Posts by Stapellurch

    Die sind aber nur teilweise richtig. Rohrbach war nie Stadtteil von Groß-Bieberau, sondern ist Stadtteil von Ober-Ramstadt und der MO1 fuhr nie bis Lichtenberg, sondern entweder bis Nieder-Modau oder Asbach.

    Die einzigen Fehler, die wirklich in der Logfile drinstehen, beziehen sich auf den MAN F90 KI-LKW (siehe Codeausschnitt unten). Kannst mal schauen, ob du den repariert bekommst (müsste über die Steam-Reparaturfunktion gehen). Ansonsten sehe ich da nur Warnungen, die eigentlich nicht weiter schlimm sind. Hört deine Logfile nach den 208 Zeilen wirklich schon auf?


    Code
    1. 43 07:20:22 - - Error: The object "vehicles\MAN_F90\AI_MAN_F90_Wechselbruecke.bus" could not be loaded!
    2. 44 07:20:22 - - Error: The road vehicle "vehicles\MAN_F90\AI_MAN_F90_Wechselbruecke.bus" could not be loaded!
    3. 45 07:20:22 - - Warning: Invalid Object: vehicles\MAN_F90\AI_MAN_F90_Wechselbruecke.bus"
    4. 46 07:20:22 - - Error: You want to create vehicle vehicles\MAN_F90\AI_MAN_F90_Wechselbruecke.bus - it is invalid!

    Das hier sind die Codes für die Außenspiegel:

    Hat irgendjemand ne Idee, warum das gespiegelt ist? Hab grad mal das Texturmapping des Spiegels in Blender gespiegelt, daraufhin war das Bild in OMSI auf dem Kopf. Ich werd da nicht recht schlau draus.


    Edit: Ja, ganz großes Kino. Wer an der falschen Achse spiegelt (oben/unten statt links/rechts), braucht sich auch nicht wundern, dass das Bild danach Kopf steht... X/

    Code
    1. 308 17:17:34 - - Error: The file "vehicles\BR628\BR628.ovh" could not be loaded!
    2. 309 17:17:34 - - Error: The file "vehicles\BR628\BR628.ovh" could not be loaded!
    3. 310 17:17:34 - - Warning: vehicles\BR628\BR628.ovh has no axles
    4. 311 17:17:34 - - Error: Zugriffsverletzung bei Adresse 005FAC7A in Modul 'Omsi.exe'. Lesen von Adresse 0000003C: AMUAV.CNAVO.MV.H.CCMO


    Schau dir mal den KI Zug BR628 an. Der taucht auch in annähernd allen anderen Fehlern auf.

    Nabend zusammen,


    die Bilanz für die letzten zwei Wochen sieht wie folgt aus: Die Außenspiegel sind am Bus dran und funktionieren jetzt. Auch hat er inzwischen funktionierende Kennzeichen bekommen. Als dritte Neuerung funktionieren die CTI Variablen nun auch. Dann habe ich die Aufdachanlage nochmals neu gemacht, die Smoothing-Fehler hoffentlich behoben und noch ein paar Gitterpunkte eingespart. Abschließend habe ich die Reflexionstextur für die Rückfahrkamera eingebaut, bekomme es aber nicht hin, die ziemlich steil nach unten zeigen zu lassen. Rein vom Verständnis her: Wenn ich in OMSI ne neue Reflexionskamera definiere, müsste die ja horizontal liegen und in Fahrtrichtung gucken. Für nach hinten unten müsste ich sie ja dann horizontal um 180° drehen und vertikal um 75° nach unten, oder?


    Viele Grüße

    der Stapellurch









    Bis zu einem gewissen Grad vertrete ich eine gleiche Meinung wie Kendrick . Der 9600k wird zwar von einigen Ryzen 3xxx in einigen Benchmarks geschlagen (bitte mich da nicht genau drauf festnageln, hab ein bisschen was dazu gelesen aber mir nicht gemerkt), aber der Unterschied zwischen den beiden rechtfertigt in meinen Augen zumindest nicht die Anschaffungskosten. Ähnlich wie Kendrick würde ich an dem vorhandenen Rechner auch lieber etwas aufrüsten. Laut Google ist der H310 Chipsatz jetzt nicht unbedingt das, was man in einem Gaming-PC erwarten würde. Auch könntest du die Grafikkarte noch etwas upgraden. Das bringt dir zwar in OMSI nicht unbedingt was, aber in anderen Spielen kannst du damit noch Zugewinne fahren.

    Ansonsten können wir das Thema auch mal anders angehen: Was genau stört dich an deinem jetzigen Rechner?

    Citaro O530 : Fühl dich bitte nicht angegriffen, aber wenn ich du wäre, würde ich vielleicht eher die Finger vom Übertakten lassen. Eine Übertaktung von 3,7 GHz auf 4,9 GHz ist ne ordentliche Stange Leistung. Laut caseking.de gibt es so Prozessoren auch vorselektiert mit garantiert möglichen 5,1 GHz, da siehst du aber schon, dass von deinen angedachten 4,9 GHz bis zu 5,1 GHz nicht mehr viel fehlt. Das als erster Satz Bedenken.

    Dann ergibt eine kleine Google-Recherche, dass Leute natürlich von ihren Übertaktungserfahrungen berichten (Tomshardware, Reddit). Die haben allerdings allesamt Wasserkühlungen verwendet. Mit einer Luftkühlung würdest du also wahrscheinlich sehr schnell in ein thermisches Limit laufen, sodass die CPU wieder runtertaktet und der ganze Spaß quasi umsonst war. Oder sie quittiert direkt den Dienst.

    Als dritter Satz Bedenken: Ich meine, sowas hätte bei Intel auch zum Erlöschen der Garantie geführt. Weiß nicht, ob ich so ein Risiko eingehen würde, wenn ich mir die Frage stelle, ob Wasserkühlung oder Luft.

    Gaming Pro : Gib uns mal ein paar Details zu deinem System, also verbauter Arbeitsspeicher, Grafikkarte. Und nenn uns noch die eingestellte Menge an Texturspeicher in OMSI.

    Ich vermute mal, dir läuft der Speicher voll, da deine LogFile mit folgenden Meldungen voll ist:

    Code
    1. Texturladen - Direct9 Error: D3DXERR_INVALIDDATA (-2005529767)
    2. 1051 23:00:21 - - Warning: Texture "Vehicles\MAN_NL_NG\texture\GN92_T2.bmp" failed!
    3. 1052 23:00:24 - - Warning: Sound load: Error while creating DS Sound Buffer, E_OUTOFMEMORY
    4. 1053 23:00:24 - - Warning: Sound vehicles\RUHR_CAR3\..\..\Sounds\AI_Cars\..\WetLane_2.wav could not be loaded! - Error: The DirectSound subsystem could not allocate sufficient memory to complete the caller´s request. (-2147024882)

    Und wenn irgendwas nicht genügend Speicher bereitgestellt bekommt, wird es offensichtlich nicht geladen.

    Was du machen kannst: Öffne die Texturen des Neoplan mit einem Bildbearbeitungsprogramm deiner Wahl und skaliere sie kleiner. Dadurch bekommst du den Speicherbedarf runter, allerdings wirds dann eventuell pixeliger. Ich meine, irgendwo in diesem Thread stand mal, dass die Texturen relativ viel Speicher belegen.

    Ich kann mich nur wiederholen: Prüfe, ob du als normaler Benutzer Zugriff auf alle Verzeichnisse und Dateien in deinem OMSI Ordner hast und versuche es mal, indem du OMSI als Administrator startest. Bei dem User aus dem Thread, den ich ein paar Antworten weiter oben zitiert habe, hat genau das geholfen.


    Edit: Prüfe besonders, ob du genügend Rechte für den Ordner des O407 hast.

    Perotinus   DTOfficial : Das sollte kein Problem des O407 sein, sondern eher ein Windows-Problem. Siehe hierzu aus obiger Logfile Zeile 922f.:

    Code
    1. 922 14:22:01 - - Error: Dateizugriff verweigert: AMUAV.CNAVO.MV.E
    2. 923 14:22:01 - - Error: You want to create vehicle vehicles\MB_O407\MB_O407_Rollband.bus - it is invalid!


    "Dateizugriff verweigert" heißt zumindest für mich, dass es die Datei gibt, aber OMSI lesend und/oder schreibend nicht darauf zugreifen kann. Der Lese-/Schreibzugriff wird von Windows geregelt. Also entweder in Windows die Berechtigungen für den OMSI-Ordner und sämtliche Unterordner und Dateien anpassen (geht rekursiv) oder mal mit Adminrechten starten.


    Das gleiche Problem hatte ein anderer Nutzer die Tage auch schonmal in folgendem Thread:

    OMSI- busse platzieren funktioniert nicht mehr

    Du könntest konkreter werden, was genau du dir vorstellst. Bei dem Schulbusschild könntest du z.B. ein Bild von dem, was du dir als Schild vorstellst, posten. Gerne aus dem Internet und gerne von einem anderen Bus. Dann findet sich vielleicht jemand, der dir das macht.

    Genau so bei den Radkappen. Liefere mehr Informationen: Welche Radkappen, welche Busse, am besten noch mit Bildern dazu. So eine Radkappe ist meist relativ schnell nachgebaut, es sei denn man modelliert jede Vertiefung und Rundung komplett aus. Beschränkt man sich jedoch nur auf die Kontur und macht den Rest über Texturen, kommst du mit Zylindern und Kegelstümpfen sehr weit.


    Viele Grüße

    der Stapellurch

    Moin zusammen,


    diese Woche ist sowohl etwas an den hochaufgelösten Modellen als auch an dem für OMSI gedachten Modell passiert.

    Die hochaufgelösten Modelle haben neue Kennzeichenhalter bekommen, die im Gegensatz zu den alten jetzt auch maßstabsgetreu sind. Und um mir an dieser Stelle schön selbst die Blöße zu geben: Ja, ich habe vier Wochen darüber nachgedacht, wo ich Maße für nen Kennzeichenhalter herbekomme, bis ich mich Donnerstag einfach mal mit dem Zollstock draußen vors Auto gesetzt habe und nachgemessen habe.

    Dann sind alle bisher gezeigten Busse jetzt auch mit einer Rückfahrkamera ausgerüstet worden, die ich in OMSI über eine CTI Variable realisieren möchte.

    Diese beiden Änderungen seht ihr unten am Beispiel des S 315 NF Euro 2.


    Das OMSI-Modell hat inzwischen auch Hinterreifen bekommen und ist, da es inzwischen mit den Standard MR-Skripten gefüllt ist, auch fahrtüchtig. Die passengercabin.cfg und die paths.cfg sind auch schon fertig, davon sieht man aber leider nix. Weiterhin sind auch die beiden Regenrinnen, die Frontscheibendichtung, die beiden Aufhängungen für die Scheibenwischer und der Türöffner für außen angebracht worden.

    Auch dazu unten wieder Bilder.


    Damit eine schöne Woche

    der Stapellurch









    Moin,


    also mein Vorgehen wäre folgendes:

    - Radkappen bzw. Steckschilder mit einem Programm deiner Wahl modellieren und texturieren

    - Position der Radkappen grob über die Position der Räder in der model.cfg ableiten, Position des Steckschild erraten

    - Export für OMSI und Einbinden in die model.cfg

    - Feintuning / Einpassen der Radkappen und des Steckschilds.


    Dann kannst du die Objekte entweder dauerhaft sichtbar machen oder aber über ne cti Variable schaltbar machen (über die model.cfg und über das Repaint).


    Da ich an vorhandene Busse allerdings noch nie etwas drangebaut habe, kann mein Vorgehen auch in Teilen falsch sein.


    Viele Grüße

    der Stapellurch