Posts by O 303 Fan

    So, da der 2005 heute 50 wird, dacht ich mir ich poste mal ein Bild. Zu sehen ist genannter Wagen an der Endstelle Großhesseloher Brücke am 07. Juli 2017.
    https://abload.de/img/20170707_185724wiubf.jpg
    Einmal noch über´n Max-Weber-Platz zur Einsteinstraße; dann darf er im Betriebshof 2 schlafen gehen.


    Wenn du noch ein paar Schritte/Meter weiter weg gegangen wärst, dann wäre das Bild deutlich besser geworden. Zum einen hast du den Stromabnehmer mit dem oberen Bildrand abgeschnitten und zum anderen ist das Bild schief. Dazu kommt dann noch, dass die Belichtung auch nicht gerade perfekt ist, denn eigentlich sollten keine Oberleitungen im Licht verschwinden ;-).
    Die Ausrichtung des Bildes und dessen Belichtung kann man mit gängigen Bildbearbeitungsprogrammen wie zum Beispiel Gimp, oder Paint.NET ändern.
    Wenn es etwas mehr sein sollte kann ich RAWtherapee nur wärmstens empfehlen :).


    Viele Grüße;


    O 303 Fan

    Hochformat, schief, schlechter Bildwinkel und die Fahrzeuge abgeschnitten... kann, oder will man das nicht besser machen :whistling: ?



    Viele 218er, ein Bauzug mit DR 202, eine 245 und mehr in München-Leienfelsstraße!
    Wenn es gefallen hat, würde ich mich über eine positive Bewertung und einen Kommentar unter dem Video freuen :)!
    Viel Spaß beim ansehen!

    Heutzutage findet das leider in anderer Form statt - das Stichwort lautet "Religionskriege" und Meinungsmache zwischen den Simulationen. Da bin ich kein Freund von, mir wäre es lieb, wenn auch auf anderen Plattformen nicht der Stammtisch O-Ton rangiert, sondern sachkundig diskutiert wird.


    Du darfst auch nicht vergessen, dass im Internet der Ton generell teilweise rauer ist, als man das eventuell von verbalen Konversationen gewohnt ist.
    Emotionen, Rhetorik und eigene Strategien in Diskussionen gehören da eben dazu und du kannst nun einmal nicht von jedem diese Fähigkeiten erwarten. Manch einer besitzt eben noch nicht die geistige Reife um schlüssig zu argumentieren und schlägt daher den angesprochenen Stammtisch-O-Ton an...
    Und der Altersdurchschnitt im Bereich der Bussimulation ist jetzt auch nicht gerade so hoch... Selbstreflexion und die Fähigkeit sich gewählt auszudrücken ist da noch nicht bei jedem in jeder Altersstufe ausgeprägt.

    Aber bitte sorgt auch selbst dafür, dass öffentlich der Umgang mit Kritik an LOTUS vernünftig erfolgt. Ich weiß, dass es nicht alle betrifft, aber leider fallen da einige auf Facebook, Chat, Portalen und YouTube gewaltig aus der Reihe, was meiner Meinung nach nicht sein muss


    Ich habe mir die Mühe gemacht und wirklich ALLE Kommentare unter dem Video von Nordrheintvplay durchgelesen und muss sagen, dass die überwiegende Mehrheit vernünftig kommentiert hat. Einige Ausreißer gibt es natürlich immer wieder, aber sind wir mal ehrlich: Wo gibt es die nicht? Eigentlich im Gegenteil, unter den Comments waren auch viele positive Wortmeldungen zu Lotus zu finden :). Also eigentlich kein Grund einen großen Wirbel zu machen, weil "eine Handvoll" User genörgelt und über die Stränge geschlagen haben ;).
    Ihr könnt euch eigentlich für das überwiegend positive Feedback durchaus glücklich schätzen... das ist gerade auf Youtube nicht immer so. Was natürlich in geschlossenen Foren, Facebook und co. läuft, kann ich nicht beurteilen...

    Ich war in Koblenz an beiden Tagen mit eher kurzen Unterbrechungen mit LOTUS beschäftigt - es hat wirklich niemand solche meinungsmachende Kritiken an LOTUS abgelassen, wie man es im Internet lesen kann. Man kann vernünftig (!) über alles reden.


    Dass es Leute gibt, die im Internet gerne mal "meinungsmachende Kritiken" verfassen sollte eigentlich klar sein. Das ist ehrlich gesagt wirklich nichts neues ;). Es verhält sich hier aber wie mit den Mopedfahrern: Es gibt einige wenige, die negativ auffallen... und genau DIE bleiben uns negativ in Erinnerung. Die aller aller meisten Mopedfahrer sind aber vernünftig unterwegs :) ^^. Und genauso ist es mit den Kommentatoren auf Youtube, facebook und wherever.


    Übrigens ein anderes Thema, was mich brennnend interessieren würde: Unterstützt LOTUS denn PBR (Physically Based Rendering)?
    PBR ist vor allem ein wichtiger Baustein, wenn es darum geht, dass Spiegelungen, Lichteffekte und der gleichen richtig dargestellt werden sollen. Beispielsweise weißt jedes Material den Fresnel-Effekt auf, welcher durch "Lichtbrechung im Material" (Anmerkung: Sehr salopp formuliert) zu Stande kommt. Die Unreal Engine und die CryEngine können PBR in vollem Umfang, Blender nur mit separat erstellten Nodes.


    Viele Grüße,


    O 303 Fan


    PS: Sollte der obere Teil nicht passend, oder nicht ok sein, dann löscht ihn einfach raus.

    Ich kann mir jedoch auch vorstellen, dass Splines durchaus zu besserer Performance beitragen können, indem sie mit zunehmender Entfernung vereinfacht werden indem Krümmungen eckiger werden etc., das ist bei Kreuzungsobjekten nicht so leicht möglich.


    Das nennt man auch Level-of-Detail-Stufen. Bei Splines muss man den Code so schlau gestalten, dass der Simulator selbst fähig ist, die Polygone der Splines zu verringern. Bei Objekten, wie Kreuzungen, oder in Blender gebauten Straßen kann man dort die LOD-Stufe ableiten, was deutlich einfacher sein dürfte ;-).

    Es geht natürlich um die Contra-Argumente, die nicht der Realität entsprechen - nicht um alle Gegenargumente oder sachliche Kritik.


    Das liest sich aber in dem von dir verfassten Beitrag ein wenig anders. Du implizierst ja, dass alle Contra-Argumente mit sehr sehr großer Vorsicht zu genießen sind... was ich wiederum für einen falschen Ansatz halte. Wenn sich jemand Mühe beim Verfassen solcher Beiträge gibt, sollte man das auch als Leser erkennen und einordnen können. Den Rest alá Kindergarten-Argumentation kann man dann getrost ignorieren.

    An deiner Stelle würde ich jetzt einmal deine Worte zügeln, Freundchen!


    Meine Worte sind gezügelt, kein Grund gleich bissig zu werden. Das war eine einfache Reihe an Fragen, warum ALLE Contra-Argumente mit aller höchster Vorsicht zu genießen seien...

    Ich lasse mir garantiert von dir nicht vorwerfen, dass ich keine anderen Meinungen akzeptieren würde! Solch einen Unsinn schreiben einige falsche Fünfziger im und um das Forum herum über mich. Das sind aber alles Personen, die ich moderativ reglementiert habe und die mich deshalb nicht leiden können, da ich objektiv entscheide und rational bewerte. Von daher KANN man solche Unterstellungen nicht ernst nehmen.


    Steile These, die du hier aufstellst. Ich sehe nirgendwo einen einzigen Beitrag von mir, wo ich dir direkt, oder indirekt vorwerfe, dass du keine anderen Meinungen akzeptieren würdest. Und nein, du brauchst mich gewiss nicht in einen Sack mit Leuten stecken, welche in Foren über dich herziehen. Welche Gründe hätte ich dazu? Ich schätze deine Moderatorentätigkeit sehr und habe im Grunde genommen auch nichts daran auszusetzen.

    Es kann nicht sein, dass Dinge von Personen kritisiert werden, die nicht einmal den Simulator selbst im Realen betrachtet haben.


    Warum kann es das nicht sein? Natürlich muss man seine Kritik immer mit Belegen ausstaffieren, aber sobald es betrachtbares Material gibt, kann man auch Dinge kritisieren, OHNE jemals den Simulator im Realen betrachtet zu haben. Man muss dann halt abwägen und entscheiden, ob das alles so sinnvoll ist, weil eventuell der Entwicklungsstand usw. viel zu früh ist.

    Aber du musst auch verstehen, dass Kritik sachlich und nachvollziehbar erfolgen muss. Und das tut es auf YouTube und Facebook nicht.


    Ich verstehe das und weiß, wie Kritik auszusehen hat, keine Frage. Gleichwohl kann ich die Pauschale Aussage "Und das tut es auf Youtube und Facebook nicht", nicht nachvollziehen. Man muss hier schon den Einzelfall betrachten und darf nicht alles über einen Kamm scheren. Alles über einen Kamm zu scheren bringt keinen weiter. Wenn nur sachlich unfundierter Plunder kommt führt manchmal auch kein Weg daran vorbei, Stellung zu beziehen und Meinungsmache sachlich nüchtern zu widerlegen.

    Zitat 2: "VR ist ganz nett, betrifft aber denke ich maximal 2-5% der User."
    ---> Ebenfalls Blödsinn. Nach meiner eigenen Standerfahrung sind sehr viele User (über den Daumen gepeilt: mehr als 75 Prozent) scharf auf VR, wollen für VR sparen oder besitzen bereits VR. Viele haben mir in Koblenz gestanden, dass sie in LOTUS einen großen Mehrwert für VR sehen.



    Zitat 5: "[A]lle Simulatoren von Marcel sahen bislang optisch nicht gut aus, also muss auch Lotus eine schwache Grafik haben..."
    ---> Das ist als wissenschaftliche Hypothese formuliert. Wo steckt der Fehler? Ganz klar: Es ist nicht wissenschaftlich, sondern Unfug. Marcel als Person korreliert sicherlich nicht statistisch signifikant negativ mit der Qualität des Spiels. Ich setze diese merkwürdige Argumentationsstruktur gerne für dich fort: "Meine Oma macht den besten Käsekuchen, also ist der als nächster zu backende Käsekuchen auch der beste Käsekuchen!" - "Mein Friseur verschneidet meine Frisur ständig, also wird auch die nächste Frisur nicht okay sein." - "Ältere Menschen sind alle unhöflich - also wird der nächste ältere Herr, auf den ich treffe, auch unfreundlich sein". [Kann man alles nicht falsifizieren und ist nicht allgemeingültig - schließlich liegt das Ergebnis in der Zukunft und ist nicht hinreichend sicher]. Merkste selbst, 'ne? Ziemlicher Blödsinn.


    Zu Zitat 2: Nun, du schreibst ja auch nur eine Schätzung der möglichen Userzahlen, welche mit VR spielen werden. Das ist auch nur eine Prognose, die du hier abgibst. Deine Prognose beruht allerdings auf Erfahrungswerten, während der Kommentator einfach nur in die Luft geschätzt hat. Es bleibt abzuwarten, wie viele Leute wirklich VR benutzen.
    Zu Zitat 5: Musst du nicht weiterführen... ich bin so smart, dass ich dieses komische und haarsträubende Argumentationskonstrukt selbst weiterspinnen kann ;).


    Quote

    Meinung ist persönlich, Kritik ist fundiert und beruht auf nachvollziehbaren Tatsachen.
    Bitte das von mir Geschriebene als kompletten Kontext sehen und sich nicht nur einzelne Sätze rauspicken.


    Keine Sorge Roland, ich lese Beiträge schon ganz.
    Kritik benötigt trotz alle dem immer einen persönlichen Standpunkt/ eigene Meinung. Ohne geht es nicht, da man ohne eigenen Standpunkt / eigene Meinung keine Argumentation anfangen kann. Man muss ja in pro und contra einsortieren können...Was natürlich nicht heißt, dass man alles unbelegt hinknallen kann und dann behauptet, das sei Kritik. In diesem und dem Punkt mit Dauernörglern bin ich voll bei dir.
    Zu dem anderen zitierten Schnipsel kann ich dir nur sagen, dass ich es nicht smart finde, wenn sich Leute die Augen auskratzen... egal welcher Art. Ob das nun die bekannten Religionskriege sind, welcher Sim denn absolut der Beste sei, oder irgendwelche Hetzjagden auf Youtube/ Facebook. Man sollte da einfach mal über den Tellerrand blicken können und nicht starr- und stumpfsinnig einer Meinung/ Ansicht sein. Alles hat seine Pro- und Cons, ob das nun OMSI, Zusi, TrainSim, The BUS oder LOTUS ist. Mit einem Pluralistischen Weltbild lebt es sich schlicht viel einfacher und besser :).
    Und genau auf das Problem bezog sich das Zitat :)


    In diesem Sinne,


    O 303 Fan

    Ich möchte also mit Nachdruck darauf hinweisen, dass die Kontra-Argumente ggü. LOTUS unter dem Video nur mit sehr sehr sehr großer Vorsicht zu genießen sind.


    Warum sind die Contra-Argumente bitte nur mit größter Vorsicht zu genießen? Weil sie von bestimmten Usern kommen? Weil sie nicht der eigenen Weltanschauung entsprechen?
    Wenn die Argumente so schlecht sind, kann man doch sicherlich entsprechend Gegenargumentieren, gell?
    Das Leben ist eben kein Ponyhof und es gibt eben nicht nur Leute, die zu allem "Uii, toll", oder "Ja und Amen!" schreiben...

    Die Sachen auf YT sind Meinungen, keine Kritik. Und Meinung darf jeder haben.


    Jede Kritik entsteht erstmal aus einer Subjektiven Meinung, die dann objektiviert wiedergegeben wird. Wenn einem alles gefällt, hat man auch keinen Grund irgendwas schlecht zu finden...dementsprechend wird man auch nichts kritisieren.
    Den Sachverhalt kann man natürlich auch umdrehen. Sollte die Kritik dann nicht sachlich genug fundiert sein, kann man immer noch nachfragen und versuchen das Gegenüber dazu zu bewegen, mehr in die Tiefe zu gehen.

    von irgendwelchen Hetztiraden (was eh von Unreife zeugt und ein recht kümmerliches Bild auf die entsprechende Person wirft)


    Das zerreden von Meinungen und oder Kritik ist da aber auch nicht viel besser... :whistling:


    Viele Grüße,
    O 303 Fan

    Stimmt, James, der Vollständigkeit halber nenne ich da noch die Baureihe 152 und bedingt auch die 189 .


    Beide Loks sind von Siemens. 189 = ES64F4

    Alle TRAXX Lokomotiven aus der Zeit ähneln sich. Das betrifft die 245, 246, 185, und 186, genauso wie ihre Dieselnden Schwestern.
    Wie du auf die 182 kommst, erschließt sich mir aber grade nicht. Die 182 wird nicht mal vom Bombardier, sondern von Siemens gebaut. Demnach hat sie mit der 145, oder 146 und der TRAXX allgemein mal garnichts zu tun.


    Die BR 245 und 246 sind ja gerade Dieselloks und ähneln sich vom äußerlichen mit 146.2, 185.2 und 186...

    So, die beiden DB-Maschienen sind so gut wie fertig. Die BR 145 daraus abzuleiten war ja kein Ding. Jetzt fehlen nur noch die Metronom-Lackierung der 146 und ein paar kleinere Anpassungen an der Zielanzeige, dann ist das Kapitel abgeschlossen.


    Nur die Loknummer solltest du bei deiner 146 anpassen. BR 146.1 / TRAXX AC1 hatten keine hohen Lüfter mehr, wie einst noch die BR 145/146.0


    Viele Grüße,
    O 303 Fan

    Ich war am 30.6.17 in Paindorf und habe den dortigen Bahnverkehr aufgenommen.
    Neben den alten Garnituren gebildet aus 111 und DBz-Dostos mit Wittenberger, liefen auch die mit TWINDEXX-Wagen. Dazu gab es auch noch einige Schmankerl, wie zum Beispiel einen Wiebe-Bauzug zu sehen.
    Der Haltepunkt Paindorf wurde 2014 modernisiert und wird stündlich von Regionalbahnen der Relation München - Ingolstadt - Treuchlingen bedient.



    Viele Grüße,
    O 303 Fan