Posts by re_460

    Hallo Peter und Gian


    Danke für euer Lob und die Vorschläge bezüglich künftigen Texturen. Ich bin bis Ende Jahr sehr stark ausgelastet, weshalb ich in den nächsten Wochen wohl keine neuen Repaints erstellen werde. Aktuell haben aber sicher Lackierungen aus der Region Luzern Vorrang.


    Als nächstes ist allerdings ein Berner Repaint für den Van Hool AG 300 geplant / in Arbeit:


    Grund dafür ist, dass im August 2001 im Hinblick auf die erste Citaro-Beschaffung der SVB-Wagen Nr. 243 tatsächlich in Luzern zum Testeinsatz auf der Linie 24 gelangte. Aktuell fehlen allerdings noch Details wie das Rollstuhl-Piktogramm und eine passende Innenraumtextur

    Das aktuelle Repaint stellt wieder einmal eine aktuelle Lackierung für einen Bus aus der Region Luzern dar.


    In den Jahren 2015 und 2016 beschaffte die Auto AG Rothenburg insgesamt 13 viertürige Solaris Urbino 18 III mit Euro-6-Motor. Die entsprechenden Fahrzeuge kommen heute auf Überland-Linien in der Region Luzern sowie auf dem Ortsbus Emmen in der Luzerner Agglomeration zum Einsatz.


    Da die Solo- und Gelenkwagen auf die gleiche CTI zugreifen liegt auch ein Repaint für den Solaris Urbino 12 bei, in Realität besitzt das Unternehmen keine derartigen Fahrzeuge. Für ein besseren optischen Eindruck empfehle ich, die Anzeige auf weisse LED wie beim Original umzustellen.



    Frontansicht



    Heckansicht


    Download

    re_460 : Hast du mal eine Mail an Simgames geschickt und hinterfragt? Dich ggf. beschwert? Der Weg steht dir offen, als Kunde. :) Eventuell kommen dabei dann ja auch Infos raus, die hier fürs Forum interessant wären und die Spekulationen beenden. ;)

    Ich habe tatsächlich mit Simgames geschrieben und mir wurde erklärt dass ein baldiges Update geplant ist. Die (von mir) angeführten Mängel wurden aufgenommen und sollen nach Möglichkeit den Weg ins Add-on finden.

    Nochmal auf geleakte Beta zurück zukommen:


    Da ich das Thema quasi ins Rollen gebracht habe sehe ich mich ein Stück weit genötigt, noch einmal zu betonen, dass ich das Add-on regulär bei simgames - also der Vertriebsfirma laut virtuellem Cover - gekauft habe und dort mit keinem Wort Beta-Version erwähnt war. Auch bei der Installation mit dem Aerosoft-Installer wurde von einer Version 1.00 berichtet. Entsprechend ging und gehe ich von einem vollwertigen Produkt aus und habe meine Kommentare auch entsprechend verfasst. Und selbst wenn mir inzwischen 20 Franken nicht mehr extrem weh tun (wegen der 3, 4 Bier...) bin ich mit dem erhaltenen Produkt ziemlich unzufrieden und eigentlich hatte ich auch keinen Bock kostenpflichtig Beta-Tester zu werden.


    Hier noch die beiden E-Mails von simgames bezüglich des Kaufes (natürlich sensible Angaben geschwärzt), auch hier kein Hinweis auf eine Beta:



    PS: 11/12 bin ich zum Glück schon länger nicht mehr, dann hätte ich mit knapp 4 gleich die ersten OMSI-Repaints erstellt ;)

    Also ich darf die Map ja schon fahren, und NIRGENDS ist lieblose Gestaltung oder sonst was.
    Alles traumhaft. :love:

    Die map ist ja öffentlich zum Download und meine Definition von traumhaft ist etwas anders:


    Statt Inneraumbeleuchtung Blick auf die Landschaft



    Aus Fenstern wachsende Strassenbeleuchtung im Blickfeld des Fahrers (das Postauto verdeckt eine Haltestelle)



    2D-Palmen nur rund 5 m von der Fahrbahn entfernt ("korrekte" Zielanzeige mit Zwischenziel und Kleinbuchstaben habe ich angepasst)

    Hallo Flavio


    Auch die Ticketpacks wurden in der mir vorliegenden Version nicht angepasst, sowohl die Bezeichnungen, als auch die Preise passen nicht. Was mir zudem noch aufgefallen ist: Es wurde nur die direkte Umgebung der Linie 24 nachgebaut. Selbst die Wendeschleife Gottlieben, welche in der Perlschnur auf der Produktseite als Teil des Linienverlaufs ersichtlich ist, wurde nicht nachgebaut; Stattdessen endet die entsprechende Strasse wenige Meter nach der Abzweigung nach Tschädigen im nichts. Weiterhin scheint irgendwas am Fahrplan nicht zu stimmen, man sammelt über die Zwischenhaltestellen immer parallel mit der fortschreitenden Zeit Verspätung.


    Auch die Hof-Datei ist übrigens sehr rudimentär gestaltet: ausser denje 2 Zielen der Linie 24 und der vier nachgebildeten KI-Linien (original noch immer in Grossbuchstaben) sind keine Sonderziele wie Dienstfahrt oder "Weinbergli-Garage" vorhanden. Selbst ein "Leerfeld" fehlt, wodurch die Busse immer "Luzern Bahnhof" schildern so bald man eine Linie eingibt.

    Hallo re460:
    Ich werde mir die Karte früher oder später auch kaufen.
    Funktionieren die Innenanzeigen im Facelift nun?
    Wurde die Kasse in die Fahrertür integriert mit dem Wechsler?


    Leider nicht. Ausserdem bei einer Testfahrt festgestellt:

    • Lichter (inkl. Blinker und Bremslichter) an den KI-Bussen funktionieren nicht
    • Keine Türautomatik, der Freigabe-Schalter bewirkt stattdessen ein Öffnen aller Türen. Die Haltestellenbremse ist unabhängig davon
    • KI-Postautos nur als "Zufallsfahrzeuge", nicht auf Linie, als KI-Linien nur die Linien 6, 22, 23 und 25
    • Mängel aus Beta unverändert vorhanden

    Ist eine Downloadversion von der Seite und der Aktivierungs-Code wird mit dem E-Mail mit dem Download-Link versandt.


    So wie sich die map aktuell präsentiert (es fehlen z.B. alle Beschreibungen in den Map- und Fahrzeug-Auswahlfenstern, durch KI-Innenraum-Dächer sieht man den Himmel, ...) würde ich aber ohnehin mit dem Kauf zuwarten, wenn man nicht sehnsüchtig auf die Karte wartet.

    Hallo zusammen,


    Ich habe ein VVR-Repaint-Pack für die MAN-Stadtbusfamilie zusammen gestellt. Die MAN-Busse der VVR Römerberg sind dabei stark an den Citaros orientiert und weisen die gleiche Innenraumgestaltung mit dem grau-orange-roten Sitzbezug auf. Es sind Texturen für alle Fahrzeuglängen vorhanden, auf ein Repaint für den Überlandwagen habe ich allerdings verzichtet.


    Zusätzlich habe ich ein modernes Design für den RegioBus-Blaureuth erstellt. Dieses ist für den 12-m-Stadtbus und den Glenkbus verfügbar.


    Ich habe die Fahrzeuge alle relativ stark motorisiert und mit Aussenschwingtüren ausgestattet konfiguriert, da die map doch einige relativ starke Steigungen und längere Überlandabschnitte aufweist.



    VVR Römerberg modern: 12-m-Stadtbus (NL 313)



    VVR Römerberg modern: 15-m-Stadtbus (NL 313-15)



    VVR Römerberg modern: Gelenkbus (NG 363)



    RegioBus Blaureuth: 12-m-Stadtbus (NL 313) und Gelenkbus (NG 363)


    Download

    Ich habe heute den ersten verschneiten Tag dazu genutzt, wieder einmal ein Luzerner Repaint zu erstellen.


    Seit dem Frühling 2015 verkehren drei Volvo 7900 Hybrid für die Verkehrsbetriebe Luzern. Diese Fahrzeuge mit den Betriebsnummern 78-80 wurden für 5 Jahre geleast, nachdem man bereits postitive Erfahrungen mit den zwischen 2011 und 2015 eingesetzten Volvo 7700 Hybrid gemacht hatte. Durch den Verbesserten Hybridantrieb können die Volvo 7900 Hybrid im Gegensatz zu ihren auch auf Linien mit Steilstrecken eingesetzt werden. Heute kommen die Fahrzeuge auf den Linien 14, 16, 18, 19, 21, 25 und 26 zum Einsatz, womit sie auch für das kommende Addon der Linie 24 als KI-Fahrzeuge für verschiedene Stellen (Bahnhof-Luzernerhof und Meggen Schlössli-Kreuz) dienen können.


    Das Repaint wurde nach den Möglichkeiten des OMSI-Modells umgesetzt und besitzt eine angepasste Innenraumtextur, sowie abgeänderte Decals.


    Der Gelenkwagen Nr. 162 steht bei mir aktuell ebenfalls auf der ToDo-Liste, allerdings gestaltet sich die Umsetzung dort schwieriger. Dieses Fahrzeug wurde zwischen Juli 2013 und Juni 2014 in Luzern getestet und kam auch auf der Linie 24 zum Einsatz.



    Frontansicht mit Kennzeichen



    Heckansicht


    Download

    Guten Morgen BowsyCh16


    Ich habe schon befürchtet, dass so etwas noch kommt. Das dürfte damit zusammenhängen, dass du der int_A.jpg bereits einen anderen Textur-Change-Namen gegeben hast. Pro Textur ist nämlich nur ein Name möglich und der erste wird genommen. Diesen ersten Namen müsstest du auch bei der Luzern.cti eintragen, damit die Textur wie gewünscht aussieht und keine anderen Texturen beeinträchtigt werden.


    Alternativ könnte aber auch der Eintrag in die model_AGG_3.cfg fehlerhaft sein, da es beim Front- und Mittelteil funktioniert.


    Ich hoffe das hilft soweit, falls nicht, melde dich noch einmal.


    Gruss aus der Schweiz
    re_460

    Die Zeit rennt, schon wieder ist fast ein Jahr vergangen, seit ich das letzte Mal Zeit für OMSI und ein Repaint gefunden habe. Heute gibt's wieder einmal etwas semi-realistisches:


    In Luzern werden die Hauptlinien, welche mit Doppelgelenk-Trolleybussen betrieben werden als RBus bezeichnet. Die ersten RBusse des Typs Hess/Vossloh-Kiepe LighTram 4 verkehrten im Sommer 2014 auf der Linie zwischen Luzern und Kriens-Obernau, 2016 folgte die Linie 2 nach Emmenbrücke-Sprengi und 2017 die Linie 8 ins Tribschen- und Würzenbachquartier. Die von den Verkehrsbetrieben Luzern betriebene Flotte wuchs in dieser Zeit von 9 auf 26 Fahrzeuge mit den Nummern 234-242 und 401-417. Das Konzept mit der auffälligen Lackierung der Doppelgelenker erregte international einiges Aufsehen und so kam es zu Testeinsätzen der Fahrzeuge unter anderem in Bern, Lausanne, Lyon und Salzburg. Der Test-Einsatz in Salzburg ist der längste bisher, er dauert von Anfang Oktober 2017 bis Mitte Dezember 2017 und enthält auch Fahrgast-Einsätze, hauptsächlich auf der Linie 3.


    Die Umsetzung als OMSI-Repaint erforderte auch dieses Mal einige Abstriche, da sich der Van Hool AGG 300 vom Hess LighTram in einigen Punkten deutlich unterscheidet. Es wurde dennoch versucht, die Lackierung inklusive Innenraumgestaltung möglichst realistisch darzustellen. Dafür sind Anpassungen in den CFG-Dateien im Model-Ordner notwendig:



    Da Oberleitungsbusse in der Schweiz keine Kennzeichen benötigen, dies im Ausland aber anders ist und der AGG 300 ein Dieselbus ist, gibt es ein Repaint mit und eines ohne Kennzeichen.



    Frontansicht ohne Kennzeichen



    Frontansicht mit Kennzeichen



    Heckansicht mit Kennzeichen


    Download

    Was allerdings deine Meinung sehr unfair macht, ist einfach der Umfang und die Möglichkeiten. [...]
    Warum baust und scriptest du keinen Trolleybus und stellst ihn der Community zur Verfügung oder den Maperbauer? Funktionieren die O-Busse in Omsi überhaupt richtig? Bleiben die beiden Leitungsläufer an den Fahrleitungen? Wie setzt man den Führungsverlust eines Leitungsläufers um? Fragen über Fragen, die keiner mit Gewissheit beantworten kann. Du scriptest sicher keinen O-Bus. Warum nicht, wenn du diesen so gern sehen möchtest? Kannst du wenigstens eine Garantie geben, dass die Oberleitungsbusse realistisch funktionieren?

    Mir ist bewusst, dass die Möglichkeiten in OMSI eingeschränkt sind, genau deshalb würde ich nie einen O-Bus für den Spielerverkehr fordern, das ist noch einmal unrealistischer als Trams. Bei der AI, die durchaus recht stur den Splines folgt, siehts aus meiner Sicht etwas anders aus. Abgesehen von starken Kurven dürfte die Abweichung der Stromabnehmer in einem erträglichen Mass liegen, zumal die Fahrleitung eh nur teilweise realistisch umgesetzt wird (oder hast du etwa Kummler&Matter-Aufhängungen und Luftweichen entdecken können?). Die betroffene Strecke auf der die Linie 24 verkehrt weist auch keine starken Kurven auf.


    Ich habe privat durchaus schon einen Elektroantrieb und auch schon einen seriellen Hybrid gescriptet, allerdings ohne Soundset und basierend auf Fremdscripts und damit nicht veröffentlichungswürdig. Im Gegensatz zum Dieselbus ist der E-Antrieb für AI sogar vergleichsweise einfach umzusetzen, da Stufenloses Planetengetriebe bzw. fixe Übersetzung und keine Schaltvorgänge. Die Gaspedalstellung der AI kann entsprechend mehr oder weniger direkt an den Antrieb übergeben werden. Übrigens gibts bereits (fahrleitungsunabhängige) Trolleybusse und eine entsprechende map für OMSI zum Download...


    Ob jetzt ein Aussenhaut-Modell eines Trolleybusses mit einem entsprechenden AI-Script den Rahmen gesprengt hätte, kann ich nicht einschätzen.


    Mein Wunsch nach AI-Trolleybussen basiert wohl auf meiner Flotten- und Ortskenntnis:

    • Rund 60 von 150 Fahrzeugen (40%) der Verkehrsbetriebe Luzern sind Trolleybusse
    • Von gut 90 Autobussen / 50 Gelenkdieselbussen der vbl sind nur 4 Citaro G Facelift (5% / 8%)
    • Die Postauto-Linie 73, auf welcher die Citaro L verkehren wird gemischt mit Gelenkwagen, Normalautobussen und 15-Meter-Wagen betrieben, auch von den Citaro L von Postauto gibts in Luzern nur 4. Die anderen Postautos (Linien 71 und 72) ab dem Bahnhof Luzern werden ausschliesslich mit Solobussen betrieben
    • Sämtliche Trolleybuslinien führen über den Bahnhof Luzern und die Fahrzeuge sind entsprechend omnipräsent.
    • An der Haltestelle Schwanenplatz 48 von 68 stündlichen Abfahrten (70%), bei der Haltestelle Verkehrshaus 12 von 20 stündlichen Abfahrten (60%) OBus-Abfahrten.

    Es werden im AddOn also relativ seltene Fahrzeugtypen für Luzern abgebildet, selbst die anderen Gesellschaften, welche den Bahnhof Luzern bedienen fahren keine identischen Fahrzeuge. Ausserdem müssen selbst für Diesel-Ersatzbetrieb auf einzelnen Trolleybuslinien zusätzliche Fahrzeuge beschafft werden. Siehe hier ab Seite 12: https://www.vbl.ch/fileadmin/c…ung/GzD_Ilona_VBL_low.pdf