Posts by Man Lions Göppel

    Bist du dir da wirklich sicher das die Urbino IV Facelift sind?
    Ich habe den einen Urbino IV 12 heute eine ganze Zeit lang betrachten können (Fuhr ebenfalls Messeschuttle) und ich bin mir ziemlich sicher das der noch die alte Front hat. Das erkennt man eigentlich durch den Knick in der Scheibe schnell, zumindest stechen die mit der neuen Front in Hanau gleich raus.


    Kann es vlt. sein das die 12 Meter und die 10,5 Meter Wagen des RVMK unterschiedliche Fronten haben? Den 10,5 habe ich nämlich noch nicht gesehen.

    Die "älteren" Lions Citys aus 2016 (500er Kennzeichen) sind keine A37. Der A37 ist daran zu erkennen das er hinten Links einen großen Motorturm hat.

    Die Lions Citys sind entweder A20 oder A21. Da bin ich mir nicht ganz sicher welcher Typ genau...


    Die neuen Lions Citys, an den 800er Kennzeichen zu erkennen haben nur Stadtbussitze.

    Als Beweis bringe ich mal ein Bild das ich bei Google gefunden habe:

    https://farm2.staticflickr.com…67769510_fec54195ee_b.jpg

    Hier sind die Sitze relativ gut zu erkennen...


    Evtl. Ist wurde der neue Stadtbus Urbino für Angebotserweiterungen benötigt. Kann aber auch sein das er als Ersatzwagen dient. Sonst ist bei "Not am Mann" halt einer der MAN/Göppel Midi Busse gefahren, die sind ja schmäler als die normalen Busse. Die 10,5 Meter Urbino IV sind aber normal breit und somit vlt. schon zu breit.

    Ob das Geld da ist oder nicht wird bei der Ausschreibung nicht gefragt...

    Es wird vorgegeben was die Busse haben müssen, bzw. wie sie ausgestattet sein sollen. Hat ein Unternehmen nicht das Geld für Neuwagen oder für die "Sonderausstattung" so kann es kein Angebot angeben. Lässt man diese Ausstattung bekommt man Geld für die Fahrten auf denen nicht konforme Fahrzeuge eingesetzt werden abgezogen, bzw. muss Strafzahlungen leisten.

    Nachgerüstet wurden die Fahrgastklimaanlagen nur bei den 2 Solaris Urbino 12 und 4 Lions Citys aus 2016 sowie den Fahrzeugen des Stadtbus Gelnhausen. Der restliche Fuhrpark wurde getauscht, bzw wird es noch werden sobald die Solaris Urbino IV fest um Buszugbetrieb sind.


    By the way, auf dem Messebus der Messe Wächtersbach setzt der RVMK heute einen Solaris Urbino IV Elektro Vorführwagen ein. Der Wagen hat polnische Zulassung und war auch schon in Hanau unterwegs.

    Soweit mir bekannt hat Merth im Linieneinsatz 2X MAN A20, einmal der "Rote", sowie ein weißer der jetzt das VGO Design trägt.

    Dann ein Setra S415NF im VGO Design sowie den S415LE.


    Evtl. sind auch noch von den weißen Lions City LE da die früher rund um Hanau fuhren. Einen von diesen habe ich Anfang des Jahres in Frankfurt öfters morgens mit der Aufschrift Schülerverkehr fahren sehen .

    Ah danke für die Rückmeldung.

    Wenn der von Merth Reisen ist, dann weiß ich was der da macht. Merth Reisen fährt gelegentlich mittlerweile des öfteren für Philippi auf den Vulkan Express Linien

    oder auf den Linienbündeln Grebenhain/ Freiensteinau und Groß Eichen/ Mücke als Subunternehmer, da Philippi Reisen sich etwas verschätzt hat und die Leistungen gar nicht mehr selbst erbringen kann. Wahrscheinlich fahren die da jetzt auch des Öfteren. Wie gut sind so die Busse von Merth reisen so?

    Nicht nur Merth fährt für Philippi als Subunternehmer.

    Auch die Firma Noll Reisen aus Bad Orb fährt seit sie für den RVMK keine Sub Leistungen mehr fahren für Philippi. Die Fahrzeuge von Noll sind Citaro C2LE mit Kennzeichen GN-NR XX.

    Allerdings sind die Fahrzeuge von Noll nicht mehr in Hausfarbe von Noll , sondern tragen das VGO Design.


    Sowohl Merth als auch Noll fahren schon sehr lange auf den Vulkan Express Linien, früher als Sub für die RKH danach nach Übernahme der Linien durch Philippi für diesen.

    Dann ist meine Frage nun, wo in Hessen glaubt ihr könnte Rexer den Linienverkehr aufnehmen?


    Ich glaube da an die VIA Bus Linien, die in den nächsten Jahren neu Ausgeschrieben werden. Also rund um Hanau, Frankfurt Flughafen, Langen und Offenbach.


    Welche Busse setzt so Rexer ein und wie sehen die aus?

    Rexer, bzw die VBN Verkehrsbetriebe Nagoldtal GmbH sind bereits in Hessen unterwegs. Sie Betreiben in Kooperation mit DeinBus und Heuser als Sub das Linienbündel Langenselbold. Allerdings sind die dort nur für das "Geschäftliche" Zuständig und stellen selbst keine Fahrzeuge.

    Zudem meine ich mich zu erinnern das die auch noch für (oder mit) DeinBus auf Linien rund um Friedberg fahren.


    Zudem bereits öfters SEV Leistungen in Frankfurt.


    Meinste, dass die auch auf dem Wetteraubündel fahren? Vielleicht auf der 363... aber bisher habe ich auf den Linien 362 und 374 aber nur neue Citaro LE mit Stadtbusausführung gesehen.


    Im MKK fahren zudem auf der Linie AB-30 jeweils ein S 418 LE von der Kahlgrundverkehrsgesellschaft sowie ein S 415 LE von der Firma Nees - allesamt aus Bayern, aber der Main-Kinzig-Kreis bezahlt die Linie mit :D

    Ich gehe nur von Ersatzwagen aus. Dauerhaft wird der Einsatz des S415LE nicht sein, da wie du ja geschrieben hast eigentlich Citaro LE zur Verfügung stehen. Kann aber auch sein das ich den Wagen von Gass der normal im Vogelsberg fährt mit dem von Hasenauer verwechselt habe, die Fahren ja ebenfalls auf dem Bündel (Sub)Leistungen.

    Eine ganze Menge Betriebe setzen diese Wagen ein. Besonders den Setra S415LE.
    Ein paar Beispiele:
    HLB rund um Butzbach und den MTK Linien,
    Philippi rund um Lauterbach und Grebenhain sowie im Sommer auf dem Vulkanexpress.
    Merth Reisen für Sub Leistungen der BVH rund um Hanau sowie im Sommer auf dem Vulkanexpress.
    Frieda Gass auf dem Bündel Lauterbach 2 sowie WTK-Wetterau
    Hasenauer ebenfalls auf dem Bündel WTK-Wetterau


    Das sind natürlich nicht alle, die Liste lässt sich noch weiterführen, aber wenn du diese Info möchtest kannst du ruhig auch mal selbst danach suchen. Bei Busse in Hessen wirst du fündig werden.

    Ich will dich jetzt nicht enttäuschen, aber denkst du bei deinen ganzen Planungen die du hier immer wieder einstellst auch mal an die Finanzierung des ganzen :whistling:
    Ein Bau einer U-Bahn (Oder doch eher einer Stadbahn) wird Jahre dauern und Millionen verschlingen. Wenn du die Bahn da bauen willst wo derzeit die Straßenbahngleise liegen hast du eine Zwickmühle. Ob die Bahn komplett mit einer Tunnelbohrmaschine gebaut werden kann zweifele Ich mal stark an. Spätestens bei den Stationen wird man in offener Bauweise bauen da dies einfach einfacher zu bauen ist und dann hat man ein Problem. Die Straßenbahngleise müssen weg, also umverlegt werden oder die Strecke ist außer Betrieb bis die U-Bahn fertig ist. In Frankfurt wurden beide Varianten verwendet, sowohl Tunnelbau in offener Bauweise als auch in Bergmännischer. Bei den Stationen hat man nach Möglichkeit ebenfalls auf die offen Bauweise gesetzt.
    Das würde den Verkehr in Darmstadt zum erliegen bringen, denn das hätte mit Sicherheit auch Auswirkungen auf den Bus und Autoverkehr. Ob da dann noch eine Akzeptanz seitens der Bevölkerung da wäre die auf Jahre Einschränkungen hinnehmen müssten?


    Für das was du machst gibt es Stadt und Verkehrsplaner die dafür Geld bekommen und auch erstmal einige Ausbildungen durchlaufen mussten. Bitte versuche das ganze mal etwas realistischer zu sehen, sonst wird dir hier irgendwann keiner mehr zuhören bzw. das ganze lesen. ;)

    Bei euch in Hamburg müssten heute (oder auch erst morgen...) ein paar Citaro 2 LE angekommen sein. Habe diese gegen 8:30 auf der A5 auf höhe Frankfurt am Main fahren sehen. (Konvoi aus 3 Wagen). Diese Wagen haben bereites eine Matrix eingebaut (Anzeige war http://www.hochbahn.de) und sind bereits angemeldet. Kennzeichen konnte ich mir auf die schnelle leider nicht merken.
    Ob vor oder hinter den Wagen noch weitere Fahrzeuge waren kann ich euch leider nicht sagen.

    Guten Abend allerseits.


    Ich habe 3 Fragen zum ÖPNV Hessen?
    ...
    2: Warum war heute in Darmstadt um 11:00 Uhr Vormittags ein VGO farbener Setra S415UL in Darmstadt, deshalb auch Frage 1
    ...

    Denke genau wird das hier keiner wissen. Die einzige mir bekannte Firma die Setra S415UL im VGO Design einsetzt ist die Firma Frieda Gass. Nicht auszuschließen das es auch noch mehr Setra S415UL im VGO Design gibt...
    Könnte vermuten das eine Schulklasse aus dem Vogelsberg einen Ausflug nach Darmstadt gemacht hat und dazu dieser Bus eingesetzt wurde. Die Wagen fahren nämlich nicht nur Linien sondern werden als "Kombibusse" auch für Ausflüge von Schulklassen o.Ä eingesetzt. Eben für Strecken wo keine Toilette gebraucht wird. Komfort bieten die Wagen dazu genug.

    Waren das 3 Türer oder 2 und 3 Türer oder 3 und 4 Türer, denn ich hoffte sie mal auf dem 5515 nach Weiterstadt Hallenbadt mal zu sehen.


    Andere Sache. Heute fährt wieder der GG-PM-161 in Weiterstadt um her, stimmt es das dieser Bus mal in Bosten, Washingten und New-York war, als er noch ein Vorführbus war?


    Und stimmt es, das es sich um einen nicht echten Facelift handelt, sondern um einen umgebauten vor Facelift, denn das Getriebe ist anders übersetzt, als bei den ganzen anderen HEAG Facelift Gs und der 1. Gang ist länger übersetzt und der Motor hört sich nach Vorfacelift an?

    Es gibt bei Müller in der Tat einen Citaro "Facelift" der einer der ersten Facelifts/der erste Facelift ist. Laut anderen Foren ist dabei nur die Karosserie die das Facelifts und die Technik ist noch komplett von den "Vorfacelifts". Das ist aber der GG-PM165 (Baujahr 2005). Dieser Wagen ist in der Hochbahnlackierung gehalten, war aber auch bei anderen Unternehmen in der Erprobung. Gut kann man das auch an den Klappfenstern erkennen, die sind noch vom "Vorfacelift" und sehen eckiger aus als die das Facelifts.

    Die Schwarze Fläche an den "alten" Lions Citys gab es auch 2016 noch in Wagenfarbe/Wunschfarbe. Die Lions Citys die bei uns 2016 haben diese schwarze Fläche nicht. Die sehen (farblich) genauso aus wie die "älteren" Lions Citys.
    Gerade deshalb frage ich mich schon wieso man die schwarze Front bestellt und dann doch (wie oben zu sehen) die hälfte Überklebt. Da passt das einfach nicht.

    Hast du da auch nen Link?


    Diese Bild:
    http://img1.eurotransport.de/M…Image-440dd7ec-290630.jpg
    gibt mir Hoffnung, dass der bereich unter den Fenstern nur schwarz lackiertes Blech ist. Dann könnte man ja da auch in Wagenfarbe streichen, was der Eleganz des Fahrzeugs in meinen Augen extrem guttun würde. Mir gefällt, dass man hier auf die übertriebene "Dynamik" eines SU IV verzichtet hat und tatsächlich auf gerade Linien setzt. Hat eigentlich schon irgendwer irgendwo ein Heckfoto gefunden?

    Habe den neuen Lions City am Donnerstag Abend/Nacht auf einem Parkplatz der A3 zwischen Frankfurt und Würzburg auf einem Tieflader gesehen. Die Front und das Heck waren noch mit Folie unkenntlich gemacht aber die Seite war ohne Folie. Da konnte man erkennen das es definitiv lackiertes Blech (oder etwas anders ist) und keine Scheibe ist. Zudem ist im Bericht ja auch geschrieben das die Scheibe nicht bis unten geht.
    Zitat eurotransport:

    Quote

    Seitlich fallen die stark heruntergezogenen Seitenscheiben auf, die natürlich nicht bis an deren Unterkante transparent sind, aber integrierter Teil der jetzt serienmäßig segmentiert ausgeführten Seitenwand sind

    Alles in allem gefällt mir der neue Lions City doch recht gut. War am Anfang doch recht skeptisch aber ich denke schon das er was wird auch wenn ich der Meinung bin ,dass das jetzige Design des Lions City immer noch Zeitgemäß ist. Aber es ist eben schon seit 2004? auf dem Markt und das ist doch eine Lange Zeit.

    Das hört sich irgendwie nach Merth an. Hatte er als Kennzeichen MKK-M XXX? (Nummer weiß ich nicht auswendig :S

    Daran habe Ich auch sofort Gedacht. Mir fällt jetzt kein anderes Unternehmen ein das noch einen (neuen) weißen Lions City im Main-Kinzig Kreis betreibt.
    Aber hat der weiße Lions City von Merth die "neue" MAN Front ? -Also die mit der schwarzen Front rund um das MAN Logo?
    Der rote hat diese auf jeden Fall nicht, den habe ich heute fahren sehen.

    Nach Aschaffenburg fahren eigentlich nur BR 146, 143 und 111. Zumindest habe dort noch keine BR114 gesehen.
    Übrigens, Die Wagen die von Frankfurt nach Aschaffenburg/Würzburg fahren sind wohl Neuwagen die wohl in Naher Zukunft mit Twindexx Triebköpfen fahren werden.

    Der RE30 nach Kassel fährt mit dem selben Wagenpark wie auch auf der Kinzigtalbahn (RE50/RB51)
    Diese Wagen haben auf den Türen sowohl das RMV als auch das NVV Logo kleben, eben weil sie auch in dieses Gebiet einfahren.


    Ob dieses Wagen auch Richtung Südhessen (Darmstadt...) fahren weiß Ich allerdings nicht. Im Zweifel einfach mal darauf achten ob bei denen Wagen auch das NVV Logo auf der Tür klebt.

    Die "Zahlen" 35-415 bis 35-448 und 35-185 und 35-186 wie du sie nennst sind sozusagen die Kennzeichen/Wagennummern...
    DBpza 753.0 und DBpza 758.0 sind die Baureihe.



    Zumindest auf der Kinzigtalbahn fahren sowohl auf den RE50 nach Fulda/Bebra als auch auf dem RB51 nach Wächtersbach/Bad-Soden Salmünster die selben Wagen. Die Fahrradwagen in diesen Zügen müssten von ca. 2012/2013 sein, die anderen Wagen und Steuerwagen wurden modernisiert.