Posts by Grobbi

The forum is in reduced operation. The Addon and Support forums remain open.
Please note that OMSI is no longer under development. Some of the developers are now working on a new simulator. Further information concerning the LOTUS-Simulator can be found here.

    Persönlich überzeugt mich der PlusBus schon.


    Mich auch und ich wollte den Plusbus auch nicht in Rede stellen.


    Das Land macht da wenig,


    Und da hakt es, wobei auch beim VBB mehr kommen muss. Frau Henckel war zum Presstermin zur Einführung des Plusbusses Barnim da, hat sich fotgrafieren lassen und auch eine Rede gehalten, aber auf der VBB-Seite Thema Plusbus ist nichts ... nada und das kann es nicht sein.
    Entweder wir haben ein Konzept, dann muss ich mich auch dafür einsetzen oder jeder kocht sein eigenes Süppchen, aber dann können wir den Brumborium Plusbus Brandenburg sein lassen und jeder Landkreis macht das was er denkt und nennt es wie es möchte.

    Die konsequente Verbindung Brandenburg - Nauen sehe ich persönlich auch als sehr wichtig an. Da eine Verbindung dieser aber drei Kreise durchführt, glaube ich kaum, dass da was gehaltvolles jemals zu Tage gebracht wird.


    Man müsste das Plusbussystem zu einem Landessystem ala Sachsen-Anhalt unter Führung VBB und dem Land Brandenburg weiter entwickeln.


    Bis jetzt wirkt es noch etwas stiefmütterlich. Auf der VBB-Seite, Unterseite Plusbus, fehlen beide Plusbuslinien Barnims. Die Infobroschüre ist Stand 2015. Es gibt kein einheitlichen Liniennetzplan mit allen Plusbuslinien. Es gibt noch viel zu viele weißen Flecken, obwohl es auch in anderen Landkreisen Linien gibt, die Plusbuslinienverdächtig wären, währenddessen man gefühlt mittlerweile jede Buslinie in PM zur Plusbuslinie erhebt.


    Wenn du damit den - angeblich - unangenehmen Geruch meinst, tja, was kann VDL dafür, dass eine BVG Löcher dorthin bohrt, wo keine hingehören...


    Angebllich kannst du streichen, es gab Busse die etwas nnach Urin gestunken haben. Leider hatte ich auch persönlich schonmal das vergnügen.
    Es gibt aber noch andere Gründe. Nicht umsonst wurde die Option für weitere Wagen nicht gezogen.

    Das ist aber nicht Planmäßig, sondern völlig ausser der Reihe. Wahrscheinlich musste ein defekter Wagen ausgewechselt werden. Da er aber gefragt hat, wo die MAN Wahrscheinlichkeitsmäßig eher zu finden sein werden, wäre der 245 nicht zu empfehlen.
    Selbst am Sonntag wo EN fahren sollten, stellt Hof M von 4 Umläufen gerade mal 2 Wagen.


    Der Tipp mit den Linien 122, 123, 128 und 221 ist schon sehr gut. Da ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten einen zu erwischen. Wobei man beim 122/221 ggf. einige Umläufe abwarten muss und etwas Zeit einplanen sollte.


    Haha!

    :)

    Ja, du kannst das jetzt auf den Sitzplatz runterrechnen, davon wird aber die Umweltbilanz insgesamt nicht besser. Außerdem kann man ja nicht davon ausgehen, dass der DL immer ausgefüllt ist. Wenn ich da gerade an die Abendstunden denke: Da haben reagieren kleinere Verkehrsbetriebe wesentlich schneller und besser auf sinkende Fahrgastzahlen und wechseln auf Solos, in Berlin geht das wohl schlecht, aus logistischen Gründen allein schon. Von daher bleibt der DL und damit wird zunehmend mehr heiße Luft befördert und das Defizit steigt. Nur, weil der Bus 50 Prozent weniger Fahrgäste hat, heißt es ja nicht, dass er nun auch plötzlich 50 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht. Der Kraftstoffverbrauch reagiert nun wesentlich unelastischer auf Fahrgastrückgang als man es glaubt.


    Und die Lösung kann nicht heißen, dass wir DL/GN durch Solobusse ersetzen nur damit wir am Abend keine heiße Luft umherfahren.
    Wie du selber feststellst ist ein Wagenwechsel nicht immer logistisch sinnvoll. Trotz alledem wird es im einzelnen auch Praktiziert, so fahren zB. auf den M21 am späten Abend schon einige EN.

    Es stehen schon die Hälfte U-Bahnhöfe unter Denkmalschutz. Warum man jetzt reine Zweckbauten unter Denkmalschutz stellt, wird selbst der damalige Architekt nicht verstehen. Und meiner Meinung, selbst wenn, dann hätten 1-2 Bahnhöfe gereicht.
    Die U-Bahn ist doch kein reines Museum. Das ganze hat wahrscheinlich aber ideologische Gründe.

    Wie gesagt.

    :)

    Jeder hat da seine Meinung.

    ;)

    Probleme sollte man abschaffen.

    ;)

    Da darf es keine Denkverbote geben. Es sind doch nur Busse, da braucht man sich doch nicht so zu echauffieren. Selbst wenn Berlin durch eine Abschaffung Tradition verliert... Who cares?

    ;)


    Who cares?

    ?(


    Es gibt kein Platz alle DD-Busse durch GN-Busse zu ersetzen. Gerade der Betriebshof C hat absolut kein Platz für mehr GN-Busse.


    Platzverbrauch GN
    18 x 2,55 = 45,9 m²


    Paltzverbauch DL
    13,7 x 2,55 = 34,9 m²


    Würde man 415 DL-Busse durch gleiche Anzahl GN ersetzen, reden wir hier locker von ca. 4.500 m² mehr Platzbedarf.


    Es gibt diverse Linien in Berlin, wo keine GN fahren können. Selbst in der größten Not. Rate mal warum.
    Auch sind viele Haltestellen, gerade im Westteil, nicht wirklich GN-tauglich. Merkt man immer schön dann, wenn dort doch mal ein GN fährt. Da hat man gerne mal an dritten Tür dein Freund der Baum und irgendwelche Stromkästen im Wege.


    Es gibt also auch schon genügend rationale Gründe für Doppeldecker und hat also nicht nur mit Beweihräucherung oder sentimentalen Gründen zu tun, wie du anscheinend meinst.

    Die Schilder sind meiner Meinung nach ausreichend. Es gibt scheinbar zu viele unaufmerksame Fahrer, die sie nicht beachten. Mir passiert das echt zu häufig mit diesen Brücken. Da können ja schnell Fahrgäste zu Schaden kommen.


    In den letzten Monaten wurden deutlich mehr Fahrgäste bei Kollisonen in Straßenbahnbereich verletzt, als bei diesen Brückenfahrten, wo keiner zu Schaden kam. Ergo Straßenbahn abschaffen.

    :rolleyes:


    Die Umleitung in Steglitz ist tückisch, da es 2 Umleitungswege gibt, aber nur einer mit DD befahren werden kann. Ansonsten gab es seit Jahren keine Brückenunfälle mit Doppeldecker in Berlin und wenn waren es immer auf Betriebsfahrten.
    Das hier mal ein Wagen auf Linie erwischte, dürfte tatsächlich eine Premiere sein.


    Und was ist nun an meiner Aussage "Sowas von falsch"? Die S-Bahn hatte bis vor kurzem das Zepter über ihre Infrastruktur alleinig in der Hand. Dabei sind irgendwelche internen Besitzverhältnisse doch total irrelevant.


    Das glaubst du selber nicht. Geldmittel kamen von DB Netz und hat damit Einfluss. Altes Sprichwort: Wer zahlt, bestimmt die Musik.


    Bedanken darfst du dich über die Versäumnisse bei der S-Bahn beim Mutterkonzern und dem Bund, der tatenlos zuschaute.

    Sagen wir mal so, ich hab beruflich vielfach mit Grundstücken und deren Nachweisregister zu tun. Konnte also auch nachschuaen.
    Es ist sicherlich möglich, dass der Eigentümer die Pflege und Wartung an ein drittes Unternehmen (z.B. S-Bahn Berlin) übertragen hat.


    Das wird wohl der Fall gewesen sein. Dadurch ist der Artikel auch sachlich richtig.


    Vor nicht all zu langer Zeit gehörte die Infrastruktur noch zur S-Bahn, da war es exakt genauso schlimm wie aktuell.


    Sowas von Falsch. Ausnahme bildeten nur die Unterwerke neben der Strecke und die Triebwagenhalle + Gleisvorfeld in Bernau und ggf. auch weitere Betriebswerke. Aber da habe ich nicht nachgeschaut.

    Erfahrungsgemäß werden sicherlich folgende Unternehmen wieder mitmischen:


    Brust
    Unity-City-Eventbus Berlin (darunter Wagen mit BAR und BER - Kennzeichen)
    BEX (Orginisator vom SEV und auch Stellung von wenigen Bussen)
    Tempelhofer
    Magasch
    G.L.O Bus
    Mela Reisen
    Nieder


    Ncht mehr dabei:


    Becker (nach Verlust Subleistungen für die BBG, wurde der komplette Betrieb eingestellt)


    Busse wird es querbeet so alles geben.
    Brust hat mittlerweile 4 MAN GN für den SEV im Bestand und auch sonstige diverse Wagen angeschafft.
    Und eine Überraschung (zuletzt aber noch abgemeldet) steht auf dem Hof.

    :whistling: