Posts by KiznaOh

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.

    I shall give you the most highly possible honor i can give you, and it's something i rarely ever use to express my love for something.. but *drool*


    THis is the highest rating one can get of me for their work. And i'm incredibly picky and a perfectionist. And it's just drool.


    The only other person that gets that out of me, is Perotinus.

    Ich möchte gerne einmal anmerken.


    Das es auch vorkommen kann, das ein Objekt nicht gefunden wird, wenn OMSI keinen Adressraum mehr zugewiesen bekommt. D.h.: Es ist an der grenze, und dann kann eben nichts mehr geladen werden, sei es Textur, Objekt oder sonstwas.


    Und möchte auch darauf hinweisen, das er die Leitplanke hatte. Ordner war vorhanden, die Dateien vorhanden und richtige größe, er hatte sie sogar nochmal neu Installiert, ich hatte ihm nochmal eine Kopie von mir gesendet. Aber das half alles nichts.


    Erst mit der Installation des 4 GB Patches ging es dann wieder bei ihm.



    Nachtrag: Es ist nur in den meisten fällen so, das die Texturen nicht geladen werden. Es kann aber auch vorkommen das es eben ein Objekt an sich trifft.

    Dann wird wohl der Arbeitsspeicher voll sein. 64-bit-System? Dann aktualisiere mal das 4GB-Patch.

    64 Bit system, 16 GB Arbeitsspeicher, 4 GB Patch drauf, OMSI2 nicht annähernd in der nähe von 4 GB, und mehr als 50% Arbeitsspeicher frei.








    Das problem taucht bei mir auch schon mal auf Grundorf auf.


    Es passiert recht selten. Aber es ist ebend jedesmal so, das es im Logfile keine hinweise gibt warum es passiert.
    Bei Mainz hatte ich es erst einmal, grund ebenso unbekannt. War eine kachel in Hochheim, wo sich die Haltestelle Dresdner Ring befindet.


    Vielleicht sollte ich mal den Process Monitor mitlaufen lassen, wenn ich OMSI2 anmache, vielleicht finde ich da ja was raus, und kann dann berichten ob ich das problem finden konnte.

    Denn dann weißt du auch, daß zu 99 Prozent ohne ein Logfile, keine Hilfe möglich ist weil Omsi
    viel zu Komplex ist.

    Komplex würde ich OMSI nicht gerade nennen. Eher nicht optimal programmiert.


    Es kommt auch durchaus vor, das OMSI 2 kacheln nicht lädt, wenn alles vorhanden ist. Da aber eine richtige debug Funktion fehlt, konnte ich bisher nicht raus finden weshalb. Bei mir ist das ganze nämlich ebenfalls schon mehrmals passiert.
    Ein neustart von OMSI2 behebt den Fehler in der regel.

    Anspurchsvolle Systemvoraussetzungen

    :thumbdown:

    Das entspricht in etwa einem 100 Euro rechner, den man gebraucht überall hinterher geworfen bekommt. Oder man käuft entsprechende Hardware neu, dürfte so um die 200 bis 300 Euro liegen. Also Intel Celeron für 50 Euro, mainboard 50 Euro, nen billiges Gehäuse auch nochmal 50, bissl ram und Graka, jo, unter 300 euro.

    ^^

    Ich hatte mich selbst mal sachkundig gemacht um an die Ansagen zu kommen. Nun die BVG rückt sie nicht raus, und Frau Beyer kostet richtig Geld. 5000 € für 20 min.
    So das wäre also geklärt.

    Zum einen, bist du eine privatperson, da rückt die BVG sowas mit sicherheit nicht raus. Bei gewerblichen anfragen ist das ne ganz andere sache.


    Und 5000 € für 20 minute.... da ist ja ein Mark Hamill noch günstiger.


    Und Dominik, mich stört es schon etwas, weil 26 Euro sols dan mal kosten, laut Aerosoft seite. Und da erwarte ich dan schon wenigstens irgend etwas das mich vom Hocker reißt. Original ansagen würden das, oder mehr neue Busse, oder mehr neue KI autos. Aber momentan reißt es mich ebend nicht vom hocker.

    Ich finde es irgendwie interessant, so zu tun als ob es So viel Geld kosten würde, die Original ansagen von der BVG zu bekommen. Oder als ob es teuer wäre jemanden nen par Ansagen sprechen zu lassen. Die Dame wird kein Mark Hamill sein, und daher wohl eher kaum was verdienen. (Voice Acting ist eh sehr oft sehr schlecht bezahlt.)


    Und Hamburg Tag und Nacht kostet ja auch keine 500 Euro, trotz Original Ansagen.

    Schade, dass es diese App nicht für IOS (Apple) gibt.

    :(

    Ja, die gibt es für iOS (iOS, nicht IOS. IOS ist das Internet Operation System von Cisco Systems) nicht weil Apple eine schäbige Market Strategy verfolgt. Man braucht einen Mac mit Intel CPU, man muss ne gebühr Zahlen, und dann behält sich Apple das recht vor, die App nicht zu zu lassen wenn man pech hat. Und solche investitionen will nicht jeder Entwickler tätigen, sowas macht man nur, wenn man viel Geld und viel Zeit hat, und jede menge Apps machen kann, damit man das Geld wieder rein bekommt.




    Und zur App: Jaaa geil, endlich, ewig drauf gewartet, nun ist sie da.

    :D

    Mal zum Thema FX6350 vs i5:


    In Multicore Anwendungen kommt es meist vor das sich die Beiden im richtigen leben nicht viel Schenken, also im täglichen Leben beim Arbeiten.


    Aber eigentlich beide egal, weil eine Person die sich nicht hinter dem AMD FX oder Intel Core-i Zaun versteckt, würde vielleicht den Xeon E3-1231V3 bemerken, welcher nur 249 Euro kostet.


    Die CPU ist komplett identisch mit den Haswell i7 Prozessoren, der einzige unterschied sind andere Bezeichnungen für Funktion sowie die Firm, und teilweise geringere Taktrate (Von der Taktrate entspricht es einem i7-4770, allerdings ist der max Turbo 100 Mhz geringer als bei diesem. Oben drauf gibt es dann aber auch besseren Support, sowie volle ECC RAM Unterstützung. (Den i7, beschneidet man natürlich von der Firmware her von der Möglichkeit ECC zu nutzen, ist aber eigentlich eh nicht notwendig.)


    (Das die iGPU in manchen Xeons beschnitten oder nicht vorhanden ist soll hier nicht weiter interessieren, ist für Gaming Rechner latte.)

    Mahlzeit, hört sich für mich schon sehr gut an. Kann spontan keine Fehler erhören.


    Wobei ich dazu sagen sollte, das ich das letzte mal um 2004 oder 2005 in einem O 407 gesessen habe.


    P.S.: Leute sollten nicht meckern das man den O305 braucht. Das ist eh ein pflicht kauf, von daher sollte sowas kein Problem dar stellen.

    :P

    Kurzum: Selber schuld wenn man einen sehr guten Bus nicht gekauft hat.

    :D

    Sorry das ich das sage. Aber Qualität hat in der tat seinen preis. Aber die Qualität des G27 ist jetzt im Innenleben nicht so überragend das ich sage "Ja, das teil das so billig wie möglich in China hergestellt wird, ist 299 Euro wert."
    Beim preis sollte man auch schauen, ob der Kundensupport stimmt, was bei Logitech schon seit einiger Zeit nicht mehr der Fall ist.



    Und ja, ab 250 Euro ist das Preis/Leistung Verhältnis miserabel.


    Und bei Firmen wie Logitech spielt Angebot und Nachfrage schon lange keine rolle mehr, da geht es darum, wie viel man den Kunden aus der Tasche ziehen kann ohne das gemeckert wird.
    Das Angebot und nachfrage beim G27 nicht den Preis bestimmen, sieht man ja auch daran, das es eben bessere Angebote auf dem markt gibt für 299 Euro, wie das von mir mehrmals erwähnte T300.


    Oder vielleicht denkt Logitech auch nur, sie seien alleine auf dem Markt, oder sie nutzen einfach nur den fakt aus, das man es von Logitech gewohnt war, hochgradige Qualität zu bekommen. Dem ist aber bei den meisten Logitech Produkten nicht mehr so.


    Wenn man auch wirklich hochgradige Qualität aus wehre, hätte man die meisten Zahnräder aus Blech gefertigt, weil diese, werden früher oder später den geist aufgeben. Beim einen früher, beim andren später. Je mehr FFB die aushalten müssen desto wahrscheinlicher das sie Brechen. Und wenn das passiert, viel glück ein Ersatzteil bei Logitech zu bekommen. Aber da ist man wohl eher drauf aus gleich ein neues Lenkrad an den Kunden zu verkaufen. (Das ist übrigens auch teil des Kundenservice. Und ja, ich hatte diese Erfahrung bereits mehrmals mit dem Logitech Support, nicht nur wegen meinem G27, sondern auch mit einem G510 und einer G400.) Lösung des Problems: Ersatz im Internet besorgen, bei Leuten die solche teile als Ersatz fürs G25/G27 fertigen, wie bereits angesprochen: brass encoder mod.


    Hier geht es eben darum, was man für sein Geld bekommt, und ab 250 Euro bekommt man da eben nicht mehr wirklich etwas geboten, wenn man sich andre Angebote auf dem Markt anschaut, und wenn man sich auch den besseren Kundenservice von Thrustmaster und Fanatec anschaut.



    Und wenn man eben all diese dinge betrachtet, dann steigt das Preis/Leistung Verhältnis in Richtung miserabel.




    Aber klar das ist alles Schwachsinn und Unwahrheit. Viel spaß wenn Logitech wieder mal den preis steigert, weil das ist seit einigen Jahren ja normal, das Logitech die preise erhöht mit der neuen Firmen Politik der Gewinnoptimierung das sie seit 2008 umsetzen.


    Man Verkauft lieber das G27, und drückt die Produktionskosten während man den preis erhöht, als das man endlich mal ein neues Lenkrad zu entwickeln und zu verkaufen, das 299 Euro wert wäre. Aber es gibt ja Leute die Logitech auf den Leim gehen, und 299 Euro für das G27 bezahlen, das bestärkt Logitech nur weiter darin, das G27 bei zu behalten, und den preis weiter zu erhöhen.

    Ok. Es lag schon mal bei Logitech bei fast 400€ echt übertreiben. Nee aber ich bin mit dem Preis schon zufrieden(222€).

    Ja, es kommt eben immer auf den Preis an, ob etwas gut ist oder schlecht.


    Ein gutes Produkt kann miserabel sein, wenn der Preis total überzogen ist. Und 299 Euro, finde ich da seeeehr bedenklich, und uff 400 Euro! Nein danke, dann lieber ein T500, oder nochmal 500 euro drauf legen, und ClubSport zeug holen.

    :D


    Wie ich ja schon sagte, 200 bis 250 Euro für das G27 finde ich kritisch, ist bei mir die Schmerzgrenze für das G27. Ich hatte für meins damals bei einem angebot 199 Euro bezahlt. für den preis ist es meiner meinung ungeschlagen. Bei 222 ist es immer noch ein gutes Lenkrad. Bei 250 sind wir bei mir dann aber an dem "Hmmm, muss es wirklich das G27 sein?" Und da überlegt man dann, ob man das Fanatec set für 250 Euro holt (fast 300 Euro wenn man die Tisch-klemme braucht.) oder ein T300, weil 50 Euro sind halt nicht mehr so der große unterschied.


    Gut Fanatec ist halt manchmal sonne Sache, das bekommt man halt nur auf deren Webseite.



    Ich vermisse übrigens immer noch mein Driving Force GT, welches in Hinsicht der knöpfe am Lenkrad besser ist als das G27.

    :P


    Das wäre mal was, eine Mischung aus G27 und Driving Force GT. Schön leder Lenkrad, aber mit so vielen knöpfen wie dat Driving Force GT. Wenn möglich auch größerer Lenkrad Durchmesser

    :D

    Ich sagte nicht das es generell schlecht ist. Ich finde das Lenkrad nur miserabel, wenn man mehr als 250 Euro zahlen soll.

    :P


    230 Euro ist meiner Meinung nach ok. War ja auch mal der Original preis von Logitech, mittlerweile ist der Empfohlene Verkaufspreis allerdings 299 Euro bei Logitech. Und das ist das G27 definitiv nicht wert.


    Sehr viel besser wäre natürlich ein Preis von 200 Euro. So würde sich das G27 besser einreihen in die liste von andren Lenkrädern. Für 250 Euro gibt es nun mal ein Besseres Lenkrad von Fanatec, das sollte man immer beachten.


    Und das sich die Schrauben lockern, und mal ein Encoder zu Bruch geht, ist seit vielen Jahren ein bekanntes 'problem', eigentlich nicht wirklich ein Problem, da man das einfach selbst beheben kann. Der Großteil der G27 Besitzer Modifizieren ihr G27 sowieso, um z.b. mehr Force Feedback power zu haben, und die Pedale werden oft gemoddet, mit neuen Federn und teilweise auch Presseure break mod etc etc.


    Gut, mehr FFB braucht es für OMSi 2 nicht, wenn man Renn Simulationen wie iRacing oder sowas Spielt allerdings sehr zu empfehlen, da das FFB beim G25/G27 eben doch etwas schwächlich daher kommt für Renn Simulationen.


    Ich empfehle dennoch ein neues Set an federn für die Pedale, zumindest mal nen progressive spring mod für die Bremse, kostet nicht die Welt, und die Bremse fühlt sich gleich SEEEHR viel besser an.



    Und übrigens ging es mir auch darum, das jemand meinte das G27 sei das beste Lenkrad auf dem Markt, aber mit solchen Kinderkrankheiten wie dem Encoder und Schrauben die sich lösen können, und dem Preis, ist dem halt nicht so. Es gibt eben bessere.T300 und T500 z.b. oder Fanatec ClubSport Wheelbase. natürlich gibt es aber auch sehr viel schlechtere Lenkräder: Madcatz hab den namen vergessen ist so ein fall.

    Ich möchte mal ein par dinge klar stellen, da jemand meinte das G27 ist das beste Lenkrad auf dem Markt.


    Das G27 taugt eigentlich nur, wenn es weniger als 250 Euro beim kauf kostet. Und selbst zwischen 200 und 250 Euro ist es kritisch.


    Da man für 250 bis 299 Euro bereits Sehr viel bessere Lenkräder bekommt, z.b. ein Set von Fanatec, oder ein Thrustmaster T300. Welche beide nun mal besser sind, und auch bessere Verarbeitung haben. Vor allem aber gibt es bei beiden Firmen so etwas wie Treiber und Kundensupport. (Ich hatte mein G27 schon mal auf, um nen Encoder zu tauschen, weil dieser innerhalb weniger Monate den geist aufgegeben hat, ist halt alles billigste Plaste im inneren. Und ich musste auch die schrauben am Servo und Motor wieder anziehen, und mit rotem Loctite versehen, da sich die schrauben lösten, was übrigens ein weit verbreitet G25 und G27 Problem ist. Da Logitech mit der Verwendung des falschen Loctite wohl darauf baut, das die Kalibration dadurch irgendwann versagt, und ein neues G27 gekauft wird. Das sind aber sachen die schnel selbst zu beheben sind. Es gibt Ersatz encoder im Internet aus Messing, einfach nach G25 oder G27 brass encoder bei google suchen, falls euer encoder mal ein par zacken verliert.)


    Ein weiterer hinweis übrigens: Die klammern am G27 können maximal 5 cm, der Logitech Support sagt hier gerne das es bis 8 cm geht.

    Ich würde gerne drauf Hinweisen, das ein Sockel 1150 oder 1155 Celeron durchaus zum Spielen geeignet ist. Jedenfalls mehr als ein veralteter, und im vergleich zu Sandy Bridge, Ivy bridge, und Haswell Celerons, langsamer Phenom X2.


    Und ja, ein Phenom X2 ist sehr viel langsamer als besagte Celeron CPUs.



    Ich kann das übrigens sehr gut vergleichen, da ich zuvor einen Phenom X2 habe, bevor ich über einen Celeron G530 wieder auf Intel umgestiegen bin. (Mit dem Celeron habe ich in Kombination mit einer GTX 650Ti auch Battlefield 3 gespielt, ohne Probleme, und mit fast ausschließlich hohen Einstellungen bei der Grafik, AA sollte man bei der Graka allerdings besser aus lassen.) Vor allem sollte man nicht vernachlässigen, das man bei Sockel 1055 und 1050 später irgendwann nochmal einen i5, Xeon E3 oder i7 kaufen kann.

    Ich persönlich halte nichts von Oculus Rift.


    Schwer, unbequem, sehr unpraktisch. Mann sieht eben nichts, außer das Spiel. Lenkrad mal kurz los gelassen? Pech...


    Naja da geht es noch einigermaßen, aber bei nem Controller oder Tastatur kann es sehr kritisch werden.


    Hinzu kommt noch der tolle Beigeschmack, das Facebook die Treiber und Software sicher zum Gnadenlosen Daten sammeln auf den Computer nutzen wird.




    Mein Fazit: Auf die neuen 3D Monitore warten die keine Brillen brauchen. Gibt es schon Prototypen von, weitaus besser als so ein schweres teil auf dem Kopf. Und man hat vor allem die Eingabegeräte im Blickfeld.

    @fw-online.deProblem mit der Engine ist nur, das sie so gut wie nichts auf der GPU berechnet.


    Meine GPU hat so gut wie keine Auslastung wenn OMSI2 läuft, selbst bei schatten etc.
    Es wirkt so, als würde die CPU das alles Berechnen.


    Falls dem wirklich so ist, würde das auch die niedrigen FPS erklären.
    Bisher ist dies aber nur eine Vermutung meiner seitens. Aber es sieht eben seltsam aus, selbst Second Life fordert meine GPU um einiges mehr, obwohl das auch die CPU für einige Grafik spezifischen Sachen benutzt.

    Steam ist nicht das Problem, es ist auch nicht scheiße.
    Steam funktioniert seit über 10 Jahren fehlerlos.
    Fast jedes spiel nutzt Steam, es gibt dort sogar Rabatt. Wenn Aerosoft aber keinen Rabatt bei OMSI2 will, da ist das Aerosofts Sache, aber nicht die von Steam.
    Es hält dich auch keine davon ab, dir den CD Key bei Aerosoft mit Rabatt zu kaufen, für 20 Euro.


    Aber es ist halt einfacher Steam die schuld in die schuhe zu schieben, wenn das Spiel selbst noch verbugt ist, oder der eigene Rechner aus dem letzten Loch pfeift.

    Es handelt sich dabei um Cache Dateien, welche OMSI2 beinhalten.
    Solche werden auch erstellt, wenn man auf ein Spiel Rechtsklick in der Library und Backup klickt.



    Eigentlich sollte es möglich sein, wenn man in Steam ist oben auf "Steam" zu klicken, dort befindet sich eine Funktion "Backup and Restore Games."
    Damit sollte es möglich sein, die OMSi2 Dateien die auf der DVD sind als Backup ein zu spielen. Auf diesem weg startet er glaube auch kein Update bei der Installation. Aber vermutlich nach der Installation, also gleich Automatische Updates ausstellen.


    Ich werde das ganze nachher mal ausprobieren, wie sich das da mit dem Updaten verhält.


    Bisher brauchte ich diese Funktion noch nicht, in über 10 Jahren Steam... also muss ich es selber erstmal probieren. Es sollte allerdings funktionieren.

    :)


    Aber diese Cache Dateien sind in der tat OMSI2, was Steam auch bestätigt bei der Restore Funktion, indem er das Spiel OMSI2 findet. (Ich habe übrigens auch von der DVD installier als ich damals mein OMSi 2 bekamm :D)