Frei programmierbares Tastenboard - Lösung gesucht

  • Hallo,


    ich habe im Wohnzimmer eine Halterung für das G29 Lenkrad und fahre mit Hilfe des Notebooks über den Fernseher. Nun steht mir am Fahrplatz keine Tastatur zur Verfügung. Die wichtigsten Funktionen sind am Lenkrad und soweit komme ich damit zu Recht. Ich würde aber gern mehr Funktionen schalten und auch Fahrkarten auf Tastenbasis verkaufen. Nun suche ich eine frei programmierbare Lösung, die auch nicht allzu groß sein sollte.


    Nun habe ich mal geschaut was der Markt anbietet:


    1.) Lösung - separates Num Pad

    Ich habe eine da, war nicht teuer. Nun nützt die ja erstmal nix da die ja quasi auch nur das macht was die Tastatur macht. Das bedeutet ich benötige eine Möglichkeit zwei Tastaturen zu betreiben, die unabhängig voneinander funktionieren. Mit der Software HIDMacros (ältere Version) klappt das in der Theorie und auch in der Praxis - nur bei Omsi nicht. HIDMakros kann unterschiedliche Tastaturen erkennen und durch eine freie Programmierung kann ich in der Theorie der "7" den Tastaturbefehl für ein Tagesticket zuweisen. Omsi versteht das aber als linken Blinker. In Windows selbst funktioniert es, ich kann mit der "7" meinetwegen ein "D" schreiben. Schließe ich das Programm wird es wieder eine 7.
    Jetzt gibt es noch weitere Programme die auf Scriptsprachen basieren. HIDMacros neue Version nutzt das lua Format. Da hören aber meine Kompetenzen auf.

    Eine Teillösung wäre es alle Tastaturbindungen des Num Pads in Omsi zu verschieben um diese für das externe Num Pad freizugeben. Das wird aber im Chaos enden - ich kenne mich.

    2. Lösung - fertige Boards


    Der Markt ist überschaubar und es gibt einige wenige Boards mit leeren Knöpfen die man dann mittels Software programmieren kann. Im Prinzip wäre das meine favorisierte Lösung da diese Boards auch recht gut aussehen und nicht so groß sind. Wir bewegen uns hier aber im >80€ Bereich was ich zu teuer finde.


    3. Lösung - gebrauchte Kassentastaturen

    Da gibt es einen sehr breiten Gebraucht Markt, die Preise sind mit 20-40€ auch angenehm. Programmiert wird mit der hauseigenen Software die teils mitgeliefert und teils runtergeladen werden kann. Blöderweise sind die Kassentastaturen relativ groß und passen nicht wirklich an die Halterung meines G29.


    Eine Frage an euch: hat jemand ein ähnliches Problem gehabt und gelöst oder gibt es noch weitere Alternativen?

  • Ich nutze seit über 4 Jahren ein Logitech G13 für verschiedene Spiele, Omsi inklusive.

    Ich persönlich kann es empfehlen, ist ergonomisch toll angepasst und von der Größe auch echt handlich. Softwareseitig ist quch einiges Möglich, es lassen sich schlicht Tasten belegen als auch Tastenkombinationen und ganze Makros/Abfolgen.


    Einziger Nachteil... wird nicht mehr produziert, daher "nur" Gebrqucht erhälltlich.


    MfG Nico:)

    Ich erstelle Windows Installer (.msi), bei interrese melden :)

  • Hallo,



    das Problem haben auch einige mit der LS Konsole diese lässt genauso wie bei dir bestimmte tasten einfach nicht (In-Game) zu trotz Änderung.

    Möchtest du denn eher in der kompakten schiene bleiben odewr willst du das problem einfach nur los werden?

    Weil ich denke wenn du dir eine Bluetooth Tastatur besorgst, müsstest du dich nicht damit auseinander setzten ;)

    Oder vilt ist auch sowas für dich ?? [Klick das Fragezeichen]

    Grüße

    Liked bitte


    Sollten meine Beiträge hilfreich sein


    Vielen Dank

  • Zu Lösung 2 gibt es noch einen zweiten Ansatz, der wesentlich günstiger und flexibler ist, aber auch etwas Bastellösung braucht: Ein Arduino Mega2560 (Alternativ Arduino Uno) samt passendem UnoJoy-Programm. Die dazugehörige Anleitung ist sehr ausführlich, und mit dem Mega hat man dann auch etwa 50 digitale Eingänge, die man dann in Omsi als Tasten eines herkömmlichen Controllers im Controller-Tab konfigurieren kann. Das funktioniert auch mit anderen Simulatoren, da der Mega/Uno als normaler Joystick erkannt wird. Zusätzlich hat man dann auch noch mehrere analoge Eingänge, mit denen man später beispielsweise einen Sollwertgeber einer Straßenbahn realisieren kann.


    Wie gesagt, ist etwas mehr Gebastel, als wahrscheinlich ursprünglich geplant, funktioniert aber. Einziges Problem: Omsi ist sehr zickig, wenn man mehrere Controller gleichzeitig aktiviert hat. Da musst du sehr aufpassen.


    Zweite Möglichkeit: Etwas ähnliches mit einem Arduino Leonardo oder kompatible. Der verbaute Mikrocontroller kann USB-Eingabegeräte (z.B. Tastatur) simulieren und so kannst du dann, mit ein bisschen Programmierung, per Tastendruck das selbe in Hardware lösen wie in Software mit LuaMacros oder HIDMacros.

    Omsi ist kein Simulator, es ist ein Phänomen!

  • Ich nutze seit über 4 Jahren ein Logitech G13 für verschiedene Spiele, Omsi inklusive.

    Habs mir angesehen, prinzipiell genau das was ich suche - nur leider zu groß. Ich muss es neben dem Lenkrad mit Klettband festmachen. Aber unter dem Stichwort "gameboard" habe ich mehrere Möglichkeiten gefunden. Danke für den Tipp.



    das Problem haben auch einige mit der LS Konsole diese lässt genauso wie bei dir bestimmte tasten einfach nicht (In-Game) zu trotz Änderung.

    Omsi 2 findet vom G29 das Steuerkreuz nicht. Deshalb nutze ich dafür die Software "JoyToKey" - die ist kostenlos und eigentlich mein Retter in der Not. I.d.R. hat man ja immer mal irgendwelche Tasten welche nicht erkannt werden. Auch gut für Controller, Joysticks etc. Nur als Tipp, vielleicht hast du das Problem ja noch nicht gelöst.

    Möchtest du denn eher in der kompakten schiene bleiben odewr willst du das problem einfach nur los werden?

    Kompakt sollte es sein, auch das Auge fährt ja mit :-) - deine flexible Lösung ist dann doch nicht das was ich suche. Preis Leistung ist hier aber unschlagbar und der Arbeitsaufwand geht gegen Null. Trotzdem Danke

    Zu Lösung 2 gibt es noch einen zweiten Ansatz, der wesentlich günstiger und flexibler ist, aber auch etwas Bastellösung braucht: Ein Arduino Mega2560 (Alternativ Arduino Uno) samt passendem UnoJoy-Programm. Die dazugehörige Anleitung ist sehr ausführlich, und mit dem Mega hat man dann auch etwa 50 digitale Eingänge, die man dann in Omsi als Tasten eines herkömmlichen Controllers im Controller-Tab konfigurieren kann. Das funktioniert auch mit anderen Simulatoren, da der Mega/Uno als normaler Joystick erkannt wird. Zusätzlich hat man dann auch noch mehrere analoge Eingänge, mit denen man später beispielsweise einen Sollwertgeber einer Straßenbahn realisieren kann.

    Das habe ich mir auch schon überlegt, zumal das dann für Lotus nutzbar wäre. Danke dafür, lese mich da mal genauer ein.

  • Mit dem Arduino kann man das natürlich richtig eskalieren lassen und könnte zusätzlich noch irgendwelche Beleuchtung und Rückmelder mit rein programmieren. Wenn du das alles nicht vor hast, dann würde ein einfaches Arcaze auch reichen. Dann organisierst du dir eine Holzplatte und machst dort Schalter und Taster rein, schließt die an und kannst dann in der Software auswählen welcher Schalter / Taster wann was machen soll.


    Hier mal ein Video dazu.

    <-- Klick mein Profil für mehr Informationen! :)
    An mich gerne Fragen zu: Blender, Paint.NET, Busbau, SDK...
    Jeder der sich Produktiv an der Community beteiligt sollte dafür entsprechende Anerkennung bekommen, ganz egal welches Ergebnis er erzielt!

  • Staaken79

    Added the Label [Hardware]