Posts by Florian W.

    Naja, ich rechne schon mit richtigem Bumpmapping wie es im Netz steht. Mit POM würde die LOTUS-Engine grafisch fast grenzenloses Potenzial für realistische Darstellung bieten.


    Selbst in Minecraft ist das möglich, dort ist es allerdings nicht ab Werk aber via Shader (SEUS und Continuum) möglich. Ob für Lotus ggf. ein ähnlicher Weg möglich sein wird? Wäre natürlich auch eine Möglichkeit...

    Jetzt hat das ganze wirklich "Gesicht"...



    Hat jemand von euch Fotos von O402ern die er vielleicht zur Verfügung stellen könnte?
    Ich könnte da so ziemlich alles gebrauchen, besonders im Bereich von Tür 1 und Fahrerplatz.


    (Bus: MG O402, Map: private Asphaltkachel)

    Eine Funktion um irgendwie KI Kollegen anzufunken um für einen.Fahrgast der gefragt hat den Bus zu sichern wäre cool.


    Das stimmt, eine Anschlusswunsch-Funktion im Bordsystem z.B. wäre nice und dann dass die Leute wirklich umsteigen...


    Dass jeder Fahrgast im Spiel ein Profil o.Ä. zugewiesen bekommt welches beim Einstieg abgefragt wird (Altersgruppe, ob und welche Fahrkarte ist vorhanden?) wobei sich dieses Profil sicherlich auf die Spitze treiben lassen könnte.


    Kommunikation und Einflussnahme mit der Umwelt und dem Verkehr (insbesondere mit "Kollegen") wären generell schon was feines.


    Aber erstmal muss alles stehen, bevor es an solche Spielereien geht.


    Das mit den Lightmaps und deren Einfluss auf die Beleuchtung hat mich schon etwas angetan, ein guter Anfang muss man echt sagen.
    Die Spiegelungen der Gebäudefenster sind für mich jetzt nichts besonderes, da es offenbar wieder eine Envmap ist und das so eigentlich auch in OMSI möglich ist. Da hoffe ich noch auf eine realistischere Lösung.


    Wenn man sich Julians Video aber erstmal so einige Male angeschaut hat, erkennt man wirklich bereits gute Unterschiede zur OMSI-Grafik.


    Das "Fundament" steht, das Video von Julian macht mich sehr zuversichtlich.

    Kommende Woche wage ich den Export der Außenhaut...



    ... aber erstmal muss das Heck noch vervollständigt werden sowie die Fensterflächen, Anzeigen- und Radausschnitte modell- und texturseitig für die Transmap vorbereitet werden.


    Mal sehen, wenn ingame wirklich was zu sehen ist dürfte das ganze irgendwann auch Thread-reif werden.


    Bus: Mercedes-Benz O402
    Map: Blender 2.49b

    Displacement Mapping soll rechenintensiver sein als Parallax Mapping. Gerade weil es wohl besser wäre für die Performance, wäre Parallax Mapping doch wesentlich geeigneter.


    Man schaue sich das Reichstagsgebäude in Berlin an und fragt sich dann wie man es für OMSI bauen würde. Und dann die Vorstellung, dass aus einem und dem selben Objekt viel mehr herausgeholt werden kann als bisher?


    Oder bei Fahrzeugen: Besonders Fahrzeuginnenräume würden sich viiieeel sparsamer bauen lassen, da vieles auf die Texturen ausgelagert werden könnte.


    Ich verlange keineswegs nach einer "fetten" Grafik wie man von TML gewohnt ist, wünsche mir aber eine zeitgemäße Grafikengine von der man als Contentersteller besonders funktional einfach viel mehr abverlangen kann ohne sofort Performanceprobleme befürchten zu müssen.


    Den Leitfaden des performancefreundlichen Modellbaus sollte man weiter anwenden, dafür aber aus den Modellen eben ingame mehr rausholen können.


    Wenn ich mir so vorstelle, Perotinus mit seinem Launemünde... das hätte was ein bisschen The WItcher-Charakter bei der dagebotenen Kulisse.


    Das sind aber alles nur Beispiele. Ich kann nur empfehlen sich online mal entsprechendes anzusehen um eine ähnliche Vorstellung davon zu bekommen wie ich zu inzwischen gewonnen habe.


    Ich weiß es ist irgendwo kein Argument, aber trotzdem: Wenn selbst Minecraft sowas "kann", sollte es in LOTUS doch eigentlich ein Klacks sein.

    Grafisch ja ganz nice, aber vieeeeell zu intensive Lichter. Das sieht aus wie als hätte man den Minecraft-Shader "SEUS" eingebaut. Sehr übertrieben.


    Wenn man jetzt einen LOTUS-Screen daneben hält, wirkt das Licht in LOTUS jedoch wieder sehr zurückhaltend.


    Mal sehen wie sich beide Kandidaten entwickeln, technisch traue ich da aber einfach viel mehr unserem Marcel als TML.


    Beide Parteien haben unterschiedliche Interessen, zumindest glaube ich nicht dass es für Marcel nur ums Geld geht. Dafür steckt er einfach zu viel Arbeit und Leidenschaft in das was er tut.

    Die Texturauflösungen machen Hoffnung, mit Parallax Mapping könnte man aber z.B. die Logos realer darstellen ohne sie ausmodellieren zu müssen.


    Halt das was in OMSI eine .surf-Datei macht, jedoch auch in "sichtbar". Das wäre dann Displacement Mapping, da dies allerdings rechenintensiver ist hoffe ich eben genau deshalb auf Parallax Mapping.


    Ich finde das ganze halt sehr spannend und hoffe sehnlichst, dass LOTUS mit solchen Features ausgestattet wird.


    Ein paar Beispiele, warum ich immer wieder so gefixt drauf bin:


    Beispiel Hauswand: https://www.blend4web.com/doc/…ges/textures_parallax.png
    Beispeil Straße: https://staticdelivery.nexusmo…es/40512-1-1376837802.gif


    https://www.blend4web.com/doc/en/textures.html


    Selbst in Minecraft ist sowas möglich: https://www.youtube.com/watch?v=Y5-xABkYtfI


    Sollte für LOTUS also nichts unmögliches sein.


    Edit: JAAA ich weiß, langsam aber sicher nervt es sicherlich dass ich es immer wieder schreibe. Es wäre aber so mega schade, wenn LOTUS grafisch wieder eher zweckmäßig ausgestattet wäre.

    Welche Auflösung hast du bei den "Echtzeittexturen" eingestellt? Ich habe da die Erfahrung gemacht, dass man sich da doch lieber mit weniger zufrieden geben sollte.


    Meine Auflösung beträgt aktuell 256px und die Echtzeitreflexionen auf "ökonomisch" eingestellt.

    Schön mal wieder was neues von dir zu sehen Perotinus.


    Das mit dem Weglassen des Automatikgetriebes ist zwar schade, wäre ich an deiner Stelle hätte ich es aber glaube ich auch weg gelassen. Eben weil es ein O303 ist für den ein Schaltgetriebe irgendwie typischer ist als ein Automat.


    Was ich irgendwie immer bewundere ist ja auch, dass du selbst Formungen und Konturen dar gestellt bekommst ohne all zu aufwändig zu modellieren. Ich sitze selbst wieder einem einem O400er und habe mir von deinem O407er inzwischen doch einiges abgucken können, damit die Modellteile doch wesentlich besser zur Geltung kommen als in reiner Farbe.


    Was das Cockpit angeht, da würde ich beim Lenkrad ein bisschen den Kontrast rausnehmen. So sticht dieses "Gummischwarz" doch etwas stark heraus.


    In wiefern benötigt der Bus eigentlich das O305-Addon? Vieles stammt doch aus deiner "Feder"?


    Ich freu mich auf diesen "Schinken", der V8 klingt in der Hörprobe bereits schön böse :)

    Zwischen dem Setra-Board und der Standard-VÖV-Banane gibt es wie ich zumindest im Celler Oldtimer mal sehen konnte einen auffälligen Unterschied: Die Instrumentenfläche des Setra-Boardes ist komplett platt, die VÖV-Banane hingegen hat eine Wölbung drin die sich an dem Knieschoner/Schaumstreifen zum Fahrer hin orientiert.


    Ich freu mich, sowas zu sehen. Gerade die älteren Setras sind ja nichts für unambitionierte Modellbauer. Quellen jedweder Art sind schwer zu bekommen und die entsprechenden Liebhaber achten dann auch auf jedes kleines Detail wie in diesem Falle.


    Meine Fresse is´dat schöööun.... <3

    Ist Reshade denn möglich bei AMD-Komponenten oder zieht das auch nicht? Jetzt wo ich mich da ein bisschen belesen habe, finde ich das eigentlich ganz spannend.

    Ich habe mir den AGG jetzt einfach nochmal geholt, ich konnte es mir einfach nicht verkneifen. :D


    Die Performance ist inzwischen akzeptabel, nur wenn der AGG ein neues Ziel schildern soll bekommt der Bus kurz einen Hüpfanfall.


    Mir hat es auch geholfen, OMSI eine höhere CPU-Priorität zuzuweisen (Bei WIndows 10: Task Manager -> Reiter "Details" -> OMSI.exe rechtsklicken und im Kontextmenü entsprechend auswählen) und dann im AMD CCC wie gewohnt auf volle 4.4 GHz CPU-Leistung zu stellen (Natürlich nur bei OMSI und beim Baking in Blender).


    Aber auch wenn das jetzt funktioniert bei mir. Wie kann es sein, dass die Generierung der Zielbeschilderung einen solchen "Frameskasper" auslöst? An den reinen Textfeldern kann das nicht liegen, sonst hätte man das Problem ja durchgehend ohne Abhängigkeit vom gerade geladenen Content.

    Ich habe nicht alle über einen Kamm geschert, also bitte nicht direkt auf die Tränendrüse drücken.


    Ich verlange keine HighEnd-Grafik, hoffe aber endlich auf grafische Features zur realistischeren Darstellung die heute in anderen Engines längst Standard sind.


    Grafik alleine ist nicht alles, technische Simulation an sich ist aber auch nicht alles.


    Wir sind im Jahr 2017! Und ich HOFFE auf Features die schon 2010 "Standardausstattung" in vielen Grafikengines waren. Ich verlange ja nicht, dass LOTUS-Simulator ein "AAA-Simulator" wird.