Posts by Berlin&Brandenburg

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir bei den verschiedenen Facelifts nie wirklich ein großer Unterschied im Motorklang aufgefallen ist. Die hörten sich für mich immer alle gleich an. Lediglich der Citaro LE ist da klanglich ne ganz andere Nummer, wegen einem anderen Auspuff und einem anderen Turbolader. Der Motor war aber, wenn ich mich recht erinnere, auch liegend verbaut.

    Ja, das ist schwierig herauszufinden. Tendenziell würde ich sagen, dass die Euro4-Motoren sehr viel satter laufen, stärker im Stillstand und beim Beschleunigen vibrieren und intensiveres "Nageln" der Injektoren aufweisen. Vor allem ist auch der "unrunde Lauf" des OM457 im Standgas bei denen mit Euro4 viel härter und intensiver. Wenn der Kompressor fördert, beginnt - vermutlich durch den minimalen Drehzahlabfall - ein heftiges Zylinderschlagen, was interessanterweise immer sofort aufhört, wenn der Druckregler abbläst. ;) Diesen interessanten Effekt gibt es zwar auch noch bei dem Euro5, aber halt wesentlich weniger intensiv. ;)

    Nee nee. Das meine ich nicht. Der OM936 ist ein kapitales Gerät, was im Solo völlig ausreicht. Ich bin ein absoluter Befürworter der Einstellung der 12-Liter-Aggregate im Solo-Bus seitens EvoBus. Niemand braucht 12-Liter in einem 12-Meter Bus. Schon aus umwelttechnischen Aspekten muss es kein kraftstofffressender 12-Liter Motor mehr im Solo sein. Pro laufender Meter Bus ein halber Liter Hubraum reicht völlig aus. Auch auf steilen Bergen! Kickdownsperre rein - den Rest erledigt die Getriebesoftware für den Fahrer - der soll nur lenken und die Maschine entscheiden lassen, wie schnell und effizient es die Berge hoch geht oder nicht. Im Busbetrieb geht es nämlich um reine Wirtschaftlichkeit.


    Aber im Gelenkwagen braucht es schon mehr Leistung. 10 bis 11 Liter sollten es da schon sein. Und im Gelenkbus hat eben der Solo-Bus-Motor nichts mehr verloren. Das wollte ich damit sagen. ;)

    War selten, aber gab es. Auch bei moderneren Bussen. Die waren vom Schaltverhalten her eben wie unsere SD 202, die wir alle aus OMSI kennen. Erste Schaltung bei 25-30 km/h, nächste und letzte Schaltung bei ungefähr 45 km/h. Also alles nichts ungewöhnliches. Lief insgesamt so durchschnittlich wie mit vier Stufen. Lauter und nerviger Retarder. ^^^^ Ein Privater hier in der Ecke hatte zeitweise einen N4407 mit 3-stufigem Voith, da war aber der Retarder inaktiv oder defekt.

    Ich finde diese ganze Technologie irgendwie fragwürdig. Kleinere Maschinen so "aufzublasen", dass sie im Gelenkwagen zum Einsatz kommen können, obwohl sie für diesen Einsatz ja eigentlich nie konzipiert wurden, vereinbart sich für mich nicht mit der Haltbarkeit der Motore generell.


    Gut. Vorteile gibt es natürlich. Es spart halt Entwicklungskosten, wenn man den OM936 zur Allzweckwaffe generiert - gerade in Verbindung mit dem Hybridmodul, was dann sowohl im Standardlinien-KOM als auch im Gelenkomnibus zur Anwendung kommen kann. Ferner lassen sich die Kosten des Fahrzeugs reduzieren, was sich vorteilhaft bei Ausschreibungen auswirkt.

    Du nicht sofort Vollgas gibst, setzt der Ecoboost (dabei wird Druckluft in den Motor geblasen, bis der große Turbolader auf Touren kommt) nicht ein und es geht nur noch seeeeehr gemächlich vorwärts.

    Wobei zum Auslösen des Boosts aber generell kein Kickdown notwendig ist. Etwas mehr Gas schon - oder eher ein kurzer, kräftiger Stoß auf das Gaspedal direkt zum Anfahren und der "Bolide" boosted wie der Wahnsinn. ^^



    Zumal meiner Erfahrung als Fahrgast zufolge das Boost-Verhalten sich zwischen den Getrieben unterscheidet. Beim Voith ist kein Blumentopf mehr gewonnen, wenn es nicht sofort zum Anfahren boosted. Ecolife lässt da mehr Möglichkeiten. Hier bei mir fahren recht neue C2LEÜ umher, in deren Lieferung 2019 einige Wagen mit 100 km/h-Ausführung vorhanden sind. Diese besitzen PowerBoost und dort ist es möglich, dass sie sogar erst nach dem Anfahren und geschlossenem Wandler nochmal den Boost freisetzen, ohne dabei zurückzuschalten oder irgendwas anderes zu tun. ;)

    Art des Downloads: Modifikation eines Payware-AddOns


    Projektname: Fahrplan-Update für das Köln-AddOn


    Beteiligte Personen:

    Berlin&Brandenburg

    Aerosoft (Publisher)

    PAD-Labs GmbH (Entwickler)


    Projektdetails:

    Bei dieser Modifikation handelt es sich um eine Fehlerkorrektur (z. B. Ladefehler des Umlaufs 25_Mo-Fr) der bestehenden Fahrpläne im Köln-AddOn und eine Erweiterung der Nachtfahrten in den Nächten Fr./Sa. und Sa./So. mit der halbstündlichen Takterweiterung im Zuge des Fahrplanwechsels der KVB. Ferner wurde für die Nachtfahrten am Wochenende ein neues Fahrzeitenprofil nach 0 Uhr ähnlich dem originalen Fahrplan entwickelt und implementiert.


    Downloadlink: https://www.file-upload.net/do…-13983646/TTData.zip.html


    Die Dateien sind in folgendem Pfad zu entpacken: Laufwerk:\...\...\Steam\SteamApps\common\OMSI 2\maps\Koeln\TTData


    Bilder/Videos: Keine


    Viel Erfolg bei der Nachtschicht! ^^:bus_small:

    Wobei Euro 4 und Euro 5/EEV ja bisher gleichgesetzt waren, das wird ja wahrscheinlich auch so bleiben, oder? Es soll ja Leute geben, die erkennen da in der Realität Unterschiede, aber die erkenne ich klanglich auch nicht.

    Da gibt es auch Unterschiede. Die Wagen mit EEV laufen gerade im Stand und beim Anfahren akustisch wesentlich feiner und etwas leiser an als mit Euro 4... Insgesamt waren die Euro4/5/EEV-Aggregate aber verdammt laute Motoren, das hat sich mit Euro6 dann verbessert. Ich fände es aber tatsächlich übertrieben, wenn man dafür auch noch eigene Typen in OMSI einführt. Letztlich ist es eine Frage, ob das überhaupt noch praktikabel ist. Der Facelift hat eh schon zig Varianten - die würden sie nochmal verdoppeln, wenn man da auch noch Unterschiede machen würde. Für Modder ist das kein Gewinn. ;)


    Und generell müsste man dann ja selbst bei Euro3 noch Unterschiede einführen. Ein OM457 vom Baujahr 2002, 2003 und 2005 klingt dahingehend nämlich auch nochmal anders. :P


    Was vielleicht irgendwann wirklich sinnvoll wäre, wäre ein eigenes Sounddesign für Arnes LE. Beim LE wurde damals nämlich der OM457 von EvoBus modifiziert. Meines Wissens nach hat der für den LE einen anderen Turbolader erhalten, was neben der anderen Hinterachse im LE für den realen Soundunterschied sorgt... Aber das führt in diesem Thread jetzt definitiv zu weit...

    Problem 4 kann ich selbst nicht so richtig erkennen... Ich müsste dazu 'mal andere Hofdateien laden und prüfen, ob dann auch nur die ersten ungefähr 30 Ziele geladen werden... Ich weiß natürlich jetzt auch nicht, wie im IBIS-Script die Ziele abgefragt werden. Offenbar ist die Abfrage nicht eine "Endlosschleife", sondern terminiert irgendwann aus mir nicht bekannten Gründen... Meine Hofdatei habe ich gecheckt. Da fehlt keine Leerzeile o. ä.

    Danke erstmal für deine Hilfe.

    Zu Punkt 1: Kann ich dir evtl. heute Nachmittag helfen. Bei mir funktioniert es schon. Allerdings habe ich mein Script sehr bearbeitet und muss mir erstmal das original ziehen um es dir anhand von dem Script zu erläutern.


    Es kann aber evtl. schon helfen das du im Script aus (C.L.elec_busbar_Vmin)

    (C.L.elec_busbar_minV) machst

    Klappt leider nicht so ganz. Nach längerer Fahrt bleibt es dann wieder im Selbsterhaltungsmodus. ^^


    Zu Punkt 2: suche mal bitte im Script nach ibis_innenanz und ersetze es durch den TeextTextureintrag der bei dir in der model.cfg steht zum Beispiel IBIS_cabindisplay oder benenne den Eintrag der Textetxtur zu ibis_innenanz.

    Klappt fast, bei Zündung aus verschwindet nur der Text der Innenanzeige nicht mehr. ;)

    Sooo... ^^^^ 1,5 Tage Arbeit und das IBISplus hat es nun auch in meinen Facelift geschafft. Soweit so gut. Ich komme aber an exakt vier Problemen nicht vorbei. Vielleicht weiß einer von euch Rat:


    (1.) Wenn ich im Facelift die Zündung abschalte, geht das IBISplus in die Selbsthaltung. Ist soweit natürlich richtig und real. Ziehe ich den Schlüssel aber ab, meldet sich das IBISplus nicht ab, sondern verbleibt in der Selbsthaltung. Woran liegt es? :)


    (2.) Leider bleibt die Standardinnenanzeige dunkel. Ich würde sie gern wieder mit dem IBISplus verknüpfen wollen. Wisst ihr Rat? ;)


    (3.) Ebenso steuert das IBISplus auch nicht die Entwerter an. Die beginnen nicht zu arbeiten, wenn man die Fahrplandaten eingibt. Kann man dafür eventuell Teile des ursprünglichen Scripts nutzen?


    (4.) Ich habe die original Hof-Datei von Mainz geladen. Über das IBISplus-Menü lassen sich ungefähr nur die ersten 30 Ziele als Sonderziele abrufen. Ist das eine Angelegenheit der Hof-Datei oder kann man da noch was im Script des IBISplus machen?


    Über Vorschläge wäre ich gespannt! :):)