Friedrichstadt: Fragen über Fragen

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.
  • Der O405NÜ ist halt ein interessanter Bus und passt auch sehr zur Überland-Atmosphäre auf der Karte. Er hat aber rein gar nichts mit ihr zu tun und um nicht für noch mehr Furore zu sorgen wird er hier auch nicht mehr auftauchen. ;)


    Zurück zur Karte selber: Es fehlen noch die Haltestellen Wilhelmplatz und ZOB dann ist der Linienverlauf der 200 vollständig abgeschlossen. Die Fahrtzeit beträgt voraussichtlich 55-60min und die Länge ca. 30km.


    Meine Frage lautet: Ist euch das zu lang? Soll die Linie in irgendeiner Form gekürzt werden? Und: Gelenkbus oder Solobus bzw. Mischverkehr mit einzelnen Gelenkbus-Umläufen? Auf der Vorbildlinie 200 Kiel ZOB-Schönberger Strand dominieren Gelenkbusse. Finde aber durch den großen Überlandanteil passt eher der Solobus. Je nachdem was ihr euch wünscht würde ich später auch die Fahrgastzahlenn anpassen.

    Was wünscht ihr euch?

  • SWWVWilhelmshaven

    Changed the title of the thread from “Friedrichstadt” to “Friedrichstadt: Fragen über Fragen”.
  • Warum sollte es zu lang sein? Ist eine durchaus realitische länge...


    Zum Buseinsatz: Im Idealfall das Verwenden, was benötigt wird. Eine Solobuslinie, bei der man zur HBZ Leute stehenöassen muss ist ebenso Schwachsinnig wie eine Gelenkbuslinie mit Max. 10 Fahrgästen zur HVZ.


    Für die Map würde ich aber einen Mischbetrieb am besten finden, mit entsprechenden Fahrgastzahlen.

  • Ich denke, dass ein gemischter Solo- und Gelenkbuseinsatz keine so schlechte Idee ist, das könnte sich auch bei der Länge der Buslinie lohnen, was das Fahrgastaufkommen angeht, und falls die Gelenkfahrzeuge für den Überlandverkehr „optimiert“ sind (Ü-Sitze etc.) wäre es schon ne gute Abwechselung, den ein oder anderen Gelenkbuskurs zu Stoßzeiten/Schülerverkehr einzuführen.

    Was die Linienlänge angeht, sehe ich auch kein Problem drin. Vielleicht könnte man aber auch einige Kurzläufer dieser Linie verkehren lassen, sodass nicht durchgehend die vollständige Linie abgefahren wird, ansonsten sehe ich solch lange Linien aber schon als realistisch und denke, dass eine Linienteilung nicht nötig ist.

  • Die Länge die passt, man könnte ja ein paar Verstärker hinzufügen, damit die eigene Linie etwas entlastet wird. Der Verstärker muss auch keine 50 Minuten fahren, sondern kann auch nur ca. 20 oder so und endet dann mittendrin (natürlich ein Verstärker von/zur Schule aus).

    Sonntags oder spät abends.. kann ja auch mal ein Sprinter eingesetzt werden :D

  • Ich weiß nicht, wie wichtig die Linie 200 oder die Linie 201 ist. Aber ich würde die wichtigere von den beiden Linien mit Gelenkbussen besetzen und die andere mit Solobussen. Dann kannst du auch einzelne Fahrten in Schönberg von der 200 auf die 201 oder umgekehrt tauschen, weshalb der Gelenkbusse dann dort fährt, wo er auch fahren soll.

    Wenn du bei der 200 zb bei den Buswürfeln immer nur sehr wenig Fahrgäste eingetragen hast, ist dies nun mal eine Sololinie. Wenn du mehr eingetragen hast, ist es eine Gelenkbuslinie, das entscheidest du selbst durch die Werte der Buswürfel.

    Auch wolltest du doch Bus-Fahrer-Umläufe erstellen, oder? Dann kann man zb nachmittags super den Umlauf mit einem Gelenkbus bestücken, welcher dann ca 13-20 fährt und danach kommt dann wieder ein Solo.

    Wenn du noch zusätzliche taktverdichtende Verstärkerfahrten einbauen möchtest, dann fahren diese ja meist eh nur 2/3 Touren, welche dann ja wieder mit Gelenk statt Solo befahren werden können.


    In Kiel ist das ja zb auch, dass abends auch Solos auf der 200 fahren, diese kommen ja aber meist von anderen VKP Linien, wie zb 410 oder 102... Könnte bei dir ja vielleicht auch so bei der Linie 410 sein, die ich vlt zur NVZ, aber auf jeden Fall zur SVZ eh einstampfen würde...

  • Ich würde ein kurzläufer einbauen der ca eine halbe Stunde geht und dann mit Gelenkbussen bedient wird und der Langläufer dann halt nur mit Solos.

  • Wie im Liniennetzplan schon zu sehen ist dürften ja auf dem Hauptweg der Linie 200 auch schon verstärkende Linien mit minimal abweichenden Linienführungen/als Schnellbuslinien vorgesehen sein.

    Meiner Meinung nach ist die 201/410 unnötig.

    Da fahren 3 Linien bei dem Abschnitt, wo auch eine Linie gereicht hätte, ich dachte das sollte ne Dorfmap werden und keine mit ner riesigen Hauptstadt...

    Man hätte ja bei der 200 mehr Routen erstellen können, dass die Ab und zu nach Fiefbergen fährt und auch abwechselnd nach Einkaufszentrum usw.

    Ich weiß nicht ob das jetzt der finale Liniennetzplan ist und wie weit das noch geht.

  • Meiner Meinung nach ist die 201/410 unnötig.

    Da fahren 3 Linien bei dem Abschnitt, wo auch eine Linie gereicht hätte, ich dachte das sollte ne Dorfmap werden und keine mit ner riesigen Hauptstadt...

    Man hätte ja bei der 200 mehr Routen erstellen können, dass die Ab und zu nach Fiefbergen fährt und auch abwechselnd nach Einkaufszentrum usw.

    Also von der 410 kann man ja halten, was man möchte, aber die 201 als Schnellbus-Pendant zur 200 hat durchaus ihre Berechtigung, genau solche Vorbilder sind im Vorbildgebiet auch zu finden.

  • Hier zeigt sich so ein bisschen, wie unterschiedlich Regionalbuslinien je nach Region sind.

    Aus dem Raum Bremerhaven kenne ich es z. B. auch eher so, dass auf vertakteten Linien (wobei vertaktet auch eher großzügig ausgelegt ist), zu 99% Solowagen unterwegs sind. Allenfalls in den Schülerzeiten kommt mal ein Gelenker zum Einsatz und das ist dann eher irgendein gebrauchter Stadtbus, als ein moderner C2GÜ.

    Aber das unterscheidet sich halt stark nach Region. Schon im Raum Bremen sieht man auch außerhalb des Schülerverkehrs mal Gelenker im Regionalverkehr. Und da gibt es dann auch durchaus hochwertige Neufahrzeuge.


    Dabei kommt es sicher auch darauf an, wie viele Einwohner im Einzugsgebiet der Strecke wohnen und nicht zuletzt führt auch ein attraktives Angebot zu mehr Fahrgästen.

    Die Map ist ja an Kiel - Schönberg angelehnt, wenn ich es richtig mitbekommen habe. Da scheint es ja tatsächlich eher so zu sein, dass viel mit Gelenkern und im dichten Takt gefahren wird. Sowas kenne ich aus Bremerhaven z. B. überhaupt nicht. Allein SHs Aussage "Dann kann man zb nachmittags super den Umlauf mit einem Gelenkbus bestücken, welcher dann ca 13-20 fährt und danach kommt dann wieder ein Solo." hat mich schon wieder überrascht. - Nach 20 Uhr noch Regionalverkehr? Wo gibt's denn sowas? ^^


    Es ist also echt die Frage, wie man das Gesamtkonzept aufstellt. Das geplante 3-Linien-Konzept würde meines Erachtens eher zu einem dichten Taktverkehr mit hochwertigen (Gelenk-)Fahrzeugen passen, wohingegen eine Linie mit verschiedenen Routen und vielleicht auch mal Taktlücken eher mit (älteren?) Solos befahren werden sollte.

  • Nach 20 Uhr noch Regionalverkehr? Wo gibt's denn sowas?

    Das etabliert sich hier auch mehr und mehr. Vor 7 Jahren wurde hier eine neue Linie aus der Heide nach Buchholz eingerichtet. Diese hat sehr früh einen durchgehenden Stundentakt zwischen 5 und 24 Uhr in beide Richtungen auf dem Kernabschnitt erhalten, der auch gut genutzt wird. Am WE gibt es zusätzlich noch einige Nachtfahrten.

  • Wie im Liniennetzplan schon zu sehen ist dürften ja auf dem Hauptweg der Linie 200 auch schon verstärkende Linien mit minimal abweichenden Linienführungen/als Schnellbuslinien vorgesehen sein.

    Meiner Meinung nach ist die 201/410 unnötig.

    Da fahren 3 Linien bei dem Abschnitt, wo auch eine Linie gereicht hätte, ich dachte das sollte ne Dorfmap werden und keine mit ner riesigen Hauptstadt...

    Man hätte ja bei der 200 mehr Routen erstellen können, dass die Ab und zu nach Fiefbergen fährt und auch abwechselnd nach Einkaufszentrum usw.

    Ich weiß nicht ob das jetzt der finale Liniennetzplan ist und wie weit das noch geht.

    1. Dieses Liniennetz ist absolut nicht final und zeigt zudem nur einen Teil des Liniennetzes. Die 410 soll wenn in weitere noch nicht erbaute Bereiche fahren.


    2. Es ist kein Linie (410) die im Taktverkehr fährt. Es gibt nur einzelne Fahrten überwiegend bzw. vertstärkt an Schultagen. Die einzige höher frequentierte Überlandlinie ist die 200. Sie erschließt einen Teil des Landkreises der nicht minder bewohnt sein soll und daher ein entsprechendes Angebot einfordert.


    3. Mein gedanklicher Planungsstand: Die Linie 200 verkehrt - so ist es angepeilt - von Mo-Fr von 05 - 00 Uhr im 60min Takt mit zusätzlichen Verstärkerfahrten in der HVZ für Pendler und Schüler. An Fr verkehrt die 200 bis 01 Uhr. An Samstagen gilt ein 60min Takt von 05 - 01 Uhr mit eventuell sehr vereinzelten zusätzlichen Fahrten. An Sonntagen verkehrt die 200 von 06 - 22 Uhr. Welche Fahrten in Neuschönberg bzw. Schönberg enden, Kurzläufer etc. stellt sich noch heraus. Ist das ganze Liniennetz fertig soll es einen Fahrplan geben der sich nach Diensten richtet. Da Stadt- und Überlandverkehr von der VKF betrieben wird, wird es Dienste geben die sowohl im Stadt- als auch Überlandverkehr unterwegs sind. Denke das sorgt für eine schöne Abwechslung. Die Subunternehmer Seelhorst und Jost übernehmen Schülerfahrten, die Nachteule bzw. den "Disco-Shuttle" und 1-2 Linien die im Dienst der Autokraft, eventuell mit einer 4-stelligen Liniennummer, bedient werden und nur relativ vereinzelt fahren.


    Es fehlen noch, wie bereits erwähnt noch zwei Haltestellen bis die Linie 200 fertig gebaut ist. Ich hoffe das ich das in den nächsten zwei Wochen schaffe.


    Aktuell bin ich ja allerdings im Stadtgebiet angekommen. Dazu ein paar Bilder. Fr