Posts by Johnsen

    Du kannst doch eine Kreuzung aus Splines bauen, die Splines exportieren und die Kreuzung im Kreuzungseditor zum Kreuzungsobjekt machen. Musst dann halt nur das "Sichtbare" mit Gehwegen, Bordsteinen und Terrain-Splines bauen.
    Diese Kreuzungen kannst du dann übrigens überall wiederverwenden, du musst nur halt Terrain-Splines, Gehwege und Bordsteine legen, damit die Kreuzung auch nach Kreuzung aussieht.


    Wahrscheinlich könntest du die Kreuzung auch in Sketchup bauen und die Pfade im Kreuzungseditor hinzufügen, aber ich weiß nicht, wie da die Performance ist. Performance ist auch das Stichwort für die Sketchupgebäude. Für meine Karte nutze ich Objekte aus Sketchup, die ich für OMSI konvertiert habe. Leider kann ich aber nicht allzuviele nutzen, weil die Objekte aus dem 3DWarehouse teilweise die Performance stark runterziehen. Du kannst sie ohne Probleme in OMSI einbauen, aber musst halt auch auf die Performance achten.

    Willst du jetzt eine Lösung dafür oder ist das nur eine Feststellung?


    Im ersten Fall legst du halt zwei Pfade direkt übereinander (sollte nicht der große Wurf sein), wobei einer der Pfad für Autos und einer der Pfad für Züge ist. In zweiterem empfehle ich dir, ein Buch zu schreiben.

    Steht hier eigentlich das Erlebte oder der ÖPNV am Zielort im Fokus?


    Naja, wie dem auch sei, Nahverkehr wird man hiermit wohl nicht betreiben:



    Trotzdem war es ein angenehmes Erlebnis, mit dieser Kiste mal zu fliegen ^^ Angekommen in Singapur erwartete mich eine wundervolle Stadt bzw. ein interessantes Land mit vielen Facetten. Der Ort hat so viel zu bieten, beispielsweise die höchste Rooftop-Bar der Welt, von der man eine tolle Aussicht genießen kann. Zum Beispiel auf dieses schicke Hotel:



    Abends, wenn es dunkel ist, ist die Stadt mit all ihren Lichtern auch besonders schön. Aber auch die Sonnenuntergänge, die für unsere Verhältnisse relativ früh stattfinden (so gegen sechs, sieben), sind nicht zu verachten:



    Das Bild entstand in der Seilbahn von der künstlich angelegten Insel (Sentosa), auf der allerlei Strände, Hotels oder Freizeitparks (zB die Universal Studios) sind. An diesem Wochenende war es relativ leer, sodass man bedenkenlos die Seilbahn nehmen konnte, am Wochenende danach hätte man 45 Minuten warten müssen. Glücklicherweise konnte man die ca. 500m auch laufen, da war so eine Art Brücke aufgebaut.
    Auf Sentosa stand ein Schild, das diesen Punkt als südlichsten Punkt Kontinentalasiens markierte. Funfact: Das Schild stand auf einer künstlichen Insel vor Sentosa. Sentosa ist eine Insel. Und da Singapur durch einen Fluss von Malaysia getrennt ist, kann man es faktisch auch als Insel sehen. Kontinentalasien. Interessant.



    Busfahren konnte man dort auch, zumeist fuhren Citaros oder Conectos, es gab aber auch Volvo Gelenkwagen, Sololöwen und schicke Doppelstockbusse. Die fahren dort nicht, wie bei uns, immer zu bestimmten Zeiten, sondern an den Haltestellen ist eine Information, alle wie viel Minuten ein Bus kommt. Wenn man Pech hat, kommt nur einer aller zwei Stunden und man weiß nicht, wie lange man noch warten muss ^^
    Die Barrieren in der Mitte standen dort übrigens nicht wegen des Autorennens, das wäre erst ein paar Wochen später. Ein größeres Ereignis hatte ich dann aber doch miterlebt: Ein paar Wochen vor Abreise habe ich mitgekriegt, dass ich während des Nationalfeiertages dort sein werde. Während des 50., um genau zu sein. Es war also, speziell an diesem Tag, eine besondere Stimmung in der Stadt. Überall waren Zelte aufgebaut, morgens auf dem Weg zur MRT habe ich Kampfjets fliegen sehen und dann beim Entspannen am Strand kam auch ein schön dekorierter A380 vorbergeschwebt- insgesamt sehr schön. Wir wollten uns das Feuerwerk eigentlich vom Riesenrad aus ansehen, aber der Typ, der sich mit uns treffen wollte, nicht kam, mussten wir woanders hingehen.


    Ja, unter'm Strich war es eine gelungene Sommerausgestaltung letztes Jahr. Wenn alles so läuft, wie ich es plane, brauche ich auch kein ganzes Leben, um nochmal vorbeizuschauen, dann aber mit besserer Kamera. Die meines damaligen Chinahandys war ok, aber (leider) nicht wirklich gut. Man sieht es wahrscheinlich auch ...


    Wie dem auch sei, danke für Eure Aufmerksamkeit.


    Grüße,
    Johnsen
    __________


    Edit: *Seufz,* Shapeloft. Ernsthaft?

    Man kann Leute nicht im Nachläufer einsteigen lassen, das geht leider nicht. Dazu müsste man im Prinzip zuerst mit diesem an die Haltestelle fahren, und das geht ja zumeist eher schlecht ^^

    Am wichtigsten ist wohl dein Budget, denn nach dem richtet sich der ganze PC. Wir könnten dir einen i7 mit 10 Kernen mit 4 GTX 1080 empfehlen, das alles gekühlt durch eine Custom WaKü. Die Frage ist aber, ob du das Geld dafür hast. Und ob du das brauchst oder bei deinem Rechner nicht doch lieber auf Effizienz setzen willst.


    Von Nvidia rate ich btw persönlich aus Effizienzgründen ab. Effizienz hinsichtlich des Preis- / Leistungsverhältnisses. Klar kannst du dir eine Mittelklassegrafikkarte holen - die kostet dann aber untere Oberklasse. Dass du mit ATI schlechte Erfahrungen hattest, will ich nicht mal bestreiten. Bestreiten möchte ich aber, dass es heute, nach 13 Jahren und einem neuen Hersteller noch immer so ist. Vor sechs Jahren wurde aus ATI (und damit aus der Grafikkartensparte) AMD - und in sechs Jahren (Minimum) ändert sich schon was. Außerdem würden sich die Karten wohl kaum verkaufen, wenn sie von schlechter Qualität wären. Letztlich obliegt dir ja die Entscheidung, nur kann ich das kategorische Ausschließen AMDs von vorn herein nicht ganz nachvollziehen.

    Wenn man eine Spline andocken will, dann muss die "bewegte", sprich anzudockende Spline eine z-Koordinate haben. Zweiter wichtiger Punkt: die Spline, an die gedockt werden soll. Liegt da keine Spline mehr dahinter: alles gut. Will man an Spline 2 aus einer Straße mit den Segmenten 1, 2 und 3 andocken, muss Spline 3 eine z-Koordinate besitzen.

    Bild 2: Die Schilder müssen da weg. Die sind viel zu eng und an dieser Stelle eignen sich normale Wegweiser (zB von DavidM, Busdriver1997 oder Waldheini12). Außerdem: Wie kommen die Graffitis da hin? :D
    Das Bild darunter wiederum gefällt mir ganz gut. Aber dieser Gehweg rechts, welche Höhe hat die Fläche da? Ich kann mich nämlich erinnern, dass diese Spline nicht die normale Bordstein-/ Gehweghöhe hat, da müsstest du zur Not mit einem Bordstein improvisieren.


    Grüße,
    Johnsen

    Namen für alle Orte findest du hier: http://ortsnamen.stadtkreation.de/


    Häuser mit festem Garten? Wofür das denn? Dann müsstest du diese Gärten ja nicht mehr gestalten, womit im Prinzip der Sinn des Kartenbaus verloren geht. Abgesehen davon: Nimm einfach die Arbors (Kleingärten) und improvisiere ein bisschen. Mit Einfamilienhäusern würde ich die aber nicht nutzen.


    Egal: Wenn du keine Ideen für deine Karte hast, dann solltest du den Kartenbau nochmal überdenken. Einige malen Bilder, andere schreiben Musik und wieder andere bauen Karten für den Bussimulator. Dieser Prozess erfordert viel Kreativität und ist auch nicht in 1-2 Monaten abgehandelt. Wenn du keine Ideen aufbringen kannst, dir die Kreativität abgeht, dann solltest du überdenken, ob das wirklich das Richtige für dich ist.

    Du wirst vom Baustil her immer besser. Super!


    Sag mal, hast du eigentlich ein reales Vorbild bzw. eine reale Inspirationsquelle speziell für Bild 2?

    Du legst die Splines, exportierst die als .x-Datei, konvertierst diese dann in eine .o3d. Anschließend schreibst du die .sco und packst sie .o3d in den passenden model-Ordner. Nun öffnest du die .sco im Kreuzungseditor und baust die Pfade exakt so (nach), wie du die bereits bei der Ausgangskreuzung gelegt hast. Blinker und ggf. Ampeln hinzufügen, fertig.


    Im Editor legst du dann Terainsplines und Gehwege, um die Kreuzung abzurunden.

    Willst du die Teilstücke verbinden oder sie einfach nur nach dem Platzieren aneinander legen?
    Für ersteres: Du kannst, wenn du zwei Straßen legst, nur Anfangs- und Endpunkt verbinden. Anders geht es nicht. Auch ist der maximale Verbindungswinkel 180°.
    Für zweiteres: Spline I platzieren, wie du möchtest, Spline zwei platzieren,mit "G" an Spline I bewegen und dabei "Strg" gedrückt halten. Sie legt sich nun automatisch an die Spline an.


    Sollte diese Beschreibung dein Problem nicht treffen, dann schildere doch bitte deine Situation ausführlicher oder konsultiere das SDK.


    Grüße,
    Johnsen