Posts by Haegar65

    Ich bin zur Zeit dabei auf der Map den Bereich zwischen Fluhau und Fließfelde neu zu gestalten. Ich musste da den Anstieg neu machen da die Fahrzeuge zu schnell rollten, leider dummerweise immer rückwärts ;-)


    Zwischendurch beschäftige ich mich immer mit den Ideen die ich noch habe. Dazu habe ich eine kleine Testmap wo Stellproben u.ä. gemacht werden. Heute hatte ich keine Lust auf Bäume pflanzen, also habe ich den Blender angeworfen und mal versucht eine meiner Ideen umzusetzen. Die folgenden Bilder stammen überwiegend aus dem Editor und zeigen noch nicht fertigtexturierte und gestaltete Objekte. Ob die Szene und die Idee ind die Karte einfliessen werden weiß ich noch nicht.


    Nun aber zur Szene und der Idee die dahintersteckt: In den 60 und 70 Jahren ist Neuhafen gewachsen und so gibt es auch ein Neubaugebiet mit Hochhäusern. Da man damals als Stadt modern sein wollte, plante man auch eine Stadt- bzw. U-Bahn die den Zob mit dem Handelshof, dem Neubaugebiet und Fliesfelde verbinden sollte. Glücklicherweise hat man in Neuhafen die Notbremse gezogen als nach den ersten Baumaßnahmen klar wurde, diese Bahn wird zu teuer und Neuhafen kann sie sich nicht leisten. Aber die ersten Baumaßnahmen waren schon begonnen und die sind dann auch beendet worden.


    Aus dieser Planung stammt die folgenden Anlage, die Haltestelle Robert-Koch-Str. Man baute einfach eine 6 spurige Straße vom Handelshof zum Neubaugebiet und nach Fließfelde. In Mittellage sollte die Stadtbahn verkehren. So ziemlich in der Mitte der Strecke wurde die Haltestellenanlage gebaut. Ich zeige mal ein paar Bilder von ihr, auch wie sie bis hierhin entstanden ist.

    Das 1. Bild zeigt ein ganz frühes Baustadium. Links auf dem Bild sind die Splines zu sehen, die dann nach Blender exportiert wurden und dort zu einem Objekt verarbeitet. Dieses ist rechts zu sehen mit der noch offenen Haltestellenanlage.


    Im 2. Bild ist schon der Deckel zu sehen, das Objekt ist nun geschlossen.


    Das 3. Bild zeigt ein erstes einfaches Testobjekt um zu gucken ob die Idee funktioniert.


    Im 4. und 5. Bild wurden dann die Häuser auf dem Deckel positioniert um zu sehen ob die Objektbreite ausreicht, was hier nicht der Fall ist.


    Im 6. Bild wurde das Objekt dann um Straßenzüge erweitert, oben soll eine Buslinie ihre Endhaltestelle finden.


    Die nächsten Bilder zeigen verschiedene Stadien und Ansichten aus dem Spiel selber dann, auch hier nochmals der Hinweis, es ist eine Baustelle.


    Für diese Ampel


    folgender Aufbau:


    Helferlein_Objekte/Masten/Auslegermast 5m
    Martiesim/VZKat2017/Masten/Verbinder/Helferlein LZA kompatibel/Doppelt Extra breit/Mastverbinder H-LZA 50cm Doppelt Extra breit, AttPntNr: 3

    Martiesim/VZKat2017/Masten/60mm dick/Festmasse/60x 1000 H-LZA 3-Feldrig, AttPntNr: 0

    Herlferlein_Objekte/LZA/STVario/Halterung 3-feldig, AttPntNr: 7

    Martiesim/VZKat2017/Masten/Verbinder/Helferlein LZA kompatibel/Doppelt Extra breit/Mastverbinder H-LZA 30cm Doppelt Extra breit, AttPntNr: 8

    Martiesim/VZKat2017/Masten/60mm dick/Festmasse/60x 1000 H-LZA 3-Feldrig, AttPntNr: 0

    Herlferlein_Objekte/LZA/STVario/Halterung 3-feldig, AttPntNr: 7

    Herlferlein_Objekte/LZA/STVario/Halterung 2-feldig, AttPntNr: 8


    Dann dazu die entsprechenden Ampeln an die Halterungen und den Abschlußpunkt auf die Masten, schon passt das.



    Die Bilder sehen gut aus. Nur die Blumen im dritten Bild von Fluhau passen m.M.n. nicht, die sind schon ein bischen zu groß in Vergleich zu der Dame dia da vorbei läuft.

    Vielleicht ist die Dame etwas untergroß? ;) Nein Du hast aber Recht, danke für den Hinweis. Eine mittlere Wuchshöhe von 2.6m für Tulpen ist etwas weit weg von der Realität. Deshalb dann auch hier die Korrektur:


    Ich bin dabei Fluhau zu überarbeiten und damit zu finalisieren. Dabei werden alle Verkehrsschilder soweit möglich gegen die aus dem excellenten AddOn Virtueller Schilderwald von Martiesim ersetzt. Aus diesem Grund nochmals ein Blick in Richtung Fliesfelde:



    Auch ein Ausblick auf den Ikea-Parkplatz gibt es, der ist voll befahrbar:


    Und zum Abschluß dann noch einen kleinen Blick auf das Kleingewerbe in Fluhau:


    Lange ist es her, aber nun gibt es endlich neue Fotos. Es sind auf den neuen Teilen noch einige Baumängel zu beseitigen wie auf den Bilder zu sehen ist. Fange ich mal damit an wo ich aufgehört habe, dem Neubaugebiet.

    Das Neubaugebiet verbirgt sich mittlerweile hinter einer Lärmschutzwand:


    Die Endhaltestelle hat auch ihr jetziges endgültiges Design erhalten:


    Im Neubaugebiet ist alles noch recht steril, es ist halt Neu ;-)


    Auf der anderen Seite ein kleiner Blick in den alten Ortsteil:


    Es geht nun weiter in Richtung Handelshof mit einem Überlandteil. Dieser ist ca. 2 KM lang und birgt die ein oder andere Überraschung.


    Es geht nun aus Richtung Alt Jüthra weiter. Auch dort hat sich eine Menge getan.


    Ortsausgang Alt Jüthra:


    Entlang geht die Strecke am Gewerbegebiet Jüthra vorbei:


    Wir erreichen den nächsten Ortsteil: Fluhau.


    Im Gewerbegebiet Jüthra liegt ein Betriebshof sowie ein etwas größerer, holländischer Möbelhändler mit schwedischem Namen:


    Weiter geht es nach Fluhau hinnein. Zuerst kommen wir in einen Bereich mit Kleingewerbe und EInkaufsmöglichkeiten, danach dann geht es in Richtung Ortskern weiter:


    Den Ortskern lassen wir allerdings rechts liegen und machen uns auf den Weg in Richtung des nächsten Ortsteiles, Fliesfelde:


    Im Wald treffen die Strecken aus Buchwald und Fluhau dann zusammen um gemeinsam Richtung Fliesfelde zu fahren. Fliesfelde selber befindet sich im absoluten Rohbau:


    Zum Abschluß nochmal 2 Bilder aus der Luft von der Haltestellenanlage Fliesfelde Bahnhof und dem Ortskern. Zusehen sind noch Häuser aus Stellproben die in der Landschaft so rumstehen:


    Das solles erstmal gewesen sein.

    Ich habe gerade diesen Thread entdeckt und kann nicht an mich halten :D


    - Wer bin ich?
    Mein Vorname ist Stefan und im Netz in der Regel als Haegar65 unterwegs. Warum mein Nickname sollte am Avatar erkennbar sein ;)


    - Wie alt bin ich?
    Geboren wurde ich im Besten Jahrgang ever: 1965. Somit sollte ich Alterspräsident sein :thumbsup:


    - Wo komme ich her?
    Geboren in Lübeck und nach einigen Jahren Entwicklungshilfe an der Westküste des schönsten Bundeslandes der Welt, bin ich nun wieder seit einigen Jahren zu Hause.



    - Wie bin ich zum Thema ÖPNV gekommen?
    Da wir damals kein Auto hatten, war Busfahren die normale Art der Fortbewegung. Es muss so 1970 gewesen sein als ich mich dann in Emma verliebt habe. Als ich auf den O305 oder O317K wartete, der mich in die Lübecker Innenstadt bringen sollte, war sie auf einmal da: Rund und prall, im besten Alter, gut aussehend und einfach nur zum Verlieben. :) Das war der Anfang damals mit meiner Liebe zur Stadtwerke Lübeck.


    - Welche Interessenfelder gehören zu mir?
    Lesen, wenn Zeit ist Angeln und Kochen. Ich liebe Küchengeräte überalles wenn Sie eine von 2 Grundvorraussetzungen erfüllen: Entweder sie sind scharf oder sie haben einen Stecker dran.


    - Weshalb faszinieren mich technische Sachverhalte so sehr?
    Eigentlich interessieren mich technische Sachverhalte weniger. Zu OMSI bin ich gekommen weil ein Bussimulator für mich Pflicht ist. Ansonsten schaffe ich es nichtmal einen Videorekorder zu programmieren.


    - Welchen Beruf habe ich bzw. was möchte ich einmal werden resp. was bin ich geworden?
    Anwendungsentwickler und da insbesondere im Bereich Datenbanken. Zur Zeit bin ich Teamleiter in meiner Firma, wir bilden im Auftrag der AA junge Leute als Fachinformatiker in Vollausbildung aus.


    - Wie stelle ich mir meine Zukunft vor?
    Nun ja, rechtzeitig in Rente :D und dann erwarte ich einfach mal das die jungen Leute hier im Forum mein Altersruhegeld bezahlen :thumbsup:

    Ein bischen ging es in der letzten Zeit weiter. Neben dem Weiterbau der Linie 11 muss nun auch die Linie 1 weiter in Richtung Handelshof gebaut werden da die beiden Linien kurz vorher wieder zusammentreffen sollen. Daneben habe ich noch eine interessante Verkehrssituation entdeckt die nun auf Umsetzung wartet. Heute ein Bild aus OMSI das eine der Baustellen zeigt, die Endhaltestelle des Neubaugebietes im Ortsteil Casstede.


    Die Situation der Endhaltestelle ist auf dem folgenden Foto zu sehen, es befindet sich dort fast alles noch im Bau:


    Angefangen mit der HOF-Datei habe ich auch schon und Anhand der obigen Endhaltestelle gab es dann heute eine Kontrolle ob die Ziele auch so passen.
    Es geht los mit O305 und altes Rollband mit Steckschild bzw. neues Rollband ohne Steckschild


    Gefolgt vom SD 200, ebenfalls in beiden Versionen des Rollbandes und danach dann mit Matrix


    Nun folgen noch ein paar Versuche mit der Matrix bei verschiedenen Bussen


    Zum Schluß noch ein Test mit dem O307, Matrix und Steckschild


    Kurz noch zur Dargestellten Situation und dem Steckschild: Die Linie 12 wurde erst vor kurzem in das Neubaugebiet mit einem Teil der Fahrten geleitet. Die ursprüngliche Endhaltestelle wird weiterhin angefahren, so daß es 2 unterschiedliche Linienverläufe gibt. Ein Teil der Fahrzeuge schildert jedoch als Endhaltestelle nur Casstede und dann per Steckschild die eigentliche Endhaltestelle dazu.

    Gibt 2 Möglichkeiten:


    1. Wenn Du die beiden Anschlüsse schon liegen hast, dann kannst Du versuchen über Bridge Edge Loops das ganze zu realisieren. Dazu müssen die entsprechenden Edges markiert werden Start/Ende und dann über CTRL+W und Bridge Edge Loop die Faces generieren. Die Anzahl der Faces wird in einem Eingabefeld rechts festgelegt. Je höher diese Zahl ist, umso feiner wird die Kurve und umso größer wird das Mesh. ein Wert zwischen 15 und 25 ist je nach Kurve ideal.


    2. Mit einer Bezierkurve. Diese wird im Objektmodus angelegt und kann dann im Editormodus freigestaltet werden. Das Verfahren ist etwas aufwendiger.

    Es gibt Baufortschritte zu vermelden. Die Wald in Richtung Waldkrankenhaus ist fast fertig und von dort aus hat der Linienverlauf der Linie 11 dann Fortschritte gemacht. Davon möchte ich heute ein paar Bilder zeigen.


    Zuerst das heutige Tourfahrzeug:


    Von der Strecke vom Waldbahnhof zum Waldkrankenhaus habe ich noch keine Bilder gemacht, da sind noch einige Stellen die erstmal vorzeigbar gemacht werden müssen. Aber vom Waldbahnhof in die Gegenrichtung, Richtung Osterfrünne und Alt Jüthra, da gibt es schon einiges zu sehen, z.B. das ehemalige Stellwerk am stillgelegten Abzweig der Bahn nach Osterfrünne. Stilecht verschönert, so wie es sich gehört....


    Es folgt eine Haltestelle mit einem Ausflugslokal, auch hier ist noch Baustelle, aber dann geht es los. Als erstes kommt so eine fiese Endmoräne, die ist einfach nach der letzten Eiszeit liegen geblieben und macht nun den Fahrzeugen das Leben schwer:


    Danach geht es dann durch eine landwirtschaftlich geprägte Zone bis zu der Abzweigung nach Alt Jüthra:


    Die Straße nach Alt Jüthra ist etwas enger da nicht so viel befahren, aber auch hier wieder landwirtschaftliche Nutzflächen:


    Der Jüthraer Hof liegt natürlich inmitten dieser Flächen. Rechts ist schon das erste Schilf des Jüthraer Sees zu sehen. Hinter dem Jüthraer Hof folgt die Straße der Uferkante.


    Wir erreichen nun Alt Jüthra. Hinter der Haltestelle Alt Jüthra Kirche ist nun der Weiterbau geplant.


    Alt Jüthra ist der Endpunkt der Linie 2. Diese ist nicht Gelenkbustauglich, also habe ich das Fahrzeug gewechselt und bin auf einen MAN SD 200 umgestiegen. Mit diesem nähere ich mich nun Alt Jüthra von der anderen Seite:


    DIe Linie wendet durch den Ortskern und um dahin zu gelangen muss erstmal diese Engstelle gemeistert werden:


    Weiter geht es durch den Ortskern zur Endhaltestelle:


    Von der Abfahrtshaltestellle geht es durch den Ortskern wieder zur Hauptstraße zurück:


    Das soll es für heute aus Neuhafen gewesen sein. Jetzt ist erstmal Sommer und der Urlaub steht vor der Tür, das heißt in den nächsten Wochen werden die Baufortschritte kleiner.

    Nach längerer Zeit was neues aus Neuhafen, der Bau ruht nicht. Neben dem eigentlichen Mapbau ist auch noch Blender im Spiel, da wollen die Ressourcen gut eingeteilt sein.


    Ein Beispiel soll hier eine kleine Brücke sein:


    Ansonsten bin ich am Überland-/Waldabschnitt am Bauen, das wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, zumal zeitgleich schon die nächsten Bestandteile eines neue Ortsteiles in Blender angefangen wurden.


    Ich habe, für mich um zu testen ob das auch alles so stimmig ist und passt wie ich es mir vorgestellt habe, 2 kleine Videos erstellt. Dabei sind da noch einige Fehler aufgefallen die behoben werden müssen, einige Sachen stehen schon auf der Todo-Liste wie z.B. die Ampelschaltungen. Ach ja, die Brücke ist auf dem Video auch zu sehen ;)


    Das 1. Video zeigt die Linie 11 auf dem Abschnitt Buchwald - Waldkrankenhaus.


    http:// [url]https://youtu.be/xTR3xB1-TIk[/url]


    Das 2. Video zeigt die Gegenrichtung von der Haltestelle Buchwald Ehrenmal über die Schleifenfahrt Heimstättenring zur Endhaltestelle Buchwald


    https://youtu.be/ZPy6bh-mnE4


    Viel Spaß beim anschauen, Tipps zur Karte und den Videos nehme ich gerne entgegen.

    Der Befehl [NightMapMode] erwartet deine Nachttextur in dem Unterordner "night" im Verzeichnis der Textur mit demselben Namen wie die originale Datei.
    Hierbei brauchst du auch gar keine [matl]-Befehle mehr. :)


    Danke, da liegt die Lösung meines Problems. Der Befehl NightMap Mode wurde ausgeführt und dann wurden die nachfolgenden Befehle zum Wechseln der Textur ignoriert.


    Danke Euch beiden, die Fehlermeldungen sind weg, allerdings bleibt das Gebäude komplett dunkel:



    Hier die Nachttextur:


    Hier die Textur die ersetzt werden soll:


    und hier einmal das ganze (im Bau befindliche ) Objekt:


    @Rumpelhans, gibt es eine Möglichkeit an die Wikiartikel noch ranzukommen? Die waren immer ein große Hilfe.

    Ich habe gerade angefangen mich mit den Optionsmöglichkeiten in der *.sco Datei auseinanderzusetzen. Dazu dachte ich,versuch einfach mal ein Objekt zu beleuchten. Nachttextur erstellt und in den entsprechenden Ordner eingefügt. Damit beginnen nun aber die Probleme, OMSI behauptet die Textur wäre in meinem Mesh nicht enthalten.


    Hier der entsprechende Auszug der Logdatei:


    Es soll anscheinend dann einen Fehler in der Zeile 51 geben. Hier die sco-Datei


    Die Zeile 51 ist diese:


    In der Zeile 51 steht nix. :(


    Im mesh ist die Textur auch vorhanden, hier der Auszug aus der x-Datei:


    Die Textur wird auch richtig angezeigt, ohne Beleuchtung und ist damit auch in dem entsprechenden Texturenordner vorhanden. Ich finde da nichts was auf einen Fehler hindeutet. Vielleicht weiss jemand Rat?

    Aber gerne doch, ich setze sie mal komplett mit Pfadangaben rein:

    Bisher hat es ganz gut geklappt mit dem Objektbau. Bei meinem letzten Objekt traten dann wieder Probleme auf bei denen ich verzweifel.


    Das 1. Problem ist wieder ein Problem der Texturierung. Bild 1 ist aus Blender, dort sieht alles gut aus:


    Wenn ich nun das Objekt in den Editor importiere haben einige Faces plötzlich eine wesentlich dunklere Farbe bzw. eher schon eine andere Textur. Im Blender selber sind alle dem selben Material zugeordnet.


    Im Spiel selber sieht es dann noch wieder anders aus:


    Für den Gehweg habe ich hier mal aus der x-Datei den entsprechenden Eintrag des Matrial rauskopiert:


    In dem Zusammenhang habe ich dann auch festgestellt das dieses Objekt das Licht schluckt, sprich ganz dunkel dargestellt wird nachts.


    Ich habe da nicht anders gearbeitet als bei meinen anderen Objekten, alle Tips die ich bisher gefunden habe bringen mich nicht weiter.


    Zudem habe ich das Problem das bei den Original-Wartehauschen die Werbung bei mir nicht beleuchtet wird. Ich habe da ein bischen Zusatzwerbung gebastelt, seit dem ist alles dunkel :(


    Vielleicht hat ja von Euch jemand eine Idee und einen Tipp für die Probleme.

    Weiter geht es, neben der Ausgestaltung von Buchwald ist wieder Streckenbau angesagt. Es geht nun zum Waldkrankenhaus. Das bedeutet, es gibt gar nicht soviel zum Zeigen, Blender ist gerade wieder im Mittelpunkt des Baugeschehens.


    In einer vorherigen Version von Neuhafen, die leider aufgrund baulicher Mängel nie die Serienreife erlangt hat, gibt es das Waldkrankenhaus. In der aktuellen Version soll es ähnlich nachgebaut werden.



    Hier schonmal die Aussicht auf das "neue" Waldkrankenhaus, noch komplett mit Splines.



    Die Bushaltestelle wird dann ein Objekt, gebaut in Blender. Hier der Rohbau.



    Die nächsten Schritte sind noch der Bau einer oder mehrere Haltestellen für den Überlandbereich sowie die Ausgestaltung dieses Streckenabschnittes. Ich denke nach Ostern gibt es neues zu sehen.