Posts by James O'Neill

    Ich muss nochmal fragen: Ist es für einige so schwer, vorab, meinetwegen auch beim warten auf den Download, den ersten Post einmal zu lesen? Zu 98% sehe ich hier nur Fehler, die durch das lesen eben dieses ersten Posts vermeidbar gewesen wären. Auch wird scheinbar die ReadMe nicht gelesen, oder nicht beachtet, obwohl diese wichtige Informationen enthält.

    Das ist für mich und alle anderen Supporter hier ein nicht notwendiger Mehraufwand, was wirklich schade ist. Zumal das meiste davon durchaus schon drölf Mal im Thread steht. :/

    Nochmal danke für die Map! Allerdings musste ich für die MAN Stadtbusfamilie die Hofdatei anpassen, damit alles in die Matrix passt.

    Für jenen Bus gibt es eine eigene Hofdatei, diese enthielt bereits gekürzte Ziele. Kannst du mir bitte sagen, welche Ziele das betraf?

    Und lese doch vielleicht bei zukünftigen Mapdownloads vorher den ersten Post und die ReadMe. Das hätte dein Problem hier vermeiden können. :)

    Macht man aber nicht, weil sich das E für Elektro eingeprägt hat - genauso wie das G für Gelenkbus.

    Versteh mich nicht falsch, ich kann deine Argumentation durchaus verstehen. Aber seien wir mal ehrlich, wenn Solaris auf die Idee kommt, die Generationen nicht mehr mit Zahlen, sondern mit Buchstaben zu kennzeichnen und dann in der 7. Generation ein Solaris Urbino G auf dem Hof steht, der aber nur 12 Meter lang ist, dann steht da auch keiner und sagt: Ja G steht aber für Gelenkbus. Das G für Gelenkbus ist eine rein deutsche Erfindung und wenn man davon weggeht und die Buchstaben anders verwendet, dann ist das für mich kein Drama, sondern einfach etwas neues, woran man sich schlicht gewöhnt. Bei Opel hat man sich auch an den Weggang der maritimen Modellbezeichnungen und die damals neuen auf A endenden Modellnamen gewöhnt. Das neue, weil andere immer gleich zu verteufeln finde ich eine sehr zweifelhafte Sache, der Mensch ist anpassbar und wo heute alle eine Katastrophe und ein Durcheinander sehen, wird in der Zukunft kein Durcheinander herrschen. G für Gas und E für Elektro, finde ich durchaus einprägsam. Wie ich schon sagte, man hat sich da bei MAN sicher von der ehemaligen Konzerntochter Solaris inspirieren lassen. Künftig wird also nur noch EvoBus das alte "etablierte" System nutzen. Das kann man vertefeln, muss man aber nicht. Und irgendwie habe ich das Gefühl, diese Diskussion bietet glatt Stoff für ein eigenes Thema, dessen Autor ich aber nicht sein möchte.

    Ich frage mich nur, wer bei MAN auf die überaus witzige Idee kam, Gasbusse fortan als Lions City G zu bezeichnen...

    Bevor das zu Missverständnissen führt, die Gasbusse haben die Benennung Lions' City 12G für den Solobus und Lion's City 18G für den Gelenkbus. Ohne das man die Zahlen dazuschreibt wirkt es sehr missverständlich. Ja, ich weiß, in der Broschüre stehen die Zahlen so auch nicht im Text, aber auf dem Bus, der abgebildet ist, steht Lion's City 12G.

    Ich kenne die Erdgasbusse schon seit Generationen (Herstellerunabhängig) als CNG (Compressed Natural Gas/Erdgas).. Wie kommt man da auf einmal auf Lion's City G?! Ich kapiere es auch nicht... Zudem mal auch das G immer für Gelenkbus stand..

    Das kannst du so nicht sagen, bei Solaris gibts keinen Urbino G. ;) Nur weil G früher immer den Gelenkbus angezeigt hat und es bei EvoBus noch so ist, muss man es ja nicht beibehalten. MAN hat sich nunmal bei der Bezeichnung etwas bei Solaris angenähert. Ich sehe das Problem nicht.

    Außerdem weise ich noch auf den Fehler in Beitrag 556 an, falls der untergegangen ist.

    Ist eine Fußgängerampel denn so ein Drama, dass man daraus so einen Aufriss machen muss?

    Sag mal hast du überhaupt Verkehrsregeln an Kreuzung festgelegt?

    Also auf dem Abschnitt Heidhauser Platz <-> Heidhausen Bf. nimmt die KI aus den Nebenstraßen die Vorfahrt.

    Gleiches zwischen Königsallee und ...-Rau Platz in Rtg. ...-Rau Platz.

    Das Verkehrsregeln festgelegt sind, da sind wir uns einig. Auch hat mir die KI zum Beispiel an der Kreuzung zwischen Fischerstraße und Heidhausen Bf. nur selten mal die Vorfahrt genommen. Auch an der anderen beschriebenen Stelle kann ich das nicht bestätigen.


    Hat noch jemand Probleme mit den Vorfahrtsregeln an den Stellen? Lasst es uns bitte wissen.

    Allerdings sind die Fahrpläne sehr eng gestrickt...Auf manchen Linien so eng (z.B. 165) , dass selbst ich als erfahrener Fahrer (ohne dabei jetzt arrogant wirken zu wollen) trotz überhöhter Geschwindigkeit an manchen Stellen bis zu 4 Minuten Verspätung hatte und dass ohne äußere Einwirkungen durch Stau, lange Wartezeiten an Ampeln oder hohes Fahrgastaufkommen.

    Geht es etwas genauer? Die Fahrpläne wurden auf einigen Linien mit dem neuesten Patch schon nachgebessert. Die 165 ist durchaus schaffbar, da habe ich auch meinem Kanal allein schon mehrere Videos, die das beweisen.

    Ganz so klar ist das übrigens auch nicht. Ja, "xx2" waren die Standard-II-Fahrzeuge, und ja "xx3" ist dann die zweite Niederflurbauform. Aber "xx1" ist nicht die Standard-I-Generation, wie man vielleicht jetzt denken können. Das waren nämlich "xx0" (MAN SL 200) oder sogar auch "xx2" (MAN SL 192) und wenn man noch weiter in die Vergangenheit zurückgeht, dann kommt man noch auf ganz andere Bezeichnungen. Aus zwei Bustypen also zu folgern, dass die letzte Zahl "seit Jahren" für die Generation steht, finde ich daher auch gewagt.

    Meine Aussage ist richtig, es ist seit Jahren (mit kurzer Unterbrechung) so, genau gesagt, seit Mitte. Ende der 80er Jahre, was gute 30 Jahre sind. Da finde ich nichts gewagtes dran. Aber diese Aufschlüsselung der Typenbezeichnungen ist ja nun vorbei, weil nun wieder die 0 am Ende steht, also Reset ist.

    Ich erinnere nochmal daran, dass die Linkadresse eben jenes Busses auf der offiziellen Mercedes-Seite "Citaro_C2" enthielt.

    Aus einer Linkadresse Schlussfolgerungen zu ziehen, das finde ich ehrlichgesagt sehr gewagt.

    Also laut deinem Link hat der Dieselbus kein direktes Kürzel, sondern heißt einfach nur MAN Lions City 12/18.

    12C/18C stimmt schon, laut offiziellem Dokument von MAN: https://www.bus.man.eu/man/med…8/man-lions-city-2018.pdf

    Beim Solobus gibt es eine Unterscheidung zwischen Stadtbus ohne Podeste (A21) und Überlandbus mit Podesten (A20).

    Warum gibt es dann keine Unterscheidung zwischen dem Gelenkbus ohne Podeste (bzw. nur um die Räder herum) und dem mit Podesten (Komplett im Vorderwagen)?

    Das wird sicher Gründe haben. Da wird, wie ich vorher schon vermutet hatte, etwas grundlegend anders sein. Beim Gelenkbus ist es eben schlicht der Stadtbus mit Überlandausstattung, daher gibt es einen Lion's City GÜ so wenig, wie es einen O 307 G, oder O 407 G gibt.

    Das was du mit dem Thread hier versuchst mitzuteilen ist richtig, aus meiner sicht aber sinnfrei.

    Dieser Thread will auch nicht klugscheißen, sondern aufklären, für die jenigen, die gerne etwas dazulernen und gerne lernen möchten, wie es korrekt wäre. Es gibt sicher Menschen, die lieber die korrekte Bezeichnung nutzen würden, aber eben nur vom Hörensagen die falsche kennen. Daher würde ich diesen Thread nicht sinnfrei nennen.

    Genauso hinterfragen würde ich es, wenn jetzt jemand einen Thread aufmacht mit dem Titel "Heißt es größer als er oder größer wie er?". Genauso Zeitverschwendung.

    Abgesehen davon, dass so ein Thread keinen Bezug zum Thema des Forums an sich hätte, ist "größer wie" schlicht un ergreifend falsch und nicht mit Umgangssprache zu legitimieren. Wollte ich nur mal gesagt haben.


    Unterm Strich bleibt zu sagen, dass ich diesen Thread in Absprache mit Semedah eröffnet habe, weil ich vorab eben sichergehen wollte, dass sowas hier nicht fehl am Platze ist, zudem habe ich sehr darauf geachtet, dass der Thread nicht wirkt, als wollte er jemandem etwas aufzwingen, weil die Intention einfach Aufklärung ist. Für den Interessierten Nutzer eben. Wer mit seinen Bezeichnungen wie er sie nutzt zufrieden ist, der darf das ja gern weiter tun, da kann und will ich niemanden dran hindern. Wenn aber nur einer aus diesem Thread etwas mitgenommen hat und dieser eine dann die falsche Bezeichnung nicht mehr nutzt, dann hat der Thread etwas bewegt und ist damit nicht sinnfrei. :)


    Just my 2 Cents

    Die Bezeichnung Facelift gab es auch nie wirklich, im Fahrzeugbrief sind es alles Citaros, ebenso übrigens der C2, die 2 ist dort auch nicht drin.

    Das ist durchaus richtig, korrekt wäre tatsächlich, wenn man sagt Citaro mit Facelift. Citaro 2 hingegen sehe ich nicht als falsch an, denn EvoBus nennt die Busse ja selbst auf ihrer Website so.

    Werden die neuen Lions City eigentlich als NLxx4 bezeichnet?

    berechtigte Frage, das weiß ich nicht, da ich noch kein Typenschild von einem neuen gesehen habe.

    Zum Thema Ü Busse: Hier sind die Podeste das ausschlaggebende Kriterium, nicht Sitze oder Türen.

    Was mich jetzt mal interessieren würde, der Lion's City G(Ü) hat aber im Vorderwagen Podeste, warum ist er dann aber kein GÜ?

    Soeiner ist mir noch nie untergekommen und vor dem ersten Radkasten und um den zweiten Radkasten haben sie alle ein Podest.

    Und wo wir schon bei MAN sind, hier mal vom aktuellen Lion's City ne Typenliste. Klingt einfach besser als diese NL xxx Geschichten:

    Naja, darüber kann man streiten, was besser klingt. Die A-Nummern sind eben die Chassisbezeichnungen, die NL XXX, NG XXX etc. sind die Typenbezeichnungen. Deine Liste ist übrigens nicht ganz vollständig, da etliche der aufgeführten Modelle nicht mehr gebaut werden. Das sollte eventuell ergänzt werden. :)

    Weil das allenfalls umgangssprachlich so wäre, es gibt ja offiziell nur den G. Die Podeste sind da einfach Zierde.

    Genau so ist es. Aber einen Lion's City mit durchgehenden Podesten im Vorderwagen habe ich noch nie gesehen und ich bin schon in einem NG 3X3 mit Überlandausstattung gefahren.

    Die andere Frage ist, worin sich A20 und A21 denn nun genau unterscheiden. Wenn es nur die Podeste wären, wäre das ja ein wenig lasch, dafür braucht es kein anderes Fahrwerk. Der Tank ist im Gegensatz zum Citaro aber auch nicht anders platziert und den größeren Tank vom A20 kann man im A21 ebenso finden.

    Berechtugte Frage. Gründe wirds sicher haben. Möglicherweise hängt es beim A20 wirklich mit den Podesten und einer anderen Bauweise unterm Blech zusammen. Gründe wirds sicher haben, sonst hätte man es nicht so gemacht, denke ich.

    Es gibt genauso NL223 und NG263. Aber dummerweise hatte MAN zwischendurch auch eine Phase, da hießen die Wagen xx0. Also nicht NG323, sondern NG320.

    Die Typenbezeichnungen geben in der dritten Stelle schon seit Jahren die Generation an. So kam es zum NG 272 (dieser ist nur ein Beispiel, ich weiß, der NG 312 war wesentlich verbreiteter), der ja der zweiten Standardbusgeneration angehörte. Seitdem zieht sich das eigentlich konstant so durch. Zumindest meiner Erfahrungen nach. Das System ist eigentlich schon immer S=Standard, N=Niederflur, L=Linienbus, Ü=Überlandbus, die ersten beiden Ziffern geben 10% der Motorleistung an, dritte Ziffer steht für die Generation (Seit der zweiten Standardbusgeneration, also seit Mitte der 80er Jahre. Da können sicher einige aus der Reihe tanzen, was dann aber weniger auf die Serienfahrzeuge zutrofft. Der A39 (ND XX3) ist in meinen Augen auch kein wirkliches Serienfahrzeug, dafür ist die gefertigte Anzahl einfach zu gering.

    Ich erlaube mir die kleine Klugsch****rei und ergänze, dass ein A20 auch ein NÜ3x3 sein kann ;)

    Hab ich angepasst, danke. :)


    Einige Bezeichnungen rühren aber auch einfach daher, dass die Hersteller selbst die Wagen so bezeichne(te)n. So ist O407G ja keine Erfindung der Hobbyisten, sondern offiziell so am Bus dranstehend. Auch O407N gab es.

    O 407 G kam aber nur daher, dass Türen vom O 407 verwendet wurden, in denen aufgrund von Vorproduktion schon O 407 stand. Das G kam später dann dazu, fand sich aber ehr an den außenseiten als zusätzlicher Aufkleber auf dem Glas. Das ist schon der ganze Mythos dabei, das Typenschild sagt bei allen O 405 G. Und der O 407 N war wohl ehr ein O 405 NÜ. Also da wird oft mehr hineininterpretiert, als tatsächlich an der Sache dran ist. Das Typenschild hat immer recht, egal wa außen dransteht. Ich kann auch das Typenschild von einem O 405 N2 an einen Citaro kleben, deswegen wird der Citaro ja kein O 405 N2. :)

    Tach Post!

    Zuerst muss glaube ich der seit wenigen Jahren notwendige Disclaimer her, damit niemand das Thema missversteht: Dieser Thread und dessen Inhalt soll der Aufklärung dienen und niemanden vorführen, angreifen und/oder niemandem auf die Füße fallen. Alle Äußerungen sind als allgemeine, im Internet unter Busfans auftretende Fehlbezeichnungen zu sehen und sind NICHT im speziellen auf OMSI, oder die OMSI Community bezogen.


    So, haben wir das also erledigt, leben in der Hoffnung, dass niemand sich angegriffen fühlt und kommen also zum Thema.


    Oftmals, wenn ich so im Internet rumsurfe, fallen mir die verschiedensten, aber leider falschen Typenbezeichnungen für Busse auf. Da muss mal etwas Aufklärung her, dachte ich mir. Also fangen wir doch mal mit dem prominentesten Vertreter gleich mal an und setzen dann die Liste mal fort.


    MAN A20Ü: Es gibt keinen MAN A20 Ü und es gab nie einem MAN A20 Ü. Es gibt einen MAN A20, dieser hört auch auf die Bezeichnung MAN NÜ XX3, oder MAN Lion's City Ü. Demnach wäre ein A20 Ü ein MAN Lion's City Ü Ü, oder MAN NÜ XX3 Ü. Ihr merkt sicher selbst, ist doppelt und so. Leider ist das nicht der einzige MAN, der bei den Busfreunden unter den Typenbezeichnungen von EvoBus zu leiden hat.


    MAN Lion's City GÜ: Auch so einer, der einfach das EvoBus Schema aufgedrückt bekommen hat. Das Problem an der Sache - Es gibt und gab nie einen MAN Lion's City GÜ. Was hier salopp also Lion's City GÜ genannt wird ist schlicht und ergreifend ein MAN Lion's City G (MAN NG 3X3, MAN A23) mit Überlandbestuhlung und ggf. Außenschwenk-/Außenschiebetüren.


    MAN NL 3X3-15: Auch wieder eine tolle Bezeichnung, die so im echten Leben nicht vorkommt. Reden die Leute von einem MAN NL 3X3-15, meinen sie einen MAN A26, der korrekt ein MAN NL 3X3 ist. Das der Bus länger ist, als der NL XX3 erschließt sich dem Beobachter eigentlich von selbst.


    MAN Lion's City C12/C18: Auch gern gesehen, aber falsch. Vermutlich sogar um Verwechselungen mit dem C2 zu vermeiden hören die neuen Lion's City auf die Bezeichnungen 12C (Solo) und 18C (Gelenk).


    Citaro C2: Auch hier finden wir wieder eine Dopplung, wie schon beim MAN A20. Entweder man hat einen EvoBus Citaro 2, oder einen EvoBus C2. Das C steht sogesehen für Citaro. Ein Citaro C2 wäre also ein Citaro Citaro 2. Das klingt doch irgendwie blöd. :)


    O 407 G: Auch dieser Bus entstammt der Welt der Mythen und Legenden. Einen O 407 G hat es nie gegeben. Hier grieft übrigens die Erklärung vom MAN Lion's City GÜ wieder. Den O 405 G konnte man schlicht auch mit Überlandausstattung und zugehöriger Front erwerben.


    O 307 G: Siehe O 407 G, ist das gleiche Spiel auch bei diesem Bus.


    So, ich hoffe ich konnte hiermit einen Grundstein für eine kleine Knowledgebase legen und einige Missverständnisse, die bei euch vielleicht vorkamen damit aufklären. :) Und wenn ihr noch mehr solcher falscher Bezeichnungen kennt, immer her damit, ich kann ja nicht alle kennen. Das waren nur die, die mir als erstes eingefallen sind.


    Gruß

    Der olle (böse) James