Posts by O 405-Fan

    Hallo.


    Ich habe ein Problem auf der Linie 450 Richtung ZOB. Auch wenn ich die richtige Route oder das Ziel 107 schildere, so zeigt es mein Bus (O530) zwar an, aber öffne ich die Infos über Shift+Z, so steht dort als Zielschild "Leerschild".
    Somit steigen auch leider keine Fahrgäste ein.

    Moin


    Ich hab mir gestern dann mal den OMSI 2 auf meinem frisch neu installierten PC installiert und wollte, nachdem ich meine ganzen Pay-Addons installiert hatte, dann mal mein Logitech Driving Force GT angeschlossen, mir irgendwie so ohne einen echten Plan den Profiler geladen ohne zu wissen was ich damit anfangen soll...


    Dann im OMSI Menü die Eingabegerätoptionen aufgerufen und ja er hat es auch erkannt, doch hier kommen nun die Probleme..es werden mir nur 3 Buttons angezeigt die ich nichtmal irgendwie belegen kann und naja wenn ich dann im Spiel gehe sieht es so aus:


    Gas funktioniert, nur gefühlt zu stark..
    Bremse ist wenn ich das Pedal NICHT trete dann ist sie voll gedrückt.
    Lenken geht, nur viel zu leicht.


    Andere Tasten gehen nicht.



    Was hab ich falsch gemacht und was muss ich wie machen, denn ohne Bilder bringt mir Sauters Tutorial nichts mehr, wobei das noch beim OMSI 1 damals zu gut funktioniert hat.


    Sorry, wenn ich was überlesen hab und schonmal DANKE für Hilfe
    O 405-Fan

    Das ist das Verhältnis zwischen zwei Privatleuten, nicht zwischen einem öffentlichen Unternehmen und einem Privatmann.


    Dann könnte man fragen: Was ist noch Haltestelle ?
    Was ist euer Problem ?
    Was stört es den Busfahrer, auch wenn er zu sehen ist ?
    Warum gehen sie überhaupt zur KVB, wenn sie sich abschotten wollen, warum arbeiten siemdann im öffentlichen Dienst, wenn sie von niemanden gesehen werden möchten ?


    Fragen über Fragen

    :?: Nenn mir einen Grund, warum ein Mitarbeiter der KVB AG mich anzeigen sollte.
    Beim Bus gibts gar keine Chance, weil ich mich ja auch Boden der Stadt Köln befinde, wenn ich einen Bus fotografieren sollte und das GG regelt hier das Verhältnis Bürger<>Staat und da ist es wirklich mal einer der Artikel, der bestimmt, dass ich mich als freier Bürger hinbewegen darf wo ich will und dort auch machen kann, was ich will, solange mein Handeln nicht in Konflikt mit einem Bundesgesetz triit, das tut das Fotografieren eines Busses gewiss nicht.


    Bei der Stadtbahn ist es etwas anderes, da die KVB wie schon gesagt eigentlich alle Haltestellen der Stadt Köln abgenommen hat, was einige Vorteile (Umsetzung des Hausrechts), aber auch einige Nachteile hat; so muss erstmal die KVB für die Sicherheit sorgen, in Bonn hat man ja die Bahnhöfe nicht gekauft, sprich sie sind in Besitz der Stadt, da müssen die SWB keine Sicherheitsleute wie die Adlerwache aufstellen, da ist wie überall in der Stadt rein die Stadt, also die Polizei des Landes zuständig.
    (Das die Polizei natürlich auch auf KVB Gelände kommt ist klar)



    Und auch wenn die KVB mir das Fotografieren in Bahnhöfen verbietet, so ist da trotzdem keiner den es interessiert, denn Adlerwache und die KVB Serviceleute haben mit anderen Problemen zu kämpfen und den Fahrern ist es schlichtweg egal, sind halt noch echte Rheinländer.


    Und bis die super KVB Anwälte mich vor Gericht stellen, so ist dann immer noch da ein Richter, der sich ja mit gesunden Menschenverstand auch erstmal an die KVB wenden würde, warum sie es überhaupt verbietet und mich dafür belangen will, denn als öffentlicher, durch die Stadt beauftragter Dienstleister sollte sie gefälligst einen Grund haben, warum sie mich in den Regeln, die auf der Strasse gelten, einschränken will, was ja bei Essverbot z.B. durch die Belästigung anderer gegeben ist, beim Fotografieren müsste densn erstmal was einfallen.


    Und zu einem anderen Beispiel bekommste noch eine PN.


    Edit:
    Florian das ist wie gesagt arges Denunziantentum, das muss nicht sein.
    Lass sie es doch machen, regt dich nicht daran auf.
    Du hast doch im Endeffekt nichts davon außer dem Aufwand für das Schreiben der E-Mail.
    Oder stört dich das so sehr, das du dich persönlich angegangen fühlst ?


    Und du M-RV5050:
    Selbst wenn es ein Panzer oder ein Eurofighter wär, gibt es im, sich im Frieden befindenden, Deutschland keinen Grund dir es zu verbieten.
    Im Krieg ist das was anderes, aber im Frieden hat Deutschland gar keinen Grund dich zur Strecke zu bringen, denn der Medienhype den dieser Prozess oder gleich am Anfang du auslösen würdest, würde die Bundesregierung wie die USA oder Israel darstellen, als paranoide Spinner, die vor jedem Sandkorn in die Hose piseln.
    (So wird es durch die Deutschen dargestellt)

    Wer gegen sowas jedoch vorgeht stellt sich jedoch auf die andere Seite, auf die der Leute die sich über alles und jeden beschweren und auf die Seite derer, die in Dienstleistern im ÖPNV ein Feindbild sehen.


    Wer sich freundlich gegenüber den Fahrern verhält bekommt keinen Stinkefinger und wenn doch lässt man es gut sein, die Welt ist nunmal so wie sie ist und da kann man diese Leute ihr Leben lassen, vielleicht ist das auch eine Sache der Einstellung, weil die Mentalität bei euch eine andere ist, aber wer Busfahrer hier in Bonn als angeblicher Freund des ÖPNV verpetzt um bei dieser Bagatelle mal aufn Punkt zu kommen wird zurecht von dem Rest der Freunde und Dienstleister im ÖPNV verpönt, zugegebener Maßen, es gibt auch nur einen der das tut, Leute die mich kennen, wissen ein Lied darüber zu singen.