Posts by Oldenburger

    Nach fast zwei Tagen durcharbeiten habe ich es tatsächlich geschafft, mein erstes richtiges Objekt fertig zu stellen. Ich muss sagen: Dafür, dass das mein erstes richtiges Objekt ist, bin ich echt zufrieden mit meiner Arbeit. Zwar hatte ich zwischendurch immer wieder Fehler gemacht, die das Ganze in die Länge gezogen haben, aber Dank des Forums bzw. BusfahrerP konnte ich diese innerhalb kürzester Zeit lösen und mein Gebäude fertigstellen. Später kommen dann noch Nachttexturen für die Fenster und verschiedene Texturvarianten des gesamten Gebäudes, seperat zu verbauende Dachfenster sowie evtl. Dachrinnen inkl. Regenrohre dazu. Ich hoffe, dass die Performance unter dem höheren Detailgrad nicht allzu sehr leidet.




    Map: irgendeine spärlich gestaltete Testmap damit das Foto nicht so leer ist (privat)


    Objekt: EFH_1.sco (in Entwicklung, noch privat)

    Alles klar, danke Dir! War tatsächlich auch meine Befürchtung. Wenn man sich gerade mal ein Video für die Objekterstellung angesehen hat, in welchem dann auch alle Texturen aus einer einzelnen Datei stammen, dann fehlen einem in der Tat wichtige Informationen. Zu deinem Tipp mit den Triangualates: Ich glaube, dass das in meinem Fall nicht nötig ist, da jede Fläche durch das Verbindung der umliegenden Linien entstand und weder in Blender, noch in Omsi irgendwelche harten Kanten durch die Beleuchtung zu sehen sind. Außerdem dürfte dadurch doch theoretisch die Performance sinken, da so teilweise die Anzahl der Flächen verdoppelt wird oder hat das darauf keinen Einfluss?

    Moin zusammen! Mittlerweile bin ich eigentlich komplett fertig mit der Modellierung und Texturierung des Gebäudes - zumindest in Blender. In Omsi sieht das Ganze aber anders aus. Das Modell wird korrekt dargestellt und zumindest eine Textur ist auch richtig am Gebäude angebracht, aber leider befindet sich an jeder Stelle des Gebäudes die gleiche Textur.


    Hier ein Bild wie es sein sollte:



    Und hier wie es in Omsi aussieht:


    Danke für die Antwort, hat mir sehr geholfen! Mir ist beim Wechsel in den Objectmode zudem aufgefallen, dass orangefarbene Linien, die sich ja eigentlich am Ende des ausgewählten Objekts befinden, teilweise auch mitten im Objekt sichtbar sind. Ist zwar nur ein Detail, aber ich frage mich, ob das in Omsi später zu weißen flackernden Linien, sprich Meshfehlern führt und wodurch genau das entsteht. (evtl. nicht richtig miteinander verbundene Flächen?)

    Hallo,

    ich befasse sich seit kurzem mit dem Erstellen von 3D-Objekten damit ich diese später auf meinen eigenen Karten verwenden kann und kenne mich bislang nur mit recht wenig Funktionen von Blender aus. Nachdem ich vor kurzer Zeit einen quaderförmigen Pfosten als Ende meiner Betonwand erstellt habe und diesen erfolgreich texturieren konnte, wollte ich mich direkt an ein größeres Objekt, nämlich ein Einfamilienhaus wagen. Grundsätzlich klappt das von der Form her ganz gut - nur scheint Blender einige Faces falsch herum zu generieren, was sich im Programm durch eine ungewöhnliche Licht-/Schattenverteilung bemerkbar macht und die Faces in Omsi selbst an diesen Stellen nur von innen sichtbar sind. Meine Frage wäre also jetzt, weshalb die Faces falsch herum erstellt werden bzw. was dies beeinflusst und wie ich dies in Zukunft verhindern und die Faces im Zweifel "umdrehen" kann.

    Ich freue mich über jede Form von Hilfe.


    Liebe Grüße

    Oldenburger

    Moin!

    Erstmal handelt es sich nicht um ein Objekt, sondern lediglich um eine Textur, also eine Bodenbemalung, weshalb Omsi außer einer weißen Textur keine Probleme machen sollte. Wenn du unbedingt exakt die selbe Textur an dieser Stelle haben willst, was aber keinesfalls nötig ist, bräuchtest Du theoretisch das Wien-AddOn. Du kannst den Dateinamen "va_pflanze2_feld.bmp" aber auch einfach durch eine beliebige andere Feldtextur ersetzen, die sich in deinem Texture-Ordner befindet (dabei auf die korrekte Endung des Dateityps achten). Welche Feldtextur dort eingetragen ist, ist völlig egal - die Textur sollte sich aber eben mit der korrekten Bezeichnung an der angegebenen Stelle befinden. Also nur wegen einer Textur Geld auszugeben lohnt sich überhaupt nicht, alleine weil es im Internet alternativ eine Menge an Gratistexturen legal zum Download gibt.

    Freundliche Grüße

    Oldenburger

    Trägt das Gerät in den Omsi-Einstellungen denn den Namen "Logitech Driving Force GT USB"? Bei mir gab es nämlich nach Installation der Software zweimal das Driving Force GT unter Eingabegeräte zur Auswahl - nur eben einmal mit dem Zusatz "USB". Jedoch funktionierte davon auch nur die Version mit dem Namenszusatz USB. Wenn die Version mit USB auch NACH AKTUALISIEREN der Eingabegeräte beispielsweise nicht angezeigt werden sollte, kann ich Dir auch einfach meine Konfiguration senden. Den Inhalt musst Du einfach unten an die Datei "gamectrler.cfg" unter OMSI 2\Inputs einfügen.

    Moin!

    Ich finde sehr gut, dass Du beispielsweise mit Splines eigene Kreuzungen erstellst und dabei auch auf kleinere Dinge, wie unterschiedliche Dicken bei Straßenmarkierungen, achtest. Auch Dein Linienkonzept gefällt mir und zeigt, dass Du Dir Gedanken dabei gemacht hast.

    Dennoch finde ich die Gestaltung auf einigen Bildern doch noch recht dünn und würde mit der Veröffentlichung von Bildern wirklich warten, bis die entsprechenden Bereiche nahezu fertig gestaltet sind.

    Bei der Gestaltung selbst würde ich vor allem darauf achten, dass keine leeren/nur texturierten Flächen vorhanden sind (Bild 1) und diese beispielsweise mit Objekten aus dem Streetobjects-Ordner oder von O3D dekorieren und zusätzlich Grünflächen/streifen sowie verschiedene, eigene Bodentexturen verwenden (schöne und vor allem scharfe Texturen und gibt es im Internet haufenweise kostenlos und legal auf Seiten wie textures.com - ich hoffe das zählt nicht als Werbung).

    Der Punkt mit den Texturen gilt insbesondere auch für die Splines und kann eine Map mit geringem Aufwand deutlich aufwerten. Der Bahnsteig auf dem dritten Bild hat für meinen Geschmack jedoch eine etwas starke Steigung - am besten also die Segmentlänge strecken oder Stufen einbauen.

    Ich hoffe, Du kannst mit meiner Kritik etwas anfangen und lässt Dich von der Anzahl meiner "Meckereien" nicht unterkriegen.

    Freundliche Grüße

    Oldenburger

    Welchen Wert hast Du für die Größe der Echtzeittexturen in den Omsi-Einstellungen (Grafik erweitert) festgelegt? Bei meiner Grafikkarte (RTX 2060) ist ein höherer Wert als 1024*1024 nicht möglich - dann werden die Spiegel bei mir schwarz.

    Durch das doppelte Drücken der Taste "K" lässt sich die Blockade übrigens schneller aufheben. Ich hatte das beschilderte Problem auch eine ganze Weile lang - wenn auch bei einem Logitech Driving Force GT - und bin es tatsächlich auch irgendwie wieder losgeworden. Ich meine mich zu erinnern, dass ich durch das Verstärken der ForceFeedback-Effekte in den Omsi-Einstellungen das Problem losgeworden bin. Falls es nicht hilft, würde ich den Treiber mal neu installieren und evtl. das Lenkrad in Omsi neu konfigurieren lassen.

    Sofern die Qualität des Bildes nicht dermaßen verändert wurde, sieht das Ganze für mich schon nach einer hohen Unschärfe aus - das solltest Du am besten durch den Vergleich mit YouTube-Videos herausfinden. Ist die Qualität denn schon länger so wie beschrieben oder erst seit Kurzem?