Ist dieser PC für omsi 2 gut?

  • Ähh ja keine Ahnung wie du auf so eine Idee kommst kendrick aber mein Ryzen 5 3600X bekommt seine Volle Leistung sowohl mit Turbo Boost als auch ohne.

    Ich mein auf diese Idee musst du ja kommen,wenn du selbst ein X570 Board hast nehm ich an.

    Oder woher beziehst du bitte deine Aussage? Alles zu glauben was in Berichten steht ist auch nicht immer sinnvoll.


    Mal hier ein kleines Bild





    Und ja es fehlen ganze 49Hz nennt sich Schwankungen :)




    MFG



    Taichi

  • Er wird wohl am besten mit der oben genannten Kombination fahren. Bei 1500€ sollte man auf keinen Ryzen 5 setzen. X570 lohnt sich meist nicht im Vergleich zu den Vorgängern. Das diskutierten führt auch zu nichts. Mal auf die Antwort des Thread Erstellers warten.

  • Danke für eure unzähligen Antworten!:)


    Kendrick Auf ein BIOS-Update kann ich verzichten.;) Ich denke ich tendiere zum x570 von MSI, ohne BIOS-Update. Trotzdem vielen Dank für deine Hilfe, du hast mich sehr viel weiter gebracht. Das ich in CHF bezahle war sicher etwas spät, aber besser spät als nie^^


    Taichi Danke auch für deine Hilfe!


    Stapellurch Okay, danke für den Hinweis. Entweder lass ich es jetzt mit dem OC, oder gehe das Ganze etwas langsamer an. Jetzt aber eine Frage @ALLE

    Wenn ich z.B. bei Intel Turbo-Boost anwende, verfällt die Garantie nicht, da es ja von Intel mitgeliefert wird, oder doch??? Da blicke ich nicht ganz durch...

    Und ja, ich weiß, dass nicht alle Prozessoren Turbo-Boost unterstützen.


    bus_hobby Du setzt also als einziger auf Intel...

    Jetzt, warum? @ALLE Was soll ich nehmen? Intel oder AMD? Intel hat gute single-Core Performance. AMD definitiv das bessere Preis-Leistungs Verhältnis. Sind mir die ~10 FPS bei Intel so viel mehr Geld wert? Ich weiß es nicht... Das ist meine letzte Frage.


    Nochmals danke für eure Antworten. Euch allen nen schönen Sonntag:)

    MfG Max


    Ihr braucht ein Liniennetz für eure eigene map?

    Sendet mir ne PN!

  • @ALLE Was soll ich nehmen? Intel oder AMD? Intel hat gute single-Core Performance. AMD definitiv das bessere Preis-Leistungs Verhältnis. Sind mir die ~10 FPS bei Intel so viel mehr Geld wert? Ich weiß es nicht... Das ist meine letzte Frage.

    Grundsätzlich ist es jetzt, seit Ryzen 3000, ja so, dass AMD sehr stark seitens Single Core nachgezogen hat. Das sind die Unterschiede nur marginal, oder nur in einzelnen Programmen gravierend. Ins Sachen Spiele macht es da nicht wirklich einen großen Unterschied, ob du jetzt Intel oder AMD nimmst. Einige Spiele tendieren halt dazu, auf Intel-CPUs besser zu laufen, andere wiederum auf AMD-CPUs. Vor allem eben hier in Omsi ist der Leistungsunterschied eigentlich nicht gegeben, Omsi performt auf beiden Plattformen gleich schlecht. ^^


    Nun, Spaß beiseite.Am Ende ist es dann deine Entscheidung, welche Plattform du wählst. Intel bietet die minimal höhere Single-Core-Leistung, wird aber auch heißer, lässt sich dafür besser übertakten.

    AMD auf der anderen Seite ist um einiges günstiger, was am Ende wahrscheinlich einer der wichtigsten Punkte ist.


    Am besten ist hier dann doch, dass du dir einige Reviews zu den jeweiligen Plattformen im Direktvergleich ansiehst, wo dann auch verschiedene Spiele miteinander verglichen werden. Da kann ich dir die Reviews von Gamers Nexus sehr ans Herz legen, die gehen das äußerst genau mit einer großen Anzahl an Spielen an.

    Omsi ist kein Simulator, es ist ein Phänomen!

  • Bei AMD hast du noch den Vorteil, bei fast allen Mainboards bzw. deren Chipsätze jede CPU übertaken kannst ( außer bei A320), wo du bei Intel eine K-CPU ( Beispiel: Intel Core i5 9600 K) & ein Z-Mainboard ( Beispiel: AsRock Z390) benötigst um die CPU zu übertakten....

  • Tjo zum Thema Boost etc. hab ich dann wohl Glück und meine Ruhe.


    Die andere Frage ob Intel oder AMD?

    Die Frage ist in meinen Augen einfach beantwortet, wenn du in Zukunft noch mehr Spiele spielen willst als nur Omsi 2 ganz klar AMD.


    Klar Intel hat mehr Leistung pro Kern, aber die neuen Ryzen trumpfen da mit einer hohen Rechenleistung.


    Nehmen wir als Beispiel mal den Intel Core i7 9700k er hat zwar wie gesagt seine 4,9Ghz im Turbomodus, aber das Problem ist er hat nur 12Mb Cache und besitzt nur 8 Threads. Und kostet ca. 380€


    Ryzen 7 3700X hat im Turbomodus nur 4,4Ghz , aber 32 Mb Cache und Anzahl der Threads x16 Preis liegt bei ca. 330€


    Und das man mit Intel in Omsi eine bessere FPS Schiene fährt, das bezweifle ich dann doch schon.

    Gerade mit der 3.Generation der Ryzen ist der Abstand zwischen Intel und AMD noch weiter geschrumpft.

    Früher war Intel immer besser gewesen als AMD das mag sein, aber die Zeiten sind so gut wie vorbei.



    Am besten schaust du dir einfach mal selber ein paar Vergleiche an und ein paar CPU-Benchmarks.

  • Eine Grafikkarte wird in OMSI dann wichtig wenn man mit hohen AA Stufen fahren möchte um die Bildqualität zu verbessern. Ab 4x AA samt 4x SGSSAA wirds merklich ob eine Grafikkarte ebenfalls zum limitierenden Faktor wird oder nicht. Ich zum Beispiel fahre mit besagter Einstellung und habe eine GTX1080, welche den Boost knapp über 2 GHz dauerhaft hält. Geh ich nun weiter beispielsweise auf 8x / 8x merke ich schon die ersten Einbußen, während bei allem drunter es keinen Unterschied macht. Als ich einen Rechner mit einer GTX 970 hatte war dieses 4x/4x Setting nicht sinnvoll. Grob gesagt: um mehr Qualität aus dem Bild bei gleichen FPS rauszuholen bringt eine moderne Grafikkarte schon was, nicht aber um bei Standard-Settings die FPS erhöhen.


    Zur Kernfrage:

    OMSI nutzt hauptsächlich zwei Threads. Theoretisch langt dafür ein Dual Core. Praktisch ist es aber so dass mit mehr Kernen der PC bzw. das Betriebssystem den Threads unter Last mehr Luft verschafft. Und allein schon ein sauberes Windows 10 wurschtelt so einiges im Hintergrund, was häufig sich durch stottern und niedrigere Minimum-FPS sich bemerkbar macht. Je weniger Kerne desto mehr muss man sorge tragen dass nichts im Hintergrund dazwischen funkt. Mein Schritt von 4 auf 8 Kerne vor zwei Jahren hatte ungefähr den gleichen Aha-Effekt wie der Einbau der ersten SSD: alles war immer ansprechbar und lief stabiler, selbst die Gurken-Programme die nur einen Kern nutzten, den aber auslasteten. Ich würde heutzutage bei wenig Budget mindestens auf 6 Kerne setzen, aber mit Option auf mehr aufrüsten zu können. Hier ist natürlich die AMD-Plattform im Vorteil, denn das geht je nach Board mit einfachem CPU-Tausch sogar bis zum 16-Kerner. Ansonsten würde ich schauen was noch so gespielt wird und was da so an Kernen genutzt wird und dann nochmal 4 Extra Kerne drauf legen wenn es das Budget zulässt um eben diesen Headroom zu haben und eben diesen Spielen wirklich freie eigene Kerne zur Verfügung stellen zu können.


    Ob AMD oder Intel ist einzig eine Preisfrage, da bei der 3000er Serie auch die Single-Core Leistung ähnlich ist. Bei einem Spiel mehr auf AMD- beim anderen mehr auf Intel-Seite, meist aber im Rahmen des kaum wahrnehmbaren. Anders verhält es sich etwas bei alten Titeln. Hier haben Intel-CPUs Vorteile, weil früher einfach nicht entsprechende AMD CPUs da waren. Allerdings sprechen wir auch wirklich vom oberen Ende und vergleichen die aktuellen Generetionen wie z.B. R7-3700X vs i9-9900K. Der erstgenannte dürfte natürlich alle unter dem 9900K bis auf wenige Ausnahmen schlagen. Aber es würde mich nicht wundern wenn der 9900K in OMSI besser performt als der 3700X. Pauschal zu sagen "Intel ist besser als AMD" oder "AMD ist besser als Intel" ist fast so als würde man zwei Autos allein aufgrund der Farbe vergleichen.

    Viele Grüße,


    wurstbrot