Posts by Berlin&Brandenburg

    Ich muss mich auch die ganze Zeit schon zurückhalten mit den Kommentaren... Weil ich bekomme schon relativ viel Internes mit... xD

    Aber naja was man sagen kann, wenig Fahrer mögen ihn. Also auf jeden Fall auf Hof S uns P... auf den Anderen wahrscheinlich genauso haha

    Gut, das ist erstmal nix unnormales. Mich mögen als Fahrgast sicherlich ein paar Busfahrer auch nicht, obwohl ich nicht einmal GF bin. ^^^^


    Ja, bestimmt und mit Fokus auf die wichtigen Dinge als Geschäftsführer aufzutreten, macht einen sicherlich keine Freunde. Aber ich weiß, dass auch einige Fahrer aus vorherigen Wirkungsstätten des Geschäftsführers in den letzten Jahren nach Potsdam-Mittelmark "ausgewandert" sind. Er scheint trotzdem auch für einige Leute so große Symbolwirkung zu haben, dass sie für ihren Arbeitsplatzwechsel auch die Führungspersönlichkeit als schlagkräftiges Merkmal auswählen.


    Naja. Sich kritisch zu äußern ist die eine Sache, Stimmung gegen jemanden zu machen und sie/ihn zu verunglimpfen nochmal eine ganz andere.

    Das machen wir ja hier nicht. Alles Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten. Und lieber sind mir solche Führungspersönlichkeiten als andere, die einen pünktlichen Feierabend bevorzugen, generell desinteressiert an der Sache sind und ihre >150.000 Euro Brutto im Jahr nur für Winken und Grinsen bekommen.

    Fahrgäste ja. Busfahrer nein. Den ersten Vorfall gab es schon. Mehr kann und muss ich dazu aber auch nicht sagen, daher sind die Dinger auch abgestellt.

    Ja, bei uns sind auch schon Busfahrer abgekippt. Die letzten Facelifts wie auch die C2 waren dann mit einer Fahrerklima ausgerüstet. Anfängliche Nachrüstvorgänge bei einem 2008er Facelift mit einer Aufdachklima vorne links über dem Fahrer führten wohl nicht zum Erfolg, weshalb dann später die Fahrerklima ab Werk bestellt wurde. Die neuen MAN hier große Klimaanlagen mit ordentlich Leistung. Das ist wunderbar herrlich im Bus. Naja... Wenn wir schon MAN hier kaufen müssen, hat man wenigstens das dadurch übrige Kleingeld in Klimaanlage und Totwinkel-Videoüberwachung investiert.


    Ja, unser lieber Papa PlusBus (er bezeichnete sich ja als "Urvater der PlusBus Linien.") :D

    Sorry, aber wir leben im Jahr 2019. Die Dinger haben glaube ich ca. 5 Fenster. Wie soll es denn dadrin kälter werden?
    Außerdem, wenn die Fahrerklima an ist, gehen automatisch die Dachluken zu, sind verriegelt und die Lüftung geht an. Das heißt die warme Luft wird dann auch noch reingepustet. Zum Glück gibt es die großen Pausen auf der 601/X1, zum Durchlüften und Wasser trinken (!!!)...

    Jaja, er hat sich zumindest selbst als "God-Father des PlusBusses" nominiert. Letztens, bei der Einführung des neuen PlusBusses 554. Der wohlgemerkt nicht einmal von ihm selbst gefahren wird, sondern ausnahmslos vom privaten Busunternehmen Behrendt, die sich auch selbst für die Aufwertung ihrer Linie eingesetzt haben. Dafür haben die uns ja die Ortsteile Gollwitz und Wust abgekoppelt, weshalb wir nun dafür extra eine neue städtische Buslinie einführen mussten.


    Ich habe nichts gegen progressive CEOs, die sollten sogar so drauf sein, finde ich. Ich hätte auch nichts gegen einen neuen Steve Ballmer als Verkehrsbetriebschef. ;)^^ Aber manchmal könnte er etwas gemäßigter auftreten. Ja, in der Tat. Hin und wieder höre ich auch, was so in Belzig im Chefbüro abgeht... Naja... Das ist jetzt aber nix für das öffentliche Internet. ^^ Im Gegensatz zur Plauderecke ist das ÖPNV-Forum nämlich öffentlich einsehbar ohne Anmeldung... ;)

    Die Capacitys (davon ist Wagen 395 ausgeschlossen) sind ohne Fahrgastklima ausgerüstet,. Das einzige an Klimatisierung in diesen Wagen, ist wohl nur eine Fahrerklima,

    [...] Daher habe ich z.B. mal eine Höchsttemperatur von mehr als 50 Grad in einem CapaCity gemessen. Jedoch sind diese, mit Außnahme von 395, erstmal auf Grund von nicht funktionaler Fahrerklima (bzw nur schlecht) abgestellt. [...]

    Was? Das erschreckt mich jetzt gerade! Die Capas haben sie ohne Klimaanlage bestellt? Gott oh Gott. Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Wenn das doch angeblich die neuen Flaggschiffe sein sollen, so hätte man ja wenigstens das hinbekommen können.


    Ich bin ja vor 2,5 Wochen nach Teltow gefahren. Gemerkt habe ich nämlich nichts von der Hitze. Mag dann aber wohl daran gelegen haben, da ich wirklich den RB 395 hatte. Naja. War mir gar nicht bewusst, dass die eigenen Capa L ohne Klima geliefert sind. Ich hatte ja unter verschiedenen Voraussetzungen bisher schon einige Male persönlich das Vergnügen mit Hr. Hennig. Einmal trat er mir ggü. vehement entgegen, dass sehr wohl regiobus das innovativste und modernste Verkehrsunternehmen im Land ist. Sein Erfolg mit den PlusBus- und powerbus-Linien sei ihm gegönnt. Aber mit der nicht vorhandenen Klimatisierung in seinen neuen Vorzeigefahrzeugen zwischen Potsdam und Teltow schießt er sich natürlich selbst ein Tor.


    Aber die Fahrgäste werden es überleben. Wir hier haben auch keine Klimaanlagen (abgesehen von unseren neuen MAN und den beiden 100km/h-Citaros). Es geht auch. Natürlich ist es mit Klimatisierung unlängst angenehmer.

    Ganz ehrlich? Ich bin von der ODEG nicht abgeneigt. Die machen hier in meinem Umkreis einen ziemlich guten Job.


    Für meinen RE, den die ODEG ab 2022 betreiben darf, hat sie jetzt auch erstmal für 300 Millionen nagelneue Züge gekauft. Der RE9 ist ja nun übersichtlich von der Streckenlänge her. Die Investition für neue Züge dürfte sich da doch im Rahmen halten. Also unterschätzen sollte man die ODEG nicht.

    Habe ich vorhin gelesen. Ich weiß nur nicht ganz, welche Busse da gemeint sind. Auf dem 631 und X1 sowie 601 sind doch eigentlich alle Fahrzeuge klimatisiert?!


    Dass das bei den MANs tropft, war abzusehen. Da konnte der ViP es ja nicht billig genug haben, weshalb auch noch diese kleinen Aufdachklimaanlagen gekauft wurden. Bei Kurvenfahrt läuft das Kondenswasser da unkontrolliert quer über das Dach. Hätte man zwei Großklimageräte bestellt, wie früher bei den Citaros, gäbe es diese Probleme nicht, da die großen Klimaanlagen üblicherweise über gesonderte Ablaufkanäle verfügen.

    Das mag richtig zu sein. Die Bepolsterung ist natürlich teurer und es ergibt sich vielleicht ein Vandalismusproblem bei den Inter Star Eco Sitzen, da die Rückseite sehr häufig nicht mehr bis zur Kopflehne mit Anti-Vandalismus-Platten versehen wurde. Das hat EvoBus aus Gründen der Ästhetik nicht mehr vorgenommen. Aber ungeachtet dessen nimmt man als Fahrgast natürlich auf ISE lieber Platz als auf CSE oder CSF.

    C2 Solo: Gesamtzahl 11 - 901-904 (2016), 920 (2013, Vorführer mit Voith DIWA ehem. B-MB 3416, lange Dachspoiler), 921-926 (2015)


    C2G: Gesamtzahl 5 - 984, 985 (2015), 986-988 (2016)

    Na aber das sollte man als guter Busfahrer hinbekommen, dass beim Anfahren selbst Fahrgäste, die sich nicht festhalten, nicht umfallen. Sonst ist man kein guter Busfahrer.


    Um die zusätzliche Umweltbelastung durch - eigentlich - sinnfreie Vollgasfahrten und der zusätzliche Verschleiß am Fahrzeug interessiert deine Kollegen nicht? Das sind eben auch alles solche Dinge, die den Fuhrpark zusätzlich beanspruchen und die Fahrzeuge auf die Dauer ruinieren...

    [...] Die neuen C2 sind schon schick, aber wirklich sehr lahm beim Anfahren. Ich kann die von dir, Berlin&Brandenburg , geäußerten Befürchtungen dahingehend unterstützen. Interessanterweise laufen die Solarien noch ganz gut, wobei sie einem wortwörtlich unterm Sitz wegfaulen. Die halten auch nicht mehr lange. Ich stelle also fest das verschiedene Baureihen unterschiedliche Wartung genießen und dies den Fahrkomfort spürbar beeinflusst, aber ich schweife ab...

    Ich hoffe, du meinst die C2G. ^^


    Eure Solos sind ja mit den herkömmlichen 299 PS und 1.200 Nm völlig ausreichend für Stadt-Umland-Verkehre ausgestattet.


    Nur die C2G sind ja für meine Sicht der Dinge nicht so gut mit dem kleinen 7,7 Liter Motor unterwegs. Etwas mehr Leistung bauen sie auf, wenn du beim Anfahren die gesonderte Druckluftzufuhr auslöst, die nur beim OM936 mit 354 PS mitgeliefert wird, wie es die BVG C2G haben. Fährst du mit ganz wenig Gas an, löst dieses System nicht aus. Drückst du etwas mehr drauf, spricht dieses System an und schiebt den C2G etwas zügiger an im Anfahrbereich. Das geht dann etwas besser, kann aber auch die große Maschine mit 10,7 Litern Hubraum im C2G nicht ersetzen.

    Ja, eben, darüber kann man doch vortrefflich streiten. Ich bin halt eher innovativ und zukunftsweisend unterwegs. Radikal etwas neues wagen, ist meine Devise. MAN steht da für nichts bei mir. Finanziell gebeutelt durch den Volkswagenkonzern sind sie wenig innovativ, wagen keine Experimente, was in der heutigen globalisierten Welt unabdingbar ist und das Design ist auch abgewirtschaftet. Ein Bus mit Baujahr 2019 kann doch nicht so aussehen, wie er schon 2009 aussah. Das muss radikal anders aussehen, da muss ständiger Progress zu sehen sein, mindestens jedes Jahr sollten Verbesserungen am Produkt auch sichtbar werden. Bewährtes übergehen und Neues noch besser machen muss das Ziel sein.


    Besonders das Design von Scania spricht mich sehr an. Viel energiesparende LED-Technik, Leichtbau, ohne aber billig zu wirken, interessante Linien, klassisches, modernes, skandinavisches Design. Generell sind Scania keine oberflächlichen Busse. Und ein großer Freund bin ich von den Scania-Motoren. Wenig drehzahlfreudig, deshalb laufen sie ruhig, dennoch sehr leistungsfähig und leistungsstark. Die Citywide-Serie ist für meine Sicht der Dinge rundum gelungen. Keine schlechten Busse. Kommt nur auf die Pflege an. Ohne geht es nicht. Ich weiß nicht, warum Scania sich innerhalb des Konzern besser behaupten kann, als es MAN kann.


    Aber vielleicht sollten wir jetzt unsere persönlichen Vorlieben hier nicht breit diskutieren...

    Naja, gelegentlich werden auch hier im Forum 'Fake News' verbreitet... ^^^^^^


    In der Tat ist es unvorstellbar, dass frisch renovierte Busse abgestellt werden. Das ist ja völlig unwirtschaftlich. Klar, MAN war nie ein Hersteller, den man über den grünen Klee loben kann. Wir modernisierten ja unsere KTNF6 auch nicht, um sie drei Tage später auf den Schrott zu werfen. ^^ Sicherlich wird es auch einige Zeit dauern, bis überhaupt eine gewisse Anzahl an neuen Doppeldeckern geliefert werden würde. Die ganzen Scania fielen ja nun auch nicht vom Himmel. Obwohl ich immer noch behaupte, dass ich die Scania für recht gute Fahrzeuge halte. Leise, optisch ansprechend und technisch modern. Kein Vergleich zu diesem Massenbrei an schlechten Solaris...

    Gleich 'mal das neue Wochenendangebot auf den hiesigen PlusBus-Linien testen! Da die Linien miteinander verknüpft sind, landen hier am Hauptbahnhof an den Wochenende auch schon 'mal private Unternehmen aus dem hohem Fläming sowie regiobus-Fahrzeuge aus den Standorten Potsdam, Werder und Beelitz, die hier sonst nicht vorbeikommen. Da die regiobus-Betriebshöfe Brandenburg und Bad Belzig nicht über "Langeisen" verfügen, lässt sich trotzdem nun hin und wieder wie auch heute ein Citaro LEMÜ in Brandenburg am Hauptbahnhof, ZOB ablichten. Dieser kam auf der Linienfolge 580-551 aus S Potsdam Hbf. DB und begann seine Rückfahrt ab Brandenburg Hbf., ZOB über die Linienfolge 553-645-643. ;)^^