Posts by Denis-VB

    Heute war Waschtag in Ahlheim. Wie jeden Sonntag kommt ein Mitarbeiter von DB Rheinlandbus nach Ahlheim um die dort abgestellten Fahrzeuge einmal durch die Waschanlage auf dem Betriebshof der AVG zu jagen. Dabei konnte ich nach der Prozedur per Hochstativ ein Foto schießen. Es fehlten nur die drei Fahrzeuge die ihren Sonntagsdienst hatten ... müssten 2 Citaro LE und ein Lion's City Ü sein ...


    Fahrzeuge v.l.n.r.:
    Citaro G (DB Rheinlandbus aus Aachen), MAN Lion's City A20 - NÜ283 2016 (Düsseldorf), Citaro LE Ü (Düsseldorf), Citaro Ü (Leihwagen aus Lemmental), MAN A20 - NÜ 263 2001 (Düsseldorf)
    Betriebshof Ahlheim

    Die MAN Stadtbusfamilie hat alle Erwartungen übertroffen ... das wohl beste Payware Fahrzeug seit dem O305.
    Auf dem Freeware Markt ist der Facelift von Helvete recht gut rübergekommen, wobei erst (wieder einmal) durch Morphi der Bus zum Muss im OMSI Fuhrpark wurde.


    Und auch der Doppelgelenkbus von Darius hat meiner Meinung nach Boden gutgemacht. Es wurde zwar stark gehypt, das Ergebnis war aber "nur" solide.


    Flops des Jahres waren wohl ganz klar der C2Ü ... ich meine... come on. Ein C2 einfach mit anderer Bestuhlung und anderen Türen ... ein Renner wäre es geworden wenn es die LE Variante geworden wäre ..
    Und der andere Flop ... Citaro aus Palma/Mallorca ... nicht ansatzweise auf dem Stand wie uns alterr uns ihn kostenlos geliefert hat. ... anderes Thema.

    Hallo liebes Aachen Team.


    Nach 2 Runden 33 nun mein erstes Zwischenfazit:
    Fahrzeug: O530G
    Linie: 33 (Fuchserde-Uniklinik und Flats-Bushof)


    Zur Map:
    + Ganz dickes Plus für die super Umsetzung von Achen und Valls. Es sieht alles sehr real aus ... war leider noch nie in Aachen aber ich kann es mir nun gut vorstellen.
    + Umsetzung von sämtlichen Schildern. Kleine Details an den Straßen. (Poller, etc.) Keine gravierenden KI-Verkehrsverstöße.
    - Einige Straßenmakierungen liegen etwas zu hoch.


    Fazit: Allein für die Map lohnt sich das Addon. Schulnote 2 +


    Zum Bus:
    + Innen hochauflösende Texturen (vor allem das Cockpit gefällt mir)
    + realistische Umsetzung der IBox
    + Fahrgastinformationsbildschirme ohne erkennbare Fehler
    - Sound ... im Gelenkbus fehlt dieser gerade zu. Wenn man im Heck sitz klingt es kaum nach Motor ... nur nach Fahrgeräuschen.
    Auch im Stand fehlt einem das leichte Brummen
    - Sound außen: durch den Vergleich zum Freewareobjekt mit Morphi Sound und zu realen Vorbildern kann ich nur sagen ...klingt nicht original.
    - Kassengeräusche: bei der Rausgabe mehrerer Münzen fehlt der 2. Sound (klick-Sound rollender Münze-klick-nichts-klick-sound rollender Münze) <- bitte nacharbeiten
    - "Wagen hält" Sound kommt nur sporadisch ... mal nicht mal schon, Was ist da los?
    - Außendarstellung: Wirkt am Heck etwas sehr kantig, Heckleuchte oben sehen aus wie hingemalt und nicht nach Fototexture, Scheinwerfer wirken auch künstlich


    Fazit: Für dieses Modell gibt es leider schon ein besseres (gemoddetes) Freeware Fahrzeug ... Schulnote 4


    Features:
    + Funkspruch mit IBox Piep
    +/- moderne KI-Fahrzeuge: Teilweise klasse, teilweise in Bussimulator 2015 Manier (texturen, Räder)
    - Niederländischer KI-Bus: ja ich weiß, er soll nur KI sein ... aber selbst dafür sieht er nicht gut genug aus. Sound wie beim normalen Bus.
    vllt wird dieser nochmal überarbeitet oder soweit fit gemacht, dass man ihn sogar richtig fahren kann (wäre ein nettes Gimmick)
    + originale Haltestellenansagen ... klingen zwar bekloppt, aber sind original und somit ein Pluspunkt


    Fazit: Ausgewogen. Schulnote 3 +


    Preis-Leistung: In Ordnung
    Empfehlung: Muss sich jeder selbst darauf reimen. Ich bereue es nicht, es gekauft zu haben.


    Anbei noch ein Foto von etwas was ich nicht erwähnt habe ... aber scheinbar dreht beim KI-GL der Nachläufer wieder seine Runden:

    Erstens kommt es anders, zweitens als wie man denkt ;)


    Schön mal wieder ein Lebenszeichen von dir zuhören ... bzw. zu lesen.
    Das du nun auch dein Projekt veröffentlicht hast, obwohl es ganz sichtbar noch nicht fertig ist ist der Beweis, das angekündigte Projekte, die vielversprechend aussehen, auch irgendwann einmal den Weg auf die heimischen Festplatten finden wird.
    Diese "Phänomen" hat man bei anderen Projekten wahrnehmen können (Stichwort O305/O305G)


    Julian ist ein, wenn nicht sogar DER Vorbereiter des Fahrzeugbaus für OMSI. Der, der die Community mit in die Entwicklung genommen hat. Jeden Fortschritt geteilt hat. Einige Rückschläge hatte. Viele Neider und beliebte Hater hinter sich ließ.
    Ohne dies hätten wir wohl heute auch kein Citaro, Urbino oder CityWide gegeben. Kein O307, ÜL272 oder O407. Keine grandiosen Payware Addons und überragende Freeware Ware.


    Denn wenn man mal ehrlich ist ... der O405N² von Julian am Anfang war keine Granate .. matschig wirkende Texturen, zugeschnitten auf Düsseldorf, zu verspieltes Aussehen. Aber der Erste einer ganzen Generation.
    Und so könnte dieser nun erschienene O405GN² das letzte Kapitel in dem Buch OMSI von Julian sein. Ein krönender Abschluss eines Addonerbauers mit allem was dazu gehört. ;)
    Und immer daran denken ... das neue Buch wird dann LOTUS heißen ... und es würde an ein Wunder grenzen, wenn wir dort nicht auch was von Julian hören werden.


    Vielen Dank Julian, man hört sich.


    P.S.: Zum Bus natürlich noch. Nettes Schmuckstück. Es gab schon schlimmeres was veröffentlicht worden ist.
    P.S.S.: Und nein Mod-Team, das hätte nicht mit dem Bedank-Automaten ausgereicht :)

    Wie man doch Blicke deuten kann :D


    Klingt hier aber eher nach vergleichen zwischen Flugzeugen und Abendbrot.
    Seit doch mal froh, dass wenn über ein mögliches Konkurrenzprodukt (naja ...) gesprochen wird, die Moderation und/oder Administration sofort dicht macht.
    Hatten wir auch schon mal.



    Wankendorf// Für die Wankendorfer ÖPNV Nutzer fängt das Jahr schon mal gut an. Die Stadtwerke gaben Anfang der Woche bekannt, dass ihre Mobilitätsabteilung, die unter anderem für den Stadtbusverkehr in Wankendorf zuständig ist, nach 11 Jahren endlich wieder werksneue Fahrzeuge anschaffen möchte. Damit kündigte das Unternehmen auch einen Testmarathon in den nächsten beiden Monaten an, der diese Woche mit einem Scania CityWide anfing. Weitere andere Fahrzeuge, darunter auch Hybrid und Elektrobuss sowie Busse von namenhaften Herstellern wie z.B. Mercedes-Benz sollten eigentlich noch folgen. Doch gestern gab Pressesprecher Martin Schaf bekannt, dass die Stadtwerke vier Gelenkbusse (18m) in der selben Ausführung wie das Testfahrzeug bei Scania bestellt wurden. Grund dafür sei die durchweg positive Resonanz bei Fahrgästen und Fahrern. "Dieses Fahrzeug ist wie gemacht für den Wankendorfer Verkehr. Er hat ein tolles Innenraumkonzept und eine einfache Bedienung.", schwärmte Schaf. Auf die Frage, ob es nicht etwas voreilig sei die Fahrzeuge zu bestellen ohne andere getestet zu haben, antwortete Schaf: "Wir sind uns bewusst, dass dies etwas überstürzt wirkt, aber jeder weitere Testeinsatz wird uns Geld kosten. Bei dem Scania sind wir uns sicher, dass er DAS perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis hat. Alle weiteren Fahrzeuge die wir testen wollten, liegen beim Listenpreis deutlich über dem Scania."
    Feststeht aber, dass das Testfahrzeug tatsächlich sehr gut bei den Fahrgästen ankam. "Es gab in dieser Woche nicht ein Problem mit dem Bus. Er lief und lief und lief.", erzählt uns Torsten Moff, leidenschaftlicher Hobbyfotograf von Bussen. Auf Anfrage bestätigte die Busleitstelle der Stadtwerke diese Vermutung. "Der Scania stand nicht einmal wegen einem Defekt irgendwo rum. In dieser Woche hat er satte 1.857 km zurückgelegt. Er war dabei auf fast allen Linien mal zu sehen (Anm. der Redaktion: Auf der 6, 7 und den Einsatzwagen war er aus betrieblichen Gründen nicht). Selbst auf der im Winter eher schwach ausgelasteten 111, dem Strandshuttle zwischen Nordstrand und Klein Ramina wurde er eingesetzt. Wieder mit Begeisterung bei den Fahrgästen.
    Da wundert es niemanden, dass die Stadtwerke zusätzlich zu der Bestellung der 4 Gelenkbusse eine Anfrage gestellt haben, ob "Wagen 44" (Funkname des Scania) nach anderen Testeinsätzen, zurück nach Wankendorf kommen kann, für immer versteht sich. Auf eine Antwort wartet man noch.

    Er kam, fuhr, siegte


    Nach nur einer Woche Testbetrieb war für die Verantwortlichen der Stadtwerke Wankendorf klar,
    der Scania CityWide wird für die kommende Gelenkbusgeneration bestellt.
    Die Wankendorfer Fahrgäste und Busfahrer verliebten sich sofort in den Schweden,
    dass man ihn selbst an einem touristenarmen, winterlichen Samstag auf dem
    Strandshuttle einsetzte, um mal auf allen Linien das Fahrzeug getestet zu haben.



    LESEFUTTER

    Auf einer solchen Map habe ich das laufen gelernt :D Rhodenau V1, da habe ich Ai-Listen bearbeitet, bis gar nix mehr ging.
    Heut mach ich das etwas ruhiger und hab aus nostalgischen Gründen mir den SD202 D92 raus geholt und bin die Linie 5 runter gedüst ... ach, wäret den Anfängen.



    MAN SD202 D92 | Rhodenau V2 open beta (VIELEN DANK nahverkehrsfan !!!)