Posts by mrecht1

    Was für Koordinaten haben die jeweiligen Räder denn im Mittel bzw. welche Koordinaten hat der Mittelpunkt im Modell?
    Und bei welchen Koordinaten findet die Animation statt?
    Die müssen sich ja überdecken, das war bei mir anfangs auch ein Problem, hab's dann aber recht fix hinbekommen, dass die Räder sich auch richtig drehen.


    PS:
    Das Modell des Anhängers von den Koordinate hinter den Bus zu setzten ist glaube ich nicht wichtig, denn, da es sich um zwei Fahrzeuge handelt sind die Koordinaten immer relativ zum jeweiligen Fahrzeug.

    Da das Problem nur recht wage beschrieben ist, kann ich auch nur raten. Aber vielleicht mal die Lichtquelle entfernen? Bei mir hilft das meistens, denn, wenn die Flächen zu weit von der Lichtquelle entfernt sind, werden die Flächen des öfteren schwarz.

    Nein des geht leider nicht mehr, ein Plugin dafür gibt's auch nicht. Deshalb braucht man wenn man Blender für OMSI benutzt, auch immer Version 2.49, um *.x-Dateien importieren und dann in ein für 2.67 lesbares Format exportieren zu können. Mit *.blend-Dateien aus Version 2.49 hat 2.67 auch immer so seine Probleme, bei mir waren da dann unter anderem mal alle Faces verschwunden.
    Für den Kreuzungsbau reicht mir 2.49 vollkommen aus, 2.67 benutze ich nur, wenn ich mal wieder etwas mit einer beachtlichen Dreidimensionalität (Häuser, etc.) bauen sollte, wo 1. kein *.x- Datei-Import nötig ist und 2. bei verschiedenen Ansichten verschiedene Hintergründe.

    Gut, dass man sowohl Version 2.49 und 2.67 installiert hat, die haben beide ihre Vorteile ;)


    1.




    Zuerst wird in der 3D-Ansicht die Taste "N" gedrückt, sodass am rechten Rand dieses Menü erscheint


    2.




    Nun klickt man auf den Pfeil neben "Background Images" (1). Darauf klappt das entsprechende Fenster auf, bei dem man auf "Add Image" klicken muss (2), dann erscheint das Fenster 3, soweit dies nicht schon vorhanden ist.
    Wenn man nun auf "open" klickt, erscheint der File-Browser, in dem man das Hintergrundbild, dass man verwenden möchte, auswählen kann.




    Das Fenster hat sich nun um einige Felder und Schaltflächen erweitert, da das Bild jetzt als Hintergrundbild geladen ist.




    Um es zu aktivieren und auch sehen zu können, muss man sich zum einen in der "orthogonalen" Sicht (ich weiß nicht, ob das die richtige deutsche Übersetzung ist), also NICHT in der perspektivischen befinden, und zum anderen den Hacken vor "Background Images" aktivieren.
    Das Menü bietet nun verschiedene Anpassungsmöglichkeiten, die auch im Bild beschriftet sind.
    So kann u.a. die Sicht eingestellt werden, in der das Hintergrundbild zu sehen ist, dies war bei Version 2.49 so weit ich weiß noch nicht möglich. Das ist beim Kreuzungsbau besonders hilfreich, da man das Hintergrundbild ja nur bei der Ansicht von oben benötigt (hier sollte man generell sagen, dass Hintergrundbilder nur bei den direkten Ansichten (Vorne, Seite, Hinten, Oben, Unten) zu sehen ist)
    Auch lässt sich wieder die Größe und die Position des Bildes verändern, z.B., um den Startpunkt der Kreuzung mit dem Koordinatenursprung zusammen zu legen, was eine Platzierung in OMSI erleichtert.


    Ein kurzes Worz zu Blender 2.49:
    Das Background-Menü wird dort im 3D-Fenster unter "View" -> "Background Image..." aufgerufen. Das Fenster entspricht in etwa dem aus Version 2.67, allerdings in altem Design und mit anderen Benennungen der Schaltflächen. Wenn erwünscht kann ich dazu auch noch 3,4 Bilder zu machen.


    PS: Findet ihr, ich sollte diese und gleichartige Tutorials noch etwas genauer in einem eigenen Thread auflisten?


    Danke für eure Meinung und viel Erfolg beim bauen,


    mrecht1

    Ok, ich mache das anhand eines vorher gespeicherten Screenshots aus dem Kartendienst von Bing, der darauf zu sehende Maßstab ist passenderweise 10m lang.


    1.



    Der Screenshot wurde als Hintergrundbild in Blender geladen und eine beliebige Spline wurde importiert (und wahlweise richtig texturiert).
    Der Maßstab des Luftbildes entspricht nun genau 10m. Das ist gut, da eine importierte Spline-X-Datei immer 20m lang ist und in der Mitte geteilt, einer der beiden Abschnitte also 10m lang.
    Wenn diese Skala nun 20, 30, 40, 50, ... Meter lang ist, oder einen entsprechenden Abschnitt klar zeigt, müssen entsprechend 2, also eine unveränderte, 3, 4, 5 oder mehr Abschnitte der Spline genommen werden um diese Länge zu erhalten.


    2.



    DIe Spline wurde aus den beschriebenen Gründen auf die Hälfte, also 10m gekürzt, die oberen Flächen wurden einfach entfernt.


    3.



    Die Spline wurde nun am Maßstab orientiert, hier also um 90° gedreht und in Richtung der Skala verschoben.
    Nun muss man Schrittweise die Größe des Hintergrundbildes (unter "Size", das Feld oben rechts im Background-Menü) erhöhen, bis der Maßstab genau so lang, wie die Spline ist.



    In diesem Beispiel ist der Faktor bei "Size" 101, das variiert aber je nach Größe des Hintergrundbildes.


    Ich hoffe das erklärt mein Vorgehen ausreichend ;)

    Bei einem Onlinekartendienst(oder wie auch immer man das jetzt nennen sollte), am besten von Bing, da ist die Qualität besser als bei Google-maps, im Luftbildmodus zu der entsprechenden Stelle gehen und möglichst weit ranzoomen, sodass noch alles erkannbar ist. Dann während das Fenster noch offen ist das Snippingtool soweit vorhanden starten und den entsprechenden Bereich markieren und abspeichern bzw. "Druck" drücken und in einem Bildbearbeitungsprogramm (Paint reicht) Einfügen, also Strg+V und auch dann abspeichern. Und dieses Bild dann in Blender als Hintergrundbild laden und skalieren. Dabei ist es von Vorteil wenn man die Skala der Karte mit auf dem Bild hat. Dann kann man wenn da z.B. die Skala einen Abschnitt von 10 m zeigt, eine importierte Spline halbieren und die Skala auf dem Bild so skalieren, dass sie genau so lang wie das Splinestück ist.
    Ich hoffe das ist verständlich.

    Ich hab' das auch mal bei mir ausprobiert und es funktioniert.
    Der "Fehler bei der Bereichsprüfung" ist weg, dafür fahren allerdings jetzt überall Doppeldecker rum (entsprechend der aus Grundorf kopierten AI-List) was ganz schön auf die Performance drückt.
    Wichtig ist aber, dadurch kann man erkennen, dass der Fehler mit den Linien zusammenhängt, was die Fehlersuche seitens MR beschleunigen könnte, sofern sie's nicht schon selbst herausgefunden haben.

    Bei mir stellt sich dann allerdings das Problem ein, dass wenn ich eine Spline an eine Kreuzung anbauen möchte, die nicht eben sondern gedreht bzw. geneigt ist, dass die Spline sich dann an die Punkte andockt, wo die Enden der Pfade wären, wäre die Kreuzung nicht geneigt. Das Ende der Kreuzung und das der Spline passen also nicht aneinander sondern liegen in unterschiedlichen Höhen.
    Wenn ich dann versuche die Spline auf die richtige Höhe zu bringen, befindet sich ein Spalt zwischen dieser und der Kreuzung.
    Ich hoffe es ist möglich eine andere Lösung zu finden, als die Spline oder Kreuzung nachträglich noch einmal so zu verschieben, das beide bündig sind.

    Ist auch logisch, denn bei den Anhängern ist die lenkende Achse nicht direkt mit der Deichsel verbunden, sonder die Räder sind wie beim normalen Bus einzeln aufgehängt und werden durch die Deichsel gesteuert.
    Nicht wie bei den meisten landwirtschaftlichen Drehschemelanhängern, da sind die Vorderräder fest an einer Achse und diese fest immer im selben Winkel mit der Deichsel verbunden und so aufgebaute Busanhänger gibt es nicht bzw. kenne ich nicht und findet man auch nicht bei Google.
    Mit Omsi 2 ist das dann wahrscheinlich möglich, weil die Winkeländerung der einzelnen Faltenbalgteile wird ja im Zusammenhang zur Winkeländerung zwischen Vorder- und Hinterteil angegeben (wenn ich das richtig verstanden habe), und so könnte man dann auch die Räder an einer anderen Drehachse drehen lassen als die Deichsel aber im entsprechenden Winkel, würde ich vermuten, wird man aber erst wirklich wissen, wenn's jemand dann ausprobiert

    Es ist das gar nich so schwer die .bus Dateien zu ändern bzw. zu erstellen. Ich hab' mir vorher auch nur die Ansätze des Tutorials im Wiki durchgelesen.
    Bei den Kupplungseinträgen musst du die Koordinaten in Abhängigkeit zu dem jeweiligen Fahrzeug angeben, also beim Zugfahrzeug die Position der Anhängerkupplung
    und beim Anhänger die Position des Teil welches auf die Kupplung aufgesetzt wird.
    Die X-Koordinaten sollten immer 0 sein, weil der Anhänger ja in der Mitte hängt. Die Z-Koordinaten müssten sich an der Höhe des Kupplungsteils am Anhänger beziehen, da der Anhänger ja möglichst gerade hängen soll.
    Hier mal beispiele wie ich das eingetragen hab':
    beim D92:


    beim Anhänger:


    Ich hoffe das ist halbwegs verständlich erklärt ;)

    Art des Downloads:
    Repaint


    Projektname:
    KVG Stade Repaint + Werbung


    Beteiligte Personen:
    Ich (mrecht1)


    Projektdetails:
    Repaints für den S 215 UL von L.M.M.W. alle nach realem Vorbild und mit passenden Wagennummern und Kennzeichen: Altes Logo ohne Werbung ; Neues Logo ohne Werbung ; Altes Logo + Opel Cordes Werbung ; Altes Logo + VGH Werbung
    Dies sind meine ersten Repaints, bitte berücksichtigen. Falls jemand noch Bilder/Texturen von den alten braunen Sitzen hat, kann er mir diese gerne zukommen lassen ;) die jetzige Behelfslösung finde ich nicht so toll.
    Konstruktive Kritik ist erwünscht! :thumbsup:




    Copyright:
    Für den Bus liegt bei L.M.M.W.
    Die Repaints dürfen nicht verändert und neu hochgeladen werden!
    Andere Werbungen auf Basis dieser Repaints sind nur nach Absprache mit mir zu veröffentlichen!




    DOWNLOAD:


    Link



    Bilder:






    Edit:
    Download erneuert, sollte jetzt gehen, bin noch nicht so mit BBCodes vertraut, war ein kleiner fehler drin :whistling:

    Kommt dem original schon sehr nahe, wobei ich finde, dass der Beige oder Gelb ton noch nicht richtig getroffen ist, kann aber auch an den Bildern liegen.
    Und zwischen den Streifen unten waren jeweils noch sehr feine braune Trennstreifen.
    Vielleicht kommen demnächst ja noch Versionen mit Werbung , für's erste mal aber schon echt gut ;)