Posts by Tanyel

    Die 8 Jahre könnten auch damit zusammen hängen, dass bis 2026 die Weserbahn auf dem Abschnitt Hameln-Elze elektrifiziert werden soll und damit einhergehend eventuell der enno nach Hameln verlängert werden soll, wobei das nur Spekulationen sind. Und ja, leider macht das den Beruf nicht wirklich sehr attraktiv.

    Die Zugausfälle resultieren zumeist aus dem Lokführermangel bei der NordWestBahn, wobei es die bekannten Zugausfälle bei der NordWestBahn nur im Weser-Ems-Netz gibt. Solch Ausfälle gibt es beispielsweise im Weser-/Lammetalnetz gar nicht.

    Die jetzigen Züge der BR424 und BR425, bisauf die 2008 bestellten BR425 zur Ausweitung nach Hildesheim, gehen soweit ich weiß zur S-Bahn Rhein-Neckar zur Verstärkung und Linienausweitung.


    Mit jenen 9 Einheiten mehr und dazu noch einer insgesamt kleineren Betriebsreserve welche zwangsläufig eingegangen werden muss, werden auf den Linien S1/2/5 mehr 3-Wagenzüge als bisher angeboten. Gehört hab ich, dass auf der S5 nach Hameln alle Züge als 3-Wagenzüge fahren sollen und auf den S1 und S2 größtenteils 3-Wagenzüge verkehren sollen. Die neuen Züge des Typs Flirt 3 sollen auf allen Linien zum Einsatz kommen, wobei angeblich auf den S3 und S4 noch die alten 425er verkehren sollen, bis alle Bahnsteige auf den beiden Strecken auf 210m erweitert worden sind.


    Die Flirt 3 werden so aussehen.

    Was den SPNV in Niedersachsen/Bremen angeht, ändert sich in den nächsten Jahren einiges:

    Die Linien RB37/38 und RB77/79 werden momentan als gemeinsames Linienbündel unter dem Namen "Dieselnetz Niedersachsen/Mitte" ausgeschrieben. Zum jetzigen Zeitpunkt werden die Linien der Heidekreuzbahn durch den erixx und die Weser-/Lammetalbahn durch die NordWestBahn betrieben. Ausgeschrieben werden die 4 Linien für den Zeitraum von 12.2021 bis 12.2029. Momentan werden auf allen Linien LNVG-eigene Lint 41 eingesetzt, welche verplichtend weiter eingesetzt werden müssen, sodass man leider auf keiner der Linien mal Abwechslung in Form von DB-vrot oder Abellio-Silber erleben darf.

    Weiteres gibt es zu lesen in der Ausschreibung: Dieselnetz Niedersachsen/Mitte


    Ab selbigem Fahrplanwechsel wird die NordWestBahn die S-Bahn Hannover betreiben. Selbiges sollte aber schon länger bekannt sein. Damit einhergehend werden 64 neue Einheiten des Typs "Stadler Flirt 3 XL" bestellt, bei welchen aber jetzt schon Stadler-typische Lieferverzögerungen bekannt sind. Durch die neuen Fahrzeuge sollen auf den Linien S1, S2 und S5 Kapazitätserweiterungen erfolgen, WLAN in allen Zügen verfügbar sein, sowie auch Steckdosen in der ersten, sowie zweiten Klasse. Zuletzt sei gesagt, dass die 13 für die Erweiterungen nach Hildesheim beschafften 425er noch bis 2028 an die S-Bahn Hannover zweckgebunden sind und somit auch weiterhin fahren werden, ob und wenn ja wie die modifiziert werden, ist bisland nicht bekannt.

    Weitere Details gibts nachzulesen unter: Pressemitteilung der LNVG, Stadler gewinnt Ausschreibung über 64 Fahrzeuge des Typen Flirt 3 XL


    Zuletzt sei das Expresskreuz Niedersachsen/Bremen zu erwähnen, auf welchem ab 2023 neue Fahrzeuge verkehren sollen und damit einhergehend ein eventueller Betreiberwechsel erfolgen wird. Eine der Forderungen an den neuen Farhzeugen ist unteranderem die Möglichkeit, je nach Nachfrage, die einzelnen Züge zwischen 3 und 6 Wagen zu schwächen/stärken und dazu noch die Möglichkeit, den Zug in Oldenburg zu Flügeln, um eine neue Umsteigefreie Verbindung Hannover-Wilhelmshaven zu schaffen. Da momentan kein Konkurent mit den Eigenschaften gegenüber dem Bombadier Twindexx existiert, tippe ich auf selbigen.

    Mehr dazu gibt es unter folgenden Links nachzulesen: Ausschreibung der neuen Fahrzeuge


    Zuletzt noch ein Link welcher alle momentan laufenden Ausschreibungen der LNVG aufzeugt: Vergabevefahren LNVG


    Sofern es neue Ausschreibungen und/oder es Infos zu den oben genannten Ausschreibungen gibt, werde ich über selbige berichten. Sofern bis hier hin jemand gelesen hat, so freu ich mich über Anregungen/Kritik über diesen Beitrag.

    Was macht man wenn es nur in seinem eigenen Zimmer warm ist? Genau, man erstellt Repaints :D
    Dabei rumgekommen ist Held Reisen' HM-AQ 22, ein ex Dr. Richard MB Citaro Facelift. Zum realen Repaint fehlt mir nur noch die Anpassung der Logos auf der Front und reale Sitzpolster, falls mir wer helfen kann gerne PN, aber lassen wir mal Bilder sprechen:





    Man möchte mal den SPNV nicht vergessen, also hier die 146 537-6 "Stelle" der Metronom Eisenbahngesellschaft mbH, als RE2 auf dem Weg nach Göttingen Hbf, aus Hannover kommend. Diese Lok ist eine von denen, welche nachträglich durch die LNVG, im Jahr 2007, für den Metronom beschafft, da selbiger zu dem Zeitpunkt die Regionalbahnen nach Lüneburg und Tostedt gewann. Letztgenannte wurde im Jahr 2010 nach Bremen durchgebunden. Stand 12.19 betreibt der Metronom mit solchen Wagenparks Die Linien RE2-RE4, RB31 und RB41. Ferner betreibt der Metronom noch den RE30, sowie den RE50 unter dem Markennamen "enno" mit Fahrzeugen der Baureihe 1440.


    ME 146 537-6 "Stelle" , am 07.10.19 , Heisede(Han) Bahnübergang

    Ein solch ähnliches Konzept gibt es bei uns mit der Rufbus Linie 44. Diese fährt einmal stündlich innerhalb des Ortes Kirchohsen und weiter durch die Gemeinde Emmerthal, soweit Bedarf besteht. Zustiege auf einer der Haltestellen muss man bis 30min vor Abfahrt anmelden. Sobald der Fahrer alle Ziele gesammelt hat, einerseits die der einsteigenden Fahrgäste, andererseits die anemeldeten, fährt er auf schnellstem Wege, ohne feste Route alle benötigten Halte ab, um dann wieder nach Kirchohsen zu fahren. Laut Fahrplan verkehrt ein Kleinbus, aber als ich letztens mit selbigem fuhr, kam ein Solaris U12 €6. Vermarktet wird diese Linie als "Rufbus Ilsetal"


    Fahrplan: https://www.oeffis.de/cms/file…hrplan2018-2019/li049.pdf

    Wir befinden uns im Jahre 2014, im Flecken Stemmen, in einem noch unbenannten Landkreis, in Südniedersachsen.


    Hier sieht man den Bus der Linie 52 auf dem Weg runter in den kleinen Ortsteil Atlum, des Fleckens Stemmen, auf dem Weg zur KGS Mertlenburg.


    Im beschaulichen Örtchen Atlum, hält der Bus direkt vor dem Dorfgemeinschaftshaus und der Feuerwehr, dessen Löschfahrzeug auch desöfteren draußen zu sehen ist.



    Atlum hat eine Besonderheit. Diese ist es, dass man mit dem Bus kurz zurücksetzen muss, damit man überhaupt wieder weg kommt. Beim Bau der Wendeschleife wurde nämlich zu wenig Platz berechnet, weshalb diese Besonderheit zu Stande kommt.


    Wieder oben an der Bundesstraße angekommen, biegt der Bus nun rechts ab, um auf direktem Wege Richtung Stemmen zu fahren. Zeitweise fährt der Bus aber auch erstmal nach Nebelungen, um noch ein paar weitere Dörfer zu bedienen und dann nach Stemmen und weiter zur KGS zu fahren.



    Dann ist es wohl selbsterklärend, wer als nächstes dran ist. Mir häte auch schon:

    Quote from Nahverkehrpro

    Zuerst kam der A-Tunnel in den Jahren 1975/1976 (Waterloo-Lister Pl.) heute Linien 3, 7, 9 (Nachts 10)) Damals fuhr da nur die 12, dessen

    Linienbezeichnung immer noch dann geläufig ist, wenn, wie der 3000er, etwas vorgestellt wird.

    Viel Spaß beim Fragen stellen ^^