Posts by The BVGSolaris

    Diese Fahrzeuge sind ja, so wie ich es verstanden habe, noch in Entwicklung, mehrere (mehr oder weniger finale) Versionen des A20/A21 werden wohl gerade noch getestet (siehe Bilder im WIP-Screenshot-Bereich), bei den finalen Versionen sollen dann auch ganz viele cti-Anpassungen möglich sein.

    die Fahrgäste haben keine Stimmen, es gibt keine KI-Linien, weder bei Bus, Stadtbahn und Zügen, es fehlen Hilfspfeile

    Das alles ist doch bitte nicht wirklich so?Nicht mal KI-Linien, und das bei einer Map, die eine Großstadt darstellen soll, dazu fehlt auch noch die Stadtbahn? Wenigstens die Hilfspfeile hätte man ja, um überhaupt ein bisschen Willen zu zeigen, durch den Editor generieren lassen können.

    Aber wenn die hochflurig sind, dann könnten sie ja für uns eh nicht von Relevanz sein.

    Obwohl, in der Ausschreibung steht ja 'mindestens 70% Niederfluranteil'. Ich habe es nicht genau im Kopf, wie viel Anteil da jetzt hochflurig ist.


    Ich habe gerade nochmals nachgesehen, ich denke ich hatte das etwas falsch in Erinnerung. Viel mehr ist es so, dass die Sitzgruppen auf Podesten sind, so wie bei Überland-Varianten gängiger Stadtbusse (MB O530 Ü, MAN A20, ...), also ob das dann hochflurig ist weiß ich gar nicht, jedenfalls durchgängig niederflurig begehbar, siehe hier und hier.

    Bei der Variante von der Präsentation geht das aber scheinbar auch anders, also komplett niederflurig, siehe hier.

    Von polnischen Herstellern käme dann wohl nur Solaris in Frage, oder Pesa. Es gibt dort auch Modertrans, die gerade 50 neue Straßenbahnen für Poznan ausliefern (finde die vom Design übrigens sehr gelungen) (Link: http://www.kmpk.cba.pl/), allerdings waren die bis jetzt eher weniger außerhalb des polnischen Marktes aktiv, soweit meine Kenntnis.

    Ja, also ich kenne alle drei Hersteller, Solaris Tramino aus Poznań, Pesa Swing aus Szczecin und Modertrans Alpha und Beta aus Szczecin und Poznań, sowie Modertrans Gamma (die ganz neuen) aus Poznań.

    An den Pesa Swing habe ich nicht allzu viele Erinnerungen, war wohl relativ durchschnittlich, nichts Besonderes, außer die seltsame Sitzanordnung, eigentlich nur 1+1-Bestuhlung, aber das ist ja für's östlichere Europa nichts so Besonderes.

    Die Solaris Tramino kenne ich nur aus Poznań, ich empfand sie als relativ angenehm, etwas zerklüftet vielleicht im Innenraum, aber sonst ganz gut.

    Nun zu den Modertrans Gamma: Das sind, wie ich finde, wirklich tolle Fahrzeuge. Soweit ich weiß modernisierte Modertrans ja vorher nur Konstal zu Alpha oder Beta (zweitere mit niederflurigem Mittelteil). Diese Gamma sind in der Beschleunigung extrem flink, wirklich leise (da hörte man fast gar nichts an Motorengeräuschen), vom Sitzkomfort her sind sie auch nicht schlecht. Zusätzlichen Komfort bieten natürlich noch die hochflurigen Wagenteile, und dass sie vom Design her absolut schnittig sind ist wohl unumstritten. Außerdem wirkten sie innen sehr hell und freundlich.

    Für alle Straßenbahnen aus polnischer Herkunft gilt meiner Wahrnehmung nach, dass sie sehr zügig beschleunigen, gerade bei den Tramino und den Gamma erlebte ich das so.

    Sieht wirklich sehr gut aus, auf jeden Fall hoher Wiedererkennungswert!

    Einige Sachen fallen mir noch auf (vor allem anhand des letzten Bildes):

    Der Wohnblock, der hinten links im Bild zu sehen ist, sieht noch etwas niedrig aus, eigentlich sind das ja Elfgeschosser.

    Der LKW, der da in der Straße steht, wo die Busse pausieren: Irgendwie habe ich dort noch nie irgendetwas stehen/parken sehen. In der Hanns-Eisler-Straße, auf der Straßenseite Richtung Süden, (also in der Querstraße, wo sozusagen die Kamera stünde), stehen ja hingegen eigentlich immer LKW. Das sieht man auch bei Street View ganz gut.


    Eine weitere Frage wäre dann noch: An der Michelangelostraße gibt es ja im Wesentlichen 3-4 Aufstellpositionen, zwei(-drei, wenn es voll wird) nebeneinander vom (in Fahrtrichtung) linken Fahrbahnrand, dazu einen direkt rechts am Fahrbahnrand, dort stehen eigentlich immer nur die 156 (eigentlich steht dort ja auch höchstens einer gleichzeitig).

    Werden diese verschiedenen Aufstellpositionen in OMSI durch getrennte Termini (so wie in OMSI beispielsweise auch in Hamburg am U Borgweg oder am U Feldstraße) dargestellt, so dass sich die Busse nicht in die Quere kommen? Soweit ich weiß sind die KI-Busse in OMSI ja nicht in der Lage, sich selbst freie Plätze etwas abseits eines zentralen Terminus zu suchen.

    Zumindest für 156 und 200 fände ich getrennte Termini schon angebracht, da (wie schon beschrieben) der 156 immer am rechten Fahrbahnrand steht und der 200 eher weiter links und etwas weiter hinten.

    Kann es evtl. sein, dass du dich an den Wagen der DB Autokraft orientiert hast, und zwar an denen, die im NAH.SH-Look lackiert sind?

    Generell gibt es ja einige Betriebe in Schleswig-Holstein, die ihre Fahrzeuge im NAH.SH-Schema lackieren. Teilweise auch die ganze Flotte. Beispielsweise auch Stadtverkehr Eckernförde, die VSF hat einen Bus, alle Stadtbusse St. Peter-Ording (Autokraft) sehen so aus.