Der allgemeine "Hardware-Kaufberatungs"-Thread


  • Für OMSI reicht erstens alle male, und zweitens BF 3 kann man damit auch auf fast Ultra spielen ;)


    Kann man so pauschal nicht sagen. Bei 1920x1080 wird man sicherlich nicht mal annähernd auf Ultra spielen können. Bei 1280x720 vielleicht schon eher ;)

    Erste Hilfe bei sprachlichen Unfällen: seitseid.de - dass-das.de - deppenapostroph.info - deppenleerzeichen.info - einzigste.info

  • Ich war auch eigentlich einer der sagte "bei mir kommt nur Intel in den Rechner". Naja, mein Vater brauchte einen neuen Rechner. Seitdem weiß ich, AMD kann es auch ;)

    Ihr wollt ein Video von eurem Projekt? Dann meldet euch bei mir.
    Mein Channel findet ihr auf meinem Profil.
    Aktuelles Projekt/Current Project: Region Hannover - Linie 500 [real]


    Unsere Züge rollen immer - Ihre Freiwillige Feuerwehr

  • Ich verstehe dieses Intel ist das beste und AMD ist schrott gehabe nicht.
    Beide haben ihre vorzüge.


    Zu einer SSD Platte, sie ist mit abstand das günstigste Bauteil eines 1000-1500 € PC's, daran soll es doch nicht scheitern;)

  • Naja, die Intel Prozessoren sind teilweise besser z.b. ein i7 ist besser als nen AMD da AMD halt etwas zurückliegt. Aber eventuell liegen die ja auch zurück weils Finanziell nicht so prickelnd ist? ;)
    Aber AMD ist m.M.n nichts schlechtes kann man also haben. Wenn man aber 1000€ über hat sollte man nen Intel nehmen. :D

  • Der_Busfahrer


    "i7 ist besser als AMD"... Was'n das für ein Quatsch?
    Wenn musst du auch ein Modell nennen. Ich kann auch sagen: Ein Athlon II X2 ist besser als ein Intel-Prozessor. Aber auch nur wenn ich den Pentium IV oder so meine. ;)


    Gruß alias203

  • Also meine Meinung ist, das AMD einfach günstiger als Intel ist erst ab der High-End Klasse sieht man halt an Benchmark Tests das Intel besser als AMD ist. Das sind aber denn auch die I7 3770k gegen AMD FX 8350 Vergleiche.. der FX 8350 ist nunmal 120€ günstiger als der I7. Leinstungsverhältnismäßig sind die beiden aber fast identisch und deswegen würde ich mich wenn es nach dem Geld gehen würde für ein AMD natürlich entscheiden. Aber fast alle reden ja immer für Intel, davon sollte man sich aber nicht immer überzeugen lassen ^^ Ich habe ein Intel I7 3970X Extreme Edition und auf 4,5GHz übertaktet, der ist vielleicht zwar ein bisschen überdimensioniert aber den werde ich auch erstmal ein paar Jährchen behalten.. und damit bin ich natürlich mehr als vollkommen zufrieden.

  • So, nun geb' ich auch einmal meinen Senf dazu.
    Ich besitze zwar derzeit einen PC mit einem AMD Phenom II X4 955, bei meiner nächsten Aufrüstung wird's aber sicher ein Intel sein. Das hat einerseits wärme- und energietechnische Gründe (bei 125W wurde es in den letzten Wochen bei einer Laufdauer von ca. 6h ~6°C wärmer, inkl. HD6850), andererseits sehe ich einen Intel-Prozessor auch eher als Zukunftsinvestition (auch hinsichtlich Mainboard-Sockel etc.). Laut dieser Quelle , will sich AMD aus dem High-End-CPU Bereich entfernen und mehr Prozessoren mit z.B. integrierten Grafikchips oder ARM-Prozessoren für Smartphones auf den Markt bringen. Intel steigt im Segment Gamer-CPUs immer mehr auf, deshalb vertraue ich auf neuere Modelle, besser geprüfte Software und die höhere Kompatibilität zu Mainboards bei Intel.
    Grundsätzlich stellt sich immer die Frage: Gebe ich alle zwei Jahre 100€ oder alle fünf Jahre 200€ aus? Was ist im Endeffekt billiger?

    Als offizieller Experte helfe ich euch gerne per PN! ---- As an offical expert I'm helping you via PM!


    Schei� encoding!


  • So, nun geb' ich auch einmal meinen Senf dazu.
    Ich besitze zwar derzeit einen PC mit einem AMD Phenom II X4 955, bei meiner nächsten Aufrüstung wird's aber sicher ein Intel sein. Das hat einerseits wärme- und energietechnische Gründe (bei 125W wurde es in den letzten Wochen bei einer Laufdauer von ca. 6h ~6°C wärmer, inkl. HD6850), andererseits sehe ich einen Intel-Prozessor auch eher als Zukunftsinvestition (auch hinsichtlich Mainboard-Sockel etc.). Laut dieser Quelle , will sich AMD aus dem High-End-CPU Bereich entfernen und mehr Prozessoren mit z.B. integrierten Grafikchips oder ARM-Prozessoren für Smartphones auf den Markt bringen. Intel steigt im Segment Gamer-CPUs immer mehr auf, deshalb vertraue ich auf neuere Modelle, besser geprüfte Software und die höhere Kompatibilität zu Mainboards bei Intel.


    Ich glaube, du bist da leider etwas falsch informtiert. Bezüglich des Sockels bist du bei Intel deutlich schlechter dran. Schau dir die Sockel AM2, AM3 bzw. AM3+ an und vergleiche das mal mit den Sockeln, die Intel in dieser ganzen Zeit rausgebracht hat. Siehe auch deine Quelle:

    Quote

    Diese Piledriver-Kerne werden Einzug in die gesamte Prozessor-Linie von AMD erhalten und bis weit ins Jahr 2013 hinein und vielleicht sogar darüber hinaus AMDs Highend-Architektur darstellen. Es gibt außerdem keine Pläne neue CPU-Sockets einzuführen, sondern erklärtes Ziel ist es mit den bestehenden Plattformen den AMD-Marktanteil im Server-Segment zu steigern.


    Außerdem wird Intel bald selbst nix mehr mit Mainboards am Hut haben, womit der von dir angeführte Aspekt der "höheren Kompatibilität zu Mainboards" auch flachfällt (Quelle: heise.de). Desweiteren werden die Next-Gen-Spiele viel mehr auf AMDs Architektur abgestimmt sein, weil in den Next-Gen-Konsolen APUs vom Typ "Jaguar" zum Einsatz kommen (Quelle: computerbase.de). Da kann Intel dann mit den gekauften Super Pi-Benchmarks noch so viel die Muskeln spielen lassen.

    Erste Hilfe bei sprachlichen Unfällen: seitseid.de - dass-das.de - deppenapostroph.info - deppenleerzeichen.info - einzigste.info

  • Also meine Meinung ist, das AMD einfach günstiger als Intel ist erst ab der High-End Klasse sieht man halt an Benchmark Tests das Intel besser als AMD ist. Das sind aber denn auch die I7 3770k gegen AMD FX 8350 Vergleiche.. der FX 8350 ist nunmal 120€ günstiger als der I7. Leinstungsverhältnismäßig sind die beiden aber fast identisch und deswegen würde ich mich wenn es nach dem Geld gehen würde für ein AMD natürlich entscheiden.


    Der FX 8350 kann in Anwendungen etwa mit dem i5-3550 mithalten, bei Spielen liegt er deutlich zurück.
    Und da liegt der Preisunterschied nur bei etwa 15€, die man schnell beim Stromverbrauch oder wegen der größeren Abwärme aufwändigeren Kühler wieder raus hat.
    Gerne darf es natürlich der nochmal etwas schnellere und übertaktbare i5-3570k sein, der auch nur 30€ über dem FX 8350 liegt.
    Oder entsprechende Nachfolgermodelle aus der Haswell-Reihe...


    Einen i7 braucht man nicht, und der FX-8350 hat in realistischen Szenarien keine ernstzunehmenden Vorteile.


    NahverkehrFan :
    Der PCGH-Test macht keine Aussage darüber, wie lange die Umwandlung des Videos gedauert hat. Denn nur wenn dies bei beiden Prozessoren etwa gleich lange dauert kann man von den Frameraten auf die Leistung schließen.
    Gleichzeitig spielen und Video konvertieren ist, selbst bei LetsPlays, doch recht unüblich. Für Live-LetsPlays würde man wegen der Verbindungsgeschwindigkeit auch relativ moderate Einstellungen wählen die nicht derartige Hardwarevoraussetzungen hätten.

  • NahverkehrFan :
    Der PCGH-Test macht keine Aussage darüber, wie lange die Umwandlung des Videos gedauert hat. Denn nur wenn dies bei beiden Prozessoren etwa gleich lange dauert kann man von den Frameraten auf die Leistung schließen.
    Gleichzeitig spielen und Video konvertieren ist, selbst bei LetsPlays, doch recht unüblich. Für Live-LetsPlays würde man wegen der Verbindungsgeschwindigkeit auch relativ moderate Einstellungen wählen die nicht derartige Hardwarevoraussetzungen hätten.

    Ersteres sehe ich nicht so. Beide Programme (Spiel und Video-Konvertierungs-Software) nehmen sich die Leistung, die sie benötigen. Wenn also die Framerate im Spiel nicht bedeutend einbricht, ist das meiner Meinung nach ein Indiz dafür, dass die CPU noch nicht ausgelastet ist. Ist die CPU nicht ausgelastet, beschränkt also eine andere Komponente die Geschwindigkeit der Video-Konvertierung (HDD o.Ä.). Und wenn dies der Fall ist, ist die Geschwindigkeit der Videobearbeitung in jedem Fall schneller als wenn im Falle der Intel die CPU ausgelastet ist. Denn dann würde die Geschwindigkeit der Konvertierung unter der kritischen Geschwindigkeit liegen, bei der andere Komponenten beginnen, die Geschwindigkeit zu mindern und somit die CPU der Flaschenhals sein. Soll heißen: Je weniger im Test die FPS ingame einbrechen, desto schneller ist auch die Video-Konvertierung.
    Dass es recht unüblich ist, gleichzeitig Videos zu konvertieren/zu rendern und anspruchsvolle Spiele zu spielen, ist wahr. Allerdings kann man vom diesem Test ja auch auf andere Szenarien schließen. Wenn ich nämlich gerade ein Video im Hintergrund rendere, mit Firefox auf Youtube ein Flash-Video ansehe, mein Virenscanner läuft, ich ein Spiel bei Steam herunterlade und gleichzeitig vielleicht sogar noch skype, ist der Vergleich gar nicht mal so aus der Luft gegriffen.


    Genauso unüblich ist es aber auch, wirklich alle Stärken eines Intel ausspielen zu können. Der Intel hat besonders bei Singlethreading (und somit bei einigen Spielen) die Nase vorn. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass ich außer OMSI kein Spiel kenne, bei dem nicht die Grafikkarte der Flaschenhals ist. Und Intel haben bei OMSI auch nur aufgrund ihrer Single-Threading-Performance einen so gewaltigen Vorteil. Der Vorteil wird sich wahrscheinlich auch wieder relativieren, wenn mit OMSI 2 die lang ersehnten Mehrkern-Unterstüzung kommt.

    Erste Hilfe bei sprachlichen Unfällen: seitseid.de - dass-das.de - deppenapostroph.info - deppenleerzeichen.info - einzigste.info

  • NahverkehrFan :
    Der FX 8350 hat nur dann einen Vorteil gegenüber den i5 der gleichen Preisklasse, wenn die Software mehr als 4 Kerne sinnvoll ausnutzen kann.
    Aber auch dann ist der Unterschied um Welten geringer, als die beworbenen "8 Kerne" des FX 8350 erwarten ließen.


    Der FX 8350 ist so in Anwendungen im Schnitt 5% schneller als ein i5-4570, während in Spielen der i5-4570 ganze 13-24% vorne liegt.
    Der Preisunterschied zwischen beiden Prozessoren beträgt nicht mal 2€.


    Wegen dem großen Preisunterschied zwischen i5 und i7 empfehle ich maximal den i5-4670k. Wer dann noch Budget über hat, kann zu einer SSD greifen oder das Budget seiner Grafikkarte nochmals anheben.

  • Neue Konfiguration - würde mich über Meinungen freuen.


    https://www.mindfactory.de/sho…8d30f6fe2691cff1b2e3a7d11

    Es gibt Dinge, die gehören eben nicht auf die Agenda eines verantwortungsbewussten Menschen.
    Die innere und äußere Stimme sagt: geh weg, lass mich in Ruhe. Die menschliche Psyche beinhaltet in ihrer Basic-Version den Reflex, diese unangenehmen Dinge ganz still mit ehrlich empfundener Verachtung zu bedenken und diese durch rudimentären, hasserfüllten Blickkontakt zum Ausdruck zu bringen.

  • Ist ne ATI Radeon HD 5670 noch zeitgemäß?


    Welche Grafikkarte für Simulationen um 200€ könnt ihr empfehlen?

    "OMSI ist wie Sex mit der Aufblasbaren" - Zitat eines Busfahrers des SD200
    "Magst du OMSI?" - "Nein" ... "ich LIEBE OMSI!"

  • @ mr-Bus. (Meine Meinung).
    Eher nicht. Ich würde dir die hier empfehlen. Davon hab ich 2 Stück bei mir drin, und bin sehr zufrieden damit.
    Die GraKa mag zwar nicht mehr die neuste sein, aber dafür kann sie einiges. ;)


    Es gibt da aber noch die Nvidia GeForce GTX 690. Die ist im Vergleich zu allen anderen zwar deutlich besser, kostet dafür aber auch an die 1000 €.

    - it's a state of flux


  • radeon 6850 evtl?


    Diese Karte kann ich empfehlen. Ich hatte sie auch einige Zeit in Betrieb und war sehr zufrieden.


    Jetzt zu meiner Frage:


    Auf Hamburg und Spandau habe ich im Schnitt immer nur 21-28FPS.
    Ich habe mich hier zwar schon schlau gelesen, allerdings haben diese Tipps Nichts gebracht.
    Weiß jemand, woran das liegen könnte? Hier mein System:


    AMD Phenom II X4 945 (4x 3,0 GHz)
    AMD Radeon HD 6870 (1GB DDR5)
    8GB DDR3-RAM
    640GB S-ATA 2 (7200rpm)
    Windows 7 Home Premium x64


    Vielen dank schon im Voraus! :)

  • An OMSI. Wie viele Nachbarkacheln hast du eingestellt? Viel mehr als 20fps werdens aber wohl nicht, selbst ich mit einem wesentlich stärkeren System, bekomm nicht viel mehr hin.
    Und ich hab für Hamburg schon sehr niedrige Einstellungen gewählt.


    Zur Info mein Sys:
    Intel Xeon 1230v2
    Gigabyte Z77 Mainboard
    Radeon HD6950 2GB
    16 GB Ram