Nachtbuskonzept, besonders in kleineren Landkreisen, ist ja vor allem dazu da, die Leute aus/in die Stadt zu bringen und nicht fast komplett an der Stadt vorbei ;) Hier würde sich ebenfalls ein Knotenpunkt aller Linien anbieten, da man so eine gute Anschlusssicherung gewährleisten kann


    ganz notfalls gibt es bestimmt auch Linienmod

    Wenn das dein Anspruch ist...:rolleyes:

  • ... oder man zieht die Linien 301/306 noch runter bis Lange Str./Badener Weg, dann hat man einen Punkt zum Umsteigen. Da fünf sechs Bänke, ein Springbrunnen und bisschen Grünzeug und fertig. ^^

    Dann kann man sie aber nur noch schwer zu ihrem eigentlichen Ziel führen ;)

    Viele Grüße
    Finn W.
    Entwickler von Bad Hügelsdorf

  • Finn W. : Wieso denn? Einfach eine kleine Stichfahrt zwischen Kunsthalle und Große Dollenstraße über eine (eventuell neu zu bauende) Straße zu einem kleinen ZOB

    Weil es an der Stelle aus Performancegründen nicht möglich ist.

    Beim Nachtnetz würde es tatsächlich Sinn machen, den N14 zum Stadttheater zu verlängern und stattdessen den N7 mehr Richtung Behördenzentrum (= Richtung Stadtzentrum?

    Das ist ein guter Vorschlag. Ich könnte mir eine Fahrt der N7 bis zum Schweigrotherplatz (dort besteht eine bessere Wendemöglichkeit) vorstellen. Werde das mal mit ein paar Leuten besprechen ;)

    Wenn das dein Anspruch ist...

    Wie ich bereits vorher erwähnt habe wäre das die Notlösung für diejenigen, die schlussendlich unzufriden mit dem Linienkonzept sind. Du hast das Stichwort bereits erwähnt: Ansprüche. Ein Linienkonzept sagt dem einem mehr, dem anderen weniger zu. Alle zufrieden zu stellen ist wie so oft kaum möglich.

    Viele Grüße
    Finn W.
    Entwickler von Bad Hügelsdorf

  • Weil es an der Stelle aus Performancegründen nicht möglich ist.

    War nur eine Idee, um das ganze relativ einfach zu lösen.


    Nur als Vergleich: Krummenaab hat einen großen Umsteigepunkt und schluckt auch fünf Linien plus Züge ...

  • Naja, die Bezeichnung ist LC ÜLL, der Typ ein A25. Nicht jeder Omsi Spieler studiert nebenbei Bustypen, daher finde ich es vollkommen in Ordnung, die Bezeichnungen auch so zusammen zu setzen und so die Verständlichkeit zu erhöhen. Wenn du A25 hörst, kannst du dir nicht direkt was dazu denken, wenn du dann aber noch die Information bekommst, dass es ein Überlandbus mit Überlänge ist, dann kann man sich was drunter vorstellen ;)

    Zusammengesetze Fantasiebezeichnungen erhöhen aber nicht gerade die Verständlichkeit, sondern verwirren nur und gerade Leute, die sich nicht so sehr damit auskennen, nehmen sie dann als korrekt an. Siehe zum Beispiel auch V3Ds A20, der immer wieder als A20Ü bezeichnet wird, weil er von V3D fälschlicherweise so genannt wurde. Einen Gelenkcitaro würde ja auch niemand als C628G bezeichnen.


    Ich denke, dass man immer korrekte Bezeichnungen verwenden und sich nicht irgendwas ausdenken sollte. In eurem Fall also zum Beispiel Lions City ÜLL (A25). Überhaupt sind diese Fahrgestellnummern eigentlich nur was für Freaks und eben, weil nicht jeder OMSI-Spieler Bustypen studiert, eigentlich obsolet.


    Aber gut, wollen wir uns daran nicht aufhängen :)

  • Lions City ÜLL (A25)

    Ich denke das ist eine gute Formulierung, die wir so benutzen werden. Danke dir für die Hinweise :)

    Ähnliche Sprachwirrungen gibt es ja auch gerne mal bei den "Citaro C2". Wird auch oft benutzt aber ist eben auch keine Korrekte Bezeichnung.


    Nur als Vergleich: Krummenaab hat einen großen Umsteigepunkt und schluckt auch fünf Linien plus Züge ..

    Die Anzahl der Linien ist hier auch nicht das Problem. Lediglich die Kachelanordnung, die sich eben nicht mehr ändern lässt.

    Viele Grüße
    Finn W.
    Entwickler von Bad Hügelsdorf

  • Moin,


    eig wollte ich zum Liniennetz nichts sagen, aber dann haben hier einige andere Leute angefangen und jetzt juckt es mir auch ein wenig in den Fingern :D

    Grundsätzlich muss man leider sagen, dass man auf Grund der fehlenden Map nie eine 100% Aussage treffen kann, ob diese Linie hier und da jetzt genau Sinn ergibt oder nicht. Im Großen und Ganzen ist das ja auch immer eigene Kreativität, ob ich diese Linie jetzt so oder so oder fahren lasse.


    Ich würde gerne mit dem Nachtbusnetz anfangen:

    Wie bereits ein Vorredner von mir, würde ich die Linie N14 auch über den Hbf fahren lassen. Hier könnte dann ein Treffen mit der Linie N1 und dem Regiozügen eingerichtet werden. Ebenso mit eventuellen KI-Linien, wenn da welche vorhanden sind.

    Dies könnte dann zb mit Ankunft des N14 um 0:00, bereits kurz vorherigem Ankommen des N1 und dem Ankommen des Zuges um 0:02 beginnen und dann mit Abfahrt des Zuges um 0:03 und Abfahrt der Linien N1/N14 um 0:05 wieder aufhören. Wenn die Laufwege der Personen so passen, dass man in 2 min vom Zug zum Bus und umgekehrt kommt. Ansonsten muss da nochmal die Pause verlängert werden. Ein Zug wird so gut wie nie auf ein Anschlußtreffen von Bussen warten, weshalb die Busse sich immer an die Züge anpassen müssen.

    Danach fahren dann die Linien N1/N14 gemeinsam diesen Weg da in der Mitte runter, bei einem Nachtbusnetz mit 2/3 Linien ist das aber völlig vertretbar, da so die Leute möglichst wartefrei auch von Sechelsberg/Kleinbach in Richtung Bad Hügelsdorf West kommen.

    Im Weiteren Verlauf würde ich die N14 bis Stadttheater verlängern und dann dort umstiegsfrei als Linie N7 weiterfahren lassen.

    Würde man dies so machen, wie ihr das bis jetzt dort eingezeichnet habt, dann würde man eig einen Umstieg am alten Bahnhof zwischen den Linien N14/N7 einbauen, was aber auf Grund der Fahrzeit und der verschiedenen Richtungen deutlich komplizierter sein würde. Das andere ist die Pausen und Standzeiten freundlichere Variante, finde ich :)

    "Da die Nachtlinien einander verflochten sind und so Umsteigemöglichkeiten bieten" Habe ich grade noch gelesen. Denke bitte daran, dass eine Umsteigemöglichkeit keine Möglichkeit ist, wenn der nächste Bus erst in 20-50 min dort entlang fahren soll, nur, weil beide an der gleichen Hst halten. Eine Umsteigemöglichkeit heißt eig schon eine minütige gemeinsame Ankunft und Abfahrt.


    Kommen wir nun zum Tagesnetz:

    Da muss ich zugeben, hab ich fast gar nichts dran zu ändern, eher ein paar Fragen.
    Also grundsätzlich wird aus jeder Richtung durch die Linien 316/301/304 der Hbf erreicht.

    Die Linie 307 erscheint mir da eher als eine kleine Dorflinie zum Verstärken der Hauptlinien, sollte aber dann dementsprechend auch einen Fahrplan bekommen ;)

    Ansonsten der Abkürzer bei der 304 zur Vermeidung der bebauten Straßen, ja naja darüber lässt sich streiten. Ich kenne sogar beide Varianten, weshalb es auch so möglich ist. Bin ich zwar persönlich nicht so der Fan von, aber ist halt so. Nur musst du dann bitte beim KI-Verkehr diese Straßen auch sehr sehr still legen. Es bringt nix den Bus da nicht langfahren zu lassen, aber dafür dann die KI-Autos.

    Eine Sache, die ich so gar nicht verstehe ist der Abkürzer bei der 306. Wieso weshalb warum? Das sieht für mich eher so aus, als wenn du die Straße von der 306 bedient haben möchtest und daher einfach diese Abkürzung eingebaut hast. Die Straße wird ja vom Nachtbus schon bedient ;)

    Und mir fiel noch auf, dass man ja eventuell die 307 die Kunsthalle noch mit anfahren lassen könnte. Irgendwie vielleicht als Schleifenfahrt von der Friedrichstraße aus? Aber ansonsten fährt die 316 da ja schon. Da stimme ich meinen Vorrednern dann nicht so zu..


    Ansonsten will ich nochmal sagen, dass diese ganzen Anmerkungen hier an einem Payware-Projekt ja nur möglich sind, da es eine fiktive Karte ist. Man hat bei Linienverläufen und Taktungen bei fiktiven Karten immer so viele Möglichkeiten sich auszuleben. Ich möchte dir für die Fahrplanerstellung aber noch ans Herz legen, dass du bitte ordentlich und mit Sinn und Verstand an die Fahrpläne herangehst. Nichts ist schlimmer als ein 0815 Fahrplan. Die Fahrpläne der einzelnen Linien MÜSSEN (und das sollte eig bei jeder Map so sein, ist aber kaum so) ein gesamtes Konzept für die Stadt ergeben. Es bringt nichts, wenn Linie 1 Fahrplan x hat, Linie 2 Fahrplan y usw. Die Linien 306 und 301 zb haben beide einen sehr langen gemeinsamen Linienweg. Und dieser Ausreißer da in der Mitte hat wahrscheinlich auf beiden Linien auch noch die gleiche Fahrzeit. Hier sollte auf jeden Fall zb ein reiner 15 min Takt zwischen den beiden Linien entstehen, wenn beide Linien im 30 min Takt fahren und kein zb 14/16 oder 28/2 Takt ;)

    Ebenso musst du dann die Linie 316 wiederum an den bereits vorhandenen Fahrplan der 301/306 anpassen, an diese Fahrpläne werden dann die 304/318 angepasst und danach wird dann noch das gesamte südliche Gebiet an die 316 angepasst. Schülerfahrten zb vom Hbf zum Albert-Einstein-Gym mal ganz außen vor gelassen, welche aber eig auf jeden Fall fahren müssen, da du keine direkte Anbindung von dort zum Zug hast.
    Verstehst, worauf ich hinaus möchte, oder? :D


    Und eine Sache noch zum Schluss: Dies hier sind alles nur Ideen auf Grund des Liniennetzes. Ich möchte dir nur noch abschließend ans Herz legen, dass du die Arbeit für so einen Fahrplan nicht unterschätzt. Also bei dieser Größe kannst du ruhig mit einem Monat Arbeit rechnen, wenn man das als eine Person alleine während Job und Studium macht ;)

    Und ich habe den Text jetzt nicht nochmal auf Fehler durchgelesen, da ich gefühlt schon ne halbe Stunde schreibe :D

    Wir sind umgezogen: https://reboot.omsi-webdisk.de/