Posts by didikong

    Oh nein, jetzt muss ich vermutlich den ganzen Abend OMSI spielen. :O
    Klasse Repaint, vielen Dank. :D (Y)


    Kleine Anmerkung jedoch: Kommt mir das nur so vor, oder glänzen die Sitze noch so, als wären es Kunstledersitze? Ich habe jetzt gerade keinen Vergleich, aber irgendwie sehen die Stoffsitze der Berliner Wagen nicht so glatt aus? Kann es sein, dass da noch ein anderes Script zu Grunde liegt? o.O Ansonsten ist das Muster schon das Richtige. :D

    Die ersten Fahrgäste auf der komplett funktionstüchtigen und befahrbaren Nachtbuslinie 649. Juhuu! :) Allerdings musste die HOCHBAHN mit ihrem "Hamburger Bank"-Wagen aushelfen, da die Buslinie eigentlich nur an Wochenenden verkehrt und bei der VHH auf die Schnelle und durch die Zeitmanipulation gerade kein Fahrer spontan auftreibbar war. ;)



    Und auf der Rückfahrt (der O305 wurde lange vor Inbetriebnahme der Linie 649 ausgemustert und hatte daher nie ein passendes Fahrtziel im Rollband):


    P.S.: Wenn nur noch die Tante allein im Bus sitzt, wem erzählt die denn dann "Boah, fährt der scheiße!"? Scheint irgendwie ne gespaltene Persönlichkeit zu sein, die Gute... ;)


    Das Grün funktioniert leider nicht so gut, da der Rest des Innenraums nicht passt. Auf Rolfs OMSI-Bild von der ersten Seite des O305-Threads sieht man das ganz gut:


    Alle Bilder, die ich sonst so gefunden habe, zeigen generell dunkelrote oder braune (!) Kunstlederbezüge (beim O305G erinnere ich dunkel einzelne Fahrzeuge damit...). Die grünen Sitze waren meist schon Polstersitze, denke ich? Jedenfalls hatten die VHH einen einzelnen Automatikwagen von der HHA (der mit den runden Heckleuchten und der "Deutscher Herold"-Werbung), und der hatte ganz definitiv grüne Sitzbezüge, da bin ich mir 100%ig sicher. Aber vermutlich hatte der auch hellbraune oder grünliche Wandverkleidungen, das weiß ich nicht mehr genau, jedenfalls passt das dunklere Interieur der OMSI-Variante nicht zu den grünen HHA-Polstern/Kunstlederbezügen...

    Und den Haltestellenwürfel hast Du nicht umbenannt? Werde das dann mal probieren, vielleicht mache ich auch einen Gedankenfehler. Hatte gerade beim Weiterbau den 132 testweise als KI eingebaut, allerdings stieg bei mir niemand ein, wenn ich das Bergedorf-Ziel des 137ers geschildert hatte. Kann natürlich damit zusammenhängen, dass es den Terminal S-Bergedorf noch nicht gibt und/oder die Linie nicht als Spieler fahrbar ist.

    Ok. Nun mal angenommen, der N10 soll im Display den Zusatz "Nachtbus" schildern. Dann hast Du doch zwei unterschiedliche Varianten der Schilderung: "Hertzallee" für den regulären X10, und "Nachtbus Hertzallee" für den N10. Wenn jetzt beide Linien die selben Haltestellenwürfel bedienen, wie bekommt man dann den N10 dazu, nicht "Hertzallee", sondern "Nachtbus Hertzallee" zu schildern?

    Kann es sein, dass man durch die KI-Busse den Spielerbus nicht sehen kann? Wenn man den Spieler-Bus neben einen KI-Bus stellt, so kann man von außen durch den Spielerbus hindurch den KI-Bus sehen. Schaut man von außen aber durch den KI-Bus, so fehlt der Spielerbus. Blickt man von außen in die geöffnete Tür des KI-Busses und dann weiter durch ein Fenster auf den Spielerbus, so sieht man ihn wieder ordnungsgemäß... ?(8|

    Nein, Du verstehst mich da falsch. Ziel soll bei verschiedenen Linien identisch sein, und das geht nur, wenn alle Linien den selben Endhaltestellenwürfel anfahren - oder halt Würfel, die einen identischen Namen haben.
    Die Fahrgäste unterwegs schauen ja nicht auf die Linie, sondern ausschließlich auf das Fahrtziel. Jetzt habe ich unterschiedliche Rollbandtexturen für das selbe Fahrtziel, die Fahrgäste steigen bei jeder möglichen Beschilderung ein, da ja das Ziel das selbe ist.
    Während ich als Spieler also die Möglichkeit habe, den Bus so zu beschildern, wie ich es gerne möchte, schildert die KI generell immer das erste Ziel. Beispiel:


    Es drei verschiedene Anzeigen, für die alle als Ziel XYZ hinterlegt ist:


    1. XYZ über A
    2. XYZ über B
    3. XYZ über C


    Ich kann an meinem Bus schildern, was ich möchte, die Fahrgäste wissen bei allen drei Varianten, dass der Bus nach XYZ fährt.
    Die KI wird jetzt aber ausschließlich die erste Variante (XYZ über A) schildern, auch wenn sie eigentlich die zweite Variante schildern müsste.


    Einzige Möglichkeit dies zu ändern ist in meinen Augen, jeder Linie einen eigenen Endhaltestellenwürfel zuzuweisen, der dann aber anders heißen muss (z.B. "XYZ_A", "XYZ_B" und "XYZ_C"). Dann warten die Fahrgäste unterwegs aber auf einen bestimmten Bus, nämlich entweder den über A, den über B oder den über C, obwohl sie sonst jeden der drei Busse nehmen würden.


    Und da ist halt meine Frage, ob man die KI irgendwie zwingen kann, ein bestimmtes Ziel zu schildern, wenn mehrere Möglichkeiten für das gleichen Ziel vorhanden sind.

    Mit den mehreren Würfeln bezog sich auf die Endhaltestelle, damit verschiedene Linien unterschiedlich schildern können.
    Anbei mal ein Beispiel: Ich bin der Bus der Linie 136, bis zum S-Bahnhof Bergedorf fährt diese Linie parallel mit der Linie 132, welche gerade an der Bushaltestelle steht. Da wir aber beide unterschiedliche Ziele geschildert haben, können wir nicht den selben Haltestellenwürfel an der Endstation ansteuern. Folglich halten die wartenden Fahrgäste unsere Endhaltestellen für zwei grundverschiedene Orte, sodass nicht alle wartenden Fahrgäste jetzt in den Bus der Linie 132 einsteigen, sondern mich zum Anhalten zwingen:


    Hat man zwei verschiedene Linien, die aber das identische Ziel schildern, so funktioniert das einwandtfrei.


    Allein für die Haltestelle "S Bergedorf" soll es auf meiner erweiterten Map sieben verschiedene Zielbeschilderungen geben (entspricht der Realität!), und davon ist eine Linie sogar mit drei verschiedenen Zielbeschilderungen planmäßig unterwegs. Wenn ich im HOF-Creator die Ziele erstelle, dann habe ich dort inzwischen bestimmt 15x "S Bergedorf" in den unterschiedlichsten Varianten, welche auch als Spieler schilderbar sind und die Fahrgäste dieses auch als das Ziel "S Bergedorf" akzeptieren. Die KI jedoch schildert generell immer nur das erste "S Bergedorf" aus der Liste. Selbst wenn man zum Beispiel im HOF-Creator als Ziel, welches der Bus schildern soll, die vierte Position "S Bergedorf" auswählt, so springt das Auswahlmenue automatisch immer wieder auf die erste gleih heißende Position.

    Hallo zusammen,


    neulich hatte ich das "Problem", gleiche Rollbandziele für unterschiedliche Endhaltestellen nutzen zu wollen (Ziel lautet z.B. "S Reinbek - Ohe und zurück"). Dies habe ich inzwischen behelfsmäßig lösen können, indem ich in der HOF-Datei beiden Endhaltestellen das die gleiche Graphik zugeordnet habe. Zwar sind diese "und zurück"-Ziele jetzt doppelt auf dem Rollband vorhanden und für den Fahrer somit leicht verwirrend, aber es funktioniert.


    Jetzt habe ich allerdings das nächste Problem:
    An bestimmten Endhaltestellen enden mehrere Buslinien, die allerdings alle unterschiedlich beschildert sind. Für den Spieler soweit kein Problem. Die KI schildert allerdings immer das erste Ziel, welches sie auf dem Rollband finden kann, sodass deren Beschilderung beispielsweise bei den "über"-Angaben kompletter Murcks ist. Abhilfe schaffen könnte die Umbenennung und das Anlegen einzelner Haltestellenwürfel für die einzelnen Linien. Dies wiederum führt jedoch dazu, dass auf Streckenabschnitten, auf denen mehrere Linien gebündelt verkehren, immer Fahrgäste an den Haltestellen stehenbleiben und auf einen Bus der anderen Linie warten - trotz identischem Linienverlauf bis zum Terminus.


    Was ich möchte ist, dass wenn ich mit meinem Bus auf einen Streckenabschnitt treffe, den ich mir bis zur Endhaltestelle mit einer anderen Linie teile, alle dort wartenden Fahrgäste in jedweden Bus einsteigen wie sie es auch machen, wenn die Busse das gleiche Ziel schildern. Dann kann ich nämlich guten Gewissens an einer Haltestelle, an der bereits eine andere Linie mit identischem Linienweg steht, vorbeifahren. Auch kann ich dann der anderen Linie evtl. Fahrgäste "wegschnappen".


    Versteht mich einer? 8|


    LG, didikong :)

    Hallo Emil,


    kann es sein, dass die Einbahnstraßenkreuzung "RQ 9,5 / 6,5m OneWay Junction Right NO BUS" in Wirklichkeit gar keine Einbahnstraßenkreuzung ist? Jedenfalls fahren da die Fahrzeuge auf der Hauptstraße in beide Richtungen... o.O


    LG, Didi :)

    Ok? Aber bedeutet die Anzahl der aussteigenden Fahrgäste nicht so eine Art Prozentsatz? Meiner Meinung nach würde das bedeuten, dass dann so gut wie alle Fahrgäste, die jemals in den Bus gestiegen sind, bis zu der "999"-Haltestelle fahren und dort aussteigen. Es würde also vorher unterwegs so gut wie niemand aussteigen, da alle das Ziel mit der hohe Zahl ansteuern wollen. Ich hatte damals mal etliche Versuche unternommen, die Fahrgastströme so real wie möglich abzubilden, was dazu führte, dass entweder immer NIEMAND bis zum S-Bahnhof fuhr, oder ALLE. Oder manchmal 80% aller Fahrgäste an einer Unterwegshaltestelle ausstiegen, dafür aber an den restlichen Stationen davor mit Glück mal ein Einziger an einer Haltestelle... Diese "Aussteiger"-Funktion ist irgendwie nur sehr schwer zu durchschauen. Scheinbar läuft das so:


    Fahrgast steigt an der 1. Station ein und hat jetzt eine gleiche Wahrscheinlichkeit, an irgendeiner Station auszusteigen. Bekommt die Station 5 z.B. einen Eintrag "Aussteigende Fahrgäste 5", so wird diese Station als 5 Stationen gewertet, also hat dieser Fahrgast eine 5x höhere Wahrscheinlichkeit, dort auszusteigen als an irgendeiner anderen Station.
    Ist die 5. Station gleichzeitig die Vorletzte, so beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass der Fahrgast dort aussteigt 50%, für jede andere Station hingegen nur 10%. Steigt ein Fahrgast erst an der 4. Station zu, so beträgt für diesen die Wahrscheinlichkeit, dass er den Bus an der 5. Station verlässt 83%, dass er bis zur Endstation fährt jedoch nur 17%.
    Bei einem sehr hohen Wert für die letzte Station (z.B. 70) beträgt die Wahrscheinlichkeit für jeden an der ersten Haltestelle eingestiegenen Fahrgast auf der Map in etwa eine Wahrscheinlichkeit von 70%, dass dieser bis zur "Endstation" im Bus bleibt, Fahrgäste, die erst auf halbem Weg zusteiegn, bleiben sogar zu über 90% bis zur Endhaltestelle im Bus sitzen. Bei "999" liegt die Wahrscheinlichkeit selbst für die Fahrgäste, die an der ersten Station einsteigen, bei 98%, dass diese dann bis zum eben dieser Station im Bus bleiben... 8|


    Außer, es wurde da durch Patch 1.04 irgendwas geändert? o.O