Posts by O530 Citaro

    Quote

    Diese Züge fallen nicht aus, weil die Züge schlecht gewartet werden, sondern weil Die S-Bahn Rhein-Main ein Personalproblem hat und sie deswegen oftmals ausfallen lässt, da sie im gesamten Netz noch das geringste Übel darstellen


    Der Personalmangel ist eine Sache. Als ich selbst noch unten gewohnt habe, hat es sich aber auch mehrfach gerächt, dass die S-Bahn 2014 alle ET430 mehr oder weniger gleichzeitig in Betrieb genommen hat - dementsprechend haben sie nämlich auch alle gleichzeitig ihre Fristgrenzen erreicht und dann war das Geschrei groß, weil plötzlich alle Züge zur Nachschau mussten. Das führte nicht nur dazu, dass erst mal alle Verstärker und viele Langzugleistungen gestrichen wurden, sondern auch zu der absurden Kuriosität, dass die Werkstatt und der Außenbahnhof (bevor er abgerissen und neu gebaut wurde, was die Sache während der Bauzeit noch schlimmer gemacht hat) zugeparkt waren mit wartungsbedürftigen 430ern und man kaum noch wusste, wo man das Geraffel eigentlich noch abstellen soll - von den betriebsfähigen Fahrzeugen mal ganz zu schweigen.


    Das war ganz schön dumm von den leitenden Etagen, denn das war zu erwarten. Würde mich nicht wundern, wenn sich da nichts geändert hat.

    Quote

    Die 425ziger kommen dann nur noch auf der S7 zum Einsatz. Da die Linie S4 nicht gepflügelt werden kann, bekommt sie keine neuen Fahrzeuge.

    Wrong. Die 425er werden auch auf den Kelsterbach-Shuttles eingesetzt, damit diese mal wieder zuverlässig fahren und nicht beim kleinsten Wagenmangel ausfallen. Das mit der S4 verstehe ich gerade auch nicht so ganz.


    Quote

    Es ist schon schlimm genug, dass der RMV das jahrelang verschlafen hat. Andere Metropolen wie Berlin und Hamburg haben schon mindestens zehn Jahre durchgehenden S-Bahn-Verkehr.

    Jein. In Hamburg fahren die Bahnen in den Nächten Fr-Sa und Sa-So durch. Die S8 fährt aber schon seit mehreren Jahren im 24/7-Betrieb, auch wenn sie nachts nicht durch die Stammstrecke fährt. Und wollte man bei der U-Bahn da nicht auch vor ein paar Jahren mit der U4 und U8 nachziehen?

    Du könntest ja mal versuchen, das Bahnhofsschild ohne Namen einzubinden und das über ein Textfeld zu regeln. Umso einfacher kann man das Ding später in anderen Projekten einsetzen, was du ja als Option vorsiehst.

    Warum stand mein Arbeitskollege, der von 2002 bis 2008 Zugfahrer war, dann in der Anfangszeit mehr als einmal vor einem abzulösenden DT2E, obwohl er auf diesem nie eine Ausbildung erhalten hat?


    Das ist zwar der Extremfall, aber es kann sehr wohl passieren, dass der Zug unterwegs (sei es Farmsen oder sonstwo) getauscht wird, weil der nächste Fahrer nur DT4+DT5 fahren darf. Gerade auf Umläufen, wo der DT3 eigentlich nicht hingehört - mit dem freizügigen Einsatz ist es seit 01.05.2017 unwiderruflich vorbei. Auch früher, wenn außerplanmäßig nachmittags ein DT2E-Zug unterwegs war, hat er nie länger als ein paar Runden überlebt. Warum wohl ;)


    [E] Bezug wurde gelöscht. Stimmt aber weiterhin.

    Neuerdings bin ich morgens auf der U1 mit einem DT3-N (Wagen 905) mitgefahren. Gefällt mir sehr gut, dass sie neu lackiert wurden, sogar die Türgriffe. Schwachsinn sind die Warnlichter innendrin, die sieht kaum einer. Und ich habe irgendwie das Gefühl, dass die DT3-N lauter sind als die DT3-E.

    Neu lackiert wurde da nur die Front. Der Rest wurde komplett saniert bzw. neu verblecht. Auch die Türgriffe sind Neubauten. Und wie kann man die Warnlichter übersehen? Das sind fette LED-Streifen :huh:


    Mit lauter meinst du jetzt das Fahrgeräusch? Da ist mir bislang nix dran aufgefallen. Die Türen sind in der Tat lauter, weil sie schneller schließen. (Wobei mindestens eine Tür im 905 die nervige Angewohnheit hat, beim Schließen noch 'ne Gedenksekunde vor'm Verriegeln einzulegen...)

    Mich nervt es wie Sau. Gut zu wissen dass sie im Moment in Hamburg wieder öfter unterwegs sind, ich konnte sie bisher immer "umfahren". Bin absolut froh, dass das noch nicht solche Ausmaße wie in Berlin angenommen hat. Die einzige Musik, die ich im Zug hören will, ist die auf meinen Kopfhörern. Die drehe ich immer demonstrativ lauter, wenn ich solche Leute kommen sehe.

    DT3 haben auf der 1 soweit ich weiß noch einen festen Umlauf morgens von Ohlsdorf nach Farmsen (oder war's Volksdorf?), der noch aus DT1-Zeiten stammt und wo früher immer die DT2 unterwegs waren. Ansonsten hat man schon im Sommer alle Verstärkerfahrten vom DT3 mit 9/5 besetzt, mit mittlerweile 81 DTs hat man ja genügend davon. Außerdem wurden und werden Fahrer, die nach dem 01.01.2017 eingestellt wurden, nicht mehr auf dem DT3 ausgebildet, darauf ist auch Rücksicht zu nehmen.


    Eine sichere DT3-Bank sind hingegen immer noch die Verstärkerkurse auf der U3, montags bis samstags. (Wobei es da auch wieder von Tag zu Tag Unterschiede gibt, aber da müsste ich jetzt in den Kursplänen stöbern und die sind echt kacke zu lesen...)

    Quote

    ich kam gestern auf die Idee, ob man statt der Straßenbahn eine U-Bahn errichten könnte. Diese U-Bahn soll die Straßenbahnlinien ersetzten und soll außerdem noch in die Umland-Gemeinden verlängert werden.


    Ähhh... also ich will ja nix sagen, aber diesen Traum hatten vor 50-60 Jahren viele Städte. Mir fallen hingegen nicht so viele ein, die das bis zum Ende durchgezogen haben oder überhaupt konnten. Was schlägst du also vor, sollte Darmstadt anders machen, um damit nicht nach spätestens 20 Jahren auf die Schnauze zu fallen und aufzugeben?