Posts by Stapellurch

    Moin allerseits,


    diese Woche bin ich leider einen Tag später mit dem Statusupdate. Das hat gestern mit dem Rendern zeitlich einfach nicht mehr gepasst. Jo, was hat sich getan? Ich hab Fußmatten für die Einstiegsbereiche modelliert und eingebaut. Weiterhin bin ich mit dem Heck im Innenraum nun fast fertig. Die Dachkanäle haben endlich einen brauchbaren Abschluss sowie der Übergang des Daches zur Heckscheibe ist nun auch fertig. Bilder wie üblich unten.
    Nächstes Wochenende wird es von mir nix geben, da ich von Mittwoch bis Montag in Kiel bin.


    Eine schöne Restwoche wünscht
    der Stapellurch





    Nabend zusammen,


    diese Woche sind neue Nothähne entstanden. Weiterhin habe ich den Dachkanal überarbeitet und die Lichtchen über den Türen schon eingesetzt. Fehlen tun beim Dachkanal allerdings noch die Segmentierungen des hellen Bereichs an der Schrägen.
    Perotinus : Freut mich, dass die Kante endlich passt. Die hat mir ziemlich Kopfzerbrechen bereitet :)
    Tatra : Da du dich mit der Beleuchtung in OMSI und den internen Mechaniken viel besser auskennst als ich, was nicht schwer ist, darf ich auf dein Wissen noch mal zurück greifen, wenn es so weit ist?


    Damit eine schöne Woche
    euer Stapellurch



    Moin allerseits,


    dieses Wochenende wird der Post noch textlastiger als sonst, da ich mich auch in die Texturdiskussion einmischen will und mein momentanes Vorgehen begründen möchte.
    Ich fange am besten ganz vorne an. Wie bereits in Post #1 geschrieben, war der Setra anfangs nur als Modellierübung gedacht, da ich mir einige Monate vorher einen 3D Drucker gekauft hatte und zwar schon auch einzelne Modelle gezeichnet hatte, mit denen aber nicht zufrieden war. Also dachte ich mir: "Wie weit kommst du an die Realität ran, wenn du nur Bilder und ne Vorstellung dessen hast, was du haben willst?" Das Ziel war, nur durch Modellieren alle möglichen Details nachzubauen.
    Dann kam irgendwann die Erkenntnis, den Bus auch für OMSI zu realisieren. Hier hätte ich nun auf Texturen, wenn ich welche gehabt hätte, umschwenken können, ich wollte aber weiterhin im Modellieren besser werden.
    Als dann bl00dy_rAiN des Wegs kam und mir anbot, Fotos der Busse, an denen er täglich arbeitet, sowie Erklärungen zu allen technischen Details zu liefern, hätte ich eine mögliche Quelle für Fototexturen gehabt. bl00dy_rAiN war aber mit der Qualität seiner Handykamera nicht zufrieden und ich wollte nicht alles, was ich zu dem Zeitpunkt schon modelliert hatte, entsorgen und durch Texturen ersetzen. Und einfach mit (Foto-)Texturen weiterarbeiten passte nicht zu meinem Verständnis von Einheitlichkeit bzw. gleichbleibender Qualität (nicht falsch verstehen, am Beispiel des Volvo von Skinner et al. sieht man durchaus, dass gute Fototexturen viel ausmachen können. Glaube, die hatten viele verwendet.). Also modelliere ich seitdem weiter alles aus.
    Abschließend denke ich, dass ich durch Ausmodellieren eine höhere Qualität hinbekomme, als wenn ich Fototexturen bearbeiten und mappen müsste. Plus, so muss ich nicht eine dritte Dimension vorgaukeln, sondern kann die Information der Tiefe einfach später rausrechnen lassen. Nichtsdestotrotz brauche ich Fotos, um zu wissen, was ich überhaupt modellieren muss. Sollte also eurer Meinung nach irgendein Bauteil komplett fehlen oder einfach nur fehlerhaft modelliert sein, bin ich für Fotos mit Anmerkungen, wo die Fehler liegen, sehr dankbar.


    So, nach dieser Rechtfertigung nun zurück zum Tagesgeschäft.
    Tatra : Ich hoffe, dass ich den Bus nicht zwei mal bauen muss. Noch ist der Gedanke, dass ich erst alles ausmodelliere. Am Beispiel des Lochbleches, welches später im Innenraum verbaut werden soll, heißt das, dass jedes Loch dort auch tatsächlich ausmodelliert ist und jede Fläche mit einem computergenerierten Material versehen ist. Wenn der hochaufgelöste Bus fertig ist, werde ich das Modell kopieren, und schauen, wo ich überall Details löschen kann, ohne großartig an Information einzubüßen. Beim Lochblech beispielsweise würde ich im ersten Schritt alle Löcher löschen, sodass nur noch die Kontur und die Vertiefungen für die Schrauben übrig bleiben sowie der Umriss der Schrauben. Dann möchte ich mittels Render Baking von den hochaufgelösten Bauteilen automatisch Texturen erstellen lassen, welche hoffentlich automatisch auf die niedrig aufgelösten Bauteile gemappt werden.
    Der Gedanke ist, dass ich so jegliche Verformungen, Vertiefungen etc. möglichst unverzerrt darstellen kann, da sie nicht aus Bildern, die immer eine Perspektive und Beleuchtung enthalten, entstanden sind.
    Inwieweit das Ganze so aufgeht, wie ich mir das vorstelle und wie schnell ich im Bereich <300 000 Polygone lande, weiß ich noch nicht.
    Deine angesprochene Schattenproblematik ist auch eine Sache, bei der ich hoffe, dass sie sich von selbst erledigt. Mein bisheriger Kenntnisstand ist, dass man mit Blender beim Baking auch Schatten mit einbrennen lassen kann, die dann zur aktuellen Beleuchtungssituation passen.


    Perotinus : Ich kenne Inkscape. Ich habe es während des Studiums kennen und schätzen gelernt und jede Abbildung meiner Masterarbeit damit gezeichnet. Auch sämtliche Aufkleber, Symbole und Lämpchen, die im Setra Verwendung finden sollen, sind in Inkscape gezeichnet (siehe Beispielsweise Post 36 oder hier einfach die FlipDot-Elemente). Da mache ich mir allerdings auch nicht so große Sorgen, da ich hier nur was zweidimensionales zeichnen musste. Ob ich in der Lage bin, beispielsweise das Lochblech, das eben auch bei Tatra als Beispiel herhalten musste, mit korrekten Reflexionen, passender Perspektive und Beleuchtung zu zeichnen und so eine dritte Dimension vorzugaukeln, wage ich zu bezweifeln. Da würden mir sicher Fehler unterlaufen.


    Janick : Kannst du mir von den Bussen mal zwei, drei Übersichtsbilder von außen und innen zukommen lassen? Ich bau zwar bisher nur eine Variante, aber eventuell sind eure Busse nochmal anders ausgestattet als die, auf die bl00dy_rAiN Zugriff hat und dann ließe sich da zu einem späteren Zeitpunkt womöglich eine zweite Ausstattungsvariante realisieren.


    Nun zu den dieswöchigen Fortschritten:
    Ich habe die beiden Säulen im Innenraum hinten an der Heckscheibe ausgearbeitet sowie die Rundungen an den Säulen an der Steigung im Heck entfernt, da die im Original nicht vorhanden waren. Weiterhin habe ich die Frontscheibendichtung fertiggemacht, da ich zur Frontscheibe und Dachkante bisher keine Widerworte erhalten habe. Dann habe ich die Infrarotbake eingebaut und die Matrixkästen überarbeitet. Die neuen Kästen sind auch schon eingebaut. Heute habe ich dann noch zwischen Tür und Angel die einzelnen Matrizen ausmodelliert, aber noch nicht eingebaut. Da die Kanten dieser später nicht wirklich erkennbar sein werden, habe ich hier nicht so viel abgerundet. Bilder folgen unten. Eine Sache, die mir noch am Herzen liegt: Bisher hat sich die Kritik mit "Bau das anders, das sieht falsch aus" echt im Rahmen gehalten. Da ich das von einigen Projekten anders in Erinnerung habe, interpretiere ich das einfach mal so, dass ich großteils Annehmbares zeige. Falls das ein Trugschluss ist, bitte ich da kurz um Rückmeldung. Jetzt reichts aber auch mit Text!


    Einen schöne Woche wünscht
    der Stapellurch






    Aber sicher doch. Bei dem Gitter hatte ich ja bereits in Blender die Ruckelei. Der Gedanke ist, dass ich erstmal alles ausmodelliere, später in einem Duplikat fast alle Polygone rausschmeiße und dann das hochauflösende Modell nutze, um für das niedrigauflösende Texturen zu erstellen. Da ich fast keine Fototexturen habe, bleibt mir nicht viel anderes übrig und bevor ich Teile des Busses mit Fototexturen versehe und den Rest computergenerieren lasse, lasse ich lieber alles computergenerieren. Das sieht dann hoffentlich einheitlicher aus.

    Guten Abend zusammen,


    diese Woche habe ich damit verbracht, das Lüftungsgitter für den Innenraum zu modellieren. Das gute Stück ist inzwischen knapp 380k Gitterpunkte schwer und damit annähernd so komplex, wie der gesamte restliche Bus, welcher vorm Einbau knapp 480k Gitterpunkte maß. Um die Wartezeit zwischen den einzelnen Modellierschritten zu überbrücken, habe ich auch die neuen Kleiderhaken bereits modelliert, aber noch nicht eingebaut. Das mache ich erst, wenn die Säulen an den Fenstern komplett drin sind. Weiterhin hab ich die Regenrinnen nun provisorisch bis vorne durchgezogen. Da wird aber noch mal nachbearbeitet. Gleiches gilt für die Dichtung um die neue Frontscheibe (inzwischen die fünfte). Jo. Für viel anderes blieb keine Zeit.
    FNunes94 : I know those variants exist. However, the buses I currently use to get the measurements from have neither double doors, nor three doors, nor windows that can be opened at all. So I could only guess how these might need to be modeled and that would be way less accurate than the rest of the bus.


    Damit wünsche ich eine schöne Woche und schaue mal, was ich bis nächsten Sonntag hinbekomme.
    der Stapellurch


    P.S.: Ach verdammt, das aktuelle Repaint wollte ich eigentlich noch gar nicht zeigen. Wurscht.




    bl00dy_rAiN : I might have an idea what FNunes94 is talking about. If you look at the pictures you sent me on the 8th of April, there's one file labeled 164948 where you photographed the back middle seat. For all the others, have a look at FNunes94's third link, 9th picture. Now have a look at its outer corners. The seats next to it have a rather strong curvature at about half the height of the back part of the seat. The middle seat has that curvature, too, but to a lower extent.
    FNunes94 : If that interpretation of mine is correct, please drop by a short message so I know what to fix.
    @all: Seats are scheduled for remodelling since they are still part of the "old stuff" before I received pictures and measurements by bl00dy_rAiN.

    Nabend zusammen,


    diese Woche hat sich nicht ganz so viel am Bus getan, einfach weil mir die Zeit fehlte. Trotzdem hab ich mich mal der Dachluken angenommen und über den Türen schon die Lämpchen eingebaut. Weiterhin sind die Säulen an den Fenstern nun teilweise vorhanden und hinten unter der Heckbank wurde noch eine Klappe verbaut. Bilder wie üblich unten.
    So viel zum angenehmen Teil, nun zum unangenehmen: Ich habe diese Woche erste Anfragen zum (Beta-)Testen des Busses bekommen. Zugegeben, ich finde es super, dass das, was ich hier bisher als Modell zeige, soweit auf Gegenliebe stößt, dass Leute daran Interesse haben, aber wir sind alle noch sehr weit davon entfernt, dass diese Modell fahren kann. Es hat ja bisher noch nicht mal Kontakt mit OMSI selbst gehabt. Deswegen: Bitte fragt noch nicht nach Beta-Tests. Wenn die Zeit gekommen ist, werden wir uns schon nach Beta-Testern umschauen. Die primären Anlaufpunkte dafür werden voraussichtlich der "Hi ich bin der soundso und ich kann dies und jenes"-Thread (ich weiß grad nicht, wie er wirklich heißt) sowie die Beta-Tester, die andere Busbauer vor mir hatten, sein.


    Damit eine schöne Woche und bis nächstes Wochenende
    der Stapellurch



    Nabend Leute,


    Stichwort Einstieg ( 132 ): Laut Prospekt ist die Tür vorne 90 cm, die hinten 1,35 m breit. Momentan sind beide Einstiege noch 10cm breiter (du hast also recht), da die Türrahmen noch fehlen. Da werden auf jeder Seite noch mal 5cm für Dichtung und Hubverriegelung abgehen (Schätzwerte) und dann lande ich bei den Werten im Prospekt. Mal schauen, ob ich bis nächstes Wochenende die Türen drin hab.
    Stichwort Radkasten ( DaMace ): Ich hab zur Sicherheit grad noch mal auf mobile.de geschaut. Die gabs offenbar in verschiedenster Ausführung, sprich sowohl gerade als auch angeschrägt.
    und zu guter Letzt BusfahrerP : Am Boden hab ich jetzt auch lang genug gesessen. Eine Überarbeitung kommt nächstes Wochenende noch, die habe ich heute modelliert und dann wende ich mich den Säulen an den Fenstern, den Türrahmen, Dachluken und Türen zu.


    einen schönen Abend noch
    der Stapellurch

    Moin allerseits,


    diese Woche habe ich hauptsächlich den Wagenkasten und den Boden im Innenraum repariert. Beim Boden fehlt in den Metallleisten noch das Profil. Weiterhin habe ich die Deckenleuchten neu gemacht. Zu allem findet ihr unten Bilder.
    Zum Thema Matrix: Es soll ne grüne FlipDot werden. Als Richtwert ist die nachrüstbare für den S 319 UL glaube ich geeignet, weiß ich aber grad nicht so genau.
    Zum Thema IBIS: Was es am Ende kann, hängt massiv von den Skriptfähigkeiten von mir oder anderen ab. Ich kann bisher nix. Da wird die Zeit zeigen, was geht. Bisher stehen noch andere Dinge auf dem Plan.


    Damit wünsche ich einen schönen Ostersonntag und gehe jetzt erst mal schlafen
    der Stapellurch


    P.S.: Ignoriert bitte, dass bei der Außenperspektive die Lüftungsschlitze über der vorderen Achse zugeklebt sind. Ich war zu faul, die Banderole da auszuschneiden.




    Moin zusammen,


    da ich am Wochenende in nicht dem besten Zustand war, gabs da nix Neues von mir, dafür aber jetzt. Ich habe mich an Perotinus' Rat gehalten und angefangen, Grundsätzliches zu fixen. Als Ergebnis dessen ist bisher fast nix mehr vom Bus übrig (siehe erstes Bild). Dann habe ich ein Bild von Dash und IBIS angehängt, bei dem allerdings damals beim Erstellen etwas schief ging, weswegen das Bild sehr dunkel ist. Zum Thema Matrix habe ich cooper bzgl. seiner CoD Matrix angeschrieben, mein Favorit wäre eine große Lawo FlipDot in grün.
    Dann sind im Laufe der letzten Woche auch noch die Türgriffe für die Türen von außen, die Türmotorkästen und die Infrarotbake entstanden, eingebaut sind sie aber noch nicht.


    Einen schönen Restdienstag noch
    der Stapellurch







    [Leon] - BahnComfort : Ich kann zum Wochenende mal den aktuellen Stand posten. Wird aber noch mal überarbeitet.
    Pictor : Jep, Rietze wars. Deswegen wird jetzt auch noch mal so ziemlich alles überarbeitet. Der Wagenkasten ist demnächst irgendwannl dran, ich drücke mich aber noch etwas davor, weil ich dann unter Umständen alles noch mal anpassen darf.

    Guten Abend allerseits,


    auch wenn ich die Woche nicht viel Zeit zum Modellieren hatte, sind dabei doch einigermaßen brauchbare Radkappen herumgekommen. Bilder sind unten angehängt.
    @PalatinaBus: Damit dürfte deine Frage nun endgültig beantwortet sein
    Perotinus : Anfangs habe ich ein Modell im Maßstab 1:87 ausgemessen, dann nach Fotos gearbeitet und jetzt bekomme ich von bl00dy_rAiN Detailfotos von allem mit Zollstock dran, sodass ich inzwischen nach Messwerten bauen kann. Der Tipp mit omnibusarchiv.de war übrigens super. Hab nen Prospekt gefunden, mithilfe dessen ich die Höhe des Wagenkastens jetzt endlich berichtigen kann.


    Einen schönen Abend noch
    der Stapellurch




    Moin Leute,


    ich war die letzten Tage nicht komplett untätig und habe mich ein wenig in Details verloren. Es gibt nun neue Tankdeckel, neue Blinker außen, neue Griffe für Klappen am Wagenkasten und an einigen Stellen auch Schutzkäppchen für Schlösser. Nun zu den Kommentaren und Fragen der letzten Tage:


    EgorPerm : Incomplete glass doors are not planned yet. They may be included later on but I cannot promise.
    Jonezz25 : Danke für das Angebot, ich komm womöglich noch mal drauf zurück.
    @S317 UL: Bzgl. Matrix stehen noch keine konkreten Pläne. Ich liebäugele mit Coopers CoD Matrix, habe ihn desbezüglich aber noch nicht kontaktiert.
    181 : Das kann gut sein. bl00dy_rAiN und ich kümmern uns drum.
    @Oliver-tl: Die Bilder hattest du mir schon mal geschickt, kann das sein?


    Des Weiteren habe ich bisher noch kein Lebenszeichen von Skyline2609 hinsichtlich der Sounds erhalten. Kann im Bedarfsfall wer anders Sounds aufnehmen/bereitstellen?
    Abschließend noch drei Beweisbilder des neu modellierten:






    Viele Grüße
    der Stapellurch

    Projekttyp: (Bus)


    Projektname: Setra S 315 NF


    Beteiligte Personen: Stapellurch, bl00dy_rAiN, Skyline2609, Diego S.R.


    Fremdhilfe benötigt: voraussichtlich beim Skripten, Details dazu später


    Voraussichtliche Bauzeit: noch nicht abschätzbar


    Projektdetails:
    Etwas über ein Jahr ist es jetzt her, dass ich mit dem S 315 NF angefangen habe. Anfangs wollte ich daran nur das Modellieren üben. Dann kam irgendwann der Entschluss, den Bus auch als Modell für OMSI zu bauen. In letzter Zeit wurde mir dann vermehrt nahe gelegt, einen Showroom-Thread zu eröffnen und nun habe ich endlich auch die Zeit dazu gefunden.
    Was ist geplant: Ein Setra S 315 NF nach Euro 2 Abgasnorm mit Automatikgetriebe, Außenschwingtüren, Dachklimaanlage und Kinderwagenecke direkt vor Tür 2. Einiges dazu sehr ihr auch auf den Bildern. Was ihr auf den Bildern aber auch seht, ist, dass der Bus bisher komplett auf computergenerierten Texturen basiert. Das wird auch so bleiben, da ich entweder keine oder nur wenig Bilder habe, die zur Textur taugen, und die, die ich habe, sind von unterschiedlicher Qualität. Also modelliere ich momentan alle Details aus und passe die Materialien so an, dass es möglichst realistisch aussieht. Im Anschluss daran werde ich die Modellkomplexität (hoffentlich) massiv verringern und computergenerierte Texturen backen lassen. Das ist auch der Grund, weswegen es relativ lange dauern wird, bis ich erste Screenshots aus OMSI zeigen werde. Momentan 380k Gitterpunkte und etwa 600k Dreiecke möchte ich nicht in OMSI packen müssen.
    Momentan modelliere ich hauptsächlich außen am Bus, die letzte Baustelle waren Reifen und Felgen. Sobald außen fertig ist, geht es an den Innenraum, der an einigen Stellen noch Überarbeitung vertragen kann. Das wars erstmal von meiner Seite. Jetzt dürft ihr euch austoben.


    In diesem Sinne noch schönen Abend
    der Stapellurch


    Bilder/Videos:






    Anmerkung zu konstruktiver Kritik:


    Ich bin/Wir sind offen für jedwede Art von konstruktiver Kritik. Sie darf mich/uns nicht angreifen und meine/unsere Arbeit nicht herabwürdigen.
    Bitte formuliere Deine Kritik an meiner/unserer Arbeit

    • Präzise und klar, also nicht vage oder emotional
    • Analytisch und rational, also sauber recherchiert und praktisch, nicht im Affekt
    • Lösungsorientiert, also ggf. unter Anbringung von Gegenvorschlägen, Konsequenzen und Implikationen


    Da ich mich/wir uns natürlich auch über Lob freue/n, hilft mir/uns ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Lob und Kritik, die konstruktive Kritik besser zu verarbeiten. :)

    Moin allerseits,


    mit den Bildern und Maßen, die ich von bl00dy_rAiN erhalten habe, hat der Setra jetzt auch endlich zwei vernünftige Außenspiegel erhalten. Der rechte basiert auf den Angaben von bl00dy_rAiN, der linke auf Bildern, die ich von maxo3 erhalten habe.



    Und hier noch mal die Spiegel allein:



    Bus: Setra S 315 NF (WiP)
    Map: Blender Cycles Render Engine


    Grüße
    der Stapellurch

    Nachdem ich im Sommer mal einige Renderbilder gezeigt habe und dann lange Stille herrschte, gibt es hier mal zwei Bilder vom aktuellen Stand des S 315 NF. Bin gestern abend über ein Tutorial für Lacke in Cycles gestolpert und musste das direkt ausprobieren. Deswegen ist er jetzt blau.




    Bus: Setra S 315 NF (WiP), Karte: Blender Cycles Renderer

    Nabend allerseits,


    ich versuche momentan, mittels Baken Texturen für den S 315 NF zu erstellen. Bei der Dachklimaanlage hat das auch schon geklappt. Bei den Radkappen bin ich momentan am verzweifeln, da Blender beim Baken oft abstürzt und die erzeugten Texturen unerwünschte transparente Bereiche aufweisen. Den jüngsten Versuch seht ihr unten. Der fehlerhafte Bereich bedeckt das linke Drittel des Bildes.
    Was ich bisher tue: Da ich gerne von High-Poly auf Low-Poly mappen würde, nutze ich Blenders "Selected to active" Funktion beim Baken. Dabei soll dem Low-Poly Modell eine Textur, wie auch sonst beim normalen Baken, zugewiesen werden. Diese Textur wird dabei aus dem High-Poly Modell berechnet. Anschließend werden erst das High-Poly Modell und dann das Low-Poly Modell gewählt und dann auf "Bake" gedrückt. Und ja. Dann dauerts nen Moment und ich erhalte die bereits erwähnte Bilddatei. Falls ihr schon ähnliche Probleme hattet bzw. sogar die Lösung für diesen Fehler kennt, teilt sie mir bitte mit.


    Viele Grüße
    der Stapellurch


    Starting the bus is the same as for all other Morphi Citaros: Hit E four times. Shutting down the bus: Hit M four times. The sequence is as follows:
    First E: Insert key
    Second E: Start basic electrics
    Third E: Start more electrics including the Dash screen
    Fourth E: Start engine.


    For shutting down it's just the other way round.

    Guten Abend allerseits,


    da setra315_HAV ja schon ein bisschen über das Dashboard geplaudert hat und ich das Wochenende wieder fleißig war, unten mal ein Bild vom aktuellen Stand des Armaturenbretts und des Lenkrads. Die Lenksäule ist noch komplett improvisiert, genau so wie die Schubladen unten rechts. Auch die Feststellbremse wird noch überarbeitet.


    Viele Grüße
    der Stapellurch